Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
whynotmaserati

Gebrauchten Maserati Granturismo kaufen... stecke in der klemme!

Empfohlene Beiträge

whynotmaserati
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

guten tag meine lieben Maserati Fans :-))!

kurz zu mir, bin 24 jahre alt, verheiratet mit einer schweizerin und wohne in der schweiz. da ich und meine frau genug gespart haben, wollen wir nun endlich ein auto kaufen. ich habe mich in den maserati gt verliebt und sie auch. jedoch hält sie mir jetzt predigten :-o , dass der jährliche service in der schweiz mehr als 6000 franken im jahr kosten würde. ich kann ihr keine gegenargumente bringen da ich niemanden kenne, der erfahrungen mit diesem auto hat.

Was die Kosten für die Versicherung angeht habe ich schon alle Preise, jedoch weiss ich nicht ob ich für dieses Auto eine vollkasskoversicherung abschliessen soll oder eine normale haftpflicht. dazu wird die versicherung über meine frau gemacht, da sie nur einen drittel zahlen muss von dem was ich zu zahlen hätte. welche versicherung wäre sinnvoll?

dazu habe ich überlegt, lieber einen weniger gefahrenen masearti gt zu kaufen, als einen maserati gt s mit vielen km.

mein favorit ist ein maserati gt mit 24'000 km 2007 jahrgang für 68000 fr.

danach frag ich mich auch ab wieviel km der maserati gt anfängt probleme zu machen? kurz gesagt: mit wieviel kosten muss ein maserati gt fahrer im jahr rechnen? Auf was muss ich beim Kauf genau achten?

und noch eine kleine anmerkung: ich und meine frau haben gemeinsam 10'000 fr netto im monat und haben wenig Ausgaben, muss ich mir da sorgen um die Unterhaltskosten machen?

Der einzige Grund warum ich vom gt s weiche ist wegen den paranoiden Gedanken meiner frau, dass wir uns den mit 10'000 fr im monat nicht leisten könnten.

ich würde mich so sehr für antworten freuen!

bearbeitet von whynotmaserati
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Radulf
Geschrieben

Das ist jetzt mal ne ganz blöde Gegenfrage: Was sollte denn alles kaputt gehen, dass Du ihn Dir für 10.000 CHS im Monat (!) nicht leisten kannst? Also im Wechsel immer Motor, Getriebe, Fahrwerk, Motor, Getrieb, Fahrwerk... und so weiter. Kauf Dir einen vom "Freundlichen" mit Maserati Anschlussgarantie und die meisten Kosten wird die Versicherung ausmachen...

Viele Grüße

Ralf

PS: Oder der Sprit und die Tickets in der Schweiz :-)

Schwarzer-Hund
Geschrieben

Ist natürlich wichtig, dass du zweimal in deinem Post "10000 fr netto" hervorhebst.

Oh man

Telekoma
Geschrieben
Ist natürlich wichtig, dass du zweimal in deinem Post "10000 fr netto" hervorhebst.

Oh man

Na und? Das sind 5.000 pro Person. Ein Durchschnittslohn hier in der Schweiz. Glaube kaum, dass er das "hervorhob" um damit anzugeben.

whynotmaserati
Geschrieben

Tut mir leid falls ihr falsch von mir denkt weil ich unsere löhne mitgeteilt habe. jedoch ist dies halt der wichtigste faktor um so ein auto zu kaufen. Dazu bin ich wütend auf meine Frau die denkt dass unser lohn nicht ausreichen würde. Ich kann mir eben auch nicht vorstellen was alles kapput gehen sollte?

Ich würde gerne noch mehr wissen, bin dankbar für jede weitere information.

:-))!

whynotmaserati
Geschrieben

ich habe mir das auch gedacht. danke für die bestätigung :-))!

einen schönen abend noch:-))!

Spyder CC
Geschrieben

Kinners, Kinners ...

Baut sich schon eine gewisse Eigendynamik auf in dem Thread :-)

Kaputt gehen sollte an einem anständig gepflegtem GT erst mal gar nix!

Du kannst die Kiste gar nicht so treten, wie sie es verkraftet :-)

Wichtig: Gut eingefahren und keinen Wartungsstau!

Bzgl. Wartung kann ich nur für "Schland" und "Händler des Vertrauens"

sprechen:

VW, Nissan oder Mercedes sind sicher auf gleichem Niveu, wenn nicht sogar darüber!

