Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Tom360

Ferrari 458 Challenge - Strassenzulassung

Empfohlene Beiträge

Tom360
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo !

Ich war bis vor kurzem Besitzer eines "normales" 458 und leider fehlte mir das "Raue", die "Emotionen" eines Scuderia. Das Auto war, respektiv ist, sauschnell aber da ich 80% Track fahre und Adrenalin brauche, denke ich dass ein 458 Challenge absolut das Richtige wäre.

Hier in Luxemburg kann man wohl einen Challenge anmelden wenn dieser schon in einem anderen EU-Land zugelassen war.

Was genau muss man umändern um einen Challenge in Deutschland zuzulassen ?

Kann mir jemand die genauen Spezifikationen geben ?

Mit bestem Dank im Voraus

Tom aus Luxemburg

PS : Bitte keine Antworten : Kauf dir doch einen "Speciale" ! Dieser ist mir noch zu teuer u zu "normal". :lol:

PS2 : würde meine SRT VIPER TIME ATTACK gegebenfalls in Zahlung geben : sauschnell aber eben auch zu "normal":D

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben

Es dürfte legal nahezu unmöglich sein einen Challenge zuzulassen. Keine Handbremse, keine geprüften Achsschenkel, Radträger, Radnaben, Felgen, Scheiben.....

Das alles steht dem Ganzen etwas im Weg. Es geht bestimmt irgendwie, aber auch mit viel Tricksen dürfte es finanziell recht teuer sein.

Eventuell den 458 behalten und einen 430 Challenge dazuholen nur für den Track?

einefetza
Geschrieben

eventuell wäre es möglich "nur" den Motor in die vorhandene Karosse vom "normalen" einzubauen?? Gibt sicher einige Tuner die so ein Projekt gerne durchführen würden!

Halte uns am laufenden :-))!

tollewurst
Geschrieben

Der Motor ist doch beim Challenge der Serienmotor :wink: das Tuningprojekt mache ich also auch wohl :D

JeffG
Geschrieben

Eventuell den 458 Speciale mal probieren? O:-)

MischiMischi
Geschrieben
Eventuell den 458 Speciale mal probieren? O:-)

schau mal was der TS oben geschrieben hat:

PS : Bitte keine Antworten : Kauf dir doch einen "Speciale" ! Dieser ist mir noch zu teuer u zu "normal".

Kai360
Geschrieben

Was genau muss man umändern um einen Challenge in Deutschland zuzulassen ?

"Gehen" tut alles, und umbauen kann man auch alles.

Dazu benötigst du nur die richtige Adresse und / die richtigen Connections!

Schick mal eine PN, vielleicht kann ich weiterhelfen!

Hessenspotter
Geschrieben
Hallo !

Ich war bis vor kurzem Besitzer eines "normales" 458 und leider fehlte mir das "Raue", die "Emotionen" eines Scuderia. Das Auto war, respektiv ist, sauschnell aber da ich 80% Track fahre und Adrenalin brauche, denke ich dass ein 458 Challenge absolut das Richtige wäre.

Hier in Luxemburg kann man wohl einen Challenge anmelden wenn dieser schon in einem anderen EU-Land zugelassen war.

Was genau muss man umändern um einen Challenge in Deutschland zuzulassen ?

Kann mir jemand die genauen Spezifikationen geben ?

Mit bestem Dank im Voraus

Tom aus Luxemburg

PS : Bitte keine Antworten : Kauf dir doch einen "Speciale" ! Dieser ist mir noch zu teuer u zu "normal". :lol:

PS2 : würde meine SRT VIPER TIME ATTACK gegebenfalls in Zahlung geben : sauschnell aber eben auch zu "normal":D

England ist ein EU-Land ... dort sollte der 458 Challenge im Vergleich zu Deutschland relativ leicht eine Zulassung bekommen.

Tom360
Geschrieben

Hallo !

Erstmals Danke an alle für eure Meinungen.

Es müsste eigentlich möglich sein - gibt anscheinend welche in DEU !?

Kai - PN geschickt. Danke im Voraus

Beste Grüsse

Tom

twerner
Geschrieben

Hi,

458 Speciale wird Dich auch nicht begeistern - genauso soft und fast noch leiser als der "normale" 458...

Ich bin auf der geleichen Suche. Wenn Du eine Lösung gefunden hast gerne PN.

