Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ferrari 360 Motorschaden / Austauschmotor?


Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

Hatte vor 2 Wochen ein Motorschaden mit meinem Ferrari 360 Modena F1 und es sieht gar nicht gut aus. Bei einer Zilinderbank hat es die Nockenwelle blokiert. Ferrari Händler meint dass der Schaden ca. Bei 35'000 Chf liegt. :(

Habe gesehen dass es occasion Motoren gibt um die 12'000 EUR oder unabhängige Ferrari Spezialisten die fur ca. 15'000 EUR eine komplette Motorüberholung anbieten (neue Zylinder, Ventile und und ......).

Welches sind die Vor- und Nachteile beider Varianten?

Grüsse

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 58
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Aston74

    8

  • tollewurst

    5

  • 308vs355

    3

Aktivste Mitglieder

  • Aston74

    Aston74 8 Beiträge

  • tollewurst

    tollewurst 5 Beiträge

  • 308vs355

    308vs355 3 Beiträge

Beste Beiträge

was für ein Baujahr ist Dein Fahrzeug ? 1999, 2000, frühes 2001 ? welche Motornummer (nahe Ölfilter) : unterhalb von 60796 ? welche Fahrgestell-Nr. ?: 114015 bis 123399 ? wenn 3

es wäre immer ganz schön wenn Beiträge, auf die sich eine neue Frage bezieht, komplett zitiert würden - vorallem wenn diese 2 Jahre zurückliegen ... dann sehe ich schneller - und ohne lange zu suchen

GT 40 101

Entweder du hast dich verschrieben oder dir fehlt technisches Verständniss, somit bist du natürlich ein leichtes Opfer für unseriöse Werkstätten. Wenn irgendwas "anstößt" sind es die Kolben an den Ve

Wenn die Nockenwelle gefressen hat haben die Kolben und die Ventile gekuschelt. Motor erst mal zerlegen und dann schauen, vermutlich ist ein Austauschmotor aber günstiger. Der Kopf ist auf alle Fälle hin, wenn nicht "nur" der Zahnriemen gerissen ist.

Wieviel km hatte er gelaufen?

Die Nockenwelle ist am weitesten von der Ölpumpe weg, also bekommt sie auch als

erstes kein Öl, wenn die Ölpumpe defekt ist!

Wenn die Nockenwelle wirklich gefressen hat, dann muß auf jeden Fall auch die Ölpumpe

geprüft werden!

Gruß Manni308

Mit wieviele Kilometern bzw. Umdrehungen ist der Motor hin?

Ich habe vor kurz eine Opel motor überholt mit gerissene Steuerkette(Motor hat nichts mit ferrari zu tun,der Effect ist aber der Gleiche)und zum Gluck die Kolben waren noch heil.

Es kann sein das du nur eine Zylinderkopf komplet brauchts aber wie vorher gesagt wurde muss der Motor erst zerliegt werden und noch die Ursache der Nockeblokierung finden.

Habt Ihr die Ventildeckel demontiert?

Ist ein Zahnriemen gerissen?

Gebe meinen Vorrednern recht, Motor raus bzw. Zylinderköpfe runter, dann die Frage nochmals stellen....

Da ist von "Kleinigigkeit" bis kapitalem Motorschaden alles drin!!

Grüße Thomas

Mit wieviele Kilometern bzw. Umdrehungen ist der Motor hin?

Ich habe vor kurz eine Opel motor überholt mit gerissene Steuerkette(Motor hat nichts mit ferrari zu tun,der Effect ist aber der Gleiche)und zum Gluck die Kolben waren noch heil.

Es kann sein das du nur eine Zylinderkopf komplet brauchts aber wie vorher gesagt wurde muss der Motor erst zerliegt werden und noch die Ursache der Nockeblokierung finden.

