Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Unerklärliche Brände - Porsche stoppt Auslieferung des neuen 911 GT3


JoeFerrari

Empfohlene Beiträge

mal was anderes.

Was ist eigentlich mit den im Internet angebotenen GT3? Kann man die trotz allem dem normal kaufen ? Und wenn ja, darf ich dann damit direkt zur Porsche fahren um diesen dann stilllegen zu lassen? :D

Porsche holt dein Auto ab.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Allerdings erinnere ich mich an keinen Fall, bei dem man dem Kunden für mehrere Wochen das Fahren verboten hat.

Ich bin mir ziemlich sicher daß es nicht bei Wochen bleibt. Da muss ja noch eine richtige Erprobung her, die Motoren müssen gebaut werden, und dann kommt der Austausch. 2 Monate Ausfall dürften ein sehr günstiger Ausgang der Sache sein.

Wann wurde die Produktion gestoppt? Vor 2-3 Wochen ... ;-) d.h. alle die aktuell auf einen warten müssen min. 1-2 Monate länger warten :D.

Danke für diese hilfreiche Info direkt aus der Führungsetage. Ich denke alle betroffenen GT3-Kunden mit offener Bestellung auf der Suche nach Infos sind da noch nicht von selbst drauf gekommen. :wink:

Interessant ist das man trotz so einer Panne immer noch nach Ausreden zugunsten Porsche sucht.

So etwas kann passieren, sollte aber nicht. Und wenn es tatsächlich an Pleuelschrauben liegt dann sollte es ein einfaches sein diese zu tauschen. Scheinbar hat man aber ein größeres Problem und gibt dieses nicht zu.

Und die Besitzer sind doch in der heutigen Zeit das kleinste Problem, die bekommt man schon ruhig, nur der gemeine Mop und die Medien. Und was das betrifft ist das was man mitbekommt eine Vollkatastrophe seitens Porsche.

Und mit Kindern denen man Ihr Spielzeug wegnimmt ist auch nicht zu Spaßen.

Wenn es mir als Porschefan auch schwer fällt.

In den letzten Jahren ist die Zuverlässigkeit zwischen Porsche und Ferrari bei mir 10 : 1 zu Gunsten Ferrari!

Muss ich fairerweise melden. Respekt!!

Oha! So viele Probleme mit dem CGT?

Oha! So viele Probleme mit dem CGT?

Tja, jeder hat sein Päcklein zu tragen. Der K-L-M macht alle 4 Wochen eine große Inspektion mit dem CGT, die GT3-Besitzer müssen sich eine zweischichtige Pizza vor ihr Gemächt binden und ich lasse jedes Mal beim Tanken die Krümmer wechseln.

  • Mitglieder

ich denke es wurde eigentlich alles gesagt...... (..und auch fast von jedem) X-)

vielleicht sollte man jetzt einfach mal abwarten bis fundierte Neuigkeiten seitens Porsche herausgelegt werden..... :wink:

ansonsten hat Uli alias #508 alles notwendige gesagt.... :-))!

  • Gefällt mir 2
Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo JoeFerrari,

 

schau doch mal hier zum Thema Zubehör für Porsche 991 (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1
ich denke es wurde eigentlich alles gesagt...... (..und auch fast von jedem) X-)

vielleicht sollte man jetzt einfach mal abwarten bis fundierte Neuigkeiten seitens Porsche herausgelegt werden..... :wink:

ansonsten hat Uli alias #508 alles notwendige gesagt.... :-))!

Das ist ein wahres Wort und uns ist sicher allen klar, dass porsche so was bei den Kunden nicht zum Nulltarif abhandelt.

Heutige Pressemeldung von Porsche:

Stuttgart. Der Sportwagenhersteller Porsche tauscht bei allen 911 GT3-Fahrzeugen* des Modelljahres 2014 die Motoren. Dies ist die Konsequenz aus den intensiven internen Untersuchungen, die nach den zwei Motorbränden angestellt wurden. In der Zwischenzeit hat sich bestätigt, dass die Motorschäden auf Grund einer gelösten Pleuel-Verschraubung entstanden sind. Das lose Pleuel hat das Kurbelgehäuse beschädigt, was in beiden Fällen dazu führte, dass Öl ausgetreten war und sich entflammt hatte.