Tom360
Geschrieben

Also,

Habe mit Kai's Kontakt gesprochen und der Herr bezweifelt sehr stark dass dies machbar ist. Diese Aussage ist basiert auf Gespräche mit dem TÜV.

Plan B wäre, laut dem Kontakt, einen normalen 458 für den Track zu optimieren, vor allem im Bremsen/ Fahrwerk-Bereich. Der sollte dann schneller u vor allem "adrenalinträchtiger" sein als der Speciale.

Gruß

Tom

Kai360
Geschrieben

Plan B wäre, laut dem Kontakt, einen normalen 458 für den Track zu optimieren, vor allem im Bremsen/ Fahrwerk-Bereich. Der sollte dann schneller u vor allem "adrenalinträchtiger" sein als der Speciale.

Das Auto hab ich persönlich gesehen, JA, wäre eine Alternative! :-))!:-))!:-))!

tollewurst
Geschrieben

Wenn du mal einen Challenge gefahren bist wird eine modifizierte Straßenversion keine Alternative sein.

308vs355
Geschrieben
....und fast noch leiser als der "normale" 458...

Baut eine Acrapovic Tröte dran und das wars dann mit leise.

Der Challenge ist doch auch nur lauter aufgrund der AGA (Abgasanlage)

Bei 80% Track einfach einen Challenge kaufen ohne Umbau auf Strasse, und so wie er ist im Hänger schön gemütlich mit X6 als Zugfahrzeug zum Track eiern. Dann ist es auch wurscht wenn er mal ins Kiesbett abfliegt.

Kai360
Geschrieben
Wenn du mal einen Challenge gefahren bist wird eine modifizierte Straßenversion keine Alternative sein.

Könntest du bitte deine Aussage etwas konkretisieren! Leider kann ich weder die Challenge noch die Speciale Version beurteilen, da noch nicht gefahren. Aber du ja offensichtlich! Wäre schön etwas mehr zu erfahren!

Bei 80% Track einfach einen Challenge kaufen ohne Umbau auf Strasse, und so wie er ist im Hänger schön gemütlich mit X6 als Zugfahrzeug zum Track eiern.

Halte ich auch für einen sehr guten, praktikablen Ansatz. Dazu dann stilgerecht der Trailer eventuell hinter einem Wohnmobil?

P.S.: Den Trailer durfte ich in Natura in Augenschein nehmen. Trotz oder gerade wegen? seiner Herkunft hervorragend verarbeitet und bis ins Detail durchdacht!

tollewurst
Geschrieben

Der Challenge fährt sich ganz anders, direkter, präziser schneller. Beim Challenge sind Uniballgelenke verbaut, beim 458 und Speciale werden es Gummibuchsen sein. Die Lenkung beim Challenge ist kürzer übersetzt und direkter. Durch die vielen kleinen Veränderungen hat man gefühlt ein ganz anderes Auto.

Wenn man das mit einem Serienauto erreichen will muss man sehr viel umbauen, und dann wird es fraglich ob man da noch eine Zulassung bekommt.

Ich würde auch einen Challenge als reines Trackspielzeug nehmen, ggf einen 430 GT2. Aber da sind wiederrum so viele Sonderteile das der Unterhalt deutlich höher als beim Challenge.

Hessenspotter
Geschrieben

Uniballlager kann sich anfertigen lassen ... mit der Zulässigkeit im Straßenverkehr ist das halt so eine Sache. Salz mögen die auch nicht so wirklich.

Tom360
Geschrieben

Also,

Entscheidung ist einen 458 kaufen und den bei Scuderia GT "optimieren" zu lassen...jedoch wird es schwer sein meine neue (!)SRT VIPER in Zahlung zu geben. Die verschiedenen Händler wollen verkaufen aber keine 130.000 EUR VIPER kaufen ... kann man verstehen da das Auto zwar selten ist (Time Attack, nur 93 Stück) aber wohl auch die Kundschaft einer solchen. Habe es auch auf mobile.de aber mir läuft die zeit respektiv der Sommer weg. Kennt jemand einen "flexiblen" Händler resp einen der Amis in Zahlung nimmt ...

