Jump to content
RamonS

Was haltet ihr von einem möglichen Rauchverbot am Steuer?

Empfohlene Beiträge

RamonS   
RamonS
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

es gibt ja seit einigen Tagend ie Diskussion um das RAuchen am Steuer, wenn Kinder im Fahrzeug sind. Ich wäre tatsächlich dafür, dass es generell auch als Gefährdung anerkannt wird...die Kippe kann runterfallen, beim anznden ist der Fahrer abgelenkt, der qualm kannin den Augen brennen.

Was sagt ihr dazu?

Pros und Kontras...

aber bitte nur erntsgemeinte

Danke

JaHaHe   
JaHaHe
Geschrieben

Davon halte ich rein gar nichts.

Ich will nicht in einem Staat leben, der mich überreguliert.

Außerdem sehe ich keine besondere Ablenkung durch Rauchen am Steuer.

No.No.No.

  • Gefällt mir 1
ce-we 348 CO   
ce-we 348
Geschrieben

...

Ich will nicht in einem Staat leben, der mich überreguliert.

...

Ich glaube, diesen Zustand haben wir schon längst erreicht.:-(((°

  • Gefällt mir 1
hugoservatius   
hugoservatius
Geschrieben

Ein weiteres, sinnbefreites Verbot.

Absolut lächerlich, daß jemand von einer Cigarette abgelenkt werden soll, wenn andererseits ein durchschnittlicher, moderner PKW ca. 350 Knöpfchen, einen Monitor mit Touchscreen und weiteren vom eigentlichen Fahren ablenkenden Schnickschnack hat!

Keineswegs rauchfreie Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 5
LouisBMW   
LouisBMW
Geschrieben

Hallo,

ich finde es genauso unnötig wie du,VORALLEM wenn Kinder im Auto sitzen. Danach stinkt ja das gesamte Auto, Sitze ect.. Ich kenn Leute die deren Autos zu Aschenbechern verwandelt haben. Außerdem besteht eine Gefahr das Feuer entfachen könnte. Mein Fazit ist, dass ich mir nicht Vorstellen kann, dass das komplett Verboten werden kann, aber man könnte ein Bußgeldverfahren einführen.

Grüße

chip CO   
chip
Geschrieben

Es geht hier ja nicht primär um die Ablenkung sondern die Gesundheitsgefährdung der Kinder durch passiv rauchen auf engstem Raum. 

Ich denke darüber kann man nachdenken wobei ich mich frage was das für Eltern sind die den Kindern so etwas zumuten...

  • Gefällt mir 5
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)
Am 9/3/2015 um 12:59 schrieb hugoservatius:

Ein weiteres, sinnbefreites Verbot.

 

Absolut lächerlich, daß jemand von einer Cigarette abgelenkt werden soll, wenn andererseits ein durchschnittlicher, moderner PKW ca. 350 Knöpfchen, einen Monitor mit Touchscreen und weiteren vom eigentlichen Fahren ablenkenden Schnickschnack hat!

 

Keineswegs rauchfreie Grüße, Hugo.

Sehe ich nicht so, schon gar nicht, dass das "lächerlich" sei (wer bestimmt das?).

 

Sicher kein Grund gegen ein Rauchverbot im Auto, sei es wegen Kinder, sei es wegen Ablenkung, ist dass auch anderer Mist ablenken kann. Denn solche Risiken sind stets kumulativ. Das Fummeln nach Zigaretten, das Anzünden, die panische Suche nach heruntergefallenen brennenden Zigaretten oder Zigarettenglut lenkt definitiv (zusätzlich) ab.

 

Ich wäre auch dafür, generell jegliche Formen von Textnachrichten und/oder Internetfunktionalitäten in modernen Autos automatisch zu deaktivieren, sobald ein Auto rollt (analog Fernsehen).

