Jump to content
dinokart

Technische Probleme beim 348

Empfohlene Beiträge

dinokart CO   
dinokart
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

möchte dieses Thema nutzen um Fragen und Probleme rund um den 348 zu behandeln. Kann vielleicht einigen weiterhelfen, die sich mit der Technik näher befassen und auch mal selbst Hand anlegen möchten. So nun meine ersten Erfahrungen. Weitere folgen dann immer wieder wenn Probleme auftreten, die gelöst wurden (kommt hoffentlich nicht allzu häufig vor).

1. Wasserverlust durch Überlauf am Ausgleichsbehälter

Hier konnte Abhilfe durch Tausch des Deckels geschaffen werden. Dichtung war defekt und so konnte Kühlwasser durch den Überlauf entweichen.

2. Probleme mit den Fensterhebern ( kann auch auf alle anderen Bauteile bezogen werden, die sich in der Tür befinden z.B. elektr. Spiegel, Zentralverriegelung)

Hier ist es oft der Bajonettverschluß des Kabelbaums in der Tür. Kontrollieren ob noch alle Kabel richtig eingelötet sind. Oftmals ist auch Kabelbruch die Ursache. Lässt sich auch mit ein wenig Geschick selber beheben.

3. Klimaanlage

Wie schon in einem anderen Thema behandelt. Muß die Ursache noch genauer abklären. Auflösung folgt dann.

So, zunächst war das mal alles.

Allen ein schönes Wochende und Grüße dinokart

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben

Hallo zusammen,

aus verschiedenen Quellen hört man, daß das Fahrverhalten des 348er sich dramatisch verschlechtert, wenn man auf VA und HA Reifen mit deutlich unterschiedlichem Alter benutzt.

Dies geschieht evtl. schneller als man denkt, da die Hinterreifen sich im Schnitt doppelt so schnell abnutzen als die Vorderreifen.

Dieser Effekt soll nur bei Verwendung der 17-Zoll-Original-Räder auftreten. :???:

Entscheidend soll das unterschiedliche Alter und damit der Zustand der Gummimischung sein, weniger die absolute Profiltiefe.

Sicher fährt man immer, wenn man stets alle Reifen rundum erneuert bzw. auf 18-Zoll umrüstet. :-))!

Holgi.

dinokart CO   
dinokart
Geschrieben

Hallo,

die Klimaanlage funktioniert nach Tausch des Deckels vom Ausgleichbehälter wieder einwandfrei. Laut Aussage des Ferraritechnikers hängt das wohl wirklich mit der Wärmepumpe zusammen. Wenn im Ausgleichsbehälter Wasser fehlt kann diese Luft ziehen und die Klimaanlage geht auf Störung.

skr CO   
skr
Geschrieben
Hallo zusammen,

aus verschiedenen Quellen hört man, daß das Fahrverhalten des 348er sich dramatisch verschlechtert, wenn man auf VA und HA Reifen mit deutlich unterschiedlichem Alter benutzt.

Dies geschieht evtl. schneller als man denkt, da die Hinterreifen sich im Schnitt doppelt so schnell abnutzen als die Vorderreifen.

Dieser Effekt soll nur bei Verwendung der 17-Zoll-Original-Räder auftreten. :???:

Entscheidend soll das unterschiedliche Alter und damit der Zustand der Gummimischung sein, weniger die absolute Profiltiefe.

Sicher fährt man immer, wenn man stets alle Reifen rundum erneuert bzw. auf 18-Zoll umrüstet. :-))!

Holgi.

Das gleiche gilt aber auch für den 355, obwohl 18". Wenn die Hinterreifen runter sind (auch hier doppelt so schnell wie vorne), dann müssen vier neue her. Alter und neuer Gummi verschlechtern das Fahrverhalten dramatisch. Hat jemand Infos diesbezüglich zum 360?

Organi   
Organi
Geschrieben

Kann ich nicht bestätigen. Sowohl beim 355 als auch beim 360 habe ich teilweise 2 x hinten und nie vorne ersetzt.

Ich habe nie dramatische Veränderungen im Fahrverhalten festgestellt.