61'000 km; zwischen 7000 und 8000 umdrehungen. Habe bei einer Bergstrasse vollgas gegeben. Erster, zweiter und dritter Gang und dann war schluss (drehzahlverlust und bin dann stehen geblieben). Motor drehte noch aber sehr schlecht und hat nicht mehr auf das Gaspedel reagiert.

ich frage mich ,wie die diagnose-nockenwelle fest-zustande kommt.dazu müßte doch schon etwas zerlegt worden sein.und da er ja bei ferrari war, müßte das schadensbild ja vorliegen.je nach dem welche quelle man nutzt,würde ich eigendlich bei schon etwas älteren modellen zu einem gebrauchten motor tendieren.ob sich da ein neuer von ferrari noch lohnt?

:oops:

War gestern bei der Ferrari Garage und haben mir gesagt dass das Problem der Phasenschieber war, der hat zum Motorschaden geführt. Die Kurbelwelle stosst bei einem oder mehreren Ventilen an bei einem Zylinder. Aber damit man sehen kann was alles kaputt ist muss man den Motor rausholen. Deshal überlege ich gleich eine komplette Motorüberholung machen lasse bei einem Motorspezialisten in Belgien der alles für EUR 14900.-- machen würde (neue Zylinder, Dichtungen, Ventile, Ventilführungen, Lager, ....). Kennt oder hat schon jemanden erfahrungen mit Motor Power ltd in Brugge (Belgien) gemacht?

War gestern bei der Ferrari Garage und haben mir gesagt dass das Problem der Phasenschieber war, der hat zum Motorschaden geführt. Die Kurbelwelle stosst bei einem oder mehreren Ventilen an bei einem Zylinder.

:???:

Bollox

Eine solche dämliche Erklärung und ich wechsel die Werkstatt.

Phasenschieber? Was hä? Warum soll dann due Nockenwelle fest sein oder die Ventile aufsetzen?

Hört sich noch nicht eindeutig nach Motorschaden an! Könnte auch was elektrisches sein!

Entweder du hast dich verschrieben oder dir fehlt technisches Verständniss, somit bist du natürlich ein leichtes Opfer für unseriöse Werkstätten.

Wenn irgendwas "anstößt" sind es die Kolben an den Ventilen.

Such dir eine seriöse Firma die erstmal die Köpfe runtermacht.

Dies kann übrigens jeder halbwegs versierte Schrauber.

Dann gehts weiter, ohne Schadensbild macht dies alles keinen Sinn.

Grüße

Thomas

  • Gefällt mir 1

Bist du mit Deinem "Motorschaden" in der Werkstatt die erst vor kurzem Deine Jahreswartung gemacht hat?

Würde auf jeden Fall eine zweite Werkstatt kontaktieren (Fahrzeug auf den Hänger und weg) - die Informationen welche Du bekommst sind einfach ein bissle verwirrt ?

Bei dem Preis einer Motorüberholung von Euro 14.900 bekommt man bei Ebay gebrauchte Motoren (26.000 KM) - wäre ggf. auch eine Überlegung?

Aber nur, wenn Du auch eine wirklich "gute Werkstatt" hast, welche den Motor vor dem Kauf testen/prüfen kann!

Ich habe keine grosse Ahnung von Motoren, kann gut sein dass ich es nicht korrekt erklärt habe. Um Missverständnisse zu vermeiden war beim offiziellen Ferrari Händler. Bin jetzt daran eine zweite Meinung und Kostenvoranschlag am einholen in Italien bei einer Offiziellen Ferrari Verkstatt.

was für ein Baujahr ist Dein Fahrzeug ? 1999, 2000, frühes 2001 ?

welche Motornummer (nahe Ölfilter) : unterhalb von 60796 ?

welche Fahrgestell-Nr. ?: 114015 bis 123399 ?

wenn 3x "Ja", wurde der Austausch der Phasenschieber (cam variators)

bei einem frühen Service versäumt bzw. aus Unkenntnis nicht gemacht !

