Jump to content
compuking

Trockeneisstrahlen - Erfahrungen / Alternativen?

Empfohlene Beiträge

compuking   
compuking
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

Bei der letzten TüV Untersuchung ist aufgefallen, dass unser Oldie unter dem Unterbodenschutz langsam aber sicher anfängt zu rosten.

Um dem ganzen entgegen zu wirken sollte der komplette Unterbodenschutz mal entfernt werden, alles entrosten und dann neuer Unterbodenschutz drauf...

Da ich das nicht selber kann und mich mit dem Sandstrahlen nicht anfreunden kann, würde ich das ganze gerne mit Trockeneis machen lassen.

Ich habe dazu die Firma "80 Grad Minus" gefunden.

Kennt die jemand oder gibt es gute alternativen? Auch im Bodenseeraum o.ä.?

Ich freue mich auf eure Antworten.

Gruß

Julian

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Pinin1970 CO   
Pinin1970
Geschrieben

Wir haben mal meinen Healey und den Alfa Guilia meines Bruders Trockeneis gestrahlt. Das ist schon eine super Sache. Du kannst wählen zwischen "nur sauber" oder Unterbodenschutz ganz ab. Was in deinem Fall ja gewünscht ist . Je nach Unterbodenschutz wird es dann teuer. Einfacher Wax ist günstig, die schwarze Pampe wie sie bei Mercedes verwendet wird ist natürlich aufwändiger und teurer.

Kosten bei den Wagen waren ca1000€/Auto.

Zu dem von dir genannt Unternehmen kann ich leider nichts sagen.

P.s. Es Sollte aber in einem Gewerbegebiet gemacht werden da es sehr laut ist.

compuking   
compuking
Geschrieben
Wir haben mal meinen Healey und den Alfa Guilia meines Bruders Trockeneis gestrahlt. Das ist schon eine super Sache. Du kannst wählen zwischen "nur sauber" oder Unterbodenschutz ganz ab. Was in deinem Fall ja gewünscht ist . Je nach Unterbodenschutz wird es dann teuer. Einfacher Wax ist günstig, die schwarze Pampe wie sie bei Mercedes verwendet wird ist natürlich aufwändiger und teurer.

Kosten bei den Wagen waren ca1000€/Auto.

Zu dem von dir genannt Unternehmen kann ich leider nichts sagen.

P.s. Es Sollte aber in einem Gewerbegebiet gemacht werden da es sehr laut ist.

Angedacht sind bei unserem Auto wieder die Schwarze Pampe. Die hat er aktuell auch drauf und die hat bisher auch 25 Jahre gehalten. Jetzt wird es nach 25 Jahren einfach wieder Zeit, ein wenig zu investieren um das Auto noch lange zu erhalten.

Schau mal in diesem Thread, da habe ich es bei meinem Panda machen lassen.

Auch Fotos vom entwachsten Unterboden sind dabei.

http://www.carpassion.com/restaurierung-neuaufbau/55019-fiat-panda-141-4x4-klein-fein-6.html

Wurde in der Garage von dem User pocoloco ausgeführt.

Aber sicher kann dir auch der Mod locodiablo weiterhelfen.

Danke für den Link :)

In dem Fall geht der ganze Rost mit ab?

Weißt du wie das mit den Sachen ist die nicht wie Blech sind?

Unser Alter hat z.B. Blattfedern, welche in Leder eingepackt und geschützt sind. Muss ich das Leder jetzt erst entfernen oder kann das abgedeckt werden?

Pinin1970 CO   
Pinin1970
Geschrieben

Wenn die Blattfedern nicht gereinigt werden sollen musst du sie nicht auspacken, er kann / braucht nur das sauber machen was du ihm sagst.

Beim Trockeneisstrahlen wird aber eigentlich kein Rost abgetragen, außer er ist lose.