 

Dass die Bedienung von Fahrzeugfunktionen über Menubäume hirnentkernt ist, da stimme ich Dir natürlich zu. Das liebe ich an meinen alten Kisten, blind bedienbare Schieberegler und Drehknöpfe für Innenraumklimatisierung, hoch im Armaturenbrett angebracht, das ist wirklich ergonomisch und lenkt nicht ab.

 

Nebenbei bemerkt, ich rauche auch (wenn auch nicht suchtgesteuert)

bearbeitet von Jarama
  • Gefällt mir 2
SManuel CO   
SManuel
Geschrieben (bearbeitet)

Rauchverbot im Auto, aber Natürlich wo muss ich unterzeichnen. 8-) Wer steigt schon gerne in ein verauchtes Auto ein wo es stinkt, oder wo die Kinder mitfahren müssen !! Das hätte schon 1980 als Gesetzt kommen sollen.

 

 

Ich warte täglich noch auf das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) in Deutschland zu meinen Lohn. :dollar:

 

 

bearbeitet von SManuel
  • Haha 1
Caremotion   
Caremotion
Geschrieben

Ich habe zum Glück nie angefangen zu rauchen, darum ist es mir eigentlich egal wo jemand rauchen darf und wo nicht. Allerdings kann ich ein Verbot verstehen wenn ich durchs passiv rauchen andere Menschen in Mitleidenschaft ziehe..Aber was ich in meinem Auto, in meinem Eigentum mache, ist meine Sache und würde ich mir persönlich nicht vorschreiben lassen. Wäre ja schon fast so als würde man ein Rauchverbot für Zuhause einführen... NO GO.

Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

Na ja, ein Fernsehverbot (für den Fahrer) gibts ja im Auto, der Vergleich mit zu Hause hinkt also schon etwas (mit Sex im fahrenden Auto will ich gar nicht erst anfangen) ... :D

bearbeitet von Jarama
GT_MF5_026 CO   
GT_MF5_026
Geschrieben (bearbeitet)

Als Nichtraucher sage ich: von einem Rauchverbot am Steuer halte ich NICHTS.

Man muss nicht für alles und jedes ein Verbot und Gesetz haben. Schon gar nicht eines, dass vermutlich gar nicht durchsetzbar ist.

Wenn jemand in seinem Auto rauch will, dann soll er das.

Sitzen Kinder im Auto, ist es natürlich unangebracht. Aber die, die im Auto rauchen, rauchen vermutlich auch zu Hause. Und das kann man wohl definitiv nicht verbieten. Es sei denn, man verbietet das Rauchen ganz. Nur ob das durchsetzbar ist, ist eine andere Frage.

Deshalb völlig entspannt bleiben und im Leben - nicht nur beim Auto fahren - den Verstand benutzen. Das gelingt nicht allen gleich gut, aber wenn es alle versuchen, ist die Welt schon etwas besser.

bearbeitet von GT_MF5_026
  • Gefällt mir 9
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

Hm, zu Hause kann man vor die Tür/in ein anderes Zimmer gehen, wenn der Qualm einen stört, bei 200 km/h auf der Autobahn geht das eher nicht :D.

 

Durchsetzbar wäre es ebenso gut, wie das Handyverbot. Da scheint es zu funktionieren. Auch wenn immer noch Viele plötzlich und überraschend in die Eisen hauen, Schlangenlinien fahren, etc, weil sie grad einen Anruf oder eine Textnachricht auf dem Handy annehmen. Von den Leuten im Stau ganz abgesehen, die beim Daddeln auf dem Teil nicht mitbekommen, dass der Vordermann schon 200 m weiter ist ...

 

Wenn alle verständig wären (und allgemeiner Konsens darüber herrschte, was das ist) bräuchte es keine Regulierungen, noch nicht einmal Tempolimits ... B)

bearbeitet von Jarama
Carlito201   
Carlito201
Geschrieben
Am ‎03‎.‎09‎.‎2015 um 14:43 schrieb RamonS:

Ich wäre tatsächlich dafür, dass es generell auch als Gefährdung anerkannt wird...die Kippe kann runterfallen, beim anznden ist der Fahrer abgelenkt, der qualm kannin den Augen brennen.