Gruss

GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben

Hallo,

Generell scheint die Elektrik beim 348 etwas unterdimensioniert zu sein, die sich im Zeitlupentempo abquälenden Fensterheber sind ein gutes Beispiel dafür.

Ich hatte kürzlich Probleme mit dem Anlasser: bei heißem Motor ist es einige Mal passiert, daß der Anlasser keinen Mucks von sich gibt, d.h. der Magnetschalter am Anlasser hat geklemmt. Nachdem sich der Motor etwas abgekühlt hatte, ging er wieder.

In meiner Werkstatt war das Problem schon bekannt und es liegt daran, daß durch diverse Übergangswiderstände im Zuge der Verkabelung vom Zündschloß bis zum Anlasser dort nur ca. 8 Volt statt 12 Volt für den Magnetschalter anstehen; wenn der dann durch Temperaturunterschiede etwas schwergängiger ist, reichen diese 8 Volt nicht mehr.

Man hat mir in den ursprünglichen Magnetschalterstromkreis ein zusätzliches Relais eingebaut, welches seinerseits dann erst 12 Volt (von der 12 Volt Klemme im Motorraum) auf den Magnetschalter schaltet. Seitdem ist das Problem nicht mehr aufgetreten, super Lösung zu einem Bruchteil der Kosten eines neuen Anlassers.

Schönen Gruß, Georg

Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben

Hallo Georg,

ist ja super interessant...

Es könnte sein, das dieses Phänomen bei mir auch aufgetreten war. :( Dieses Jahr bei Saisonbeginn, Batterie nicht ganz voll, per Starthilfekabel überbrückt, zwei Stunden herumgefahren, abgestellt, und eine halbe Stunde später kein Mucks mehr vom Anlasser, wir hatten zunächst nur die Batterie als Ursache erkannt, aber im Zusammenhang mit einer zu niedrigen Spannung am Magnetschalter wird das ganze logisch. Wahrscheinlich reichte die (reduzierte) Spannung am Magnetschalter noch nicht ganz aus und bei heißem Motor war dann zunächst Ende. :-(((°

Am nächsten Morgen nach einer Nacht am Ladegerät und Batterie auf Ladeschlußspannung war alles wieder o.k. :-))!

Habe die Batterie seitdem permanent in der Garage an einem Erhaltungsladegerät...

Könntest du ein paar nähere Details deiner Lösung posten ?

Viele Grüße

Holgi.

Kann ich nicht bestätigen. Sowohl beim 355 als auch beim 360 habe ich teilweise 2 x hinten und nie vorne ersetzt.

Ich habe nie dramatische Veränderungen im Fahrverhalten festgestellt.

Gruss

Kannst Du etwas über den "Altersunterschied" der Reifen sagen ? Vielleicht hat man das Problem nur bei niedrigeren Fahrleistungen, wenn dann der Unterscheid der Reifen auf der VA zur HA zwei bis drei jahre betragen kann...

Hallo,

vielleicht noch einmal zum Thema Reifen allgemein:

Was habt Ihr für Erfahrungen mit verschiedenen Reifenfabrikaten auf dem 348er gemacht ? Ich hatte beim Kauf des Fahrzeuges Bridgestone, war nicht zufrieden, fahre nun Pirelli PZero Asym. auf den Original-17-Zoll Felgen in 215/50/17 bzw. 255/45/17 und bin sehr zufrieden.

Auch von Toyo gibt es einen Komplettsatz, Modell Proxes-T1S. Was habt ihr für Erfahrungen ? Gerade im Hinblick auf Verschleiß und Nässe-Eigenschaften ?

Gruß

Holgi.

skr CO   
skr
Geschrieben
Kann ich nicht bestätigen. Sowohl beim 355 als auch beim 360 habe ich teilweise 2 x hinten und nie vorne ersetzt.

Ich habe nie dramatische Veränderungen im Fahrverhalten festgestellt.

Gruss

Also Ferrari Wiesbaden wird's Dir bestätigen, ist der Altersunterschied der Gummimischungen zwischen VA und HA zu groß, dann ist das schlecht für's Fahrverhalten.

GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben

...zwei Stunden herumgefahren, abgestellt, und eine halbe Stunde später kein Mucks mehr vom Anlasser...

