Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

360 "slow down" Anzeige im Display ...was bedeutet das?


Empfohlene Beiträge

Guten Morgen liebe Gemeinde,

...seit gestern habe ich nach dem Starten von meinem 360er diese "slow down" Anzeige in meinem Display :-o

Könnte mir jemand von Euch sagen, was das für einen Grund haben kann?!

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen - auch gern telefonisch unter: 0511-6264617

Ciao Gino

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Das kommt vom Temperatursensor an einem der Kats, oder vom entsprechenden Modul, das bei zu hoher Temperatur die Meldung ausgibt und ggf die Zylinderbank abschaltet. Die Dinger altern und es kommt zu solchen Meldungen. So war's bei 348 und 355, und anscheinend haben die Italiener das auch beim 360 so gemacht. Warum auch immer...

Ich geh jetzt mal das Thermoelement an meinen Katzen suchen. Und die Auslasstemperatur messen

X-)

...bei diesem Ferrari Klassiker einer Fehlermeldung würde man anstelle von Google besser auf die Forenhilfe verweisen, welche einen zu Themen wie diesem hier führt: http://www.carpassion.com/ferrari-355-360-430/55777-mal-slow-down-mal-360er.html

Und wenn man schon dabei ist, könnte man noch nebenbei erwähnen, dass bei Ferrari Modellen aus dieser Zeit der ehrwürdige Ingg. Vescovini http://www.vescovini.it/ für das Messen und Verarbeiten der Katalysatoren-Temperaturen zuständig war.

Die nach ihm benannte und legendäre Vescovini Box war in der Vergangenheit schon hie und da die Ursache für das bedrohliche Aufleuchten der Slow down - Anzeige und hat schon manchem Ferrarifahrer Schweissperlen auf die Stirn gezaubert, da nicht selten die Katalysator Temperatur zu hoch, sondern die Vescovini Box ihren Geist aufgab. Nicht selten waren korrodierte Stecker als Usache des Problem auszumachen.

Ob dieses Kaffeesatzlesen in Deinem Fall zutrifft, muss nicht sein. Aber als Startpunkt für weitere Abklärungen dient es allemal.

Viel Glück...!

  • Gefällt mir 6

Diese Meldung soll normal verhindern, dass die Kats überhitzen. Dazu gibt es zwei, für jede Seite einen, Temp-Sensor hinter dem Kat (Nicht mit der Lambdasonde verwechseln). Wenn die Kat Temp - glaub war 940 Grad - übersteigt kommt die Meldung "SlowDown", wenn sie weiter steigt - glaub bei 960 oder 980 Grad- dann geht zusätzlich die Motorkontrolleuchte an und es wird ein Fehler im Speicher abgelegt.

In der Regel sind es aber nie die Sensoren, sondern die Steuergeräte wie von Jamarico schon beschrieben.

Wenn die Meldung beim warmfahren oder Motorstarten auftritt wird es sich sehr unwahrscheinlich um eine tatsächliche Temp-Überschreitung handeln.

Hatte dies selbst beim warmfahren und bin wie folgt vor gegangen:

Da bei einer normalen "SlowDown" Meldung kein Fehler abgelegt wird wusste ich nicht ob nun die linke oder die rechte Seite betroffen war. Also habe ich als die Meldung kam das Gegenteil gemacht: Gas gegeben und nicht "SlowDown" gemacht - nach ein paar Sekunden ging dann zusätzlich die Motorleuchte an. Somit gab es einen Fehler im Speicher. Den konnte ich nun auslesen und sehen welche Seite es war.

Steuergeräte bestellt eingebaut und gut war. Natürlich Fehler noch löschen...

Mir sagte mal jemand, dass am häufigsten die linke Seite betroffen ist. Ob das stimmt weiß ich nicht... Bei war es auch links.

