Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Dag0b3rt

Ferrari 360 Preis zieht am Markt an

Empfohlene Beiträge

Dag0b3rt
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

 

ich halte derzeit nach einem 360 Spider Ausschau und habe den Eindruck, dass die inserierten Ferrari 360 Preise gegenüber den letzten beiden Jahren mindestens stabil sind, wenn nicht sogar schon gedreht haben, also wieder nach oben anziehen. Habt Ihr auch den Eindruck oder liegt es vielmehr daran, dass gerade die Einkaufssaison für den Sommer startet und der Preis vom Ferrari 360 steigt? 

 

Viele Grüße, Michael

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F40org
Geschrieben

Gibt ja schon paar Threads dazu.

Schalter kosten bisserl mehr - ansonsten ist es wie überall >>> gute Autos kosten eben etwas mehr.

Gibt ja auch schon genug Leidensgeschichten hier bei CP von Suchenden. Wird nicht immer 1A-Ware angeboten, um es mal vorsichtig zu formulieren.

Dag0b3rt
Geschrieben

Danke für die Antwort, aber die Abstände zwischen Schalter und F1 meine ich nicht - mir geht es um das allgemeine Preisniveau.

 

Ein guter F1 Spider mit Wartungshistorie und ~40tkm war m.E. vor 1-2 Jahren für 65T€ zu haben - oder habe ich das falsch in Erinnerung? - heute scheinen sie bei 75T€ zu liegen.

Irix
Geschrieben

Nein, deine Erinnerung trügt dich nicht und der aufgerufene Ferrari 360 Preis ist heute hoeher als vor 2 Jahren. Ob das gerechtfertig ist bei Autos welche immer Aelter werden und von denen ueber 16000 gebaut worden sind ist es in meine Augen muessig zu diskutieren. Wie oben schon erwaehnt gibts dazu an anderer Stelle schon Threads in leidlicher Anzahl.

 

Was 360er Spider BJ 2001 und juenger angeht so waren es auf mobile.de vor 2 Jahren 55-62 Angebote und heute sind es 28-35. Es soll hier nur als Tendenz herhalten.

 

Da du dich ja scheinbar fuer ein Modell interessiert was seine Jahre auf der Insel verbracht hat so gibts in meinen Augen unter http://aldousvoice.com/2016/02/01/ferrari-360-market-watch-february-2016/ eine gute Quelle was das Preisgefuege dort angeht. Der Gute beschreibt seit Jahren sein Leben mit  seinem 360 welche er wegen Unfall unlaengst gegen einen 430er tauschte und pflegt den Preisindex von gebrauchten seit knapp 3 Jahren.

 

Gruss
Joerg

Gast jauno
Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Stunden schrieb Irix:

Da du dich ja scheinbar fuer ein Modell interessiert was seine Jahre auf der Insel verbracht hat so gibts in meinen Augen unter http://aldousvoice.com/2016/02/01/ferrari-360-market-watch-february-2016/ eine gute Quelle was das Preisgefuege dort angeht. Der Gute beschreibt seit Jahren sein Leben mit  seinem 360 welche er wegen Unfall unlaengst gegen einen 430er tauschte und pflegt den Preisindex von gebrauchten seit knapp 3 Jahren.

Jedenfalls scheint der Gute dort was von Statistik zu verstehen. Wenn die Datenbasis gut ist müssten die Aussagen imho valide sein. Fragt sich nur, ob die Evaluation von der Insel auf den Kontinnet 1:1 übertragbar ist.

bearbeitet von jauno
Spyderman
Geschrieben

Interessant, dass sogar der 360 vom derzeitigen "Boom" profitiert. Habe mich vor 2 Jahren mal dafür interessiert und stelle auch fest, dass die Preise zumindest nicht gesunken sind. Teurer finde ich sie zwar nicht, aber es kann natürlich auch sein, dass die "weniger guten" jetzt den Preis der früheren guten Fahrzeuge vertreten.

OlliSLS82
Geschrieben

Ein guter 360 als Coupe und mit gefragterer Frabe, also rot und schwarz, kostet mal entspannt 62.000+

Ein guter Spider liegt ab 75.000 aufwärts.

