Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Wertsteigerung vom Ferrari 360


La Bestia

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

Wie ist es eigentlich mit der Wertsteigerung vom F360? Ich meine den CS ist klar dass diese Tendenz steigend ist aber beim normalem? Ich meine diese Fahrzeuge sind ja mittlerweile auch schon 10 jährig und mehr.

Was denkt ihr? Werden die Preise für dieses Modell steigend sein?

Grüsse

La Bestia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Meine Glaskugel wird gerade gereinigt . Aber ich denke schon. So ein 360er ist bestimmt das 10fache Wert in 10 Jahren.

Ist diese Frage ernst gemeint?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die sind ja aber auch in viel geringeren Stückzahlen gebaut worden.

Der 360er ist Massenware. Da wird sich nicht viel tun.

Ich glaube eher, dass nur extrem gepflegte und guterhaltene 360er in 10 Jahren vereinzelt faire Preise erzielen. Wertsteigerung, Sammlerstatus oder gar "gute" Kapitalanlage halte ich dagegen für ausgeschlossen.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man kann halt nicht immer everybodies darling sein O:-)

Natürlich ist es auch legitim sich solche Gedanken zu machen. Aber beim 360er sehe ich kein Potential nach oben. Das hat ja nichts mit gut oder schlecht zu tun. Ich liebe das Fahrzeug! Die Fahrzeuge werdem einem aktuell hinterher geschmissen weil es einfach viele am Markt gibt. Wo soll da das Steigerungspotential liegen? In 10 Jahren gibt es immer noch viele.....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein nein, nichts ist versaut. Mal schauen wie das kommt. Bin jedoch der Meinung das der 360 die untere Marktgrenze erreicht hat und sicherlich nicht mehr tiefer kommen. Einen Anständigen roten mit 40'000km wird in der Schweiz momentan bei 60'000.- - 67'000.- CHF gehandelt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn aber dann in 10 Jahren der mit 40tkm seine 80 oder 100tkm auf der Uhr hat, dann bin ich mir auch nicht sicher ob da jemand noch den heutigen Preis dafür auf den Tisch legt.

Ich könnte aber damit leben O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Eindruck das man in der Vergangenheit auch schon bessere Schnäppchen machen können bei den 360er als heute. Vor allem wenn man auch noch konkrete Wünsche an Ausstattung hat und als Schalter.

Eine große Wertsteigerung wird es da die nächsten Jahre nicht geben, aber ich sehe einen guten 360 als sehr wertstabil an. Angenommen du kaufst einen Spider als Handschalter und guter Ausstattung in rot oder gelb mit unter 40.000 km und fährst ihn 4 Jahre (gesamt ca. 20.000 km), denke ich nicht das du mehr als 5.000-10.000 € Verlust hinnehmen musst, eher weniger. Ich denke da gibt es langweiligere Dinge dieses Geld in 4 Jahren anderweitig auszugeben :D

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ein Ferrari, egal welches Modell, ist allein durch seine äussere Erscheinung Faszination pur, im eigenem Ferrari hinterm Lenkrad zu sitzen nur noch sehr schwer zu toppen. Daher wird der "Wert" eines 360 sicher nicht weniger werden, auch beim Preis ist angesichts des aktuellen Niveaus in den Autobörsen ein weiterer Rückgang nur schwer vorstellbar.

Und je mehr sich die Fahrzeuge in Richtung selbstfahrender, geräuschloser Elektromöhren, vollgestopft mit nutzlosem elektronischen Firlefanz, entwickeln, desto wertvoller werden diejenigen Fahrzeuge sein, welche Faszination und Emotion in Verbindung mit dem ursprünglichen Fahrgefühl vermitteln.

Schöne Grüße, Georg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das Handschalter auch bei uns einen Hype auslösen wie zu Zeit schon in Amerika

dort werden für 6 Spd. Manual 360 schon jetzt 10.000 Dollar mehr gezahlt wie für F1 Modelle .

Bei uns , oder in Europa war das F1 Getriebe beliebter , da es neuer " Formel 1 " ähnlicher war , es wird aber irgendwann langweilig .

360er wurden knapp 10 % als Handschalter bestellt bei Ferrari also insgesamt ca 1.500 Modena und Spider Weltweit !!

F430er sind es sogar nur 5-7 % !!!

Handschalter gibt es KEINE mehr bei Ferrari , beim Porsche GT3 ebenso nicht mehr .

Ich beobachte den 997 GT3 Markt seit 2012 auch regelmäßig , die Preise sind die gleichen wie 2012 , nur haben die Autos seitdem 20.000 km mehr drauf Wieso ?? mmmhh der neue ist doch schneller und besser etc .

Meinen EX 360 Modena Bj 2000 53.000 km Handschalter habe ich sehr schnell verkauft zu fast dem gleichen Geld als ich ihn 2012 bei Maranello Motors gekauft habe , ich bin 35.000 km damit gefahren ohne jegliches Problem . Ein Norweger hat das Auto ohne Anschauen oder Probefahrt sofort gekauft - weil er einen Handschalter suchte , der Embleme , Schalensitze und alle Challenge Grills hatte & Rosso war .

