Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Thrawn

Chris Harris - LaFerrari vs Porsche 918 vs McLaren P1

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
OlliSLS82
Geschrieben

Monster Video!

Echt klasse und trotz das der McLaren, der einzige wirkliche Rennwagen ist (krass wie der Funken schlägt), würde ich den Ferrari nehmen, einfach ein klasse Teil :-)

jo.e
Geschrieben

Was mir auf den schnellen Runden (Onboard) auffällt:

Der Porsche fährt kaum mit quietschenden Reifen und lenkt nahezu perfekt ein. Der Ferrari scheint die Reifen relativ stark zu strapazieren und in einigen Kurven hat man den Eindruck von Untersteuern. Außerdem trifft er meiner Meinung nach mit dem Auto nicht in jeder Kurve die Ideallinie. Der McLaren ist vom Reifenquietschen und einlenken irgendwie in der Mitte von Ferrari und Porsche. Er hat am stärksten mit Übersteuern am Kurvenausgang zu kämpfen. Man muss auch sagen, dass vor allem beim Ferrari in der letzten Kurve mehr möglich gewesen wäre und der Platz nicht 100%ig genutzt wurde, was Schwung auf die lange Gerade nimmt. Das kann dann schnell mal 4 oder 5 Zehntel ausmachen. Ich sehe also die Zeitdifferenz zwischen Porsche und Ferrari nicht als Manko. Generell scheint der Ferrari auf so einer kurvenreichen Strecke am schwersten beherrschbar zu sein, bzw. am schwersten eine schnelle Runde hin zu bekommen. Porsche und McLaren wirken auf mich auch kompakter und mehr für die Rennstrecke gebaut. Das sind alles nur meine Eindrücke, also keine richtige Wertung. 8-) 

OlliSLS82
Geschrieben

Mir fiel auch auf, das der Ferrari wohl das Auto ist, dass am anspruchsvollsten zu fahren ist.
Scheint teilweise sehr unruhig im Video und ja der größte ist er auch. Aber auch geil :D

Caremotion
Geschrieben

Man muss halt sagen, dass es sehr auf die Strecke ankommt. Der Mclaren war meiner Meinung nach einfach viel zu Tief bzw der Federweg / Federrate zu hoch war. 

Gast amc
Geschrieben

Was man glaube ich festhalten kann:

1) Der Porsche ist anders als damals gedacht und geunkt wurde nicht in einer anderen Liga (außer preislich), sondern kann voll mithalten. Es geht wenn dann um die Frage welches der Fahrzeuge auf welcher Strecke die Nase vorn hat.

2) Die Performanceunterschiede zwischen den Wagen auf einem Track sind so klein, daß unterhalb von Profirennfahrern tatsächliche Performanceunterschiede eher durch unterschiedlich einfache Fahrbarkeit entstehen.

3) Alle drei Hersteller hatten vollständiges Vertrauen darin, daß Chris Harris einheitlich nahe an das Leistungslimit der Fahrzeuge herankommt, sonst hätten sie nicht mitgemacht.

SManuel
Geschrieben

Interessant, vorgabe 1:56 / 64 gilt zu bezwingen.

 

Porsche  1:53 / 98

Ferrari     1:54 / 25

MC          1:53 / 64

 

Warum hat man sich jetzt dazu doch Entschieden, bei TOP Gear hat man das Verboten.

 

OlliSLS82
Geschrieben

Harris macht das objektiver, Top Gear macht das absichtlich teilweise sehr subjektiv.

Thrawn
Geschrieben

Der Porsche kann tatsächlich mithalten, auf dem Laguna Seca Raceway lag er vor dem P1 und auch beim "Hyper 5" -Vergleich hat er gewonnen. *Hut ab.

Gast amc
Geschrieben

Noch eines kann man festhalten:

 

4) Wenn es dazu käme, daß der Stig alle 3 Fahrzeuge auf dem TopGear-Track fahren dürfte, bestünde eine gute Chance auf erhebliche Erheiterung. Außer für Jennifer Clarkson natürlich.

Caremotion
Geschrieben
Am 20.11.2015, 16:35:04 , Thrawn schrieb:

Der Porsche kann tatsächlich mithalten, auf dem Laguna Seca Raceway lag er vor dem P1 und auch beim "Hyper 5" -Vergleich hat er gewonnen. *Hut ab.

 

Porsche hat einen guten Job gemacht. Allerdings speziell das Hyper 5 Video ist geil gemacht, aber Vergleichstechnisch "bescheiden"

 

Chris Harris ist ein genialer Fahrer und hat sehr objektiv meiner Meinung nach. 

 

 

JoeFerrari
Geschrieben

Toller Film. habe zwar nicht alles verstanden, aber dafür entschädigen die Aufnahmen.

Eno
Geschrieben

Tolles Video, gewohnt hohe Qualität, ich schaue Chris Harris ebenfalls sehr gern zu.

Was mir aufgefallen ist, war dass Tiff Needell im Ferrari sehr gestresst aussah und richtig gearbeitet hat - bei Chris Harris sah das alles entspannt und leicht aus ;)

 

Gruß
Eno.

Kampfkeks911
Geschrieben
Am 20.11.2015, 11:22:22 , Caremotion sagte:

Man muss halt sagen, dass es sehr auf die Strecke ankommt. Der Mclaren war meiner Meinung nach einfach viel zu Tief bzw der Federweg / Federrate zu hoch war. 

Du musst es ja wissen.... 

Caremotion
Geschrieben
vor 3 Stunden, Kampfkeks911 sagte:

Du musst es ja wissen.... 

Haben den alle Winterdepressionen? :D Schau dir an gewissen Stellen mal an wie hart das Fahrzeug aufsetzt.. und dann vergleich es mit den anderen. Punkt. 

tollewurst
Geschrieben

Das kann aber auch notwendig sein da man sonst aerodynamisch Nachteile hat. Dazu sind die Autos heute etwas zu komplex um das mal eben von außen zu beurteilen. Das geht nur wenn man die Autos auch vom Fahrverhalten her kennt.

 

 

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...