Wenn du einen HS willst reden wir über 75000 bis hin zu knapp 90000 bis fast 100000 für ein Spider.

 

Also aus meiner Sicht hat der 360 gut angezogen. Aber ist auch ein gutes Auto. Wartung ist okay, Sound ist cool, fährt gut und hab wenig technische und elektronische Macken.

Kurt_Kroemer
Geschrieben (bearbeitet)

In Zeiten, in denen für einen erfüllten Traum keine oder nur noch geringste Zinsen zu

zahlen sind, würde es mich wundern, wenn die Nachfrage nicht stiege

Wer vor 10 Jahren noch 8 - 10 % Zinsen berappt hätte, und deswegen gezögert hat,

der kann heute unbetrübt zuschlagen; geliehenes Geld kostet fast nichts mehr.

Und da Geld abseits der Spekulation auch keine Zinsen mehr einbringt, ist die Schere fast zur Gänze geschlossen.

Es wäre es geradezu verwunderlich, wenn solche "Männerträume" nicht einer gesteigerten Nachfrage unterlägen, und somit mindestens preisstabil blieben.

Hier und da kommt es wohl auch schon einmal vor, das sich jemand mit Blick durch die

rosa Brille überhebt, aber selbst dann ist es qua Notverkauf nicht teurer als vor 10 Jahren

-wenn es gut gegangen wäre.

Man kann die ersparten Zinsen immer noch gegen den Notabschlag rechnen.

Und genau das ist es auch, was unsere aktuelle "Geldpolitik" will:

Es soll ALLES in den Konsum gedrückt werden.

Nur so funktioniert unsere derzeitige Wirtschaft; kein Gedanke an die Zukunft.

 

Grüße

 

Kurt

 

bearbeitet von Kurt_Kroemer
Dag0b3rt
Geschrieben

Wenn die Zahlen aus England übertragbar sind und nicht nur aus der vergleichsweise geringen Anzahl von Rechtslenkern resultieren, wie verhält es sich dann wohl mit dem F430? Da scheint mir zumindest keine Preissteigerung stattzufinden oder täusche ich mich da?

 

My 2 Cents: Bei gleichem Preis würde ich den F430 nur wegen der Seitenairbags und ESP in Betracht ziehen. Beim Design & Emotion liegt der 360 für mich klar vorne. Und auf solche Sicherheitsfeatures achtet kaum einer beim Wochenendauto-Kauf. Ich könnte es nachvollziehen, wenn der 360 eines Tages den F430 überholt.

OlliSLS82
Geschrieben

Also schau mal nach einem guten 430 Spider. Da solltest du auch mal entspannt 100.000 Euro locker machen können.

Bei den Coupes sehe ich das ähnlich. Gute Ausstattung, seriöse Historie und gute Farbkombi, da geht auch nichts wirklich unter 85.000.

 

Meine persönliche Meinung ist, dass mir der F430 vom Design besser gefällt, weil etwas agressiver und er geht halt eine ganze Ecke besser als der 360. Bei einem Spider wäre mir das allerdings nicht ganz so wichtig. Schnell sind ja beide.

Caremotion
Geschrieben
vor 30 Minuten schrieb OlliSLS82:

Also schau mal nach einem guten 430 Spider. Da solltest du auch mal entspannt 100.000 Euro locker machen können.

Bei den Coupes sehe ich das ähnlich. Gute Ausstattung, seriöse Historie und gute Farbkombi, da geht auch nichts wirklich unter 85.000.

 

Meine persönliche Meinung ist, dass mir der F430 vom Design besser gefällt, weil etwas agressiver und er geht halt eine ganze Ecke besser als der 360. Bei einem Spider wäre mir das allerdings nicht ganz so wichtig. Schnell sind ja beide.

Welcher schöner ist, ist eine Frage des Geschmackes. Ich für meinen Teil drehe mich für einen F430 nicht um...alleine weil ich den Sound im Gegensatz zu einem F360 recht langweillig finde. Kann auch sein, das ich zu verwöhnt bin. 

 

Die Preisentwicklung kann man auf jeden Fall annehmen, aber vorallem die Preise auf Mobile.de und vergleichbaren Internetseiten kann man(n) vergessen. Eine Wertsteigerung hat der F360 erfahren, aber vor allem die Fahrzeuge mit der Handschaltung sind wirklich interessant.

