Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
cemxk

Unterschied zwischen Magnesium und normalen Scuderia Felgen ?!

Empfohlene Beiträge

cemxk
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Kann mir mal jemand sagen was der Unterschied zwischen den Magnesium Felgen & den anderen ist?

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/ferrari-430-scuderia-felgensatz-neuwertig-19-zoll/252315979-223-2812?ref=search

hab hier welche in meiner Nähe gefunden, aber das sind keine Magnesium Felgen, beeinträchtigt das irgendwie das fahren?

Wie findet ihr den Preis? Und wo drann erkenne ich ob diese Felgen original sind??

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben

Wenn es Originalfelgen sind sollten die ebenfalls aus Magnesium sein.

cemxk
Geschrieben

Der Link den ich euch gezeigt habe mit den Felgen hat auf meine Anfrage ob es Magnesium Felgen sind mir nein geantwortet

Allgoier
Geschrieben

Lass dir doch mal die Teilenummern (stehen in der Felge) sowie die Größen INKL. Einpresstiefe geben, dann kannst damit mal googlen...

Zum Preis: finde es zwar immernoch viel, aber vielleicht kannst du noch bisschen am Preis drücken. Hat ja VB hinter den 3500 geschrieben.

Muss jedem selbst überlassen sein, was ihm solche Felgen Wert sind.

Wenn ich solche suche und man findet mal in seiner Nähe sowas dann wären mir diese meiner Meinung nach 2500 € wert, aber dann sicher schon lange verkauft.

mvhans
Geschrieben

eine orginal scuderia felge kostet 1219 euro best. nr. 226576

tollewurst
Geschrieben

Wenn es Alufelgen sind müssten es die von eurospares sein. Und die haben soweit ich weis keine ABE und kosten 2500€/Satz neu.

PS: ist sogar das Bild von eurospares

Carrera83
Geschrieben

Bin auch gerade auf der suche nach einem Scuderia Radsatz - wenn jemand welche ohne Mondpreis vorstellung verkaufen möchte kann er sich gerne melden .

@tollewurst bei Eurospares kostet der günstigste Satz gerade 3400€ - ohne Portokosten nach Deutschland

Gast amc
Geschrieben

hab hier welche in meiner Nähe gefunden, aber das sind keine Magnesium Felgen, beeinträchtigt das irgendwie das fahren?

Dieser Punkt ist ja noch nicht beantwortet worden: die Magnesium-Felgen sind leichter und reduzieren vor allem die ungefederten Massen - das Fahrwerk kann schneller ansprechen, merken wird man das am ehesten bei Unebenheiten.

Wieviel das beim Scuderia ausmacht kann ich Dir allerdings nicht sagen.

SManuel
Geschrieben

Sollte einfach mal jemand so eine Felge wiegen.

Als kleine Richtung.

OZ Allegerita, 8x18 ET48, LK 5x112: 8.035 kg (Herst.Angabe)

Carrera83
Geschrieben

beim 360 hatte ich auch Scud Felgen mit Bridgestone S001 ( selbiger Typ wie beim 458 ) in den normalen F430 19 Zoll dimensionen 225/35 und 285/35 R19 montiert , und zuvor gewogen

VA 21,5 kg ( Reifen und Felge )

HA 25,4 kg ( Reifen und Felge )

Die OEM 18 Zoll 360er Felgen sind deutlich leichter

VA 18,2 kg

HA 21,2 kg

bedingt durch die schmaleren Reifen und 18 Zoll Felgen - beim fahren allerdigs ein Unterschied wie Tag und Nacht , es fühlte sich beim Bremsen und Beschleunigen an wie wenn Betonklötze dranhängen würden .

Was die OEM F430 Felgen angeht weiß ich das Gewicht nicht , wobei ich denke das diese schwerer sind als die Scud Felgen .

Das Gewicht ist auch mit Reifenabhängig , der Reifen war gefühlt schwerer als die Felge selbst .

mvhans
Geschrieben

orginal 430 felgen gewicht vorne 24,1 kg, hinten 28,1 kg ,habe meine gewogen ,fahre jetzt novitec nf3 felgen gewicht vorne 25,1kg mit 235/30/20 reifen ,hinten 33,1 kg mit 325/ 20/ 20 mit titan radschrauben und michelin super sport reifen.

