Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
DennisL

Ferrari 458 Italia Anschaffung + Ferrari Leasing Fragen

Empfohlene Beiträge

DennisL
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo leute!

Mein Name ist Dennis und ich habe entschlossen mir einen Ferrari 458 Italia in Weiß zu kaufen.:-))!

Nun wird dies mein erster Sportwagen sein & habe somit keine Kostenvorstellung.

Ich würde gerne wissen wieviel Euronen ich insgesamt für das Auto pro Monat weglegen müsste (Sprit - Versicherung c.a - e.t.c )

Ich weiß das man sowas pauschal nicht beantworten kann weil man ja nicht weiß wie oft jemand damit fährt, aber eine ungefähre Angabe würde mir echt weiterhelfen:-))!

Außerdem würde ich gerne wissen ob man an der einen oder anderen Ecke sparen könnte :)

Ich habe ein monatliches Einkommen von 10.000 Euro wobei 2500 davon abgehen (Umkosten)

Dazu kommt noch hinzu das ich das Fahrzeug höchstwahrscheinlich Leasen muss da ich nicht mal eben 100.000 - 150.000 angespart habe. Macht Ferrari Leasing in meinem Fall Sinn?

Freue mich auf Antworten! Gruß Dennis

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast Wiesel348
Geschrieben

Wenn du das Auto privat kaufst, würde ich dir dringend davon abraten, es zu leasen.

Falls du aus irgendeinem Grund aus dem Leasing aussteigen musst - und so eine Leasingrate ist ja nicht gerade ein Pappenstil auch bei deinem respektablen Einkommen - kann es sehr, sehr teuer werden. Ausser du setzt den Restwert so tief an, dass du ohne Nachzahlung notfalls aussteigen kannst.

Persönlich finde ich, dass man als Privatperson ein Auto in dieser Preisklasse bar bezahlen sollte, weil sonst rasch zum finanziellen Desaster werden kann.

Vor diesem Hintergrund empfehle ich dir, eher einen günstigeren F430 oder einen F360 zu kaufen. Beide Autos machen riesig Spass. Umso mehr als es - wie du schreibst - dein erster Sportwagen ist. Allerdings sind hier die Betriebskosten auch nicht wirklich tiefer, dafür kosten sie in der Anschaffung die Hälfte oder weniger des Italia.

Und bedenke: Wenn du am Ende des Leasing das Auto eintauschen willst, musst du (in der Regel) für ein neues Leasing wieder eine Anzahlung leisten. Das sollte man auch einkalkulieren.

Um deine Eingangsfrage zu beantworten: Du liegst sicher nicht falsch, wenn du pro Monat, den du fährst, bei ca. 500 km mit EUR 1000.00 kalkulierst (ohne Abschreiber/Leasing).

Und "sparen" kann man bei einem Auto in dieser Preisklasse höchstens bei der Versicherungsprämie...

Kai360
Geschrieben

Das ist ganz einfach beim 458 und sehr überschaubar:

Fixkosten:

Hängt von deiner Leasingrate, Abschreibung ab. Hinweis: Für die anvisierten 100k EUR kriegst Du aber keinen!

Variable Kosten: (Annahme: Jahr mit 12 Monaten, 10000 km / anno, 12 Monate angemeldet)

Wartung: Null, da 7 Jahre inklusive

Reparaturen: Null, Weiße gehen nie kaputt, außerdem 3 Jahre Garantie.

Versicherung: Ca. 166,- € / Monat

Steuer: 40,34,- € / Monat

Benzin: Kommt auf Deinen Fahrstil drauf an. 15 bis 35 Liter / 100 km. Macht z.B. bei 20 Litern / 100 km und 1,50 € / Liter und 10.000 km / anno = 250,- € / Monat

Reifen: Ein Satz / anno = 125,- € / Monat

 

Summe: 581,34 € / Monat

Hoch, respektive runterrechnen nach Deiner Fahrleistung bzw. kürzerer Anmeldedauer kannst du nun selbst!

Schnuppi
Geschrieben

Ganz einfach, wenn Sie wirklich 10.000 Euro im Monat haben (= ca. 20.000 Euro Bruttogehalt), wird es wohl nicht schwer sein, mal 1 Jahr zu sparen und sich dann den Traum zu erfüllen.

Und wenn ich schon höre "ob man an der einen oder anderen Ecke sparen könnte", dann frage ich mich echt, was mache mit ihrem Geld machen. Denn bei dem einkommen sollte man nicht kleinlich sein bez. Reifen oder Sprit, wenn doch, dann bitte lieber einen Kleinwagen kaufen.

