Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Ferrari-V8

Diverse technische Fragen rund um 348/Mondial t

Empfohlene Beiträge

Ferrari-V8
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Alex

es dürfte sich in etwa um das selbe Problem handeln, das ich bei meinem 348er auch schon hatte.

Im Thread technische Probleme beim 348 findest du ab Beitrag 509 abwärts einige Hinweise dazu.

Fahren kann man ohne Tacho schon, nur sollte man dies nicht unbedingt. Bis in die Werkstatt ist es sicher ok. Aber immer schön aufpassen, dass Du nicht zu schnell bist. Wenn man zu lange ohne Tacho fährt, wirft das sonst einen sehr seltsamen Blick auf die Kilometer des Autos.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
buschi
Geschrieben

Fahren kann man ohne Tacho schon, nur sollte man dies nicht unbedingt. Bis in die Werkstatt ist es sicher ok. Aber immer schön aufpassen, dass Du nicht zu schnell bist. Wenn man zu lange ohne Tacho fährt, wirft das sonst einen sehr seltsamen Blick auf die Kilometer des Autos.

Nee,

will auch gar nicht groß mit def. Tacho rum fahren; ging mir nur drum, ob das Motorsteuergerät das Tachosignal für irgendwas benötigt....

Aber geht das Ding nun wirklich schwarz/weiß kaputt, oder deutet das eher auf was anderes hin?

Sind 348 und 308 in diesem Falle vergleichbar?

Ich mein wg. längs und quer Motor....

Irgendwer Erfahrung am 308er damit???

Gruß,

Alex.

tuscani
Geschrieben

Hallo an alle...

habe bei meinen 348 den Zahnriemen getausch, und seitdem leuchtet die ABS-Lampe.

Weiss jemand was da sein könnte???

Hat irgendwer einen Schaltplan für den 348??

Dank im vorraus!!!!!

GeorgW
Geschrieben

Hallo,

wenn es direkt mit dem ZR-Wechsel zusammenhängt dann wird es wohl die Leitung zu den hinteren ABS-Sensoren sein.

Gruß, Georg

Tom dial
Geschrieben

Hi!

Ich habe hier mal einen Link zum Werkstatthandbuch des 348 vergraben. Umsonst, gratis, geschenkt.

Ich versuche den mal wieder zu finden...

Allerdings ist die ABS Installation im Heck so überschaubar, da sollte man alle Kabel prüfen können.

Außerdem reagiert es auf schlechtes Entlüften allergisch.

Gruß!

BrunoI
Geschrieben
Hallo an alle...

habe bei meinen 348 den Zahnriemen getausch, und seitdem leuchtet die ABS-Lampe.

Weiss jemand was da sein könnte???

Hat irgendwer einen Schaltplan für den 348??

Dank im vorraus!!!!!

Hast Du schon den Fehlerspeicher "ausgeblinkt" ? Ich tippe auch auf einen Radsensor, sonst ist hinten ja nichts (elektrisches) vom ABS.

Gruß,

Bruno

Gast rote-göttin
Geschrieben

heute, bei diesen extremen Außentemperaturen und nach ca 200km fahrt, ging die Öl- bzw Wassertemp. nicht über 100°C (laut der Anzeigen) nicht hinaus!

ist das normal?

Gruss Michael

buschi
Geschrieben

Welche denn nun???

Öl: sollte deutlich über 100°C gehen,

Wasser: sollte drunter bleiben

Gruß,

Al.

Holgi348ts
Geschrieben

Sind doch mehrere Faktoren, die die ÖltemperaturANZEIGE beeinflussen: Eigentliche Öltemperatur im Motor (je nach Last und Drehzahl), anströmende Luft auf den Ölkühler (Geschwindigkeit) sowie der Lüfter, der sich ab einer bestimmten Temperatur zuschaltet.

Beim 348er geht bei flotter High-Speed-Fahrt auf der Autobahn locker Richtung ca. 105-110 Grad, vollkommen o.k., vorausgesetzt, man fährt das richtige Öl und wechselt ab und zu mal...X-)

Grüße

Holgi.

Tom dial
Geschrieben

Jetzt bin ich verwirrt:

Wieso Öl wechseln?

Haben die keine lebenslange Ölfüllung wie meine VW´s?

