Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Stuttgarter

F430, bitte um Erfahrungen, Tipps und Infos

Empfohlene Beiträge

Stuttgarter
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ich begrüße hiermit erstmal die gesamte Community.

Ich habe mich hier angemeldet da ich beim suchen nach Informationen über den F430 immer wieder auf dieses Forum gestoßen bin, denke ich bin hier gut aufgehoben.

Ich möchte mir meinen Kindheitstraum erfüllen und mir einen F430 kaufen und diesen 1-2 Jahre fahren um mir diesen Wunsch erfüllt zu haben.

Es geht mir nicht darum anzugeben oder dass das Geld nach 1-2 Jahren alle ist, sondern darum dass ich den Wunsch dann erfüllt habe und wieder zu normalen Fahrzeugen kehren kann.

Nun habe ich einige Fragen:

Ich hätte neben dem F430 zwar eine E-Klasse für die alltäglichen Sachen, bin mir jedoch sicher dass ich wohl jede Minute den F430 nutzen möchte, deshalb die Frage an euch: Wie alltagstauglich ist der F430?

Keramikbremsen und vorallem F1-Getriebe sind Pflicht soweit ich das jetzt gelesen habe, gibt es sonst noch irgendwelche Sachen auf die man achten sollte?

Gab es im Produktionszeitraum irgendeine größere Veränderung worauf man achten sollte? Eine Art Facelift wie bei anderen Herstellern?

Ist das Fahrzeug auch für längere Strecken geeignet (maximal 100 km) oder ist das Fahrwerk so hart dass dies schon zur Qual wird? Gibt es eine Art Komfortstufe für die Dämpfung wie bei der Airmatic von Mercedes?

Wie gut ist die Qualität beim F430 insbesondere die Langzeitqualität? Gibt es besondere Problemzonen worauf man achten sollte?

Ich gehe von einem Wertverlust von 15% jährlich aus bei 15' km, liege ich da richtig? Kosten wie Verbrauch etc sind klar, bezüglich Wertverlust scheint Ferrari besser aufgestellt zu sein als die anderen Hersteller die 20-25% vorweisen.

Ist Tempomat eigentlich eine Serienausstattung? Kann diese nicht in allen Inseraten finden?

Eine Garage für den Winter ist natürlich vorhanden, könnte man den F430 auch im Winter ausfahren (mit geeigneten Reifen natürlich), oder ist davon abzuraten?

Gibt es außer dem direkten Kauf auch Alternativen die zu empfehlen sind? Kann man Gebrauchte Ferrari leasen? Es geht mir nicht darum dass ich das Geld gerade noch so zusammen habe aber falls es Alternativen gibt die mir diesen Wunsch günstiger gestalten dann würde ich diese natürlich in Erwägung ziehen.

Getunt oder sonst irgendwas soll das Fahrzeug nicht, ich möchte einen im Originalzustand und Ferrari als Original genießen.

Ich hoffe es sind keine "blöden" Fragen dabei, bitte um euer Verständnis da ich mich mit dem Ferrari nicht auskenne.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
schirmi
Geschrieben

Es geht mir nicht darum anzugeben oder dass das Geld nach 1-2 Jahren alle ist, sondern darum dass ich den Wunsch dann erfüllt habe und wieder zu normalen Fahrzeugen kehren kann.

Das ist wie "Heroin einfach mal nur ausprobieren" - einmal angefixt kommst du nicht mehr los :D

Ich hätte neben dem F430 zwar eine E-Klasse für die alltäglichen Sachen, bin mir jedoch sicher dass ich wohl jede Minute den F430 nutzen möchte, deshalb die Frage an euch: Wie alltagstauglich ist der F430?

Er hat zwei Sitze und vorne einen akzeptablen, nicht übermäßig großen "Kofferraum" - eine Flaschenkiste könnte vielleicht reinpassen. Der 430er ist recht durstig - 20l sind nicht unrealistisch, bei viel Stadtverkehr wohl auch mal mehr - also wenn dein Alltag viele Kilometer beinhaltet werden der Tankwart und du gute Freunde. Auch würde ich mir überlegen ob ich im Alltag vor Kollegen oder Kunden mit dem Ferrari rumfahre.

Ich denke mit der E-Klasse bist du im Alltag deutlich problemloser und günstiger unterwegs, außerdem soll der Ferrari ja auch was besonderes sein - wenn man ihn als Alltagsauto fährt ist er dann auch schnel "alltäglich", nutzt man ihn nicht so oft ist das Herzklopfen und die Vorfreude wohl größer.