dieser Austausch wurde meist mit einem Zahnriemenwechsel sowie mit dem Wechsel

der (zum Bruch neigenden) Spannhebel durchgeführt - es war nur ein "freiwilliges" upgrade -

also kein echter "re-call" wurde aber von den Ferrari-Werkstätten kostenfrei und oft ohne Wissen des Kunden beim Service mitgemacht (bzw. hätte gemacht werden sollen !)

dennoch wurde der Tausch von Ferrari damals dringend empfohlen - und auch bezahlt -

auch wenn sich anfangs die Schwäche der Phasenschieber nur bei den Challenge Fahrzeugen zeigte und es hier zu zahlreichen Motorschäden kam...

später wurde die Empfehlung auf alle Modena-Typen des oben genannten Fahrgestellnummern-Bereichs ausgedehnt

das Problem war also bekannt : beim Bruch des Phasenschiebers kommt es zum kapitalen Motorschaden auf der betroffenen Zylinderbank

man wusste, dass da etwas kommen könnte, hat die mögliche Gewährleistung mit dem Technischen Service Bulletin (TSB1232 Juni 2004) - anstelle eines Rückrufes - so geschickt umgangen :wink:

die Sache hätte also bei sorgfältiger Service-Historie vermieden werden können -

eine Erkenntnis, die Dir leider heute auch nicht mehr weiterhelfen wird... :cry:

ich würde diesbezüglich aber dennoch mal bei Ferrari nachhaken !

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 7
was für ein Baujahr ist Dein Fahrzeug ? 1999, 2000, frühes 2001 ?

welche Motornummer (nahe Ölfilter) : unterhalb von 60796 ?

welche Fahrgestell-Nr. ?: 114015 bis 123399 ?

wenn 3x "Ja", wurde der Austausch der Phasenschieber (cam variators)

bei einem frühen Service versäumt bzw. aus Unkenntnis nicht gemacht !

dieser Austausch wurde meist mit einem Zahnriemenwechsel sowie mit dem Wechsel

der (zum Bruch neigenden) Spannhebel durchgeführt - es war nur ein "freiwilliges" upgrade -

also kein echter "re-call" wurde aber von den Ferrari-Werkstätten kostenfrei und oft ohne Wissen des Kunden beim Service mitgemacht (bzw. hätte gemacht werden sollen !)

dennoch wurde der Tausch von Ferrari damals dringend empfohlen - und auch bezahlt -

auch wenn sich anfangs die Schwäche der Phasenschieber nur bei den Challenge Fahrzeugen zeigte und es hier zu zahlreichen Motorschäden kam...

später wurde die Empfehlung auf alle Modena-Typen des oben genannten Fahrgestellnummern-Bereichs ausgedehnt

das Problem war also bekannt : beim Bruch des Phasenschiebers kommt es zum kapitalen Motorschaden auf der betroffenen Zylinderbank

man wusste, dass da etwas kommen könnte, hat die mögliche Gewährleistung mit dem Technischen Service Bulletin (TSB1232 Juni 2004) - anstelle eines Rückrufes - so geschickt umgangen :wink:

die Sache hätte also bei sorgfältiger Service-Historie vermieden werden können -

eine Erkenntnis, die Dir leider heute auch nicht mehr weiterhelfen wird... :cry:

ich würde diesbezüglich aber dennoch mal bei Ferrari nachhaken !

Gruß aus MUC

Michael

Ich weiß jetzt zwar nicht wie der NW-Trieb beim 360er genau aussieht, aber normalerweise kann die NW bei einem kaputten Phasensteller doch maximal in den Anschlag gehen, der dann aber sicherstellt, dass die Ventile nicht aufsetzen können?!?

Gibts nen Bild vom Ventiltrieb des 360ers?!?

Alex.

Wie jetzt, warum so stille auf einmal?

Drischt denn keiner mehr auf die Werkstatt ein? O:-)

Hab was gefunden:

post-64606-1443540449089_thumb.jpg

Sollte dann Teil 19 sein, oder?!?