Dag0b3rt
Geschrieben (bearbeitet)

Es scheinen sich auch einige Käufer nach dem F430 nicht mehr umzudrehen. Auf der Suche nach meiner Wunschkonfiguration (rot/beige/oberes Armaturenbrett schwarz) tauchen zwischen den 360ern immer mehr F430 in der gleichen Preisrange auf.

 

Zwei Beispiele: 

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=218272996

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=221216216

 

Bei Verzichte auf beiges Leder, erhält man derzeit einen 4-6 Jahre jüngeren F430 zum gleichen Preis. Bei nahezu gleichem Preis wäre es ja gerade zu bekloppt, stattdessen ein 4-6 Jahre älteres Auto ohne ESP und Seitenairbags zu kaufen... Aber so ist es halt mir Young- und Oldtimern, da zählen andere Werte...

bearbeitet von Dag0b3rt
Gast jauno
Geschrieben (bearbeitet)

Habe mal heute mal interessehalber die aktuellen Angebote von Mobile gesichtet:

 

billigster 360 Modena: knapp unter 50.000 € - 1999 - F1 - silber - Holland - Privatanbeiter - 75.000 km

billigster rosso corsa 360 Modena: 55.000 € - 2002 - F1 - rosso corsa - 100.000 km Frankreich - Händler

billigster 360 Spider: 60.000 € - 2003 - 100.000 km - F1  - rosso corsa - Belgien - Händler

 

Zum Vergleich:

Mein 360 Spider gekauft 2013 vom Händler in D:

Bj 2002, 55.000 km, F1, rosso corsa, Angebotspreis ca 55.000 €

bearbeitet von jauno
JaHaHe
Geschrieben
Am 11.2.2016 at 23:24 schrieb Dag0b3rt:

älteres Auto ohne ESP und Seitenairbags

Dabei sind diese älteren Autos ohne ESP und Seitenairbags meist am teuersten, wenn man noch ein wenig weiter zurück blickt. 

Lars T.
Geschrieben

Demnächst wird wohl noch ein 360 auf dem Markt kommen, denn ich möchte meinen verkaufen und zu Porsche wechseln (schon immer auch eine Liebe von mir). Ich bin mir allerdings noch nicht sicher, ob ich das privat, oder über einen Händler machen werde. Hat hier jemand vielleicht mit einem Kommissionsverkauf gute Erfahrungen mit einem Händler in oder in Umgebung München gemacht? Was für eine Kommission wäre denn in etwa üblich?

 

Mein Auto ist ein 360 Modena mit Handschaltung, Rosso Corsa/schwarz, ich bin der zweite Besitzer, alle Wartungen beim Ferrari Vertragshändler gemacht, neu ausgeliefert über Ulrich Frankfurt, etwa 75.000 km, das Auto wurde vor meinem Kauf bei Ulrich in deren Auftrag komplett neu lackiert, wegen tiefen Kratzern. Große Wartung mit ZR in Juni 2015 bei Saggio gemacht, inkl. neue Bremsen vorne. Was meint ihr, wäre da ein realistischer Preis? Meine eigene Einschätzung wäre €65-70.000, aber höre gerne eure Meinung dazu.

 

Danke und ciao,

Lars

 

 

Dag0b3rt
Geschrieben
Am 8. März 2016 at 20:29 schrieb JaHaHe:

Dabei sind diese älteren Autos ohne ESP und Seitenairbags meist am teuersten, wenn man noch ein wenig weiter zurück blickt. 

Korrekt, allerdings steige ich für meinen Teil gesprochen ab einem gewissen Preislevel bei der 360er Suche aus und bei den 430igern ein. So schlimm ist ein 430 nun auch nicht ;-)

355GTS
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Dag0b3rt:

Korrekt, allerdings steige ich für meinen Teil gesprochen ab einem gewissen Preislevel bei der 360er Suche aus und bei den 430igern ein. So schlimm ist ein 430 nun auch nicht ;-)

 die 430 ziehen ja tendenziell auch an .......

 

barney five
Geschrieben (bearbeitet)
vor 26 Minuten schrieb 355GTS:

 die 430 ziehen ja tendenziell auch an .......