Moin Namensvetter,

mein 360er ist dann und wann auch davon betroffen und um es klar zustellen wie auch bei dir tritt es NUR nach dem Kaltstart auf. Die Leuchte beginnt hier nach ca. 30sek. zu blinken und hoert Punktgenau immer an der gleichen Strassenecke dann wieder auf. Sofern ich normal dahin fahre ist der Spuk nach 60Sek. bei mir vorbei.

Ein Leistungsverlust ist hierbei nicht zubemerken wobei mir der Unterschied zwischen 200 und 400PS beim Rueckwarts aus der Gerage fahren auch nicht auffallen wuerde. Wenn der Wagen nur im Standgas da stehen wuerde dann blinkt die Leuchte bedeutend laenger.

Mein Freundlicher hat mangels Meldung im Fehlerspeicher ein Kreuztausch von einigen Komponeten gemacht und das Problem war fuer 1 Woche weg bzw. fuer die nicht reproduzierbar. Die Aussage war dann solange sich nichts am Verhalten aendert es dabei zu belassen weil die Lampe seinen Grund hat dich vor einem ueberhitzen der Kats zu warnen welches dann in 2 Stufen geschieht.

Ich habs auch von ein anderen 360er Besitzern gehoert die das Problem beim Kaltstart hatten

- Pruefen der je 2 Fuehler pro Seite und deren Anschluss/Erdung. Ansonsten wechseln

- Wechseln der Kat Steuergeraete. Hier hats wohl auch mal eine Revision gegeben weil es da Gruene und Braune gibt

Beides kostet nich so die Welt. Die Lamdasonde war es nie weil das wuerde man durch eine Abgasmessung auch herausbekommen.

Gruss

Joerg

Danke für Eure Empfehlungen,

gestern habe ich die Batterie einmal "abgeschaltet" und wieder neu angeschaltet, Motor angelassen und eine kleine "Proberunde" gedreht - und siehe da; keine Fehleranzeige mehr im Display. Na ja, dann wird es wohl auch nicht so wichtig gewesen sein ?!

Ich bin ja nun relativ neu hier auf dieser Seite - macht Ihr hier auch so etwas wie regionale Treffs oder Ausfahrten ??

Liebe Grüße

Jörg Hoffmann

Danke für Eure Empfehlungen,

gestern habe ich die Batterie einmal "abgeschaltet" und wieder neu angeschaltet, Motor angelassen und eine kleine "Proberunde" gedreht - und siehe da; keine Fehleranzeige mehr im Display. Na ja, dann wird es wohl auch nicht so wichtig gewesen sein ?!

Wuenschen wir dir natuerlich aber rechne damit das es wieder kommt.

Ich bin ja nun relativ neu hier auf dieser Seite - macht Ihr hier auch so etwas wie regionale Treffs oder Ausfahrten ??

Yupp... unter http://www.carpassion.com/calendar.php ist nen Kalender und ansonsten muss man die Aufrufe hier halt immer "sehen". Vor einigen Wochen haben sich die "Niedersachsen" da bei Salzgitter getroffen und haben einen schoenen Tag im Harz verbracht.

Im Sueden gibt sich gefuehlt eine Sportwagen(Charity) Veranstaltung nach der anderen die Klinke in die Hand im Sommer.

Aktuell formiert sich etwas unter http://www.carpassion.com/ferrari-456-612/58336-welcher-456-heute-a7-henstedt-2.html#post1130258 und man scheint in der Heide oder Umgebung unterwegs sein zuwollen.

Ansonsten kann ich dir sagen das mir als Flachlandtiroler (ich wohne 20km oestlich von Hannover) die 4 Tage in den Alpen zusammen mit netten Leuten und deren Autos extrem viel Spass bereitet haben.

Gruss

Joerg

  • 1 Monat später...