Normalerweise sind solche Phasenstelle aber so konstruiert, dass bei Defekt in einen definierten Anschlag gehen, der weder für Kolben noch Ventile gefährlich werden sollte....

Es sei denn, beim 360er ist das Ding so ka*** Ausgelegt, dass der im Schadensfall die Anschläge raushaut und zum Freilauf wird. Kann ich mir beim besten Willen aber nicht vorstellen, dass ein Hersteller so einen Fault-pas begeht?!?

Wobei.....

:D

Alex.

genau das Alex, ist damals des öfteren passiert... daher mein posting oben

sollte das in Frage stehende Fahrzeug tatsächlich in die oben beschriebene Serie gehören,

dürfte das Problem zu 100% darauf zurückzuführen sein

warten wir mal ab :wink:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Zusammen,
       
      Ich hatte heute ganz komischen Vorfall mit meinem Auto (348 TB, Baujahr 1992). Ich bin mit meinem Auto ganz normal gefahren(15 km Autobahn, ca. 15 km Landstraße und bisschen Stadtverkehr, ca. 4 km oder so) dann als ich in der Stadt an einem Ampel zu halt kommen wollte, ist der Motor plötzlich einfach kurz vor dem Stopp ausgegangen. In Armaturenbrett war Batterie Zeichen in rot zu sehen. Als ich versucht habe Motor neue zu starten, ist ganz rechts "!" Zeichen in Rot geleuchtet und der Motor ist nicht angesprungen. Der Anlasser hat auch nicht funktioniert. Die ganze Elektronik hat normal funktioniert. Ich habe ca. 15 Minuten mehrmals versucht Motor neu zu starten aber ohne Erfolg. Dann ca. 20 Minuten später als ich das nochmal versucht habe, höre ich ein klick aus dem Motor Raum (aber Motor ist nicht angesprungen). Direkt danach habe ich normal versucht und der Motor ist sofort angesprungen und normal gelaufen. Wisst ihr vielleicht, was das sein könnte? Ist da irgendein Bauteil zu heiß geworden und musste abkühlen?
       
      Danke für eure Hinweise
       
      P.S: Was vorher (ca. 15 Minuten vor dem Vorfall) komisch war, Die Heizung ist plötzlich ausgegangen und dann als ich die wieder angemacht habe ist die wieder ausgegangen. Aber dann normal funktioniert.
    • Hallo Zusammen,
       
      ich besitze seit ca. 3 Jahren einen 348 TB (Baujahr 92). Es taucht ab und zu ein Problem, was nach dem Service (Zündkerzen Austausch, Ölwechsel, Luftfilter Wechsel ) für gewisse Zeit/paar Monate verschwindet. Sagen wir so für ca. 1000-1500 km ist das Problem weg. Ab dann kommt das häufiger vor. Ich fahre so 2000-3000 km mit dem Wagen im Jahr. Und vor dem Service ist das Problem am schlimmsten. Also kommt mindestens ein bis dreimal während Fahrt so was vor.
       
      Ich kann das Problem so beschreiben: Der Motor verliert gefühlt Leistung, als ob der Probleme mit Luft saugen hätte . Man hört auch deutlich das etwas nicht stimmt und dann nach paar Sekunden ist alles wieder ok/normal. Wenn das Problem auftaucht, sind die Drehzahlen über 4000. Es passiert sporadisch und vor allem wenn man schon lange unterwegs ist. Also wenn der Motor kalt ist, ist sowas nie passiert.
       
      Werkstatt meint, es könnte was mit Luftmassenmesser sein. Aber wieso verschwindet dann das Problem nach dem Service direkt? Liegt es an etwas ganz einfaches, wie Luftfilter vielleicht?
       