Das Eisstrahlen dient nur zur Reinigung, eine Rostentfernung ist dann extra durchzuführen. Das siehst du dann aber.

locodiablo CO   
locodiablo
Geschrieben

Der Vorteil beim Trockeneisstrahlen ist, dass nichts verletzt wird. Ausser bei weichen Gummis muss man eigentlich auf nichts aufpassen. Solche Bereiche werden dann einfach ausgelassen. Bezgl. der Lederverkleidung der Federn ist es hilfreich zu wissen, dass man mit unterschiedlichem Druck arbeiten kann und sogar Interieur-Reinigung mit Trockeneis angeboten wird. Einfach mal googeln.

Im Panda-Thread sieht man , dass u.a. auch Kunstoffleitungen beschossen wurden und diese nachher wie neu aussehen.

Rost geht aber keiner weg mit Trockeneisstrahlen, soll er auch nicht!

Es gibt übrigens auch Anbieter die machen das bei dir vor Ort. Dafür bräuchtest Du aber eine Hebebühne, einen guten Schutz vor Schmutz und Ohrenschützer...das Strahlen ist sehr laut!

Dirk_B. CO   
Dirk_B.
Geschrieben

Wenn ich dazu eine Empfehlung abgeben darf, lass es nicht in Deiner Garage durchführen. Die Staubentwicklung ist nicht von schlechten Eltern und das dringt in jede Ritze.

Ich hatte noch Wochen später Spaß damit.

806 CO   
806
Geschrieben

Die Methode habe ich damals an meinem 928er Porsche anwenden lassen. Funktioniert tadellos, wenn "Dreckbeseitigung" gefordert ist.

Hier mal ein paar "vorher"- Bilder:

post-83808-14435433913273_thumb.jpg

Das zweite Bild ist leider "unten" - der Dreck ist aber derselbe!

"Nachher" oder "fast fertig" sieht das dann so aus:

post-83808-14435433920504_thumb.jpg

post-83808-14435433923046_thumb.jpg

post-83808-144354339156_thumb.jpg

post-83808-14435433910555_thumb.jpg

Oben Motorverkleidung, darunter Radhausansicht. Zuletzt Details der Hinterradaufhängung. Alles wird spurenlos sauber, allerdings werden lose Schichten auch von Lack abgelöst. "Entlackt" im eigentlichen Sinne wird nichts. Bremsleitungen/Krafsttoffleitungen dürfen bestrahlt werden, wenn sie nicht heiß sind. Das Bestrahlen kühlt die Bauteile ab und Leitungen verspröden sonst möglicherweise.

Markus

post-83808-14435433918044_thumb.jpg

altmetall   
altmetall
Geschrieben (bearbeitet)

@compuking:

Bei deinen Vorstellungen gehen zwei Themen auseinander.

Zum einen ist das Strahlen mit Trockeneis weniger abrasiv als vielmehr thermisch aktiv.

Es funktioniert sehr gut, um Verschmutzungen und auch klebrige Unterbodenpampe zu entfernen.

Danach hast Du beste Sicht auf die bemängelten Rostschäden. Gerade bei Unterbodenschutz hilft sogenanntes Sandstrahlen recht wenig, da der Sand gar nicht in der Lage ist, den Unterbodenschutz zu entfernen. Die Körner würden nur fest kleben. Das gefrohrene Kohlendioxid aber macht den Unterbodenschutz für kurze Zeit extrem kalt, hart und damit auch porös. Nach dem Absprengen landet die dann wieder erwärmte Klebepampe überall unterhalb des Fahrzeugs - keine Schöne Sache.

Nach dem Trockeneisstrahlen kann man entscheiden, ob man den Rest oder Teile mit Glasperlen oder Korund oder Duroplast strahlen will oder einfach rausschneidet und durch Reparaturbleche ersetzt. Dies hängt letztlich von dem vorliegenden Schaden ab. Trockeneis kann aber gar nicht oder nur extrem schlecht rostige Stellen oder Lack von Metall entfernen. Das Strahlen mit Korund eignet sich hingegen zum Entlacken und Entrosten.

bearbeitet von kkswiss
link entfernt

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×