Könntest du ein paar nähere Details deiner Lösung posten ?...

Hallo Holgi,

genauso wars bei mir auch, Motor heiß gefahren, 15...20 Minuten lang abgestellt, danach blieb der Anlasser stumm.

Das Prinzip müsste soweit klar sein und ein geeignetes Relais, am besten gleich mit Einbau, sollte man beim Boschdienst oder Autozubehör bekommen, z.B. Wegfahrsperren verwenden ja auch ein Relais im Anlasser-Magnetschalter-Stromkreis.

Gruß, Georg

dinokart CO   
dinokart
Geschrieben

Die Sache mit dem Anlasser ist bei mir noch nicht aufgetreten. Jedoch muß ich zustimmen, was die Fensterheber betrifft. Einmal wieder instandgesetzt bewegen die sich lediglich in Zeitlupe. Ist das eigentlich normal ? :-(((°

Grüße dinokart

348GTB   
348GTB
Geschrieben

Hallo ,

1. auch ich hatte schon Probleme mit dem Anlasser !

Anlasser ausgebaut , Kontakte und auch sonst gereinigt dann funktionierte es wieder .

2. In der Anzeige der Klimaanlage fremdartige Zeichen !

Zündung aus an , kam aber immer wieder .

Stecker am Steuergerät ab und dran , bis heute ok. (Kontaktprobleme)

Hoffentlich konnte ich euch hiermit für die Zukunft ein Bischen helfen !

Gruß Michael

dinokart CO   
dinokart
Geschrieben

Hallo 348 GTB,

ich finde, jeder Hinweis ist wichtig. Schließlich will man ja nicht gleich für jede Kleinigkeit in die Werkstatt. So einige Dinge kann man wirklich mit ein wenig Geschick selbst auf die Reihe bekommen.

Habe übrigens ein neues kleines Problemchen. Die Öltemperatur bei mir steigt zwar ein wenig an, geht aber nicht über 70 Grad. Kann also nicht wirklich korrekt sein. Wo könnte am ehesten die Ursache liegen ? (Instrument oder Geber) Hat vielleicht schon jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht ?

Grüße Dinokart

348GTB   
348GTB
Geschrieben

Hallo dinokart ,

so 100%ig kann ich Dir glaube ich nicht helfen !

Die Anzeige würde ich mal ausschliessen , jetzt weis ich aber nicht ob der 348 ein oder zwei Ölkreisläufe hat sowie bei anderen Fahrzeugen mit dem Wasserkreislauf , erst wenn der eine auf Temp. , ist schaltet der andere zu .

Oder der Lüfter für den Ölkühler läuft ständig ?

Gruß Michael

dinokart CO   
dinokart
Geschrieben

Hallo,

die Lüfter kann ich definitiv ausschließen. Sie funktionieren einwandfrei.

Auch die Wassertemperatur ist o.k. Werde dann wohl mal wieder den Fachmann hinzuziehen müssen.

Grüße dinokart

Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben
Hallo 348 GTB,

ich finde, jeder Hinweis ist wichtig. Schließlich will man ja nicht gleich für jede Kleinigkeit in die Werkstatt. So einige Dinge kann man wirklich mit ein wenig Geschick selbst auf die Reihe bekommen.

Habe übrigens ein neues kleines Problemchen. Die Öltemperatur bei mir steigt zwar ein wenig an, geht aber nicht über 70 Grad. Kann also nicht wirklich korrekt sein. Wo könnte am ehesten die Ursache liegen ? (Instrument oder Geber) Hat vielleicht schon jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht ?

Grüße Dinokart

Hallo Dinokart,

bei meinem 348 war der Geber für das Ölthermometer defekt, die Nadel stieg normal an, um dann nach einiger Zeit komplett wieder auf Null zu fallen. Das Instrument war vollkommen i.o., lediglich der Geber war defekt. Teil ist nicht teuer, danach sollte zumindest der Fehler im Geber/Anzeige-Bereich ausgeschlossen werden können. Wenn dann die Temperatur immer noch nicht im Betrieb nach max. 15 Minuten um die 90 Grad und mehr erreicht, muß ein "richtiger" Defekt vorliegen.