Ich dachte... Es hält doch 348 Monate oder mindestens 29 Jahre, je nachdem was zuerst kommt!

Gruß!

348Fanatic
Geschrieben

Hallo,

Ferrari führt als geeigentes Messinstrument immer wieder die Messuhr der Firma Staeger als geeignetes Messmittel an, um die unterschiedlichen Riemenspannungen kontrollierend zu messen.

Hat irgend jemand eine konkrete Adresse wie oder wo dieses Instrument zu beschaffen sein könnte?

Jegliche Recherchen sind bislang erfolglos geblieben!

Vielleicht verfügt ja auch irgendwer über Hinweise eines alternativen Messmittels??? Die Angabe des Wertes (140-160) allein, d.h. ohne Maßeinheit in der Reparaturanleitung ist ja auch nicht gerade aussagekräftig.

Bin für zweckdienliche Hinweise jeder Art dankbar.

kkswiss
Geschrieben

Die Masseinheit sind Herz.

Gemessen werden sie z. B. mit Conti Link

michael308
Geschrieben
Die Masseinheit sind Herz.

Gemessen werden sie z. B. mit Conti Link

Wahnsinn,

leider kenne ich nur keine Werkstatt die solch ein Instrument verwendet.......................ist aber cool:wink:

Gruß

Michael

SManuel
Geschrieben

Wie hoch dreht der 348 F. bzw was ist die Höchst U/min.

Gast Peter_Pan_
Geschrieben
Wie hoch dreht der 348 F. bzw was ist die Höchst U/min.

Du hast dir doch nach eigenem Bekunden selbst einen 348 gekauft; der sollte Ende Februar bei dir auf dem Hof stehen.

Dann nimm doch jetzt halt mal das Betriebshandbuch und schau selbst nach.

SManuel
Geschrieben

Werde in Zukunft nixmehr erfragen wenn nur noch solche oder anderweitige antworten kommen.

Gast Peter_Pan_
Geschrieben
Werde in Zukunft nixmehr erfragen wenn nur noch solche oder anderweitige antworten kommen.

Technisches Handbuch, Seite B4, Allgemeine Angaben, max. Drehzahl: 7400 U/Min.

So, und nu' bring doch endlich mal Bilder von deinem 348. :-))!

SManuel
Geschrieben

Kann mir jemand sagen ob die Bremsscheiben vorne und hinten vom 512 TR am 348 passt ??

 

snoppy
Geschrieben

Hallo Gemeinde

Ich habe mal eine Frage.

Ich habe seit ca. 3 Monate einen Mondial t.

In den 3 Monate bin ich ca. 1200 Km gefahren.

jetzt zu meiner Frage.

Im Heft steht, der Mondial t hat einen 95 l Tank.

Aber wenn die Anzeige auf leer steht und die Warnleuchte an  ist,und ich fahre dann zur Tankstelle, dann  passen max. 55 l in den Tank. Ist das ein Fehler in der Anzeige oder ist der Tank so klein.

Gruß

Karl-Heinz

SManuel
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb snoppy:

Hallo Gemeinde

Ich habe mal eine Frage.

Ich habe seit ca. 3 Monate einen Mondial t.

In den 3 Monate bin ich ca. 1200 Km gefahren.

jetzt zu meiner Frage.

Im Heft steht, der Mondial t hat einen 95 l Tank.

Aber wenn die Anzeige auf leer steht und die Warnleuchte an  ist,und ich fahre dann zur Tankstelle, dann  passen max. 55 l in den Tank. Ist das ein Fehler in der Anzeige oder ist der Tank so klein.

Gruß

Karl-Heinz

 

Eventuell hilft das.

 

 

snoppy
Geschrieben

Danke SManuel

Ich habe die Treads gelesen.

Dann werde ich  mich mal ran tasten und  versuchen heraus zu finden wann mann wirklich tanken muss. 

Gruß

Karl-Heinz 

khv250
Geschrieben

Hallo Karl-Heinz!

 

Also ich habe seit 17 Jahren einen mondial-t, allerdings ein Cabrio, der einen etwas kleineren Tank haben soll.

Ich habe aber auch noch nie mehr als 75 Liter getankt. Dabei war ich allerdings schon fast 180 km mit der Reservekontrollleuchte unterwegs.

Das nervt total.