 

Damit ich auch noch was Gutes beigeben kann, wie meine Vorredner auch, Leasing privat macht keinen Sinn.

Spar das Geld, kauf einen cash oder geh zur Bank.

In diesem Sinne alles Gute :-))!

CAD40719
Geschrieben

Wer Ferrari fährt macht ein kleines Vermögen, wenn es vor groß war. Aber das ist es wert.

SManuel
Geschrieben

Ja, kommt jetzt ein Kauf oder nicht ???

Barzahlung in BAR muss ja nicht sein, über die Bank lässt sich viel machen bei soeinem Lohn sagt jede Bank ja. In diesem Jahr wird es keinen Kauf geben, schätze ich aber 2015 müsste doch was drin sein ??

Man wird sicherlich was hören wenn es soweit ist oder ??

mercedes martin
Geschrieben

Schade, wenn die Themen so einfach im Sande verlaufen und man keine Rückmeldung mehr über die Entscheidung erhält. Hat er denn jetzt einen 458 gekauft? Oder geleast? Oder das Ganze mal verworfen? Immerhin ist das Thema ja inzwischen fast ein Jahr alt und eine Entscheidung sollte wohl gefallen sein.

Genug Kohle verdient er doch, einen 458 unterhalten zu können.

Gruß

Martin

au0n0m
Geschrieben

Hallo zusammen,

ich häng mal hier dran da ich vorhabe ,mir einen 458 anzuschaffen. 

 

Es kommt mir so vor als befände sich der gebrauchtmarkt in einer Blase. Genauergesagt finde ich die Preise überzogen. Die Autos in mobile.de stehen sich die Füße platt. Trotzdem, Die verhandlungsbereitschaft scheint allgemein gering.

 

Würdet ihr jetzt kaufen oder sollte man warten ? ich will nicht mehr Geld verheizen als notwendig.

Alex240186
Geschrieben

Hey, dass Thema mit der Blase ist mir auch schon aufgefallen, da ich auch ständig schaue und den Markt beobachte.

Ich würde noch warten, vernünftig suchen und dann nächstes Jahr zuschlagen.

Vielleicht erholen sich die Preise, sobald sich der 488 GTB etabliert.

gruss 

Luimex
Geschrieben
vor 31 Minuten schrieb Alex240186:

.....da ich auch ständig schaue und den Markt beobachte.

während Du ständig schaust und den Markt beobachtest fahren die Anderen schon..... :wink:

Alex240186
Geschrieben

Ja klar, keine Frage! Freu mich auch für jeden der einen 458 fährt:-))!

Ich muss aber noch ein wenig schauen......denn für mich heißt es noch ein wenig sparen :)

F430Matze
Geschrieben (bearbeitet)

Die Preise sind auch so hoch, da der 458 der erste Ferrari ist (abgesehen von wenigen Ausnahmen), der sich richtig fahren lässt und heute noch vieles aktuelles in Grund und Boden fährt. ;)

Wollte auch erst zuschlagen, wenn die Dinger bei 100 K liegen, aber habe es dann irgendwann auch nicht mehr ausgehalten. 458 // 488 ist einfach eine Droge. :-))!

 

bearbeitet von F430Matze
Fast-Ferraristi
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Alex240186:

Hey, dass Thema mit der Blase ist mir auch schon aufgefallen, da ich auch ständig schaue und den Markt beobachte.

Ich würde noch warten, vernünftig suchen und dann nächstes Jahr zuschlagen.

Vielleicht erholen sich die Preise, sobald sich der 488 GTB etabliert.

gruss 

 

Das hat nicht wirklich was mit dem 488 zu tun und ist kein 458 spezifisches "Problem . A L L E  Modelle sind im Preis gestiegen.

 

VG

Stefan

TommiFFM
Geschrieben
vor 12 Stunden schrieb F430Matze:

Die Preise sind auch so hoch, da der 458 der erste Ferrari ist (abgesehen von wenigen Ausnahmen), der sich richtig fahren lässt und heute noch vieles aktuelles in Grund und Boden fährt. ;)

Bei der  aktuellen Marktlage (für 458 Spider) und in der Preisrange auf dem Gebrauchtwagenmarkt (175k-200k) hat man neuere 911 Turbo (S) sowie McLaren MP4-12C und 650S als Konkurrenten. Von den Fahrleistungen über dem 458, von der Alltagstauglichkeit zum Teil, von der Zuverlässigkeit, Verarbeitungsqualität wohl auch (letzteres nur aufgrund meiner nicht repräsentativen Umfrage, klingt aber plausibel).

