Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Chris82

Sportwagenkauf, nur welcher?

Empfohlene Beiträge

Chris82
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

ich möchte mir in naher Zukunft einen neuen Wagen zulegen der diesmal ein Vertreter der sportlichen Gattung sein sollte. Idee war ein Wagen im Preissegment von 50-60K, 300+PS, wenig Kilometer.

Da kommen nach einiger Recherche einfach unglaublich viele potentielle Wagen zusammen, bei denen ich mir nicht wirklich sicher bin worüber ich konkreter drüber nachdenken sollte. Z.B. Porsche Cayman/Boxster, BMW (M)3er, Z4, Audis S-Modelle aber auch Exoten wie Corvetten, 370Z und Lotus kamen als Idee.

Das Ding ist halt, dass ich den Wagen das Ganze Jahr über fahren will. Ich lebe im nördlichen Baden-Württemberg und bin daher niemand der Unmengen an Schnee erwartet, ein wenig der weißen Masse sollte den Wagen aber trotzdem gut / entspannt fahrbar halten.

Im Jahr fahre ich ca. 25.000 km, weshalb ich auch ein wenig auf den Verbrauch / Verschleiss / Wartungsintervalle achte.

Was habt ihr für Meinungen hierzu? Welche Wagen würdet ihr in die engere Wahl nehmen?

Freue mich auf die Diskussion,

Chris

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
FutureBreeze
Geschrieben

was hällst du denn von einem 1er M?

Den bekommst du neu je nach rabatt für unter 50 000 und hast dann auch 340 PS ;-)

CP
Geschrieben
Was habt ihr für Meinungen hierzu?

Winterfahrzeug mit etwas Sportlichem kombinieren.

P.S.: Nördliches BaWü? Hohenlohe oder so? Ich kenne das Unterland ganz gut. Da hat es wirklich wenig Schnee. Dort kann man eigentlich einen Sportwagen ganz gut ganzjährig fahren.

Max A8
Geschrieben

Hallo,

Der 1M von BMW scheint mir auch ein guter Kandidat zu sein. Der ist zwar verhältnismäßig teuer, dafür bekommt man aber m.E. wirklich einen der letzten "echten" M-BMW mit Handschaltung und Reihensechszylinder. Dazu sind die BMW ziemlich genügsam, was Wartung und Verschleiß angeht. Wir haben u.a. einen Z4 sDrive30i, der seit gut 40tkm technisch überhaupt keine Probleme macht.

Übrigens auch ein schöner Wagen mit viel Spaßpotenzial und auch ausreichend komfortabel auf Langstrecken, solange man nicht zu groß ist. Als 35is mit DKG -> top. Aber wenn Du nicht unbedingt auf Cabrio aus bist, würde ich den 1M vorziehen. Meiner Meinung nach hat der bereits jetzt Kultstatus und ist ein recht einzigartiges Auto.

Mit den Porsche ist das so eine Sache für sich. Für die Langstrecke fand ich den Cayman (jedoch ohne "S") zu anstrengend (der Motor fängt an zu nerven, hartes Fahrwerk, für mich zu wenig Platz). Der Fahrspaß auf der Landstraße hingegen ist kaum zu übertreffen. :-))!

Grüße

Max

F40org
Geschrieben
Idee war ein Wagen im Preissegment von 50-60K, 300+PS, wenig Kilometer.

wie Corvetten,

weshalb ich auch ein wenig auf den Verbrauch / Verschleiss / Wartungsintervalle achte.

Corvette C6 Z06

tollewurst
Geschrieben

1er M neu mit Rabatt? Hab ich was verpasst?

FutureBreeze
Geschrieben

stimmt - du hast recht - der ist mitlerweile ja garnicht mehr bestellbar oder?

s-r-boom
Geschrieben

Mein Vorschlag wäre ein C63 AMG...ist halt die Frage, ob er dir bei den vielen Kilometern zu viel verbraucht?

Chris82
Geschrieben
Winterfahrzeug mit etwas Sportlichem kombinieren.

P.S.: Nördliches BaWü? Hohenlohe oder so? Ich kenne das Unterland ganz gut. Da hat es wirklich wenig Schnee. Dort kann man eigentlich einen Sportwagen ganz gut ganzjährig fahren.

Heidelberger Raum um genau zu sein.

Z4 35is hatte ich schon probe gefahren. Geiler Teil, wenn da nich der furchtbar kleine Kofferraum wäre geöffnetem Verdeck wäre. Mal eben eine Woche damit in Urlaub fahren ist nicht - was ich wiederum schade fände.

Hach ja, der 1er M. Irgendwie tolles Ding, jedoch macht mich das Design des 1ers so gar nicht an. Wirklich schade, technisch und was die Unterhaltskosten anbelangt, wäre das genau mein Ding.

Der C63 verbraucht mir einfach zu viel - Reifen, Sprit, etc. Da würde ich bei den Kilometern nur noch für's Auto arbeiten gehen.

Im übrigen beachte ich auch jüngere Gebrauchtwagen - muss nicht zwingend ein Neuer sein.