F1 ca. 15 Angebote im Netz

beim Handschalter nur 2 Angebote

Mein F430 ist auch ein Handschalter Bj 2008 , Schalensitze , ehemaliger Ferrari Werkswagen & ALLE Extras in Carbon die es gab , ich denke der wird auch sehr schnell seinen Nachbesitzer finden , sollte ich ihn einmal verkaufen wollen .

Die Auswahl an Handschalter ist beim F430 noch geringer, in Amerika gehen die jetzt schon durch die Decke und werden als praktisch unauffindbar bzw. als Glücksfund bezeichnet. " The last Unicorn "

Das jemand hier aber in frage stellt das die letzten Handgschalteten Modelle von Ferrari

360 ca. 1500 Autos Weltweit , von denen mit sicherheit schon 300 zerstört sind sprich 1200 Autos

&

F430 ca. 750 Autos produziert im Jahre 2015 noch ca.500 Autos Weltweit

nicht an Wertzuwachs erzielen halte ich für Marktblindheit bzw . hinter dem Mond lebend

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube die Dinge sind erstmal nicht wesentlich durch die Schaltungsart bestimmt wie sich das entwickeln wird. Es gibt für beide Arten Fans und Liebhaber...

In der Regel bestimmen doch andere Tatsachen eine Wertentwicklung. Der 360iger ist aus Sicht vieler mit eines der schönsten Ferraris - natürlich auch am meisten gebauten.

Somit ist und bleibt er grundsätzlich wahrscheinlich insgesamt gesucht. Und um irgendwann ggf. mal ein Geschäft beim Verkauf zu machen muss ein Auto, gerade wenn es älter ist, möglichst erste oder max. zweite Hand sein. Wenig KM, Unfallfrei mit Originallack (ein Ferrari möglichst rot oder gelb), lückenlose Historie und Doku zur Wartung, gepflegt Außen und insbesondere Innen, evtl. seltenere Ausstattungsvarianten (Sitze usw.)... Das sind doch dann gerade die Fzg. die in einer Masse aus Angeboten rausstechen und die guten Übriggebliebenen am Ende sind - und dafür wird dann auch bezahlt.

Verfolgt doch mal die Angebote... Silber, oder blau mit kotziger Ausstattung als Handschalter als 5 Hand entsorgen sich doch selbst. Da stehen Autos von gleichen Anbietern seit über zwei Jahren drin... und die Preise dieser Fzg. sind um 10.000€ gesunken und mit Glück holt sich irgendein Trottel der von der Hand in den Mund lebt dieses Auto, weil es ein Ferrari für 38 oder 40.000€ ist... weil er den Rallo machen möchte und fährt das Ding zu Schrott. Kann doch nur recht sein...

Ich glaube das die richtigen 360iger, wenn man gut einkauft sicherlich eine Steigerung von 10-15% in den nächsten Jahren haben können. Natürlich gibt es Fzg. die deutlich mehr erreichen werden. Als reine Wertanlage ist ein normaler 360 sicher nicht die vielversprechenste Wähl...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

I

Das jemand hier aber in frage stellt das die letzten Handgschalteten Modelle von Ferrari

360 ca. 1500 Autos Weltweit , von denen mit sicherheit schon 300 zerstört sind sprich 1200 Autos

&

F430 ca. 750 Autos produziert im Jahre 2015 noch ca.500 Autos Weltweit

nicht an Wertzuwachs erzielen halte ich für Marktblindheit bzw . hinter dem Mond lebend

Wo hat diese Diskussion vor Deinem Post stattgefunden?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wo hat diese Diskussion vor Deinem Post stattgefunden?

:wink: Muss sie irgendwo stattgefunden haben ??

oder darf ich meine meinung dazu äussern ?

Es gibt im Forum allgemein mehrere Meinungen darüber - über neue " Massenware " Ferraris dies ist meine zu den letzten Handgeschalteteten Modellen .

Muss es dazu eine Diskussion stattgefunden haben ?? :lol::lol::lol::lol::lol:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung und Einschätzung ist ok und passt auch soweit. Ich stimme überwiegend zu.

Wenngleich ich meinen F1 nicht gegen einen Handschalter tauschen würde. Aber das ist ein anderes Thema ;-)

Vielleicht hab ich was falsch verstanden. Aber am Ende Deines Posts hört es sich so an als ob das Thema Handschalter 360er vorher schon ellenlang diskutiert worden wäre und Du Dich über die Ignoranz der Andersdenkenden ärgern würdest.

Also nichts für Ungut! :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte aber hier auch noch etwas dazu beitragen.

In diesem Post habe ich schon mehrmals gelesen, der 360 sei der meistverkaufte Ferrari und aus diesem Grund existieren zu viele davon, um jemals an Wert zu zuzulegen.