Keramikbremsen und vorallem F1-Getriebe sind Pflicht soweit ich das jetzt gelesen habe, gibt es sonst noch irgendwelche Sachen auf die man achten sollte?

Auch die Stahlbremsen bremsen.... wenn du jetzt nicht vor hast viel auf der Rennstrecke zu fahren muss es nicht unbedingt Keramik sein, zumal es richtig ins Geld geht, wenn da mal eine Scheibe was abbekommt. F1 oder Schalter ist eine Geschmacksfrage - die meisten 430er haben die F1 und sie ist wohl auch gefragter bei den Gebrauchten. Aber wenn dir manuelles Schalten Spaß macht (ich bin es zwar noch nicht gefahren, nehme aber an, dass auch das manuelle Getriebe nicht schlecht ist) und der Preis stimmt (sollte schon eine Ecke billiger sein als ein vergleichbarer mit F1) spricht auch hier nichts dagegen.

Ist das Fahrzeug auch für längere Strecken geeignet (maximal 100 km) oder ist das Fahrwerk so hart dass dies schon zur Qual wird? Gibt es eine Art Komfortstufe für die Dämpfung wie bei der Airmatic von Mercedes?

Der 430er ist in erster Linie Sportwagen, kein Granturismo. Du wirst keinen Fahrkomfort wie bei einer S-Klasse mit Luftfederung haben aber auch Strecken über 100km sind ganz locker und stressfrei damit zu fahren. Ich hatte bis jetzt nur das Vergnügen mal in einem Scuderia mitzufahren, welcher ja noch eine ganze Ecke härter und kompromissloser ist, und muss sagen, dass ich damit liebend gerne Non-Stop bis Marbella düsen würde und nochmal zurück und wieder hin weil ich die Zahnbürste zuhause vergessen habe :D

Komfortmodus gibt es meines Wissens nicht, du hast aber am Manettino mehrere Fahrsetups zur Auswahl, die wirken sich auf Fahrwerk und ESP aus.

Ich gehe von einem Wertverlust von 15% jährlich aus bei 15' km, liege ich da richtig? Kosten wie Verbrauch etc sind klar, bezüglich Wertverlust scheint Ferrari besser aufgestellt zu sein als die anderen Hersteller die 20-25% vorweisen.

In letzter Zeit haben die F430er ja preislich ordentlich eins auf den Deckel bekommen, im Bereich 65-80k€ sind ja schon viele zu finden (zum Zustand dieser Fahrzeuge kann ich aber keine Aussage machen). Aber im Vergleich zum Neupreis haben sie den Großteil des Wertverlusts wohl bereits hinter sich. 15% bei 15tkm dürften aktuell ungefähr hinkommen, der Preisverfall sollte aber auch mal irgendwo einen Boden finden.

Ansonsten, wenn du ernsthaftes Interesse an einem F430 hast, bei den Händlern stehen genügend rum --> anrufen, Termin machen, probefahren. Das dürfte die besten Antworten auf die meisten deiner Fragen ergeben.

Stuttgarter
Geschrieben

Hallo Schirmi,

danke für die Antworten, eine Probefahrt ist wohl das Beste.

Die Kosten habe ich mal großzügig einkalkuliert, 18-20 Liter im Schnitt dürften im Rahmen sein und mit dem Wertverlust sollte das Ganze vom Innenminister wohl klar gehen :D

Keramikbremsen sind für mich eher zweitrangig der Wagen soll eigentlich mild bewegt werden schön im Sommer.

Was mich irritiert, vom Autosalon Singen bekam ich die Info dass der F430 gar kein Tempomat hat?

In manchen Inseraten ist es als vorhanden deklariert.

Dann die nächste Frage, falls es nicht beim Ferrari Händler direkt wird, wie lange dauert eine Prüfung des Fahrzeugs bei Ferrari.

Habe gelesen es kann ausgelesen werden wie sehr der Motor beansprucht wurde, in den Begrenzer kam etc.

Vielen Dank nochmals für die Infos.

Wheelspin
Geschrieben

Wen interessiert bei einem Ferrari der Tempomat...:confused:

Stuttgarter
Geschrieben

Mich schon. Auch wenn das ungewöhnlich sein sollte.

Bei einer vorhandenen Automatik wie dem F1 dachte ich schon dass es ein Tempomat als Serie gibt.

Das Fahrzeug soll zu 80-90% in Gegenden mit Geschwindigkeitslimits bewegt werden, da wäre es gut ein Tempomat zu haben statt ständig darauf achten zu müssen ob man über der erlaubten Geschwindigkeit ist, dürfte mit der vorhandenen Leistung wohl schneller passieren als einem lieb ist.