Caremotion
Geschrieben
orginal 430 felgen gewicht vorne 24,1 kg, hinten 28,1 kg ,habe meine gewogen ,fahre jetzt novitec nf3 felgen gewicht vorne 25,1kg mit 235/30/20 reifen ,hinten 33,1 kg mit 325/ 20/ 20 mit titan radschrauben und michelin super sport reifen.

Die Felgen sehen zwar genial aus, keine Frage..aber bei dem Gewicht würde ich darauf direkt verzichten.

mvhans
Geschrieben

normal fahre ich michelin sport cup ,sind nochmals leichter habe sie leider nicht gewogen, habe dafür aber mein 430 abgespeckt unter anderm carbonheckdiffusor, carbon frontflügel, seitenschweller scuderia carbon ,belüftungsgitter heckscheibe carbon ,spiegel carbon komplette capristo ausspuffanlage mit fächerkrümmer u. metallkats (200zeller)gewichtserparnis alleine ausspuff 24,7kg

Gousto
Geschrieben

Also damit ich mir soo schwere Dinger aufschnalle müsste mir Novitec noch Geld bezahlen! Außer Optik ist das nämlich mal gar nichts... Oft geht es bei Rädern doch nur darum das ein Wagen "cool" oder "geil" oder sonst was aussieht. Es ist natürlich eine Frage der Priorität, wobei sich bei einem Ferrari genau diese Frage eigentlich nicht stellen sollte.

Da werden möglichst breite Felgen und große innenbelüftete Bremsscheiben verbaut, getreu dem Motto "Viel hilf viel". Dem ist nur leider gar nicht so, denn genau diese Bauteile nennt man die ungefederten Massen die wohl den wesentlichsten Einfluß auf Fahrverhalten und allg. Fahrzeugperformance haben.

Speziell auf schlechten Fahrbahnen und bei höheren Geschwindigkeiten machen sich die ungefederten Massen sehr negativ bemerkbar. Wer mal mit guten Stoßdämpfern und Stahlfelgen der Dimension 7 × 14 oder größer mit mehr als 130 km/h über eine Betonplatten-Autobahn gefahren ist, hatte schon Gelegenheit, die negativen Auswirkungen ungefederter Massen zu erleben. Die ungefederten Massen geraten in Schwingungen und verlieren zeitweise den Bodenkontakt. Solche Schwingungen sollen durch die sogenannten "Stoßdämpfer" möglichst unterbunden werden. Ob das gelingt, hängt von der Abstimmung der "Stoßdämpfer" auf die ungefederten Massen ab. Ich würde mal behaupten Ferrari kann Fahrwerksabstimmungen ganz gut - sprich Dämpfer zu original Räder- und Bremsanlagengewichten.

Ebenfalls wichtig ist das Verhältnis von gefederter zu ungefederter Masse: Je geringer der Anteil der ungefederten Masse im Vergleich zu gefederten Masse ist, desto besser ist die Federung.

Bei einer Felge sind folgende Faktoren zu beachten: Zum einen die Größe und die Breite der Felge und zum anderen das Gewicht der Felge.

Grundlegend kann man sagen, je größer und breiter die Felge ist, desto höhere Kurvengeschwindigkeiten sind möglich und desto besser ist die Traktion beim Beschleunigen. Verkleinert man jedoch die Felgengröße, bzw. reduziert man die Felgenbreite, verringert man die Kurvengeschwindigkeit und erhöht die “Schwammigkeit” beim Kurven fahren. Vorteilhaft aber wirkt es sich auf die Beschleunigung und den Fahrkomfort aus.

Hierbei gilt es einen Kompromiß zu finden, abhängig von Einsatzzweck: Slalom oder Viertelmeile? Da es auf Rennstrecken auf beides ankommt, wählt man ein Mittelmaß.