 

Da bei einer normalen "SlowDown" Meldung kein Fehler abgelegt wird wusste ich nicht ob nun die linke oder die rechte Seite betroffen war. Also habe ich als die Meldung kam das Gegenteil gemacht: Gas gegeben und nicht "SlowDown" gemacht - nach ein paar Sekunden ging dann zusätzlich die Motorleuchte an. Somit gab es einen Fehler im Speicher. Den konnte ich nun auslesen und sehen welche Seite es war.

Steuergeräte bestellt eingebaut und gut war. Natürlich Fehler noch löschen...

Genauso ist es. Weiterfahren bis eine Fehlermeldung im Speicher steht. Die ist dann wegweisend und weist auf die betroffene Hemisphäre hin. Um einen CAT-Defekt, also wirklich Gefährliches auszuschließen, kann man vorher Abgasmessungen vornehmen. Sollten die negativ sein, so ist es wahrscheinlich ein Elektronikproblem, was aber zumindest kein knock-out für den Motor bedeuten sollte. Und: wenn es noch in der Warmlaufphase auftritt, kann es eigentlich kein Temperaturproblem sein.

So war's jedenfalls bei mir.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Ich habe hier widersprüchliche Angaben über die Möglichkeit gelesen,  den Zustand der Kupplung auszulesen.
      Gibt es ein Lesegerät, was man sich zulegen kann, um selbst mehr als den Fehlerspeicher auszulesen?
      Oder vielleicht sogar einen Adapter fürs Notebook mit Software? 
      Habe leider über die Suche nichts gefunden oder ich habe falsch gesucht.
    • Der Ferrari 360 – die genaue Bezeichnung lautete "Ferrari 360 Modena" – war als Nachfolger des Erfolgsmodells Ferrari F355 konzipiert und wurde von 1999 bis 2005 produziert. Dieser Sportwagen wurde als Coupé und – ab 2000 – auch in einer Cabrioletvariante, dem Ferrari 360 Spider, gebaut. In den Jahren 2003 bis 2005 wurde ein zusätzliches Modell, der Ferrari 360 Challenge Stradale, der ein strafferes Fahrwerk und eine höhere Motorleistung vorzuweisen hat, hergestellt. Der Antrieb erfolgt über einen V8-Mittelmotor, der bei maximal 8.500 Umdrehungen pro Minute und einem Hubraum von 3,6 Litern 400 PS leisten kann. Der Motor selbst verfügt über fünf Ventile, drei für den Einlass, zwei für den Auslass. Die Auslassventile werden variabel angesteuert, was wiederum bedeutet, dass die Performance analog zur Geschwindigkeit steigt. Laut Werksangaben kann der Ferrari 360 innerhalb von 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei knapp 300 km/h. Zur Auswahl stehen ein handgeschaltenes 6-Gang-Getriebe oder ein sequentielles 6-Gang-Getriebe, das über Wippen am Lenkrad betätigt wird, wobei der Gangwechsel nur 150 Millisekunden dauert. Für Eis und Schnee, also für Situationen mit geringer Straßenhaftung, gibt es eine eigene Einstellung. Ferrari hat sowohl auf ABS als auch Traktionskontrolle nicht vergessen, weitere Fahrhilfen waren allerdings nicht erhältlich. Der Ferrari 360 ist 1,9 Meter breit, 4,4 Meter lang und etwa 1,2 Meter hoch. Das Leergewicht liegt bei etwa 1.400 Kilogramm. Die Bemühungen der Ingenieure und Designer wurden übrigens belohnt: Der Ferrari 360 ist der bis heute meistverkaufte Sportwagen des italienischen Autoproduzenten.
    • Hallo zusammen,
       
      leider steht das Jahr bisher ganz im Zeichen von Corona, aber wir brauchen ja etwas auf das wir uns freuen können. Deshalb habe ich nun das "3. Ferrari F131-Treffen" organisiert. Ich habe auch für 2021 wieder auf sehr aufwendige Programmpunkte verzichtet, da eine wirkliche Planungssicherheit leider nicht besteht. Dennoch wird der Tag bei schönem Wetter fantastisch werden!
       