 

Klar, der 911 gilt mittlerweile als langweilig und ohne Glamour weil man so viele davon sieht und kommt auf dem Gebrauchtwagenmarkt leider meist etwas monochrom daher. Für den McLaren gilt das aber nicht, alleine von der Stückzahl gegenüber den V8 Ferraris das deutlich seltenere Auto.

 

Ich glaube es selber kaum, aber zur Zeit muss man - ich weiß schwere Ketzerei :P - doch fast zu der Auffassung kommen, dass man bei McLaren das bessere und exklusivere Fahrzeug für den gleichen Preis und bei Porsche insgesamt das bessere, wenn auch langweiligere, Auto bekommt :-o. Wo ist der Fehler :-o?

me308
Geschrieben
Am 27.9.2016 um 09:26 schrieb TommiFFM:

Wo ist der Fehler :-o?

entweder Du bist tatsächlich davon überzeugt, dass andere Mütter keine schöneren Töchter haben ...

oder Du treibst Dich weiterhin in fremden Gefilden herum ...

 

molto semplice  :wink:

sippel
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hab meinen 458 Italia gerade vor 2 Wochen zum ausgeschriebenen Preis verkaufen können.

War ca. 2 Monate auf dem Markt.

Auch andere Fahrzeuge gehen weg (wie weit verhandelt, weiß ich natürlich nicht).

 

Die Autos, welche sich die Reifen eckig stehen, haben meist 1, 2 oder mehr Parameter, die nicht passen.

Schlechte Servicehistorie, zu viele Hände, Treffer, eigenwilliger Innenraum usw.

 

Preise derzeit überteuert - vermutlich ja.

Aber wie schon oben erwähnt - kein 458 --> 488 Thema.

Alle Ferrari steigen im Preis.

bearbeitet von sippel
OlliSLS82
Geschrieben

Wenn jemand einen Ferrari will, dann wird er keinen Porsche oder McLaren kaufen.

Gleiches gilt umgekehrt. Aktuell sind ziemlich alle Ferrari teuer, aber gute Autos gehen auch weg.

 

Andere ja, das sind komplette Standuhren, die habe ich teilweise schon über ein Jahr auf mobile gesehen.

 

Ein guter F430 liegt bei knapp unter 100.000, ein guter 458 bei 150.000 der Abstand ist doch okay.

CAD40719
Geschrieben

Ich glaube hier bin ich richtig bei den Insidern. Ich werde mir den langen Traum ein Ferrari zu fahren jetzt endgültig erfüllen. Wenn man jetzt aber den Markt sieht wie die Preise sind, sollte man sich ja fast ein neues Fahrzeug kaufen, aber mein Problem ist welcher, 458 gebraucht oder 488 neu. Mein Problem ist der Klang? Ist der wirklich soviel schlechter beim 488 (Klappenauspuff ist doch nicht mehr zulässig ab 01.07.16?), denn optisch sieht der 488 schon besser aus. Wie ist da der allgemeine Trend bei Euch?

 

E12
Geschrieben
Am 27.9.2016 um 11:02 schrieb CAD40719:

Wie ist da der allgemeine Trend bei Euch?

Der "allgemeine Trend" bei irgend jemandem wäre und ist mir egal, Mir (in dem Fall Dir) muss das Fzg. zusagen.

jo.e
Geschrieben
Am 27.9.2016 um 11:02 schrieb CAD40719:

Ich glaube hier bin ich richtig bei den Insidern. Ich werde mir den langen Traum ein Ferrari zu fahren jetzt endgültig erfüllen. Wenn man jetzt aber den Markt sieht wie die Preise sind, sollte man sich ja fast ein neues Fahrzeug kaufen, aber mein Problem ist welcher, 458 gebraucht oder 488 neu. Mein Problem ist der Klang? Ist der wirklich soviel schlechter beim 488 (Klappenauspuff ist doch nicht mehr zulässig ab 01.07.16?), denn optisch sieht der 488 schon besser aus. Wie ist da der allgemeine Trend bei Euch?

 

Egal ob Serie oder verändert - der 488 kommt vom Sound nicht ansatzweise an den 458 ran. 