Als allgemein Faustformel gilt: bis 200PS: 7Jx15′ bis 8Jx16′, 200-300PS: 7Jx16′ bis 9Jx17′ und über 300PS: 7,5Jx17′ bis 10Jx18′

Der zweite entscheidende Faktor ist das Gewicht der Felge. Doch warum ist das so entscheidend ?

Man stelle sich vor, man fahre ein Fahrrad mit Standardfelgen und tauscht diese gegen mit Beton vollflächig ausgegossenen Felgen aus (übertrieben dargestellt). Womit werde ich jetzt wohl schneller beschleunigen können ?

Genauso ist es beim Auto. Grund dafür ist, dass bei ungefederten rotierenden Massen (auch Bremsscheiben, Spurplatten etc.), die Leistung des Motors nicht nur in dynamische Energie (Vorwärtsbeschleunigung), sondern auch in Rotationsenergie umgewandelt wird, welche benötigt wird, um das Rad in eine Kreisbewegung zu bringen; Es wird träge ! Berechnung mit der Formel des Trägheitsmoments möglich...

Je schwerer jetzt das Rad ist, desto mehr Energie wird für die Kreisbewegung benötigt und desto weniger Energie bleibt für die Vorwärtsbeschleunigung !

Zusammengefasst heißt das: Je schwerer das Rad, desto schlechter die Beschleunigung!

Als Grundregel sagt man (Man kann es auch exakt berechnen): Erleichtert man das Rad um 1 Kilogramm (ungefederte Masse), hat das dieselbe Wirkung, als wenn man sein Auto (die gefederten Massen) um 4 – 7 kg entlastet.

Zum Beispiel heißt das, wenn man alle 4 Räder um 4 kg erleichtert und sie (im günstigsten Fall) mit 7 multipliziert, wäre dies vergleichbar mit einer Gewichtsentlastung im Auto (gefederte Massen) um 112 kg. Das entspräche dem Gewicht eines schon recht schweren Beifahrers !

Fazit: das ist der Grund warum hier viele beim 360iger von so schlechten Erlebnissen nach der Montage von anderen Rädern berichten. Der 430iger hat eh Betonsocken, da fällts nicht so auf. Spart das Geld für Carbon - denn so viel könnt ihr gar nicht verbauen! Kauft Euch lieber anständige Felgen die annähernd am Gewicht der Originalen liegen. Investiert in Magnesium:wink:

Thorsten0815
Geschrieben
orginal 430 felgen gewicht vorne 24,1 kg, hinten 28,1 kg ,habe meine gewogen ,fahre jetzt novitec nf3 felgen gewicht vorne 25,1kg mit 235/30/20 reifen ,hinten 33,1 kg mit 325/ 20/ 20 mit titan radschrauben und michelin super sport reifen.

Ups, so schwer? Mit oder ohne Reifen gewogen?

Ich habe da dann doch was leichteres im Kopf gehabt....... nun habe ich endlich das Argument für andere, leichtere Felgen. O:-)

Gibt es ne Empfehlung?

Danke fürs Wiegen. Das wollte ich schon immer mal wissen. :-))!

mvhans
Geschrieben

mit dem gewicht ist mir schon klar , aber ich würde die novitec felge immer wieder kaufen ,sie laufen sehr sauber auf dem 430 sieht super aus klasse verarbeitet . (ist eine 3teilige felge wird von fondmetall hergestellt) die oz ultraleggera hat kein tüv für den 430 , habe mal magnesium callenge felgen auf meinem ex 355 gefahren die dinger waren nur krumm , im innen bett bei unseren super strassen die mir heute leider haben , im rennsport sieht die sache anders aus da fahren mir nur oz wen die dinger krumm sind fliegen sie auf den schrott . (habe noch so ein spassauto mit magnesium felgen u. semis drauf young timer ford escort cosworth mit 450 ps der zieht greise um die ferraris auf der landstrasse )

308vs355
Geschrieben
(habe noch so ein spassauto mit magnesium felgen u. semis drauf young timer ford escort cosworth mit 450 ps der zieht greise um die ferraris auf der landstrasse )

das möchte ich gerne sehen... Die armen Greise

mvhans
Geschrieben

ich rede hier nicht von autobahn oder rennstrecke sondern von kurvenreicher landstrasse ,der cossworth ist auf max 200 übersetzt , ich kenne den 355 recht gut hab einnen 14 jahre gehabt (2.7 ) .

gesie
Geschrieben

.....hier wird die ganze Zeit von ungefederten Massen geschrieben.....