      Änderung:
      Wir haben beschlossen uns etwas zu öffnen und aus dem F430-Treffen ein F131-Treffen zu machen. Dementsprechend wurde der Name auch geändert. Das heißt es dürfen nicht nur F430, Scuderia und 16M teilnehmen sondern auch alle 360er und Challenge Stradale. Es haben mich schon viele 360er Besitzer nach einem Treffen gefragt, da ich ja auch bisher zwischen diesen Modellen gewechselt bin und alle toll finde. Zudem haben ja die 360er mit den 430er auch viele Gemeinsamkeiten. Wir freuen darauf!
       
      Datum:
      Samstag, der 24.07.2021 (bei schlechtem Wetter oder Corona Lockdown Ersatztermin 18.09.2021)
       
      Ablauf:
      10:00 - 12:00
      Gemeinsames Frühstück auf dem Sulzburghof in 73252 Lenningen. Frische Weckle, Butter, hausgemachtes Gsälz, Honig, Wurst & Käse, Kaffee aus der Kanne, Saft und Wasser.


       
      12:00 - 14:00
      Ausfahrt über die Schwäbische Alb: https://goo.gl/maps/brdmXVo4W9HDHDRX6 . Die korrekte Route mit allen Wegpunkten wird wohl nur auf dem Desktop und nicht am Handy angezeigt. Sind ca. 120 km und 2 Stunden mit vielen Kurven.
       
      14:00 - 16:00
      Kaffee, Kuchen oder Bierchen im "Haus am See" in 88512 Mengen. 


       
      16:00 - 17:30
      Ausfahrt über die Schwäbische Alb: https://goo.gl/maps/qKyRnnPh4pU8GTfC7 . Die korrekte Route mit allen Wegpunkten wird wohl nur auf dem Desktop und nicht am Handy angezeigt. Sind ca. 90 km und 1,5 Stunden mit vielen Kurven.
       
      17:30 - Open End
      Abendessen Menü (Fleisch, Fisch oder vegetarisch) im Ochsen in 89188 Merklingen

       
       
      Kosten:
      Die genauen Kosten stehen noch nicht 100% fest, da ich das Menü noch mit dem Restaurant Ochsen besprechen muss. Ich rechne aber insgesamt mit nicht mehr als 70-80 € pro Person. Darin enthalten aber schon das komplette Frühstück wie oben beschrieben, Kaffee und Kuchen und ein 3-Gang-Menü abends. Da kommen eigentlich nur weitere Getränke dazu. Ich denke also der Preis ist kein Grund dem Treffen fern zu bleiben. 
       
      Übernachtung / Teilnehmer mit weiterer Anreise:
      Das Restaurant Ochsen in Merklingen ist zeitgleich auch ein gutes Hotel. Dieses ist ja gleichzeitig auch unser Ziel am Samstag. Vom Abendessen kann man also einfach ins Bett fallen. Unser Startpunkt ist auch nur eine halbe Stunde entfernt. Ich habe ein Kontingent von 10 Zimmern bis zum 30.04.2021 reserviert. Frühstück ist inklusive zu einem Preis von 105,00 € pro Nacht und Zimmer (DZ). Buchen könnt ihr mit dem Stichwort "Ferrari Treffen" unter info@hotel-ochsen-merklingen.de oder 07337/96180.
       
      Anmeldung:
      Bitte ausschließlich über mich. Gerne per PN oder wer meine Nummer hat telefonisch oder WhatsApp mit Angabe, Name, Fahrzeug, Anzahl Personen.
       