Gruß

Holgi348ts

dinokart CO   
dinokart
Geschrieben

Hallo Holgi348ts,

einen richtigen Defekt würde ich mal ausschließen, da die Wassertemperatur und der Öldruck o.k. sind. Ich denke auch eher an den Geber. Werde mich wieder melden, wenn der Fehler behoben ist.

Grüße dinokart

GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben

Hallo,

an meinem 93er 348 ts habe ich seit einigen Tagen das Problem, daß der Tacho sporadisch ausfällt, d.h. die Tachonadel bleibt auf Nullanschlag und der Kilometerzähler geht dann auch nicht weiter. Scheint evtl. temperaturabhängig zu sein, die Ausfälle waren bisher immer während der Warmlaufphase. Habe schon mal grob die Anschlüsse des Gebers am Getriebe gecheckt, aber nichts Verdächtiges festgestellt. Hat jemand eine Idee ?

Gruß, Georg

dinokart CO   
dinokart
Geschrieben

Hallo,

habe Probleme mit der Zentralverriegelung. Mit der Fernbedienung der Alarmanlage schließt neuerdings nur noch die Beifahrertür. Wenn ich an der Fahrertür abschließe, dann schließen beide Türen, schließe ich an der Beifahrertür ab, dann schließt nur die Beifahrertür. Am Bajonettverschluß liegt es nicht. Hier sind alle Kabel o.k. Kann jemand helfen ( hilfreich zu Wissen wäre, wie man die Türverkleidung entfernt um mal an den Motor der Zentralverriegelung zu kommen. Die Lederverkleidung ist relativ einfach abzubekommen, doch darunter ist ja noch jede Menge Blech. Hat vielleicht jemand eine Reparaturanleitung oder ähnliches, wo so etwas beschrieben ist? )

Es war nur die Steckverbindung zum Motor der Türverriegelung. Man muß dazu nicht die Trüverkleidung von innen entfernen. Es reicht die Belüftungsschlitze der äußeren Türhaut zu entfernen. Sind nur sieben Schrauben. Man kann dann das ganze Innenleben der Tür begutachten und auch gleich mal eine Generalreinigung vornehmen.

Grüße dinokart

GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben

Hallo Dinokart,

ist ja interessant, kommt man dann von außen auch an die Fensterheber-Mimik, Steckverbindungen usw. dran ? Speziell auf der Beifahrerseite ist bei mir der Fensterheber so schwach, daß manchmal die Scheibe an den Gummidichtungen kleben bleibt.

Gruß, Georg

Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben

Hallo GeorgW,

auch bei mir habe ich den Eindruck, als würde die Scheibe auf der Beifahrerseite immer langsamer. :(

Woran kann denn das grundsätzlich liegen ? Habe bisher noch nicht näher nachgeschaut, weil noch geht es... :-?

Viele Grüße

Holgi348ts.

dinokart CO   
dinokart
Geschrieben

@ GeorgW und Holgi348ts,

ja man kommt auch problemlos an die Fensterheber. Ist wirklich nur ein Zeitaufwand von 15 min. die Kunststoffverkleidung der Kühlrippen zu entfernen. Aber Achtung, unterhalb etwa des Türöffners befindet sich noch eine Imbusschraube die die Verkleidung nach oben zieht. Also nicht mit Gewalt, es geht ganz leicht. Kann jedoch sagen, daß auch bei mir die Fensterheber nicht wirklich besser funktionieren. Keine Ahnung, warum das so ist.

Grüße dinokart

Udo R. CO   
Udo R.
Geschrieben

Hallo Georg,

meiner Erfahrung nach ist es immer der Tachos. Du kannst mit einem einfachen Messinstrument nachprüfen, ob Spannung am digitalen Anschluß des Tachos anliegt, wenn die Nadel abfällt und auch feststellen, ob sich

die Spannung beim Beschleunigen etwas verändert. Man misst

zwar das Rechtecksignal völlig falsch, aber es geht ja nur darum

zu testen, ob der Impulsgeber ohne Unterbrechung sendet. Bei mir war dann letztlich ein neuer Tacho fällig. (350€ und 4 Monate Lieferzeit) Der Austausch ist erschreckend einfach, alles nur geschraubt.

