Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
bacibaci

Mein Sorgenkind ... 458 Spider ... defekter Krümmer und Garantiebestimmungen

Empfohlene Beiträge

bacibaci
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

da ich kein Mechaniker bin versuche ich die Situation so detailliert wie möglich zu schildern:

Ich habe mir im vergangenen Oktober einen 458 Spider, Bj. 2011, mit einer Laufleistung von rund 18.000 km bei einem Ferrarihändler gekauft. Die erweiterte Garantie habe ich natürlich auch abgeschlossen, was im entsprechenden Datenblatt wie folgt ausgewiesen ist: "4th Year Ext. 28.12.2014 28.12.2015

Genuine Maintenance Service 7 years 28.12.2011 28.12.2018"

Nun ist es so, dass ich mit dem Fahrzeug ständig Probleme habe. Meine bisher gesammelten Fehlermeldungen sind unter anderem: "Defekt Motorkontrollsystem", "Defekt AVH - Anlage", "Defekt ESC - Anlage", "Defekt manettino", "System nicht programmiert", "Stop&Start Defekt", und ein defekt bezüglich meiner Servolenkung, von dem ich leider kein Foto, darum auch nicht die genaue Bezeichnung habe.

Ja, ihr habt richtig gehört, mittlerweile habe ich zum Start der Fahrzeuges immer mein Handy griffbereit um direkt ein Bild zu knipsen.

Der Höhepunkt ereignete sich dieses Jahr Ende Februar. Plötzlich haben die Gänge nichtmehr vernünftig geschaltet. Der Wagen hat immer einen Gang übersprungen. Das Ergebnis: Kaputtes Getriebe bei 22.500 km. Ein neues Getriebe war nach über einem Monat eingebaut. 3 Wochen später: Verlust von Getriebeöl. Angeblich ist dies auf einen defekten Dichtungsring zurückzuführen, was am Werk und nicht an der zuständigen Werkstatt und ihrem Einbau lag.

Vergangenen Samstag bekam ich wieder die bekannte Fehlermeldung "Defekt Motorkontrollsystem", dicht gefolgt von etwas völlig neuem: "Kar-Temp. nicht plausibel. Langsam zur Werkstatt fahren." Gesagt getan. Nun das Ergebnis der Untersuchung: bei knapp 24.000 km ist nun der Krümmer gerissen!?!?!?

Zu mir und meinen Fahrgewohnheiten: Wie man am Kilometerstand sieht, wird das Fahrzeug tatsächlich auch als selbiges genutzt, sprich es wird fast täglich gefahren. Mein erster Griff nach dem Motorstart ist immer zu den Bedienelementen auf der linken Seite, um das linke Display von Tacho auf die Temperaturanzeigen umzuschalten. Der Wagen wird also grundsätzlich warm gefahren. Ich tanke nur V-Power-Super mit 102 Oktan. Zu 90 % nutze ich die Automatikschaltung. Ich war mit dem Fahrzeug noch nie auf einer Rennstrecke, sondern bewege den Wagen täglich zweimal 30km auf der Autobahn, in meist zähfließendem Verkehr! :(

Nun endlich meine Fragen:

1. Die Garantie ist im 4. Jahr, was laut Ferrari zumindest mit einer sogenannten "New Vehicle Limited Warranty" gleichzusetzen ist. Ist es normal, dass bei einer "Neuwagengarantie" eines Fahrzeuges mit einem Kaufpreis von 200.000 € der Krümmer nicht enthalten ist?

2. Der Krümmer muss doch zwischen März und Mai mindestens zweimal ausgebaut worden sein, zum einen beim Wechsel des Getriebe, zum einen beim erneuten Wechsel aufgrund des Ölverlustes. Ist nicht zu vermuten, dass der Krümmer nach dem Einbau einfach zuviel unter Spannung stand, und die fortlaufenden Vibrationen jetzt zu einem Riss geführt haben. Für den defekt soll ich jetzt zusätzlich nochmal rund 4.000 € zahlen.

Haben vielleicht noch andere Probleme mit einem defekten Krümmer bzw. Getriebe etc. gehabt. Die anhaltenden Fehlermeldungen bin ich von einem Fahrzeug in der Preisklasse, mit Ausnahme meines vorherigen Aston DBS (der war auch Kernschrott) nicht gewohnt.

Vielen Dank für eure Zeit und Rückmeldung.

Gruß

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
barney five
Geschrieben

Hatte damals auf meinen F430 noch die Power Garantie... aber die gibt es heute in der alten Form und unter diesem Namen glaube ich gar nicht mehr...

Ferrari Power Garantie war damals unterteilt in 3 Leistungsklassen, "Train", "Normal", und "Cube", wobei "Cube" die teuerste Variante war und im Leistungsumfang einer Neuwagengarantie entsprechen sollte. Dort waren meines Wissens auch die Krümmer enthalten.

Bei "Train" und "Normal" habe ich im Kleingedruckten gelesen, das die Krümmer ausgeschlossen sind.