Wie gesagt es war eine Frage am Rande und ist auch kein KO-Kriterium, die Frage kam auf da ich mir nicht sicher war und die Inserate mich verwundert haben.

Werdenn
Geschrieben

Sorry, aber das ist völliger Unsinn.

F1 ist keine Automatik! Man kann die Gänge von der Elektronik schalten lassen, aber mit Automatik hat das nichts zu tun.

Soweit ich weiss gibt es keinen Tempomat im F430

Wenn es einen geben würde, ist das total unsinnig. Spaß macht bei dem Ferrari doch gerade Gas geben und nicht rollen lassen. Da setzt man sich rein und freut sich an der Motorleistung, den (auf Wunsch) harten Schaltvorgängen und er Strassenlage. Für alles Andere ist man z.B. AMG SL65 o.ä. besser bedient.

  • Gefällt mir 1
Kai360
Geschrieben

Ein Tempomat ist sehr wohl sehr "sinnig"

(INSBESONDERE BEI EINEM Fahrzeug bei dem bereits ein Millimeter Gaspedalbewegung entscheidet zwischen sein und nicht sein des im folgenden genannten Papieres)

trägt er doch ungemein zur Halbwertszeit des Führerscheines bei!

z.B. (aber nicht nur) auf der Autobahn in der Schweiz, in Tempolimits auf BAB ...

Meines Wissens nach gibt es den aber (leider) nicht im 430er, erst im Nachfolger.

Zu den übrigen Fragen

PROBEFAHREN! und fertig!

Stuttgarter
Geschrieben

Danke für die Infos, werde in den nächsten Tagen eine Probefahrt machen.

Die letzte Frage, wie lange dauert es dass ein Ferrari Händler erforschen kann ob eine Power Garantie möglich ist?

Daten vom Steuergerät werden ja an die Zentrale geschickt die widerrum entscheidet ob die Garantie für eine Summe X buchbar ist.

Dauert das Tage oder geht das in Minutenschnelle?

Stocker85
Geschrieben
Am 10. September 2012 um 12:49 schrieb Stuttgarter:

 

Gab es im Produktionszeitraum irgendeine größere Veränderung worauf man achten sollte? Eine Art Facelift wie bei anderen Herstellern?

 

.

Gab es hierauf eine Antwort? Hab ich sie überlesen? 

F430Matze
Geschrieben (bearbeitet)

Ab 2008 war die Keramikbremse Serie, ansonsten ist mir nicht viel bekannt.

 

Die Krümmer- und Querlenkerprobleme gibt und gab es ja quer durch alle Baujahre.

bearbeitet von F430Matze
Wheelspin
Geschrieben

äh, der Fred ist 4 Jahre alt.

Stocker85
Geschrieben (bearbeitet)

Ja das weis ich. Ich habe aber auch nach genau diesen Fragen gesucht und auch einen Chat aufgemacht. Dann sagte man mir, es gibt schon solche Chats. Also habe ich in dem schon vorhandenen Chat nochmal gefragt, da hier auch eine Frage drin ist die mich interressiert und nicht beantwortet wurde. 

bearbeitet von Stocker85
F430Matze
Geschrieben

Eben, man muss ja nicht 10 mal den selben Thread aufmachen. 

 

Also würde eher auf Zustand und Kilometer achten, als auf Baujahr.

Und wenn vor 2008, dann halt schauen, dass die Keramikbremse drauf ist.

Stocker85
Geschrieben

Ja das ist soweit klar, ich dachte nur ich hätte mal gehört das es ab 08 ein Türschloss auf der Beifahrerseite gibt und davor nicht. Bin mir aber nicht sicher. Meine Recherche hat ergeben, das die Karosse usw. Bei allen 430 von 04-09 gleich sind. Es gab aber mal ein Update was die F1 betrifft. 

Stocker85
Geschrieben
vor 31 Minuten schrieb Stocker85:

Ja das ist soweit klar, ich dachte nur ich hätte mal gehört das es ab 08 ein Türschloss auf der Beifahrerseite gibt und davor nicht. Bin mir aber nicht sicher. Meine Recherche hat ergeben, das die Karosse usw. Bei allen 430 von 04-09 gleich sind. Es gab aber mal ein Update was die F1 betrifft. 

Halt falsch ab 08 gibt es keines und davor gab es ein Schloss auf der Beifahrerseite. 