Gruß Udo R.

GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben

Hallo Udo,

waren die Symtome mit dem Tacho bei Dir genauso, d.h. sporadische Ausfälle während der Warmlaufphase ? Die scheinbare Temperaturabhängigkeit deutet eher auf den Geber am Getriebe hin ?

Hallo Dinokart & Holgi,

bzgl. der Fensterheber müßte man probieren, wie schnell die laufen wenn man direkt 12 V anschließt, u.U. fällt an den Übergangswiderständen von Schaltern und Steckverbindern zuviel Spannung ab, ähnlich wie beim Anlasser-Magnetschalter, würde mich nicht wundern. Wenn´s so wäre, ließe sich das sicherlich auch durch ein zusätzliches Relais optimieren.

Schöne Grüße, Georg

Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben

Hallo,

bezüglich der Temperaturabhängigkeit tippe ich auch eher auf den Geber. Die Funktion des Instrumentes sollte sich nach Ausbau über ein entsprechendes Stromsignal testen lassen.

Wenn es doch das Instrument ist:

Bei www.ub-unfallwagen.de gibt es einen gebrauchten 348er Tacho.

Gruß

Holgi.

dinokart CO   
dinokart
Geschrieben

Hallo GeorgW,

wenn du den Versuch mit den Fensterhebern machst, kannst du dich ja mal melden. Mit dem Anlasser gab es übrigens bei mir noch keine Probleme (toi,toi,toi) .

Grüße dinokart

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • Holgi348ts
      Hallo,

      hat hier bei CP schon jemand Erfahrungen mit der reinen Endrohrvariante von Fuchs für den 348 gemacht ?

      Lautstärke ? Optik ? Preis-Leistungsverhältnis ?

      Nach meinen informationen wird diese Endrohrvariante für die Zweitopf-Version der 348 tb/ts angeboten. Der untere Topf fliegt raus und die Endrohre werden direkt an den oberen Topf geschraubt.

      Sieht optisch nicht schlecht aus und müsste eigentlich eine moderate Sound-Optimierung bringen.

      Grüße

      Holgi.
    • Rinaldo
      Hallo, vieleicht kann mir jemand helfen.
      Mit kaltem Motor springt mein 348 auch nach mehreren Wochen ohne Probleme an, wenn nach mehreren Kilometer der Motor richtig warmgelaufen ist und ich den Motor abstelle, ihn jedoch sofort wieder starten will, passiert garnichts, als hätte ich die Batterie abgeklemmt. 
      Nach ca einer Stunde wenn der Motor wieder kalt ist, springt er wieder an als wäre nichts gewesen.Hoffentlich kann mir hier jemand helfen, würde mich sehr freuen.
    • Bertigam
      Hallo liebe Gemeinde,
       
      ich bin auf der Suche nach dem Klima Bedienteil. Leider bisher ohne Erfolg.
      Habe das Teil schon von meinem Steueregeräte Profi testen lassen.
      Daher suche ich Ersatz, könnt ihr mir vll weiter helfen?
       
      Fehler : Klima sowie Gebläse ohne Funktion. Keinerlei Beleuchtung der Tasten etc.
       
      MfG Micha

    • Masteryoda
      glaub in dieses Forum passt mein Beitrag am besten.
       
      Wer mal gerne und günstig auf einer Rennstrecke fahren möchte, sollte sich das Kombiticket Museum & Track vom Ferrari Museum in Maranello (oder Modena) anschauen: für 35 Euro "Aufpreis" darf man für 10 Runden bzw. 15 min auf die Strecke in Modena. Es ist zwar nicht leicht einen passenden Zeitslot zu finden, das Team an der Strecke ist aber per email sehr hilfsbereit und falls man mehrere Tage in der Region ist, sollte es schon klappen..
       
      Bei mir hats geklappt, und es war eine super Erfahrung...
       

    • Raymann11
      Hallo zusammen,
      Wie viele wissen, ist die Heckscheibe sehr stark im unteren Bereich gefährdet, Wasser zu „ziehen“ und dann beschlagen zu sein.
      Hat jemand Erfahrung mit einem Heckscheibentausch.
      VG
      Reimund

×