Was den Preis angeht..

Situation bei den Ersatzteilpreisen ist komplett anders!

Einmal denkt man "wollen die das los haben!?" und bezahlt nen Appel und nen Ei,

ein anderes mal "wollen die das vergoldet haben!?"... und Du löhnst ohne Ende

für ein Stück Metall.

Aber egal!

Wenn Dein Herzblut (und das sollte es! :-)) an so einem Boliden hängt, dann mach das!

Sei Dir aber bitte auch im Klaren, dass nicht alle aufkommenden Investitionen aus

der "Portokasse" bezahlbar sein werden...

Also:

Entweder rein in diese Sucht (already addicted and I love it!) mit allen Konsequenzen (...) oder sabbernd daneben stehend bleiben.

VG!

//René

whynotmaserati
Geschrieben

Hallo René! vielen dank für deine Antwort, hat mich ein bisschen näher ans Licht gebracht.

Ich bin wirklich extrem verliebt in dieses Auto, was fast zur Scheidung von mir und meiner Frau gebracht hat. Jetzt ist alles wieder in Ordnung, nur muss ich mit Fakten kommen. Die Wartung beruhigt mich erstmal. Doch deine Geschichte mit den Ersatzteilen hört sich schon teuer an ^^

Ich würde auf vieles verzichten für so ein Auto, kannst du jedoch mit den Kosten ein bisschen offener sein :) bin wirklich gespannt und nervös

Spyder CC
Geschrieben

Alla gut...

Wenn Du (btw. ... wie heisst Du eigentlich !?) auf was verzichten müsstest, dann lass die Finger weg.

Normalerweise geht an der Diva ja nix kaputt. Wenn Du mal einen Blinkerhebel abbrichst bist Du bei um die 200 Euronen (kostet wahrscheinlich bei allen anderen Autoherstellern mehr), wenn Du aber nen neuen Endschalldämpfer brauchst bist Du bei 2,... k€ - pro Seite - und der ist nicht vergoldet :-)

Was Tolles wollen und kaufen ist das Eine, der Unterhalt was Anderes.

Bin mir sicher, dass Du die richtige Entscheidung treffen wirst!

Grüsse an die Gattin und den familiären Finanzminister :-)

VG!

//René

locodiablo
Geschrieben

Würde einfach mal bei einem Maseratihändler anrufen und fragen was der jährliche Service und die jährliche Anschlussgarantie kostet. Mit der Anschlussgarantie ist so ziemlich alles gedeckt bis auf die Verschleissteile.

GutziC6
Geschrieben

Was die Kosten für die Versicherung angeht habe ich schon alle Preise, jedoch weiss ich nicht ob ich für dieses Auto eine vollkasskoversicherung abschliessen soll oder eine normale haftpflicht.

Auch wenn das mit Sicherheit nicht dein Hauptproblem ist:

Das kann aber nicht dein ernst sein, oder? Ein Auto für 70T Franken kaufen wollen und nur eine Haftpflichtversicherung? Das heisst, Beule in der Tür? Pech gehabt. Marderschaden? Pech gehabt. Steinschlag in der Scheibe? Pech gehabt. Auto geklaut? Pech gehabt. Ein nicht verschuldeter Unfall mit Totalschaden? Pech gehabt (Stichwort: Zeitwertersatz). Also damit würdest du dich vermutlich über kurz oder lang tatsächlich ruinieren.

blox79
Geschrieben
Auch wenn das mit Sicherheit nicht dein Hauptproblem ist:

Das kann aber nicht dein ernst sein, oder? Ein Auto für 70T Franken kaufen wollen und nur eine Haftpflichtversicherung? Das heisst, Beule in der Tür? Pech gehabt. Marderschaden? Pech gehabt. Steinschlag in der Scheibe? Pech gehabt. Auto geklaut? Pech gehabt. Ein nicht verschuldeter Unfall mit Totalschaden? Pech gehabt (Stichwort: Zeitwertersatz). Also damit würdest du dich vermutlich über kurz oder lang tatsächlich ruinieren.

Ich vermute mal er wollte Teilkasko sagen.... ansonsten halte ich es, wie gutzic6, für grob fahrlässig nur eine Haftpflicht abzuschliessen. Die Versicherung kostet in der Schweiz auch nicht alle Welt wenn man einwenig vergleicht.