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Xcellerator
      Hallo,
       
      meine Name ist Florian und ich bin 39 Jahr alt und wohne mit meiner Familie in Berlin.
      Ich bin seit meinem ersten Auto ziemlich "verstrahlt" was Autos angeht und vernünftig waren meine Autos eigentlich noch nie (bin mal für 3 Monate Smart gefahren).
      Mein erstes Auto war ein gebrauchter Golf II GTI 16V in derart schlechtem Zustand und mein Budget komplett verbraucht, so dass ich mich zwangsläufig etwas tiefer mit der Materie beschäftigen musste. 😉
      Eine Werkstatt für die Reparaturen zu beauftragen war finanziell einfach nicht drin.
       
      Dann ging es autotechnisch über Audi zu BMW (zu Smart) wieder zu BMW, dann Porsche und zuletzt zu Mercedes.
      Zur Zeit fahre ich einen aktuelle E-Klasse als Kombi mit den drei Buchstaben. Sehr schönes Auto, aber von einem Sportwagen natürlich Meilenweit entfernt.
      Motorrad bin ich auch ein paar Jahre gefahren. Zuletzt nur noch auf abgesperrten Strecken (Trackdays), aber das war dann zeitlich nicht mehr möglich und auf der Straße wollte ich nicht mehr fahren, da hat die Vernunft gesiegt.
      Soweit es die Zeit bzw. Frau und Kinder zulässt(en), besuche ich Fahrveranstaltungen der div. Hersteller.  
       
      Ich möchte mir jetzt endlich einen zweisitzigen Mittelmotorsportwagen kaufen. 
      Ich habe lange recherchiert und bin eigentlich alles, was in meiner Preisliga liegt (McLaren, Lamborghini, Ferrari, Porsche, Audi) zur Probe gefahren.
      Ich bin jetzt (wieder) beim 458 hängengeblieben.
      Warum 458:
      - Mittelmotor
      - Heckantrieb
      - Saugmotor
       
      Ich werde hierzu aber noch einen Beitrag im Ferrari Forum starten, da ich noch Argumente brauche, die gegen einen normalen 458 und für einen 458 Speciale sprechen.
       
      Ich hoffe in diesem Forum mit Gleichgesinnten über eines meiner Lieblingsthemen diskutieren zu können und bin auch sehr an Möglichkeiten interessiert Ausfahrten (Bayern, Österreich, Südtirol) zu machen bzw. auch gerne zu organisieren.
       
      Liebe Grüße,
      Florian
    • franken911er
      Hallo,
       
      ich interessiere mich ggf. für  einen Aston Martin V8 S oder N430.
      Ein sehr schönes, klassisches und zeitloses Auto.
      Ich habe z.B. auf Mobile ein paar Interessante Wagen gefunden.
      Infrage kommt wie geschrieben entweder ein Vantage V8 S oder N430.
       
      Ich hätte mal ein paar Fragen bzgl. der Modelljahre bzw. der Modellpflegen.
      Ab BJ 2015 wäre ok. 
      Jetzt habe ich gesehen das z.B. bei einem N430 2015  im Vergleich zu einem N430 2016
      die Mittekonsole bzw. das AMi sich geändert hat. 
      Auch das Sportshift ist geändert oder?
      (Ich bin normalerweise ein Freund von Handschaltern. Eigentlich Pflicht für mich.
      Könnte jedoch aufgrund dessen das es nur wenige Vantage Handschalter gibt mich mit dem Sportshift arrangieren.
      Oder habt Ihr hier eine andere Meinung. So sehr viel schlechtes habe ch über das Sportshift nicht gelesen.)
       
      Was gibt es noch für Unterschiede?
      Oder gibt es irgendwelche triftigen Gründe das eine oder andere Modelljahr definitiv auszuschließen?
      Sind die Verbesserungen z.B. beim AMi so entscheidend das ein Modell mit dem alten AMi ausgeschlossen werden sollte?
       
      Wäre dankbar für ein paar hilfreiche aussagekräftige Tipps bzgl. der Modelljahre was wichtig ist/wäre und was ggf. vernachlässigbar ist/wäre.
       
      Vielen Dank im Voraus 
       
      Gruß aus Unterfranken 
    • Stev86
      Hallo Ferrarifahrer
       
      Ich bin kurz vor dem Kauf eines Ferrari F430 BJ 2006 40k km und hätte ein paar Fragen dazu.
       