Dann sollte deiner Meinung nach auch essen und trinken am Steuer verboten werden?
Natürlich sollte man nicht im Auto rauchen, wenn Minderjährige dabei sind... von einem generellen Verbot halte ich jedoch nichts.

@GT_MF5_026 Sehr sympathische Aussage eines Nichtrauchers! :-))!

Thorsten0815 VIP CO   
Thorsten0815
Geschrieben

Ein Kriegsverbot fände ich sinnvoll, aber Dinge des täglichen Lebens sollten nicht auch noch reguliert werden müssen.

Rein zum Schutz der Kinder und anderer Mitfahrer sollte jeder wissen was richtig ist. Wenn nicht, ist ein Verbot auch keine Hilfe! 

  • Gefällt mir 4
amc VIP   
amc
Geschrieben

Die Verbote sollten zueinander passen.

 

Rauchen am Steuer ist erlaubt, aber schon das Entriegeln des Telefons um an der roten Ampel eine SMS zu lesen empfindlich unter Strafe gestellt? Das passt nicht. Auf der anderen Seite war ich noch nicht - zumindest wissentlich - von einem durch Rauchen abgelenkten Fahrer in meiner Sicherheit beeinträchtigt. Bei der Handynutzung am Steuer geschieht das mehrfach pro Woche. 

 

Wo man die Grenze zieht mögen andere beurteilen, aber ich halte viel von einer gewissen Konsistenz bei Verboten. Wenn man darauf achtet sind die Verbote meistens auch nicht total bescheuert weil dann mehr Personen potentiell betroffen sind.

 

Also, mehr Hirn und mehr Konsistenz bitte bei Verboten. 

 

master_p   
master_p
Geschrieben

Das rauchen benötigt vermutlich in der Regel deutlich weniger Grips, als das lesen einer SMS oder gar das Telefonieren. Ich würde es lediglich verbieten, wenn minderjährige Kinder im Auto sind. Die können sich das nämlich nicht aussuchen.

Thorsten0815 VIP CO   
Thorsten0815
Geschrieben

Dann müsste das Rauchen zum Schutz der Kinder auch zu Hause verboten sein.

Wo hört das auf?

master_p   
master_p
Geschrieben
vor 41 Minuten schrieb Thorsten0815:

Dann müsste das Rauchen zum Schutz der Kinder auch zu Hause verboten sein.

Wo hört das auf?

Finde ich nicht abwegig dies zu tun. Die Beschränkung könnte dann auf die Kinderzimmer und die gemeinsam belebten Räumen beziehen. Da es ganz klar ist, dass auch Passivrauchen zu Krebs führen kann, könnte man durchaus mit dem Kindeswohl argumentieren. Wer in der Gegenwart von (Klein-) Kindern in der geschlossenen Wohnung raucht ist für mich asozial, deshalb vielleicht auch meine Meinung dem Verbot gegenüber - gleiches gilt natürlich auch für andere geschlossene Räume wie Fahrzeuge.

amc VIP   
amc
Geschrieben
vor 40 Minuten schrieb Thorsten0815:

Dann müsste das Rauchen zum Schutz der Kinder auch zu Hause verboten sein.

Tja, eigentlich müsste es das auch sein, zumindest wenn es in der Form geschieht daß die Kinder dem regelmäßig direkt ausgesetzt sind. Eigentlich kann es auch nicht sein daß Eltern ihre Kinder mit einem halben Kilogramm Zucker pro Tag in Form von Softdrinks und lustigen Fertigprodukten mästen. Krebs mit 50 oder Diabetes mit 30 (oder früher) - schwer zu sagen was da schlimmer ist. Eigentlich müsste es vor allem verboten sein daß schwangere Frauen Alkohol trinken und Kettenrauchen.