Danke im Voraus

Gruss

Tom

master_p
Geschrieben
[...]Habe es auch auf mobile.de aber mir läuft die zeit respektiv der Sommer weg. Kennt jemand einen "flexiblen" Händler resp einen der Amis in Zahlung nimmt ...[...]

Die denkbar schlechteste Kombination für einen Verkäufer. Dein Vorhaben scheint mir irgendwie sehr spontan. Vielleicht ist der 458 gar nicht das richtige Auto für Dich? Vielleicht hast Du auch zu viel Geld übrig und kann solche Entscheidungen spontan machen - dann bin ich persönlich immer für spontane und emotionale Käufe.

Warum hast Du die Viper überhaupt gekauft, wenn Du sie jetzt im Neuzustand wieder loswerden willst? Wenn es ein Sondermodell oder limitiertes Modell ist, dann würde ich an Deiner Stelle mal auf Viper- respektive US-Card-Fanclubs zugehen. Dort ist vielleicht ein Käufer vorhanden oder das Wissen, wer an einem solchen Fahrzeug interessiert ist.

KB 911
Geschrieben

Hallo Tom,

hast du schonmal bei Karl Geiger angefragt ob er sie nehmen/vermitteln würde ?

Ich denke das wäre die beste Option für spezielle US-Cars

Gruß

Tom360
Geschrieben

Hallo,

danke für eure Anworten. Werde mal Geiger das Auto anbieten resp einem Viper-Club. Das Auto ist speziell und eher selten aber die entsprechende Kundschaft leider auch. Mal sehen was sich tut.

beste Grüsse

Tom

Muhviehstar
Geschrieben

Ein Traum 😍

CEE2B2E8-0034-415E-9662-C5754812F552.jpeg

96070A12-D146-4B18-8A28-A7E695C80C41.jpeg

MischiMischi
Geschrieben

Hab ich schon am Ring live gesehen -

 frage mich aber wie der ne Zulassung bekommen hat.

hs355
Geschrieben

ganz einfach - weil das kein Challenge-Auto ist. Den Serien-Auspuff (mit drei Endrohren) gab es weder beim 458 Challenge noch beim EVO (von dem der Heckflügel stammt). Die Front ist auch weder Challenge noch Challenge EVO, sondern eher ein wenig 458 GT3, dafür stimmen dann aber wieder andere Details nicht.

Mein Fazit: Da hat sich jemand viel Mühe gemacht, Rennsport-Details an seinen Serien-458 zu montieren und (hoffentlich) einzeln vom TÜV absegnen lassen.

To each his own...

Luimex
Geschrieben

so sieht ein 458 Challenge Auto von hinten aus

 

874176142_Ferrari458Challenge004.thumb.JPG.6ee0520ca1507e5562a673491f3265be.JPG  1586119849_Ferrari458Challenge005.thumb.JPG.2ce2181a225730b7b367ec9861bdf035.JPG

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • viperboxster
      ..der Weg war das Ziel zum 458.
       