      1. Karosserie
      Der Wagen ist nicht komplett in Rot und hat teilweise Carbonteile die für mich nicht unbedingt stimmig wirken.
      Es wirkt wie eine Mischung zwischen Scuderia und normalen F430.
      Die Seitenschweller sind aus Carbon mit der kleinen Aufschrift "disegne pininfarina" Seitenspiegel sind aus Carbon Das Lenkrad ist auch im Carbonlook mit einem Roten Strich in der Mitte des Lenkrads Stoßstange hat in der Mitte neben den Luftöffnungen Carbonfarbe Das Heck hat auch Carbon (Wie beim Scuderia) Ferrari direkt wird diesen Umbau nicht ausgeführt haben nehme ich an oder? Privatwerkstatt?
      Kann mir jemand etwas über so einen Umbau erzählen? Kosten? Sonstiges?
       
      2. Bremsen
      Ich hatte noch nie Keramikbremsen und gehe mal davon aus das solche auch verbaut sind.
      Wie kann ich das bei der Probefahrt einschätzen ob diese noch gut sind bzw. ob es überhaupt Keramikbremsen sind?
       
      3. Krümmer
      Ich habe nun öfters gehört das der Krümmer reißen kann! Kann man das irgendwie ohne Werkstatt feststellen?
       
      4. Auspuffblenden
      Bei den Auspuffblenden habe ich festgestellt das die beiden Inneren einen gelblichen Look aufweisen.
      Warum ist das so?
       
      5. Scheinwerfer
      Die Scheinwerfer sind leider etwas benebelt bzw. beschlagen. Kann man diese irgendwie Kostengünstig aufbereiten lassen?
       
      Ich wäre für eure Hilfe sehr dankbar da ich nun schon seit 2 jahren einen F430 suche und nun in meiner Nähe dieser zum Verkauf steht.
      Der größte Pluspunkt ist natürlich der endverhandelte Preis. Dieser ist teilweise 10-15.000 günstiger als die Internetanzeigen da Notverkauf .
       
      MfG
    • GK87
      Hallo , Servus aus Raum Nürnberg! 
       
      ich kann mich nicht entscheiden zwischen den 3 Fahrzeugen...
       
      Ich habe das Problem das ich ein sofort verfügbaren Portofino zur Verfügung habe Liste ca 220.000 und mein Händler gibt es mir für 203.000 € und ich bisschen skeptisch bin wenn ich mir die Preise vom California T sehe. Ich möchte liebe Community so wenig wie möglich Geld Wertverlust haben. 
       
      Dann hab ich noch einen California T aus 2016 mit 11000tkm angeboten bekommen vom Ferrari Händler ebenfalls. Für 132 t!!! 
       
      Der 488 GtB von ulrich Frankfurt ez 2018 mit 5000 tkm für 204.000 € mit Lieferung vor die Türe nach Nürnberg.
       
      Was mir einen Kopf macht und ich mich nicht entscheiden kann sind die Gründe 
      Nr. 1 
      Portofino zu Neu und sehr großer Wertverfall liege ich da richtig? Siehe Cali T
      Nr. 2
      California wäre der Preis Leistungssieger da er bereits das meiste verloren hat bin ich richtig? 
      Nr. 3 
      der GTb aus Frankfurt ist ein werkswagen der im August erstmals auf das Autohaus Ulrich zugelassen ist und davor keine Anmeldung in Italien hatte und laut dem Vertragshändler nur zur Show und Demo Zwecke benutzt worden ist... Aber 5000 km halt?!?! 
      Ist es auch ein Problem beim gtb später beim Wiederverkkauf das die Historie nicht zu 100% klar ist? Das ist doch ein versteckter Reimport, aber das Fahrzeug ist ein Werkswagen den der Ulrich von Maranello gekauft hat.
       
      Ich Entschuldige mich für die Tippfehler da ich es vom Smartphone getippt habe.
       
      Es gejt mir nicht ums geizen oder das ich es mir nicht leisten kann sondern ich will vernünftig wie möglich handeln. 
       
      Vielen Dank schonmal für die hilfe und als dankeschön werde ich am ende vom gekauften die Bilder veröffentlichen. 
       
      Gruß
    • irontomi
      Hallo erstmal danke für die Aufnahme hier in diesem Forum. Ich habe gleich mal eine Frage was haltet ihr von einem Ferrari 430 Baujahr 2008 mit zwei Novitec Kompressoren mit 50000 km Laufleistung kann man so etwas kaufen oder holt man sich da mit potenziellen Ärger ins Haus da der Motor ja mehr belastet wurde als ursprünglich angedacht hat jemand Erfahrungen mit einem solchen Wagen? Ach ja und was muss denn passieren damit die Katalysatoren bei einem 430 verschwunden sind und aus dem Endschalldämpfer ihre Überreste herausgeholt werden müssen Fragezeichen für Infos wäre ich sehr dankbar mit freundlichen Gruß Tom

×