F40org
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb TommiFFM:

Wo ist der Fehler :-o?

Es ist kein Ferrari und es wird auch nie einer werden!!!

CAD40719
Geschrieben

Genau das ist das Problem, man gibt 200.000.-€ aus und dann passt der Klang nicht, das verunsichert mich beim 488, mich interessieren eben Umsteiger die sagen es ist einfach zu hochgespielt das Thema oder es ist wirklich so.... wie eben der Beitrag.

OlliSLS82
Geschrieben

Der Sound vom 488 ist im Innenraum wirklich cool.

Außen und generell ist der 458 natürlich besser, lauter, Ferrari-mäßiger.

 

Der 488 ist wirklich ein klasse Auto. Das Ding fährt, das ist eine absolute Wucht 🙂

 

Ob du einen gebrauchten 458 oder einen neuen 488 kaufst, ist m.E. aber schon ein Unterschied.

Ich hab nen Kalkulator von Ferrari (488) da: Basispreis 215.000 und als ich fertig war mit Extras, war ich bei 300.762.

F40org
Geschrieben
vor 41 Minuten schrieb CAD40719:

Mein Problem ist der Klang? Ist der wirklich soviel schlechter beim 488?

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Ein hochdrehender Sauger klingt immer genial wenn er frei(er) atmen kann/darf.

Der 488 klingt anders - deshalb aber nicht unbedingt schlechter. Wenn man hört wie manche F40 - mit ähnlichen Motorkonzept wie der 488 - klingen, da kommt auch ein Speciale nicht mit. 

CAD40719
Geschrieben

Ja ich würde da gar nicht soviel reinpacken, denke was ich brauche ist er bei ca. 230.000.-. Wenn ich dann schaue das ein 458 140.000.-€ kostet und 6 Jahre alt ist finde ich den Preis fast OK. Mein X6 hart 90.000.-€ gekostet und habe mit 4 Jahren nur noch 25.000.-€ bekommen, sind 65K Wertverlust gewesen. Ich glaube da hatte ich mit dem Ferrari mehr Spaß gehabt.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
      möchte mir einen neuen Flitzer anschaffen.
      Leider kenne ich mich nicht besonders mit Autos aus, möchte aber was schnelles und seltenes für den Sommer.
      Was würdest du dir kaufen?
      Donkervoort  D8 GTO RS oder ein McLaren 720s oder doch was ganz anderes?
      Vielen Dank und schönen Abend
    • … am Beispiel eines Murcielago will ich mal nachvollziehen was kostet ein Lamborghini.
      Diesen Artikel wollte ich euch nicht vorenthalten.
       
      Hier mal der Unterhalt des Wagens (umgerechnet in EUR):
      Gekauft: September 2004
      Testdauer: 34 Monate
      Gefahren: ca. 71.500 km
      Kaufpreis: 255.000
      Geschätzter Wert am Testende: 125.570
      Wertverlust: 129.430 (!)
      Wartung: 27.220
      2 Kupplungen: 7.386
      8 Sätze Reifen: 10.730
      Bremsenupdate: 2.215
      8 Sätze Bremsbeläge: 4.136
      Austauschgetriebe: 17.100 (!)
      Sonstiges: 1.477
      Zusammen incl. Wertverlust excl. Sprit also: 199.700 Euro.
      Oder rein rechnerisch: 5.873 Euro pro Monat bzw. 195 Euro pro Tag.
      Und wenn man den Artikel durchliest, sieht man, dass es anscheinend jeden Cent wert war.
       
      Ähnliches kann man sich ausrechnen, wenn man wissen möchte, was ein Gallardo kostet.
       
      Z.
    • Hallo Sportsfreunde. 
      Ich plane im nächsten Mai die Anschaffung eines gebrauchten Lamborghini Gallardo für 80.000€. 
      Das Baujahr ist 2007, der Zustand scheint sehr gut zu sein, der TÜV läuft bis Juli 2020. Laut Angebot scheint der Lambo recht gut gewartet zu sein. Es wird von verschiedenen kürzlich erneuerten Teilen gesprochen etc. 
      Ich plane aus verschiedenen Gründen mir nur die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung zu holen. Weder Teil- noch Vollkasko. 
      Bin ein guter Fahrer und rechne nicht mit Unfällen oder alzu brenzlichen Schäden am Lambo.
      Ich wüsste gerne einmal die ungefähren Jahreskosten die auf mich zukommenden würden 

×
×
  • Neu erstellen...