      Info/Wunsch:
      Es ist immer relativ aufwendig so einen Tag für alle zu organisieren. Daher bitte ich euch bei einer Zusage auch am ganzen Tag dabei zu sein. Zu oft kam es schon vor "50 km von der Route passen mir gut, da fahre ich mit" oder "morgens habe ich Zeit". Das ist nahezu nicht planbar für mich und ihr nehmt dann auch Anderen den Platz weg, denn mehr als 20 Autos bekommen wir wahrscheinlich nicht gestemmt. Ich würde mich also freuen, wenn ihr bei einer Zusage den ganzen Tag dabei seid. Für Teilnehmer mit weiterer Anreise gibt es ja auch noch das Hotel.
       
      Ich werde hier immer wieder die Teilnehmerliste posten, damit ihr auch einen Überblick habt. Für Rückfragen stehe ich euch gerne zur Verfügung und freue mich ansonsten schon sehr auf einen schönen gemeinsamen Tag mit viel Zeit für gute PS-Gespräche!
       
      Liebe Grüße
      Jochen
    • Hallo Forum, 
       
      gerne möchte ich mich einmal vorstellen und mit einem Anliegen an Euch herantreten. 
      Kurz zu mir: Mein Name ist Klaus ich bin 56 Jahre jung und ich komme aus dem schönen Sauerland, genauer gesagt aus Brilon! 
      Ich beruflich bin ich als Mathematik und Physiklehrer tätig. Ich weiß zwar wie man die Leistung eines Ferrari berechnet, habe aber noch keinen. 
      So fängt das Problem schon an! Meine bisherige Autokarriere war eher langweilig und meist fuhr ich Passat mit Anhängerkupplung, da man bei einem großen Garten ja einiges zu tun hat! Meine Frau Kati fährt ein Audi TT Cabriolet, da ist man schon einmal schneller unterwegs! 
      Genau das Gefühl suche ich nun auch. Deshalb habe ich mir überlegt einen Ferrari 360 Spider anzuschaffen, und diesen über die schönen Straßen des Sauerlandes zu bewegen oder auch einmal damit in den Urlaub zu fahren. Als Budget habe ich mir 80 Tsd Euro gesetzt, um auch ein paar Reserven zu haben, falls die Diva mal zicken macht. 
      Glaubt Ihr für 80.000 Euro gibt es ein solches Fahrzeug? Wie sieht es mit dem Unterhalt aus, als Oberstudienräte verfügen ich und meine Frau über ein gutes Salär und sind auch beihilfeberechtigt in der PKV und können im Monat 2 tausend Euro sparen. Wenn meine Tochter Amelie in einem Jahr mit ihrem Studium der Internationalen BWL an der Uni Wuppertal fertig ist, wird sich der Betrag nochmals erhöhen. Außerdem ist meine Tante Käthe recht betagt und wir haben hier ein weiteres Erbe in Aussicht. Wieviel muss man denn im Monat übrig haben, wenn man Ferrari fahren will?  Modellauswahl: Ist der 360er zu empfehlen oder sollte man lieber weitersparen auf den 458 (Der 430er kommt wegen der bekannten Probleme auf keinen Fall in Frage!) ? Viele Dank und liebe Grüße 
       
      Klaus
    • Ich hoffe mal, es ist nicht zu sehr weg vom Thema, aber mich würden mal die Unterschiede 360/ F430 interessieren. Äußerlich sind die Fahrzeuge ja sehr ähnlich. Der Motor de F430 ist der modifizierte für Maserati gebaute 4200- Motor mit anderer Kurbelwelle und Kopf, soviel habe ich schon mitbekommen. War das eine Neuentwicklung oder ist das eine Modifikation vom 360er?
      Innen sind die Brüder sich auf dem ersten Blick auch sehr ähnlich, Anordnung der Instrumente, Luftdüsen, Aschenbecher usw. Lediglich der R- Stick erinnert an den 4200, ebenso wie die Auto/ ICE- Taster.
      Vielleicht haben wir hier Jemanden, der beide Fahrzeuge besitzt oder nacheinander besessen hat?
      Wie krank ist das denn? 😉

×
×
  • Neu erstellen...