      Ein paar Gedanken...
      Nach drei Jahrzehnten Porsche hat irgendwie die emotionale Begeisterung für die Marke und die Fahrzeuge nachgelassen.
      Natürlich auch dadurch bedingt, das übertrieben ausgedrückt an jeder Ecke einer steht.
      Porsche baut perfekte Fahrzeuge, aber irgend etwas ist dabei verloren gegangen.
      Vielleicht können das Leute nach empfinden, die mit gebrauchten heruntergekommenen, um nicht zu sagen mit Schrott ;)) aber dadurch bezahlbaren  G-Modellen wie ich damals angefangen habe Porsche zu fahren bis zum 993, das war für mich noch Porsche fahren pur. Darunter 964er Carreras bei Kauf mit ca. 150.000 KM auf der Uhr, ex Dienstwagen meistens von Unternehmern mit Benzin im Blut,  Anwälten, Wirtschaftsprüfern, etc.  die im Alltag gefahren wurden bei jedem Wetter. Technisch meistens Top, aber die vielen KM hatten natürlich Spuren des Fahrzeugslebens an der Karosserie hinterlassen, Steinschläge ohne Ende an der Front, Kratzer,  Waschanlage, Wintereinsatz,  Salz Unterboden, etc. Das ging es noch einfach nur ums fahren, nicht um Werterhaltung, bzw. Wertsteigerung und Garagen Queens.
      PS: Es wundert mich immer wieder wie viele alte Porsche heute mit so niedrigen KM Ständen unter 100.000 angeboten werden, das ist aber ein anderes Thema. Es war ein andere Zeit und nicht zu sagen eine geile Zeit. Aber die neue ist auch sehr gut, eben nur anders.  
      Die Begeisterung für die Marke hat für mich langsam mit Beginn der Ära 996/Boxster nachgelassen. Auch aufgrund der vielen Gleichteile im Innenraum. Die Preisgestaltung lassen wir mal aussen vor.
      Der Boxster war für mich aber ein tolles Fahrzeug in Bezug auf Fahrspass, Cabrio und Preis-Leistung. 
      Logischerweise geht die Entwicklung zum perfekten Fahrzeug immer weiter, auch bei Ferrari, und die Rendite vom Hersteller muss stimmen zum Überleben. Gerade in der heutigen Zeit.
      Notgedrungen dann eben auch durch Mainstream Produkte etc. Nach Perfekt kommt aber für mich Langweilig. 
      Natürlich waren Ferraris auch immer im Fokus und wenn mal einer irgendwo Stand, ich mir die Nase an der Scheibe platt gedrückt und das Fahrzeug von allen Seiten ausführlich betrachtet. 
      Aber die, dich ich immer wollte waren einfach zu teuer für mich, Dino, BB512, 288 GTO, Testa, man darf ja mal träumen und die anderen damals 308, 328,waren dann doch nicht so begehrenswert  für mich zum kaufen und zum fahren im Alltag.
      Abgehalten hat mich auch die Servicethematik, Zahnriemen, Händlernetz, wenig freie Spezialisten, bei Unfall Ersatzteilpreise und die Verfügbarkeit von Ersatzteilen, etc. 
      Natürlich bin ich mal gefahren. Der Sound war immer schon göttlich. Heute schaut das anders für mich aus, der ist 308 ist ein sehr begehrenswertes wunderschönes Fahrzeug. 
      Für mich war bei einem Sportwagen immer wichtig:
      Alltagstauglichkeit und ich kann per eigener Achse auf einen Trackday/Rennstrecke anreisen, den ganzen Tag Spass auf der Rennstrecke haben ohne Probleme (nie gehabt) und wieder heimfahren. Und das erfüllt ein Porsche perfekt. Und auf den Rennstrecken haben ich damals selten Ferraris angetroffen. 
      Der 355 besonders, 360 und der 430 als Coupe waren für mich wieder wunderschöne Ferraris aber aus den oben genannten Gründen kamen Sie dann doch nicht in die enge Wahl, habe noch einen Prospekt vom damaligen Ferrari-Händler Mellin Berlin vom 355 GTB in Gelb mit Handschalter, einfach zum niederknien.
      Dann wurde 2009 der 458 Italia vorgestellt mit der neuen Formensprache. Er hat mich mich gleich angemacht und irgendwie doch nicht, noch nicht...
      Ein Bekannter hat damals einen neuen California in weiss  bestellt, wegen den Notsitzen hinten weil er Vater wurde.  Als er dann aber den 458 sah hat er diesen sofort mit einmal alles was möglich ist mit Tailor Made bestellt. Den California hat er dann gleich wieder nach Japan verkauft, war Ihm nicht sportlich genug. Ich kann mich noch erinnern an  den Sommer August 2010, als er mir das erste Mal den Italia vorgeführt hat. Aussen weiss innen schwarz Alcantara mit Racingsitzen und alles in Carbon was möglich war. Für mich war das ein Auto vom anderern Stern. Wahnsinn zur damaligen Zeit und für mich der erste Ferrari der jetzt auch alltagstauglich war, besonders mit dem DKG Getriebe und das Cockpit und die Haptik der Materialien war für mich jetzt auch passend zum Fahrzeug. Die Bedienlogik von Radio, Navi,  etc. lassen wir jetzt mal aussen vor, ich denke das ist nicht das wichtigste bei einem Sportwagen. 
       