Nimm doch mal einen größeren Reservekanister mit (20 Liter) und fahr dann den Tank ratzeputz leer. Wenn du dann die 20 Liter reinfüllst und fährst an die nächste Tankstelle, weißt du genau, wieviel in deinen Tank gehen.

 

Volker  

CoreForce
Geschrieben (bearbeitet)

Beim Abstellen des 348 ging auf einmal die Türverriegelung dauernd auf und zu.

Mit Zündung ging das Lüftungsgebläse für den Wasserkühler auf volle Leistung hoch und das auf-zu schneller.

Die dauernde Türver-/entriegelung konnte erst mit Abschliessen des Auto beendet werden, ggf. in einer unbewussten Kombination Fahrerseite/Beifahrerseite.

 

Türverriegelung ging danach wieder normal.

Nach dem Neustart liefen die Lüftungsgebläse für den Wasserkühler weiter auf voller Leistung und die Motorleistung war etwas reduziert. Temperaturen für Wasser und Öl in normalen Bereichen inkl. solche bei denen normal kein Lüfter geht. Keine Warnlampe an etc. (alle Lampen sind funktional und alle Module wie SlowDown etc. vorhanden).

Mit der Betätigung des Scheibenwischers mit Waschfunktion während der Fahrt liefen die Lüftungsgebläse für den Wasserkühler plötzlich wieder normal und Leistung war wieder voll da. Seit dem keine weiteren Mucken.

 

Was wollte mir mein Auto damit sagen?

 

bearbeitet von CoreForce
Gast
Geschrieben
vor 17 Minuten schrieb CoreForce:

Was wollte mir mein Auto damit sagen?

Das der Dorfteich ein ungeeigneter Parkplatz ist? ;)

 

Mein erster Tipp wären massive Masseprobleme diverser Komponenten.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo habe bei meinem 348 wie ich ihm nachhinein feststellen musste die falsche Ölablaschraube geöffnet ( 19er Aussensechskant Gewinde M30 x 1,5 an der Ölwannenunterseite) 
      Das Öl lief trotzdem raus 😄
      Kann mir jemand sagen mit welchem Drehmoment die man wieder anziehen sollte Ölwanne ist Aluminium Schraube scheint aus Messing zu sein.
    • Hallo Zusammen

      Könnte mir den jemand die Unterschiede von einen 348 Jahrgang 89 bis zum Jahrgang 95 erklären.Denn ich habe gehört das wenn man einen kaufen sollte dann erst ab 1992.Würden angeblich einige Sachen verbessert stimmt das den ?.Ich danke für die hilfe Gruss Alexander

    • Hallo zusammen,
       
      ich fahre einen Mondial t aus 1989 mit einer 2.5. Motronic. Seit längerem Doktor ich an einem Phänomen, dass sich zwischen Leerlauf und ca. 3000 rpm erstellt. Der Motor ist dabei warmgefahren, im kalten Zustand quasi nicht spürbar. Nachdem ich alle Zündanlagenbestandteile geprüft habe, die LMM sich einstellen lassen und mittlerweile beide Benzindruckregler ausgetauscht sind, weil die Membran rissig wurde und dann über den Unterdruckanschluss Benzin in den Luftsammler geraten ist, habe ich mich an Benzindruckmessung und Benzinmengenmessung gemacht. Die Ergebnisse der Benzindruckmessung waren gut, Benzinmengenmessung ergab links nur 600ml in 30 Sekunden. Die Benzinpumpe hatte ich bereits vor 3 Jahren ausgetauscht, daher kam mir es sehr seltsam vor. Ferner ist mir aufgefallen, dass der Drehzahlmesser manchmal im Leerlauf zuckt und Ausschläge bis 2500rpm anzeigte. Dies führte ich auf ein Masseproblem zurück und habe sowohl alle Kontakte am Drehzahlmesser, als auch die Masseverbindung zwischen Motor und Chassis gereinigt bzw erneuert. Nach einer neuen Benzinpumpe auf der linken Seite hat sich zwar das Volumenstromproblem gelöst, jedoch dass ruckeln ist immer noch da. 
      Hat jemand eine Idee, was es noch sein könnte? Ich bin über jede Unterstützung dankbar.
       