Kai360
Geschrieben

Wieso sollte das nicht Abschließen einer Versicherung für einen Sachgegenstand grob fahrlässig sein?

Das ist ein Auto, was kann passieren, das Auto ist weg oder kaputt, DAS WARS!

Keine Berufsunfähigkeitsversicherung zu haben, oder keine private HV das wäre an Fahrlässigkeit nicht zu überbieten, das kann einne wirklich ruinieren bis ans Lebensende!

Es gibt Vermögens- und Existenzbedrohende Ereignisse.

KFZ ist klar NUR ein Vermögens- bedrohendes.

Im Übrigen, wer etwas rechnen kann und unter der Annahme, dass er ein besserer Autofahrer als der Durchschnitt sei, kommt in seinem Leben OHNE VK weit günstiger!

Und wenn er richtig clever ist, und den Beitrag für die gesparte VK immer gut anlegt, hat er mit Eintritt der Rente zwischen knapp einer und 3,8 Mio.

Kommt drauf an wie gut er es anlegt! O:-)

Rechnet mal selber, benötigt wird nur die Zinseszinsformel, das gesparte Kapital / a (ich hab mal 2000 Euro genommen), die Jahre (echt einfach 65 - 18 = 47), und die angepeilte Rendite... (naj, die hat ein jeder selbst in der Hand!)

Und, wer von euch glaub KFZ im Wert von 1 bis 3,8 Mio in seinem Leben zu Schrott zu verarbeiten?O:-)O:-)

GutziC6
Geschrieben
Wieso sollte das nicht Abschließen einer Versicherung für einen Sachgegenstand grob fahrlässig sein?

Man kann darüber streiten, ob "grobfahrlässig" die richtige Bezeichnung ist, aber höchst unsinnig ist es, da Ersparnis und Risiko in keinerlei Verhältnis stehen. Mit 10T Franken im Monat zu zweit ist man in der Schweiz weder reich noch arm. 70T Franken anzusparen ist relativ schwierig. Diese aufs Spiel zu setzen um einige hundert Franken im Jahr zu sparen ist nun wirklich schwachsinnig.

Das ist ein Auto, was kann passieren, das Auto ist weg oder kaputt, DAS WARS!

Genau, und nebenbei ist die Ersparnis von (so vermute ich) vielen Jahren futsch und die möglicherweise einzige Möglichkeit, relativ schnell an Geld zu kommen, falls nötig.

Im Übrigen, wer etwas rechnen kann und unter der Annahme, dass er ein besserer Autofahrer als der Durchschnitt sei, kommt in seinem Leben OHNE VK weit günstiger!

Nur oft sind genau diejenigen, welche sich für bessere Fahrer halten die schlechteren. Abgesehen von der Tatsache, dass man nicht selbst schuld sein muss, um durch schlechte Versicherung Geld zu verlieren. So hätte ich vor Monaten einen schönen Batzen bei einem unverschuldeten Unfall verloren (Auto 4 Tage alt), hätte ich kein Zeitwertzusatz versichert gehabt. Somit bin ich de Meinung, man kann auch an falscher Stelle sparen. Aber besser wieder zurück zum Thema...

blox79
Geschrieben

Man kann die Beschreibung "grob fahrlässig" auch unnötig durchdiskutieren und zerpflücken... Jeder weiss was ich damit gemeint habe.

Wenn jemand bei einem Fahrzeug im Wert von 68000.-Sfr. anfängt zu überlegen ob er ein paar hundert Franken spart wenn er nur die Haftpflicht nimmt dann ist dies garantiert das falsche Fahrzeug. Auf Dein Rechenbeispiel bezüglich Risikoabwägung VK oder nicht gehe ich nicht weiter ein.

Meine Meinung; Wenn sich jemand so ein Auto hart erspart und auch noch länger Freude daran haben will, dann sollte genügend Bares auf der Seite übrig sein für allfällige Rep. und eine Vollkasko abgeschlossen sein. Es mag Leute geben die genügend Bares haben um einen Sportwagen nicht VK zu versichern, da Sie im Schadensfall einfach was Neues kaufen. Dies ist hier aber, denke ich,wie auch bei vielen Anderen nicht Fall.

Schönes Weekend Euch allen.