      Danke euch für Hinweise im Voraus
    • Hallo zusammen,
       
      leider steht das Jahr bisher ganz im Zeichen von Corona, aber wir brauchen ja etwas auf das wir uns freuen können. Deshalb habe ich nun das "3. Ferrari F131-Treffen" organisiert. Ich habe auch für 2021 wieder auf sehr aufwendige Programmpunkte verzichtet, da eine wirkliche Planungssicherheit leider nicht besteht. Dennoch wird der Tag bei schönem Wetter fantastisch werden!
       
      Änderung:
      Wir haben beschlossen uns etwas zu öffnen und aus dem F430-Treffen ein F131-Treffen zu machen. Dementsprechend wurde der Name auch geändert. Das heißt es dürfen nicht nur F430, Scuderia und 16M teilnehmen sondern auch alle 360er und Challenge Stradale. Es haben mich schon viele 360er Besitzer nach einem Treffen gefragt, da ich ja auch bisher zwischen diesen Modellen gewechselt bin und alle toll finde. Zudem haben ja die 360er mit den 430er auch viele Gemeinsamkeiten. Wir freuen darauf!
       
      Datum:
      Samstag, der 24.07.2021 (bei schlechtem Wetter oder Corona Lockdown Ersatztermin 18.09.2021)
       
      Ablauf:
      10:00 - 12:00
      Gemeinsames Frühstück auf dem Sulzburghof in 73252 Lenningen. Frische Weckle, Butter, hausgemachtes Gsälz, Honig, Wurst & Käse, Kaffee aus der Kanne, Saft und Wasser.


       
      12:00 - 14:00
      Ausfahrt über die Schwäbische Alb: https://goo.gl/maps/brdmXVo4W9HDHDRX6 . Die korrekte Route mit allen Wegpunkten wird wohl nur auf dem Desktop und nicht am Handy angezeigt. Sind ca. 120 km und 2 Stunden mit vielen Kurven.
       
      14:00 - 16:00
      Kaffee, Kuchen oder Bierchen im "Haus am See" in 88512 Mengen. 


       
      16:00 - 17:30
      Ausfahrt über die Schwäbische Alb: https://goo.gl/maps/qKyRnnPh4pU8GTfC7 . Die korrekte Route mit allen Wegpunkten wird wohl nur auf dem Desktop und nicht am Handy angezeigt. Sind ca. 90 km und 1,5 Stunden mit vielen Kurven.
       
      17:30 - Open End
      Abendessen Menü (Fleisch, Fisch oder vegetarisch) im Ochsen in 89188 Merklingen

       
       
      Kosten:
      Die genauen Kosten stehen noch nicht 100% fest, da ich das Menü noch mit dem Restaurant Ochsen besprechen muss. Ich rechne aber insgesamt mit nicht mehr als 70-80 € pro Person. Darin enthalten aber schon das komplette Frühstück wie oben beschrieben, Kaffee und Kuchen und ein 3-Gang-Menü abends. Da kommen eigentlich nur weitere Getränke dazu. Ich denke also der Preis ist kein Grund dem Treffen fern zu bleiben. 
       
      Übernachtung / Teilnehmer mit weiterer Anreise:
      Das Restaurant Ochsen in Merklingen ist zeitgleich auch ein gutes Hotel. Dieses ist ja gleichzeitig auch unser Ziel am Samstag. Vom Abendessen kann man also einfach ins Bett fallen. Unser Startpunkt ist auch nur eine halbe Stunde entfernt. Ich habe ein Kontingent von 10 Zimmern bis zum 30.04.2021 reserviert. Frühstück ist inklusive zu einem Preis von 105,00 € pro Nacht und Zimmer (DZ). Buchen könnt ihr mit dem Stichwort "Ferrari Treffen" unter info@hotel-ochsen-merklingen.de oder 07337/96180.
       
      Anmeldung:
      Bitte ausschließlich über mich. Gerne per PN oder wer meine Nummer hat telefonisch oder WhatsApp mit Angabe, Name, Fahrzeug, Anzahl Personen.
       