      Teil II folgt
       
       
    • JeffG
      Hi Leute,
       
      gibt es irgendwo im Netz Zulassungsstatistiken? Mich interessieren im Speziellen:
      Aston Martin New Vantage Porsche 911 in Deutschland, Österreich, Schweiz.
       
      Vielen Dank!
      Grüße aus Wien
      Jürgen
    • Benedetto1313
      Liebe Forenmitglieder,
       
      ich lese schon seit geraumer Zeit immer wieder in diesem Forum und bin erstaunt wie sachlich hier zum größten Teil das Fachwissen geteilt wird. Wie man unschwer erkennen kann bin ich ganz neu hier und möchte kurze Info über mich geben und anschließend über mein "Problem" berichten.
       
      Ich fahre seit über 2 Jahren einen 911 Targa 4 GTS und bin super zufrieden, jedoch hatte ich schon immer ein Auge auf einen Ferrari geworfen, eigentlich keinen speziellen, da mir einfach die MArke und die Form etc sehr gut gefallen.
      Nun wie das Leben manchmal so spielt kam letztens ein bekannter auf mich zu ob ich jemanden kenne der ihm sein Ferrari 458 Spieder abkaufen möchte. Nach kurzer Überlegung dachte ich mir, warum eigentlich nicht ich. Also Auto besichtigt und war erstaunt wie gut der 458 da stand.
       
      Mein Problem liegt darin den Wert , also einen realistischen Wert anzusetzten für dieses Auto. Ich habe sämtliche gängigen Börsen (autoscout/ mobile etc) durchsucht, habe aber eine enorme Wert-Spreizung festgestellt.
       
      Das Auto ist Rosso Corsa und hat schwarze Racing Sitze mit Carbon und das Carbon Sport Paket. Eigentich so wie ich mir persönlich immer einen Ferrari vorgestellt habe.
      Das Auto ist EZ 05/2013 und hat nicht mal 7000 km auf dem Tacho, Unfallfrei und Garagenfahrzeug versteht sich von selbst 2 Vorbesitzer (Ferrari und der Bekannte). Das Auto steht meines Erachtesn da wie neu. (Hat auch noch bis 2020 den Ferrari Service)
       Kann mir bitte das Forum weiterhelfen, mit einer Preisrange die realistisch ist? Es kann doch nicht sein, dass dieses Auto über 200.000€ noch kosten kann?!? Oder ob ich nicht realistisch bin?
       
      Vielen Dank schon einmal für die Hilfe!
    • Chris P
      Grüß euch! 
      Konte in der Such Funktion nichts finden.. 
      Es geht um die Klimaanlage des 458 die plötzlich nicht mehr kühlte..? 
      Hab ihr ähnliche Erfahrungen bisher gemacht!? 
       
    • Lsrlsrlsr
      Guten Tag,
       
      ich habe folgendes Problem:
       
      gestern ist der 458er erst beim 3. mal drehen angesprungen.
       
      darauf hin bin ich etwa 5km gefahren, dann ist der Gang rausgesprungen und das auto ist ausgegangen, während dem rollen hatte ich ziemliche mahlgeräusche gehört
       
      darauf hin konnte ich ihn nochmal starten und bin grad so heimgekommen.
       
      batterie war laut CTek 7.0 komplett leer, nach dem Laden über Nacht zeigte es mir voll an, nochmals versucht zu starten... dreht nicht, Batterie wieder tot gewesen.
       
      also nagelneue bosch Batterie reingebaut, dreht wieder nicht, nur ein paar mal klacken zu hören. Dann laut ctek wieder schwache Batterie, also die nagelneue Batterie wieder vollgeladen, startversuch... keine Chance, Batterie wieder leer laut ctek.
       
      booster und volle Batterie - Zack auto springt an und läuft 15 min Standgas ohne Probleme, alle möglichen Fehler an, denke mal wegen der Unterspannung. Aus gemacht, Booster weg - auto dreht wieder nicht, Batterie leer.
       
      weiss jemand an was das liegen könnte ? 
       
      Viele grüsse 
       

×
×
  • Neu erstellen...