Grüsse aus der Schweiz

francuzzu
Geschrieben

Hallo whynotmaserati, vielleicht bin ich zu spät, wir haben Juni 2014... ist ein altes Thema, aber vielleicht bin ich noch nicht zu spät dran... oder Du kennst meine Geschichte auch... ich war vor einigen Wochen in der gleichen "Klemme" wie Du, wovon Klemme will ich das nicht nennen, das ist ein Entscheid den Du zusammen mit Deiner Frau fällen musst!

Ich hatte weniger Probleme weil ich noch 3 Kinder an meiner Seite hatte, 9, 16 und 19! Und die "fliegen" auf solche Autos! Meine Frau war eigentlich nie dagegen, sprach aber auch davon: "Können wir uns das leisten..." "Was kostet der Unterhalt..." "...und die Versicherung..." und und und...

Ich hab auch einen tollen gefunden, 2007er, 28700 Km, kostete aber etwas weniger als Deiner, übrigens, wohne auch in der CH! Bin aber etwas älter als Du (Kinder...), ich denke mehr "Lebenserfahrung" und beim Lohn... will nicht darüber diskutieren... aber ich bereue den Kauf nicht, ich fahre ein Zweitauto, eine Familiengutsche, aber jedes mal wenn ich in die Garage gehe... manchmal sogar mitten in der Nacht... die Augen tränen... lass Dir so was nicht entgehen, Du wirst es nicht bereuen, im Gegenteil, wenn Du es nicht machst...

Vielleicht noch ein paar "Zahlen" zum lieben Stück, ich zahle... Strassenverkehrsamt zusammen mit dem S-Max ca. CHF 1120.00, Versicherung, Haftpflicht, beide Vollkasko natürlich, ca. CHF 3500.00, Benzin ca. CHF 140.00 pro Monat, kommt drauf an wie viel du den bewegst! Service hatte ich noch keinen, aber laut Informationen der Garage, wenn nichts dazwischen kommt, ca. CHF 3 - 3500.00 pro Service (normalen).

Dein Zahlen würden mich interessieren, hast Du schon?

Hast Du ihn schlussendlich gekauft?

Hast Du Bilder von dem Schmuckstück?

würde mich freuen...

Gruss an alle aus der CH, Francuzzu

Fireball07
Geschrieben

Hallo,

das einzige, was du ständig brauchst sind neue Reifen :-)

die halten max. 8.000 bis 11.000km.

vorne die sind fast genau so oft fällig, wie hinten, da er an der Vorderachse etwas Sturz hat, den man auch nicht anders einstellen kann

Ich hätte da auch einen im Angebot:

Mobile.de

Postleitzahl 66646 - vlt. gefällt er dir und deiner Frau ja - ist der Wagen von meinem DAD.

Gruß

Fireball07 - GT32

me308
Geschrieben

zur Info:

der tread-Ersteller war nur am Tag seiner Anmeldung mit 4 postings auf dieser Seite aktiv - seitdem nicht mehr :wink:

Gruß aus MUC

Michael

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • diese Jungspunde. Haben keine Ahnung vom zünftigen 80s-Kult-Design.
      Dieser Shamal ist eben noch total kantig, aber dafür auch absolut stylisch.
       
      den gabs nur in schwarz und rot, oder
    • Von einem Post von @Thrawn kopiert.
       
      Was hält der MC12 Designer vom MC20 Design
       
    • Vermutlich steht es irgendwo geschrieben und ich hab es nur überlesen.
      Von welchem Getriebehersteller bezieht Maserati das Getriebe für den MC20?
      Kann es sein, dass hier nicht Getrag oder ZF etc. zum Einsatz kommen, sondern ein DKG von TREMEC, ähnlich wie es in der neuen Corvette C8 verbaut ist?
      Kann hier jemand Licht ins Dunkle bringen?
      Vielen Dank!
       
    • Korrigenda: gerade nachgeschaut, es war nicht dieses Auto. Das restaurierte Auto, welches ich meinte, war hellblau (siehe Bild).
      Verwirrend war, dass sich zur selben Zeit bei diesem Händler ein zweiter 3500 befand, aus Familien-Erstbesitz und in unrestauriertem Originalzustand, eben genau in diesem dunkleren Blauton.

    • Passend zum Mistral im "Hugos Zeit es werde grün" Threat  hier ein Maserati Mistral den ich einmal als  "Garagenfund" entdeckt hatte und der heute wunderschön restauriert herumfährt.








×
×
  • Neu erstellen...