Magst Du mir bitte mal per PN mitteilen, bei welchem "freundlichen" du bist ? Habe da so einen Verdacht 8-)

bacibaci
Geschrieben

UPDATE:

Nachdem ich mich heute morgen einmal mit einer schriftlichen, konstruktiven Kritik an meinen Ansprechpartner gewandt habe, teilte dieser mir nun vorhin mit, dass ich natürlich in meiner 4-Jahres-Neuwagengarantie auch den Krümmer abgedeckt habe.

Bleibt noch immer die Frage, warum bei den Dingern die Krümmer kaputt gehen. der 430 hatte damals bis zu einem Update mal Probleme mit dem Krümmer, aber der 458? Wie gesagt, zweimal haben die das Ding ausgebaut. Kann es sein das der Krümmer nachher falsch oder unter zuviel Spannung montiert wurde?

Gruß

barney five
Geschrieben

Ich schätze die Befestigung der Abgasanlage wird beim 458 ebenfalls "starr" sein, ähnlich wie beim F430...

Und das noch nicht so viele Fälle öffentlich wurden liegt vielleicht auch daran, das der 458 noch zu "neu" ist (wenige Km), und das viele Fahrzeuge noch in der Garantie sind wo derlei Probleme einfach und zur Zufriedenheit des Kunden abgehakt werden. Solange der Kunde nichts bezahlen muss, beschwert er sich auch selten in Internet Foren ;-)

Das "Update" seitens Ferrari beim F430 bestand auch lediglich aus einer Verstärkung der Krümmer und Auspuffhalter... So richtig aus der Welt geschafft war das Problem damit auch nicht. Die Maßnahmen haben bestenfalls bewirkt, das ein Defekt ca. 5-10tsd Km nach hinten verschoben wurde...

Bei meinem waren die Krümmer nach 18.000 Km fällig.

Konstruktiv wurde das Problem erst seitens Capristo mit einer speziellen Auspuffhalterung gelöst. Vielleicht hat der ja auch sowas für den 458...

Andiracer
Geschrieben

Ich wunder mich gerade, dass der 458 auch dieses Problem hat.

Bei den F430 gab es schon ein Update...aber es wurde nicht die Ursache behoben sprich die Halterungen. Hier wurde nur der Krümmer etwas verändert vom Material? Dies weiss ich erlich gesagt nicht genau.

(F430: Der Krümmer ist fest am Getriebe (Gehört das noch zum Getriebe?) montiert. Zwecks Heiss/Kalt kommt es dann zur Materialermüdung. Abhilfe schafft z.B. der Halter von Capristo.)

Andreas

dragstar1106
Geschrieben

Hmm... Das wundert mich doch sehr, dass Du mit Deinem 458 solche eklatante Probleme hast. Ich vermute mal, das mir die Lust am Auto schon vergangen wäre.

Ich habe von einigen 458 Drivern gehört, dass die "alten" Probleme des 430, sprich Krümmer und Kupplung, ausgeräumt seien.

Daher ist die Vermutung in Richtung unsachgemäßer Einbauarbeit der Krümmer nicht von der Hand zu weisen.

Aber nachvollziehen kann ich die Latte Deiner aufgeführten Mängel nicht, ein 200k Fahrzeug der modernen Epoche sollte auch als Daily Driver geeignet sein. Da kommt das alte Klischee des typischen Montagsautos in mir wieder auf.

Viel Glück für die Zukunft

Gruß Andreas

Allgoier
Geschrieben

Der hohe Anschaffungspreis heißt noch lange nicht, dass das Auto Mängelfrei sein sollte.

Es ist immer noch ein Auto mit Bauteilen von zulieferern, die es auf nur nach einem Prinzip herstellen und zwar "zu günstigen Preisen" !!!

Zu den Krümmern: Meines Erachtens, wenn diese abgebaut werden, müssen diese "neu geplant" werden. Da durch abschrauben ein "Verzug" entsteht. Wird der Krümmer ohne planen wieder angeschraubt, gibt es keine flächendeckende Abdichtung, wodurch er dann undicht an diversen Stellen sein kann (oder war das früher bei den Fahrzeugen so).

Bin nicht mehr so auf dem neuesten Stand der Dinge (da jetzt Bürojob).

erictrav
Geschrieben

Die Zulieferer liefern in der Regel die definierte Qualität. Der Automobilhersteller hat selbstverständlich auch immer die Wirtschaftlichkeit vor Augen. Auch in Italien geht es da um den 1/10 Cent.

Carrera83
Geschrieben

Ich hatte mal 2014  einem MA von Zeuna Stärker , heute Arvin Meridor aus Augsburg beim Angeln kennengelernt.

( Zeuna Stärker hat für den 360 + F430 die komplette Abgasanlage hergestellt  , inkl. Kat und Krümmer )

Der MA ist in der Entwicklung auf einer Führungsposition , als wir es dann von Produkten hatten im smalltalk sagte er mir das die 360+ F430 Abgasanlage günstig werden musste , durch die für einen Serienhersteller " geringe " Stückzahl zu einem BMW , bzw  Mercedes . Er fragte mich was die komplett Anlage bei Ferrari kostet , ich sagte das ich alles zusammen so um die 10-12.000€ rechnen würde komplett , daraufhin meinte er sie hätten 400€ von Ferrari bekommen für die komplett Anlage je Fahrzeug  :-o

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...