 

eigentlich durch die Bank fast alle Sportwagen.

 

Das Geld sitzt bei vielen Leuten momentan (verständlicherweise) sehr locker und wird vermehrt in Sachwerte investiert.

 

Auch glaube ich den ständigen Unkenrufen selbsternannter Spezialisten nicht, das die ganzen hohen Preise nicht gezahlt würden. Bei einigen extrem überteuerten "Fantasiepreis" Ausreißern trifft dies sicherlich zu, aber insgesamt gehts langsam aber stetig weiter nach oben.

Günstig zu haben sind lediglich noch Exemplare mit sehr hohen KM Leistungen, oder Fahrzeuge in welche man direkt nach Kauf gleich nochmal min. 10.000€ stecken muss...

bearbeitet von barney five
Dag0b3rt
Geschrieben

Bei dem 430 ist mir jetzt noch kein saisonbereinigter Preisanstieg aufgefallen. *kopfkratz* Apropos Saisonpreise: Mal sehen, wie die Marktlage sich im Spätsommer/Herbst 2016 verhält. Da wird es nach meiner Glaskugel vermutlich spürbar wieder nach unten gehen.

 

Zumal: Die 360er Besitzer dürften demnächst immer häufiger vor Investitionen stehen, die man nicht alle Tage, sondern eher 1-2x je Autoleben alle 10-20 Jahre machen darf (Fahrwerk, Motorrevision, etc.).

WI-TR512
Geschrieben

Hallo an alle Mitleser,

das ist die ganz persönliche Einschätzung vom User DagOb3rt.

 

Der guten Ordnung halber!

 

smile

image.png

Gast jauno
Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Stunden schrieb Lars T.:

Mein Auto ist ein 360 Modena mit Handschaltung, Rosso Corsa/schwarz, ich bin der zweite Besitzer, alle Wartungen beim Ferrari Vertragshändler gemacht, neu ausgeliefert über Ulrich Frankfurt, etwa 75.000 km, das Auto wurde vor meinem Kauf bei Ulrich in deren Auftrag komplett neu lackiert, wegen tiefen Kratzern. Große Wartung mit ZR in Juni 2015 bei Saggio gemacht, inkl. neue Bremsen vorne. Was meint ihr, wäre da ein realistischer Preis? Meine eigene Einschätzung wäre €65-70.000, aber höre gerne eure Meinung dazu.

Ich würde ihn ruhig höher ansetzen. So bei 70 - 75.000 €. Handschalter sind sehr gesucht und die Preise liegen deutlich über denen der F1-Schalter. Ein Bekannter von mir hat seinen 355er mit fälligem Zahnriemen (da muss noch der gesamte Motor raus!) für 85.000 € verkauft.

bearbeitet von jauno
MUC3200GT
Geschrieben (bearbeitet)
vor 51 Minuten schrieb WI-TR512:

Hallo an alle Mitleser,

das ist die ganz persönliche Einschätzung vom User DagOb3rt.

 

Der guten Ordnung halber!

das wäre doch eine gute Idee das in Zukunft bei jedem Post hinzuzufügen, das es sich bei Meinungsäusserungen oder Aussagen die sich auf die Zukunft beziehen es sich um die perönliche Einschätzung des Posters handelt . Also in etwa so

 

Vorausschauende Aussagen:
Dieser post enthält vorausschauende Aussagen zu meiner aktuellen Einschätzung künftiger Vorgänge. Wörter wie »antizipieren«, »annehmen«, »glauben«, »einschätzen«, »erwarten«, »beabsichtigen«, »können/könnten«, »planen«, »projizieren«, »sollten« und ähnliche Begriffe kennzeichnen solche vorausschauenden Aussagen.Diese Aussagen sind einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten unterworfen. ...