      Viele Grüße
      Markus aus MUC
    • Da es ja gegen meine Prinzipien verstößt jeden Quark in einer Werkstatt machen zu lassen, hab ich mich entschlossen die Kupplung an meinem Auto selbst zu wechseln. Eins vorweg, ich hab sowas noch nie an einem PKW gemacht, nur mal als 16 Jähriger bei nem Ferienjob an einem Multicar - von daher wusste ich nicht worauf ich mich da einlasse.


      Hier sieht man meine Hebebühne, eine Konstruktion aus 100% biologisch abbaubaren Rohstoffen.

      Eigentlich hatt ich ja Bock den Guten mal im 5. Gang in den Drehzahlbegrenzer zu jagen, um zu sehen was dann der Tacho anzeigt. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn meine Biohebebühne dabei umgekippt wäre


      Das ist mein Getriebe, der Ausbau sollte ein Klacks werden. Schliesslich hab ich vom guten H.R. Etzold sein Buch "3er BMW - Jetzt mach ichs mir selbst" stundenlag studiert. Wie sich später herausstellte lebt der Mann in einer Welt, in der BMWs nur die Hälfte der sonst vorhandenen Schraubverbindungen haben. Zumindest ist das bei den BMWs in seinem Buch so.


      Erstmal mussten die Kats und der Endschaller raus. Optimale Bedingungen dank meiner Biobühne, ich war noch nicht mal am Getriebe da sah ich schon aus wie ein Schwein.


      So, nun sieht man die Kardannwelle in ihrer ganzen Pracht. Leider - denn wie sich gleich herausstellt ist ja noch was kaputt.


      Ahnt ihr es?


      Richtig! So eine massakrierte Hardyscheibe hab ich selten gesehen. Mein Vater hat mich gleich mal belehrt und meinte meine Blitzstarts wären daran schuld. --> Ich bin der Meinung das muss so ein Teil abkönnen.


      Hier nochmal, ich komm garnicht drüber hinweg. Und so ein sensibler Gummiklumpen kostet dann auch noch soviel wie eine Tankfüllung.


      Naja, halb so wild - eigentlich hat ja jeder glücklicherweise heutzutage noch eine Ersatzkardanwelle daheim rumzuliegen. Da muss doch auch so ein Luxusteil dran sein.... ?


      .... aber leider auch nicht mehr das neueste. Ein kleiner Riss ist drin und ich hab kein Bock das Gedöns nochmal abzubauen.


      Das war die alte Hardyscheibe von meinem 316i, gerade erst 160.000km jung. Wo nichts dreht kann nichts kaputt gehen - trotzdem kommt eine neue rein. Sicher ist sicher.


      Ich glaub es war halb eins nachts, da ist mir das Getriebe dank der Hilfe meines Nachbarn dann doch endlich in den Schoß gefallen. Keine Angst, die Familienplanung ist noch heil.


      Da ist sie nun, das Opfer meiner "Blitzstarts" Doch oh graus, was musste ich nun feststellen....


      Dieser fettig glänzende Rand da unten ist eine richtig dicke Fettschicht. Sowas hat da eigentlich nix zu suchen. Auch die Getriebeglocke war voll mit dem Zeug. Bin mal gespannt, was der Werkstattmeister dazu sagt, wenn ich morgen die neue Kupplung abhole. Hoffentlich ist es nicht das Kurbelwellenlager, ich würd


      Naja, so sieht jemand aus, der zu geizig ist eine Werkstatt aufzusuchen. Ich hab mich extra für das Foto geschminkt. Nun heisst es also morgen früh weiter machen.

      Ich werd auf jeden Fall erzählen wie die Story weitergeht. Wird bestimmt noch richtig teuer....
    • Habe im Motorraum links ein lauteres Geräusch wenn der Motor im kalten Zustand gestartet wird.Das Geräusch ist im Fahrbetrieb wenn der Motor warm wird (2-3 KM) wieder weg.In der Werkstatt meinte der KFZ-Meister es könnte eine Umlenkrolle sein ,die das Geräusch verursacht.Das Fett des Lagers würde zu dünnflüssig sein wenn es heiss wird und sich beim abstellen des Motors im unteren Bereich des Lagers sammeln.Wenn der Motor dann kalt gestartet wird bräuchte es etwas Zeit bis das Fett gleichmäßig im Lager verteilt wird.Habt Ihr so eine Erklärung schon gehört ?
       
      Gruß
       
      Michael

×
×
  • Neu erstellen...