Um jedes Risiko für die Kunden auszuschließen, hatte Porsche unmittelbar nach Bekanntwerden der beiden Unfälle die Kunden dazu aufgerufen, die betroffenen 785 Fahrzeuge bis auf Weiteres stehen und durch die Porsche-Zentren abholen zu lassen. Jetzt kommen in allen Porsche 911 GT3 Fahrzeugen aus dem Modelljahr 2014 – auch den noch nicht ausgelieferten – Motoren mit einer optimierten Verschraubung zum Einsatz. Aktuell sind die jeweiligen Porsche-Zentren mit den Kunden weltweit im direkten Austausch, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

Porsche weist darauf hin, dass keine weiteren 911-Modelle oder andere Baureihen von dieser Maßnahme betroffen sind.

  • Gefällt mir 1

...wenn man dann wüsste, wann...

Von meinem PZ habe ich absolut rein gar nichts gehört. Dafür habe ich von Porsche CH heute eine Eingangsbestätigung für mein E-Mail vom 12. März 2014 erhalten...

Was sie in dem Zuge ideal machen können, Fehler an der Lenkungen beheben! Ohne darüber den Kunden zu informieren ... :???:

Zunächst einmal ist das Lenkungsthema Spekulation. Solange nicht mindestens ein bekannter Fall aufgeklärt ist sollte man die Existenz von Lenkungsproblemen nicht als Tatsache hinstellen.

Und sie könnten, aber sie dürfen nicht, insbesondere nicht bei gekauften Fahrzeugen. Auch dem Motortauschprogramm müssen die Kunden zustimmen. Die Fahrzeuge (außer bei Porsche geleaste) sind nicht Porsches Eigentum.

Dann möchte ich noch darauf hinweisen, daß es angesichts von langfristig wirksamen Produkthaftungsgesetzen (auch in Deutschland) ein äußerst gefährliches Spiel wäre Sicherheitsmängel zu verschweigen. Es gibt inzwischen mehr als ein Land das in diesem Bereich auch den Begriff der Straftat kennt.

Möglich ist immer alles, aber ich kann mir nicht vorstellen daß Porsche aktiv ein solches Problem verschweigen würde.

Mir fällt dazu das Folgende ein:

1) Diese Aktion ist mal wieder eine Bestätigung dafür, dass man nicht unbedingt der erste sein muss, der das neue Modell fährt.

2) Die Kommunikationsstrategie von Porsche ist eine Katastrophe. Es reicht nicht aus, nur die aktuellen Eigner, die das Problem bereits haben, zu informieren. Alle Interessenten, von denen die meisten seit langem Porschekunden sind, erwarten einen offenen Umgang mit diesem Thema. Ich werde von Porsche mit Post und Emails bombardiert, nur finde ich nirgends ein offenes Wort in dieser Angelegenheit. Zum GT 3 wird z. Zt. einfach gar nichts mehr geschrieben. Mein PZ-Verkäufer will mir den GT 3 seit letztem Jahr verkaufen. Bisher scheiterte das an meiner Vorsicht, s. Punkt 1) und an der Tatsache, dass keine ausreichende Gelegenheit zur Probefahrt geboten wurde, was er jedoch für dieses Frühjahr organisieren wollte. Seitdem das hier geschilderte Problem bekannt ist, meldet der sich gar nicht mehr, sondern spielt einfach toter Mann.

3) Das Thema ist umso wichtiger, als alle GT 2 und GT 3 der Vergangenheit sehr gute Autos waren, mit denen Porsche keine wesentlichen Probleme hatte und die Kunden auch nicht. Die Autos waren sehr, sehr gut. Dies ist wohl auch der Grund, dass den 991 GT 3 viele bestellt haben, ohne ihn zuvor gefahren zu sein. Das Auto war eigentlich immer eine Bank, da konnte man sich drauf verlassen, dass das passt.

4) Irgendwelche Frotzeleien bzgl. Lenkung oder irgendwelcher anderer vermeintlicher Schwächen nehme ich schmunzelnd zur Kenntnis. Wenn man die Mitbewerber kennt und auch gefahren ist, dann ist ein GT 3 üblicherweise eines der besten straßenzugelassenen Autos, mit dem man antreten kann.

Ich wünsche allen GT 3-Besitzern eine schnelle Genesung ihres Patienten.

Mit sportlichen Grüßen

Need 4 Speed

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...