      Info/Wunsch:
      Es ist immer relativ aufwendig so einen Tag für alle zu organisieren. Daher bitte ich euch bei einer Zusage auch am ganzen Tag dabei zu sein. Zu oft kam es schon vor "50 km von der Route passen mir gut, da fahre ich mit" oder "morgens habe ich Zeit". Das ist nahezu nicht planbar für mich und ihr nehmt dann auch Anderen den Platz weg, denn mehr als 20 Autos bekommen wir wahrscheinlich nicht gestemmt. Ich würde mich also freuen, wenn ihr bei einer Zusage den ganzen Tag dabei seid. Für Teilnehmer mit weiterer Anreise gibt es ja auch noch das Hotel.
       
      Ich werde hier immer wieder die Teilnehmerliste posten, damit ihr auch einen Überblick habt. Für Rückfragen stehe ich euch gerne zur Verfügung und freue mich ansonsten schon sehr auf einen schönen gemeinsamen Tag mit viel Zeit für gute PS-Gespräche!
       
      Liebe Grüße
      Jochen
    • Hallo Freunde!
       
      Mich würde eine Zusammenfassung interessieren, welche technischen Weiterentwicklungen der Nachfolger "unserer" Gallardo verbaut hat.
      Die Doppelkupplung statt der einfachen automatisierten Kupplung wäre zum Beispiel ein Punkt der mir bekannt ist.
      In diesem Zusammenhang interessieren mich auch die getroffenen Maßnahmen am Motor, der anscheinend immer noch die gleiche Basis des 2008er 5,2- Liter- Aggregats ist. Wo kommen die bis zu 80/ 60 Mehr- PS/ Nm her? Und wäre es- theoretisch- möglich, durch das Auswechseln einiger Komponenten oder Softwareänderungen den LP560 auch entsprechend zu steigern?
       
      Gruß

      Michael
    • Hallo Forum, 
       
      gerne möchte ich mich einmal vorstellen und mit einem Anliegen an Euch herantreten. 
      Kurz zu mir: Mein Name ist Klaus ich bin 56 Jahre jung und ich komme aus dem schönen Sauerland, genauer gesagt aus Brilon! 
      Ich beruflich bin ich als Mathematik und Physiklehrer tätig. Ich weiß zwar wie man die Leistung eines Ferrari berechnet, habe aber noch keinen. 
      So fängt das Problem schon an! Meine bisherige Autokarriere war eher langweilig und meist fuhr ich Passat mit Anhängerkupplung, da man bei einem großen Garten ja einiges zu tun hat! Meine Frau Kati fährt ein Audi TT Cabriolet, da ist man schon einmal schneller unterwegs! 
      Genau das Gefühl suche ich nun auch. Deshalb habe ich mir überlegt einen Ferrari 360 Spider anzuschaffen, und diesen über die schönen Straßen des Sauerlandes zu bewegen oder auch einmal damit in den Urlaub zu fahren. Als Budget habe ich mir 80 Tsd Euro gesetzt, um auch ein paar Reserven zu haben, falls die Diva mal zicken macht. 
      Glaubt Ihr für 80.000 Euro gibt es ein solches Fahrzeug? Wie sieht es mit dem Unterhalt aus, als Oberstudienräte verfügen ich und meine Frau über ein gutes Salär und sind auch beihilfeberechtigt in der PKV und können im Monat 2 tausend Euro sparen. Wenn meine Tochter Amelie in einem Jahr mit ihrem Studium der Internationalen BWL an der Uni Wuppertal fertig ist, wird sich der Betrag nochmals erhöhen. Außerdem ist meine Tante Käthe recht betagt und wir haben hier ein weiteres Erbe in Aussicht. Wieviel muss man denn im Monat übrig haben, wenn man Ferrari fahren will?  Modellauswahl: Ist der 360er zu empfehlen oder sollte man lieber weitersparen auf den 458 (Der 430er kommt wegen der bekannten Probleme auf keinen Fall in Frage!) ? Viele Dank und liebe Grüße 
       
      Klaus


×
×
  • Neu erstellen...