 

 

Darüberhinaus würde ich Sache mit den "Altersreperaturen" durchaus valide finden. Auch die ganzen Kühlwasser und Benzinschläuche sind irgendwann "gar und was die Steuergeräte so nach 20 Jahren machen ist in meinen Augen auch noch nicht heraus. Die Relaisautogeneration ist da m.E. noch Pflegeleicht, aber mit den ECUs wird das noch mal spannend

 

bearbeitet von MUC3200GT
Gast jauno
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb MUC3200GT:

Darüberhinaus würde ich Sache mit den "Altersreperaturen" durchaus valide finden. Auch die ganzen Kühlwasser und Benzinschläuche sind irgendwann "gar und was die Steuergeräte so nach 20 Jahren machen ist in meinen Augen auch noch nicht heraus. Die Relaisautogeneration ist da m.E. noch Pflegeleicht, aber mit den ECUs wird das noch mal spannend

Meinst du damit, dass unsere heutigen digital hochgezüchteten Fahrgeräte niemals Oldtimer werden können, weil die irgendwann schalppmachenden Platinen irgendwelcher Steuregeräte einfach nicht mehr ersetzbar weil nicht mehr produzierbar sind?

MUC3200GT
Geschrieben (bearbeitet)
vor 36 Minuten schrieb jauno:

Meinst du damit, dass unsere heutigen digital hochgezüchteten Fahrgeräte niemals Oldtimer werden können, weil die irgendwann schalppmachenden Platinen irgendwelcher Steuregeräte einfach nicht mehr ersetzbar weil nicht mehr produzierbar sind?

zumindest wird es erheblich schwieriger diese zu reparieren. Trockene Elkos lassen sich reletiv leicht ersetzen - zumindest wenn die ECU nicht komplett vergossen ist. Steuergeräte gibt es teilweise auch noch vom Hersteller, meistens recht teuer aber die sind obwohl neu, dann bereits genau so alt und trockene oder Lagerung unter Schutzatmosphäre hilft nur bedingt gegen die Alterung . Gegen (günstigere) gebrauchte tauschen klappt auch nicht immer weil z:b. bei neueren Fahrzeugen die ECU sich bei der Wegfahrsperre autentifizieren muss, Plug and play geht dann nur mit fabrikfrischen.

 

Wobei ich gerade gesehen habe, daß beim 360 die ca 25 Varianten der Motor ECU ja mit ca 1200€ quasi noch ein Schnäpchen sind, für den Maserati 3200 liegt sie bei bereits bei ca. ca 2000€.

 

Evtl. gibts in ein paar jahren auch Anbieter die eine universal ECU haben die dann für den Fahrzeugtyp anlernbar ist oder das passende Programm mitbringt. Ist halt die Frage wie das dann Homologiert wird.

 

Also für unmöglich halte ich das nicht das die digitalen Fahrzeuge Oldtimer werden, aber ein /8 hat 5 Relais, die sich zur Not (fals Bosch oder Mercedes oder der Schrottplatz oder ebay keine mehr liefert) mit aktuellen KFZ Relais in die originalen Hülsen ersetzen lassen. aber bei der jetztigen Generation wenn sich dann nach 20 Jahren von den 20 Steuergeräten jedes Jahr eines verabscheidet macht das keinen Spass mehr.

 

Hier ist auch mal eine Meinung dazu, die im Prinzip in eien ähnliche Richtung geht. Es sind dann zur instandhaltung von Oldtimern nicht mehr nur Karossierbauer und Motorexperten gefragt, sondern Elektroniker und Computerexperten

bearbeitet von MUC3200GT
Dag0b3rt
Geschrieben
vor 23 Stunden schrieb Dag0b3rt:

 ... Da wird es nach meiner Glaskugel vermutlich spürbar wieder nach unten gehen. ...

Ich geb´s zu, WI-TR512 hat mich erwischt:

vor 19 Stunden schrieb WI-TR512:

Hallo an alle Mitleser,

das ist die ganz persönliche Einschätzung vom User DagOb3rt.

 

Der guten Ordnung halber!