Das ist meiner Meinung nach, falsch.

Der 360 war nun mal zu seiner Zeit eine Revolution und hat damit hohe Verkaufszahlen erreicht, die bis anhin nicht erreicht wurden.

Aber diese Verkaufszahlen waren Teil der Strategie von Luca di Montezemolo der damit den Erfolg von Ferrari mit ausgemacht hat.

Das ist ein wichtiger Aspekt mit dem ab dem 360 gerechnet werden muss.

Demzufolge bin ich mir sicher, das bestimmt mehr 430 und 458 verkauft wurden, als 360. Irgendwo her, musste ja der Gewinn von Ferrari kommen.

Um zum Thema 360 Wert wieder zurück zu kehren.

Für mich zählt bei der Wert Ermittlung eines gebrauchten, nun mal nicht nur die Menge an Fahrzeuge dieses Modelles die es auf dem Markt gibt, auch wenn es sicher mitbestimmend ist. Nicht umsonst halten limitierte Serien den Wert.

Aber irgendwann mal, spielen eben auch Historie, wie viele Vorbesitzer, Unterhaltkosten, Laufleistung, Ersatzteilbeschaffung und Allgemeiner Zustand eine sehr wichtige Rolle und beeinflussen den Wert ebenso.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun, wie man es dreht und wendet, es bleibt sicher noch abzuwarten, wie sich der 360 in den nächsten Jahren beim Thema "Werterhalt" weiter entwickelt. Das Thema "Wertsteigerung" ist auf absehbare Zeit nach meiner Auffassung in einem bestimmten Maß den Sondermodellen wie den CS vorbehalten.

Das ist halt die berühmte Glaskugel, vieles hängt von der Historie der Wagen ab.

Die Art der Schaltung hat aus meiner Sicht mit Wertsteigerung nicht so viel zu tun, da es auf beiden Seiten Liebhaber geben wird. Vielleicht kann man sagen, das der handgeschaltete Wagen gegenüber der F1-Schaltung im Wert aufgeschlossen hat, in der Zeit meiner Suche nach einem 360 war der handgeschaltete Wagen günstiger zu haben wie der F1- geschaltete Wagen. Heute ist das nicht mehr zu erkennen.

Aber die Talsohle der "billigen" 360 ist mMn auch erreicht, ich kann mir nicht vorstellen, dass das über den gesamten Markt betrachtet noch weiter fällt, auch wenn die Stückzahl im Vergleich zu den "historischen" 8 Zyl. Modellen deutlich angestiegen ist. Das macht den Markt nur transparenter und lässt wenig Ausreißer nach oben oder unten zu, die es aber zweifelsfrei immer geben wird.

LG Andreas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, dass die Marktlage in der Schweiz (alleine) keine große Aussagekraft auf die allgemeine Entwicklung des 360 in Europa hat. Nimm mal die Suche auf Europa, also neben Deutschland noch Benelux, F, I, AT und Spanien, da kommst (ohne CH) schon auf aktuell 363 Wagen. Durch die andere Währung, bestimme Zoll- und Einfuhrbestimmungen hat die Schweiz eine Sonderstellung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Meinung: Auch ein 360 wird eines Tages eine Preissteigerung erfahren. Sicherlich ist dieses Modell für eine schnelle Spekulation absolut ungeeignet aber man erinnere sich an die 348er Modelle. Diese wurden einem vor 3-4 Jahren regelrecht hinterher geschmissen...für teilweise unter 30.000 Euro! Man gehe mal heute hin und versuche zum einen einen guten 348 zu bekommen und zum anderen diesen dann auch noch bezahlen zu können. Die Zeiten sind vorbei. Den 360 sehe ich als einen der letzten "klassischen" Ferrari, was die technische Umsetzung angeht und daher hat auch dieses Modell in 10-15 Jahren Potenzial einer Wertsteigerung...aber das ist wie gesagt nur meine eigene Meinung...

Grüße André

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo André

Ich bin deiner Meinung. Habe auch dasselbe mit dem 348 angeschaut. Ich denke auch dass der 360 einer der letzten "klassiker" ist. Der 360 war auch der erste ohne Klappscheinwerfer ausser die 4 Plätzer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Und je mehr sich die Fahrzeuge in Richtung selbstfahrender, geräuschloser Elektromöhren, vollgestopft mit nutzlosem elektronischen Firlefanz, entwickeln, desto wertvoller werden diejenigen Fahrzeuge sein, welche Faszination und Emotion in Verbindung mit dem ursprünglichen Fahrgefühl vermitteln.

Schöne Grüße, Georg

Richtig, darum habe ich mir Gerd noch einen De Tomaso Pantera zugelegt.:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, dass die Marktlage in der Schweiz (alleine) keine große Aussagekraft auf die allgemeine Entwicklung des 360 in Europa hat.

Also bei einem Anteil an der Weltbevölkerung von einem Promille kann das aber doch schon sein,oder ? O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...