Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ferrari 360 Windschott (Geräusche, Glas?)


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

habe bei vielen F430 schon ein Windschott aus "Glas" gesehen.

Das sollte ja das gleiche sein, wie beim 360 Spider. Weiß jemand, wo man das her bekommt, bzw. gab es das original?

Ich habe das Problem, dass mein Windschott klappert. So ab 120 geht es los. Ich denke es liegt daran, dass es auf der rechten Seite autom. immer sofort wieder einige mm nach oben raus rutscht. Also es hält schon (auch offen bei 200) und dass es etwas Spiel hat ist auch klar (wenn ich oben dran wackle bewegt es sich ca. 1-2 cm vor und zurück). Aber das Geklappere nervt. Nachdem das die meisten anderen Spider-Fahrer nicht haben, liegts wohl entweder an meinem Schott oder der Halterung.

In diesem Zusammenhang ist mir eben das "Glas"-Schott aufgefallen...

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ein Hallo,

ich habe für meinem F430 Spider ein Windschott bestellt da ein Stein das Gitter durchlöchert hat.

Ich wollte wieder eines mit Gitter ist aber mit Glas gekommen. Der Preis für ein Windschott aus Glas für

F430 Spider 16m (Glas original) € 580.-. Mir ist es zu teuer, damit hat meine Ferrari Werkstätte das originale mit Gitter bestellt.

Zum Klappern: könnte sein, dass es locker ist? zwei Inbusschrauben im Verdeckkasten müssen fest sein

lg. F348 GTS

Danke für den Hinweis. Ja, könnte schon sein, dass da was nicht richtig fest ist (obwohl ich das Gefühl habe, dass es das Schott selbst ist, welches eben auf der rechten Seite immer sofort wieder wenige mm nach oben raus "springt", wenn ich es von oben nach unten drücke).

An die Schrauben komme ich vermutlich, wenn ich das Verdeck öffne und den Vorgang dann mittendrin druch Loslassen der Taste unterbreche, oder?

Hallo, es ist genau wie vermutest, das Verdeck halb öffnen und dann kommt man an die zwei Inbusschrauben. Ich glaube 4 oder 5mm Inbusschlüssel. Vorsicht das Verdeck macht von selbst nach ein paar Minuten zu, daher ein Stück Holz z.B. einklemmen.

LG.

  • 2 Wochen später...

Hallo zusammen,

möchte nur kurz die Lösung meines Problems berichten.

Also die beiden Schrauben hinten im Verdeckkasten waren fest. Aber danke für den Tipp.

Nachdem ich ja immer das Gefühl hatte, die rechte Befestigungsseite "springt" immer gleich ein paar mm heraus, habe ich mir den Mechanismus mal genauer angesehen. Der Raststeg im Loch für den Bolzen am Windschott sah gut aus, aber am Windschott selbst war der Bolzen genau auf der Beifahrerseite leicht verdreht. Meine Vermutung: Der Steg kommt nicht mehr richtig an der passenden Stelle zum Liegen. Also (sicherheitshalber beide Seiten) per Zange neu ausgerichtet und siehe da -> Gestern 200km gefahren - ohne Geräusche! :lol:

War also wirklich kein allgemeines Problem, sondern nur ein verstelltes Windschott.

  • Gefällt mir 1
  • 4 Jahre später...

Hole das Thema mal hoch.

 

Mein Windschott im F430 klappert auch seitdem ich es draußen hatte um die Heckscheibe zu polieren. 

 

Ist die Halterung identisch zum 360er? Ich traue mich nämlich nicht an diesen Zapfen zu drehen mit der Zange. Die sehen irgendwie nicht so aus, als könne man die drehen?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...