Ist doch eigentlich ganz egal....die meisten hier fahren sowieso nicht schneller als 200 und wenn es in die Berge um die Kurven geht, wird's ganz schlimm....

Irgendwie ist es doch sinnvoller schwere Felgen zu montieren.....da liegt das Auto doch irgendwie satter auf der Straße...oder..?O:-)

gesie
Geschrieben

......ein Cossworth......der Kreise um einen Ferrari zieht....(mit Magnesiumfelgen und Semis drauf..)

ich fahre viel in den Bergen, dass würde ich mir gerne mal meinem 360er anschauen. Würde dann aber auch vorher Semis aufziehen.

Mit meinem 458er, da lache ich nur drüber....

Yooyah
Geschrieben

Steht da oben eigentlich irgendwo die Antwort Die 5 Doppelspeichen Scuderia Felgen gibt es in zwei Versionen: einmal die "echten" für den Scuderia und dann die vorne etwas schmaleren für den F430. Die für den F430 scheinen Aluminium und die "echten" Magnesium zu sein, wobei (a) das auch Legierungen sein könnten und (B) Aluminium kein Nachteil sein muss, da zwar etwas schwerer (das dürfte bei gleicher Felge und Größe eher vernachlässigbar sein), aber dafür stabiler und reparaturfreundlicher.

Wenn Du die auf den 360er benutzen möchtest, könnte die 430er Variante u.U. besser sein, da die breitere ScudFelge vorne Umbördeln erfordern könnte.

Am 430er dürfte es Wurscht sein.

gesie
Geschrieben

Es gibt nur Scuderia Felgen oder Ferrari Zubehörfelgen in Scuderia Optik.

Die Zubehörfelgen erkennt man daran, dass diese 7,5J sind.

Die Originalen Scuderiafelgen haben vorne 8J.

Auch bei den 8J Felgen wäre noch Platz für Spurplatten....

Die 7,5 J Zubehörfelgen sind aus Aluguss und somit sauschwer ....

Bei Umrüsten auf einen 360er muss man vorne 235 35 19 und hinten 275 35 19 fahren. Es wird diese Reifengröße sogar von Michelin freigegeben. Jedoch nicht in K1 Kennung. Auch ein mischen von normalen und K1 wird nicht gestattet.

225 35 + 285 35 (vom 430er) funktioniert am 360er nicht.

235 30 20 +285 30 20 funktioniert beim 360er aber wieder super.

cemxk
Geschrieben

leider habe ich bis lang keine vernünftigen scuderia felgen gefunden.....für die nachbauten haben die leute die sich verkaufen wollten viel zu viel verlangt.....naja werde mir wahrscheinlich die BBS ck007 holen, die haben mir bis jetzt gefallen.

Thorsten0815
Geschrieben
leider habe ich bis lang keine vernünftigen scuderia felgen gefunden.....für die nachbauten haben die leute die sich verkaufen wollten viel zu viel verlangt.....naja werde mir wahrscheinlich die BBS ck007 holen, die haben mir bis jetzt gefallen.

Weisst Du zufällig was die "BBS ck007" wiegen?

cemxk
Geschrieben
Weisst Du zufällig was die "BBS ck007" wiegen?

ich kann es dir ehrlich gesagt nicht genau sagen, kommt das nicht auch auf die breite und größe an ? Ich wollte sie in 19 Zoll holen damit ich meine reifen weiter nutzen kann......Gewicht 9x20 Zoll ca. 12,2 kg / 10,5 x 20 Zoll ca. 13,2 kg....die 18 zöller wiegen ca 10,4-10,8 kg.

die 19 zöller die ich ganz passend finde werden wohl irgendwo in der Mitte sein.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...