:goodposting:Meine Glaskugel ist ein Nachbau ohne CE-Kennung und hat somit vielleicht nicht die gleiche Prognosequalität handelsüblicher EU-Glaskugeln :D 

 

Apropos Nachbauten und Qualität: Wenn die Versorgungslage von Ersatz ECUs/Steuergeräten eng wird und es ggf. nur einen Anbieter geben sollte, der die Dinger zuverlässig nachbaut, geht es schnell in Richtung Monopolpreise - zudem dürfte die Nachfrage eh ziemlich preisunelastisch sein. Will heißen: Wer gibt seinen ansonsten intakten 360 schon ab, nur weil eine ECU defekt ist und die neue nun auf einmal 5K statt wie bisher 1,5K kostet? Selbst wenn es einen günstigeren 1K Fernost-Nachbau geben sollte, werden die wenigsten ihre 8 Töpfe für eine Ersparnis von 4K riskieren. Dieses Kostenrisiko (2x 5K) wird sich dann recht schnell auf die Marktpreise niederschlagen, da die Informationstransparenz bei Ferraris/derartigen Sportwagen vor dem Kauf tendenziell recht hoch ist (wer kauft einen Ferrari schon spontan im Vorbeigehen?)

 

Der Ordnung halber: Dies ist meine Meinung/Prognose auf Grundlage o.g. Glaskugel :wink:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
      meine Tachobeleuchtung hat plötzlich den Geist aufgegeben. Sicherungen kontrolliert alle ok . Da es sich wohl um Plasmascheiben bei der Beleuchtung handelt ist eine Reparatur nicht ganz einfach.
      Hat jemand diese Problem gelöst, kennt eine seriöse Firma in Deutschland die so etwas reparieren kann.
      Für andere Lösungsvorschläge bin ich offen .
      Die Idee im Dunkeln nicht zu fahren hatte ich schon .😂😂😂
      Grüße aus dem Ruhrpott 
      Thomas 
    • Hallo,
       
      wie vorgenannt: VA Bremse entlüften geht nicht. Weder klassisch mit der zwei-Mann Methode "Pumpen",
      noch mit 2 bar Druck auf dem Bremsfl. Ausgleichsbehälter. Es kommt einfach kein Tropen raus.
       
      Wenn das ggf. nur Ferrari machen kann, gibt es einen Trick, wie man ggf die ABS Ventile öffnen kann durch brücken von Leitungen?
       
      Lauch X431 - kann das Diagnosegerät den 360 auslesen und Aktoren ansteuern ?
    • Hallo zusammen 
       
      Hatte die letzten Wochen ein ratterndes Geräusch bei 4000 Umdrehungen. Alles getauscht radlager, antriebswellen und so weiter. egal
       
      Habe dann zufällig gesehen das der Riemen auf der fahrerseite sehr viel aus der Reihe läuft. Konnte man dann auch in der Verkleidung sehen wo er geschliffen hatte.
      Habe jetzt drei weitere spanner getestet die ich noch hatte von meinen reservemotoren. 
      Immer wieder verändert sich dieser 2,3mm Spalt.
      Jetzt beim letzten spanner der von einem 6000km Motor ist war alles gut aber nach dem testlauf gerade eben liegt der spanner jetzt komplett auf. kein Spalt mehr.
       
      Bin ich zu blöd das einzustellen oder gibt es noch etwas an das ich nicht gedacht habe.die Spannung verändert sich bei jeder Umdrehungen. 
      Riemen letztes Jahr neu mit rollen. 1000 km gefahren. 
       
      Danke für jeden Tip 
    • Hallo zusammen

      Wie ist es eigentlich mit der Wertsteigerung vom F360? Ich meine den CS ist klar dass diese Tendenz steigend ist aber beim normalem? Ich meine diese Fahrzeuge sind ja mittlerweile auch schon 10 jährig und mehr.
      Was denkt ihr? Werden die Preise für dieses Modell steigend sein?

      Grüsse
      La Bestia
    • Moin Moin,
       
      ich hab mal ne Frage an die Community :
      Beim Auslesen des Kupplungsverschleisses bekommt man ja eine Prozentzahl angezeigt. Ich habe schon öfter gehört, das dieser Wert nur theoretisch sein soll und errechnet wird aus Parametern wie Km, etc. Meine Werkstatt sagt aber, die Kupplung hat einen Sensor, die den Abstand zwischen der Kupplung selbst und sonstwas Misst und dieser Wert angezeigt wird. Also nix mit Theorie, sondern gemessen. Und ich glaube ihm das absolut, er ist ein absoluter Spezialist in Sachen Ferrari!
       
      Was meint Ihr?

×
×
  • Neu erstellen...