 

Eigentlich - aber da sind wir halt im Bereich von "Verboten, die obwohl berechtigt, am Ende mehr schaden als nutzen". Ganz abgesehen davon daß man sich schicke Vollüberwachung der Privatsphäre einhandeln würde. Ja, Alexa, ich weiß, haben wir jetzt schon, aber den Punkt wollte ich machen.

 

MUC3200GT   
MUC3200GT
Geschrieben (bearbeitet)

Na ja, das Autofahren ist nicht ganz privater Raum, man ist da immerhin dabei , umgeben von Mitmenschen eine gefährliche Maschine zu  bedienen, die grosse Aufmerksamkeit erfordert- weil  man die Strasse eben nicht privat nur für sich gemietet hat und es daher andere  Verkehrsteilnehmer und Passanten gibt und diese Maschine recht schnell unterwegs sein kann und somit gefährlich ist .

Da muss nicht noch nebenher Zigarette,  Anzünder und Aschenbecher  gesucht werden und die dann aus dem autofliegenden Kippen sollen wohl schon zu dem einen oder anderen Grünstreifenbrand geführt haben, oder Motorradfahreren ins Visir geflogen sein.

 

EInen guten Vergleich habe ich noch:

 

Wenn das Rauchen während der Fahrt dem Fahren förderlich wäre hätten die Fahrprofis also z.B. die F1/LMP1/DTM  Fahrer ja auch früher bereits bei einem Rennen die Kippen im Mund gehabt, für die Ihre Fahrzeuge Werbung gemacht haben.

 

Getränke werden dort während der Fahrt/Rennen aber schon "gereicht".

 

 

 

Habe gerade gesehn , in der Schweit gelten da auch schon strengere Regeln (Essen/ Navi)

https://www.bussgeldkatalog.org/essen-beim-autofahren/

 

 

bearbeitet von MUC3200GT
Joogie CO   
Joogie
Geschrieben

 

  • Haha 1
355GTS CO   
355GTS
Geschrieben (bearbeitet)

Felice Bonetto

image.jpg

 

Ihn hätte man mal zum Thema fragen sollen........

bearbeitet von 355GTS
  • Gefällt mir 3
  • Haha 2
  • Wow 2
Svitato CO   
Svitato
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb amc:

Eigentlich müsste es vor allem verboten sein daß schwangere Frauen Alkohol trinken und Kettenrauchen.

Wenn man das verbieten will, dann sollte man auch gleich verbieten, dass die Ehemänner / Partner nicht mehr trinken und rauchen dürfen...Sonst fängt ja da gleich eine neue Diskussion an:P

ex-twingo-fahrer85   
ex-twingo-fahrer85
Geschrieben
Am 13.4.2018 um 14:45 schrieb MUC3200GT:

Kippen sollen wohl schon zu dem einen oder anderen Grünstreifenbrand geführt haben, oder Motorradfahreren ins Visir geflogen sein.

Das kann ich nur bestätigen. Zwar nicht mit Motorrad aber meine twingos hatten alle keine Filter in der Lüftung. Hatte öfter das Glück eine volle ladung Glut in die Augen zu bekommen beim Fahren. So ein kurzer blindflug auf der stadtautobahn ist nicht lustig. 

hugoservatius   
hugoservatius
Geschrieben

Ich habe den Eindruck hier im Forum des Ortverbandes der Grünen Berlin Prenzlberg gelandet zu sein.

Oder im Schwangerenforum der Brigitte.

 

Einerseits literweise Super Plus verbrennen, Brüllauspüffe unter die Autos schrauben, die "Rennleitung" als permanente Bedrohung empfinden, Videos posten, in denen sinnbefreite Raserei gezeigt wird und andererseits weitere Grundrechte in einer doch schon zu Genüge von sozialistischer Menschheitsumerziehungsideologie geprägten und das Individium immer mehr ausgrenzenden Gesellschaft einschränken - verstehen muß ich das nicht.

 

Genüßlich an einer Cigarette ziehende Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 3

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×