Ich frage mich halt, was bei dieser Kilometerleistung (nich drastisch viel, aber eben auch nicht wenig) überhaupt Sinn macht. Ab und an liest man hier auch, dass manche Besitzer froh sind wenn ihr Wagen z.b. die 100.000er Marke ohne größere, dickere Kosten erreicht. Davor würde es mich schon gruseln.

Ich will fahren, Spaß haben und keine Angst vor dem finanziellen Ruin haben :)

ASCARI
575Modena
Geschrieben

Corvette C6 oder Z06 , kannst Du unter 10 Liter fahren :-))!

damit fährste zB. Kreise um ein 1er M Coupe`

  • Gefällt mir 1
Max A8
Geschrieben
(...)

Z4 35is hatte ich schon probe gefahren. Geiler Teil, wenn da nich der furchtbar kleine Kofferraum wäre geöffnetem Verdeck wäre. Mal eben eine Woche damit in Urlaub fahren ist nicht - was ich wiederum schade fände.

Ich will fahren, Spaß haben und keine Angst vor dem finanziellen Ruin haben :)

Ich seh da eigentlich nicht das große Problem. In den Kofferraum geht selbst schon was für zwei Personen rein (zwei Koffer/Taschen normaler Größe und Kleinkram), man bekommt halt nur das ganze Zeug nicht raus, wenn das Dach geöffnet ist. Wenn man geschickt packt, kann man dann sogar offen die Urlaubsfahrt antreten.

'Nen XKR erachte ich unter Kostengesichtspunkten eher als ungeeignet. Alleine die Wartungskosten sind einfach deutlich höher als bei den anderen bisher genannten Modellen.

Und 'ne Z06 kann man unter 10l/100km fahren? Aber nur ohne Spaß, oder?

F40org
Geschrieben

Und 'ne Z06 kann man unter 10l/100km fahren? Aber nur ohne Spaß, oder?

In der Tat. Die Autos sind sparsam, guenstig im Unterhalt, gegen wie S.au und machen Spass.

575Modena
Geschrieben

ein guter Bekannter hatte eine Z06, in Austria verbrauchte das geschoss sagenhafte 8,7 Liter !!!

Wo fängt fahrspass an ? Trete ich bei einem Z4 35is richtig drauf verbraucht er auch richtig .

das zum Thema Elastizität :

Schuuuuub
Max A8
Geschrieben

Ich hätte mit solchen Verbräuchen bei der Corvette nicht gerechnet. Das ist schon eine Ansage.

Klar, jedes Auto verbraucht viel (oder mehr) Sprit, wenn man es tritt, ich hätte nur nicht gedacht, dass bei der Corvette regelmäßig überhaupt unter 12-13l/100km möglich sind.

Wenn ich das mit 'nem AM V8 Vantage vergleiche, ist der ja ein richtiger Säufer gegen die Corvette.:D

mASTER_T
Geschrieben

Zum Thema Allwettertauglich könnte ich dir ein Fahrzeug wie ein S5 Coupé ans Herz legen.

Ist halt kein Sportwagen, sondern eher ein sportliches Coupé. Dafür ist er von den Unterhaltskosten sehr bodenständig.

Mir persönlich macht dieser Wagen jeden Tag viel Spaß und auch der Verbrauch ist relativ überschaubar. Ich bewege mein S5 Cabrio mit einem Gesamtschnitt von etwa 10,3 l/ 100 km. Beim Coupé dürfte es noch ein Schluck weniger sein.

Wie gesagt, kein Sportwagen aber dennoch sehr unterhaltsam.

ASCARI
Geschrieben

ein guter Bekannter hatte eine Z06, in Austria verbrauchte das geschoss sagenhafte 8,7 Liter !!!

Und da sag doch einer amerikanische Fabrikate würden Saufen ... aber die 8,7 l sind schon wirklich bewundernswert! Vor allem beim einem Fahrzeug der 500PS-Klasse! Hut ab!

hugoservatius
Geschrieben (bearbeitet)

Als Gebrauchtwagenratgeber wirst Du nicht weiter Erfolg haben, wenn Du solche Ratschläge gibst!

Gegen einen Jaguar ist ein Porsche im Unterhalt ein Auto für Harz IV-Empfänger.

Genervte Grüße, Hugo.

bearbeitet von hugoservatius
  • Gefällt mir 3
575Modena
Geschrieben
Ich hätte mit solchen Verbräuchen bei der Corvette nicht gerechnet. Das ist schon eine Ansage.

Klar, jedes Auto verbraucht viel (oder mehr) Sprit, wenn man es tritt, ich hätte nur nicht gedacht, dass bei der Corvette regelmäßig überhaupt unter 12-13l/100km möglich sind.

Wenn ich das mit 'nem AM V8 Vantage vergleiche, ist der ja ein richtiger Säufer gegen die Corvette.:D

ist wirklich so , mein Bekannter wurde damals öfters dafür belächelt, er würde wohl nur schieben aber du kannst die Z06 wirklich von untern im 4. gang bis knapp 275 fahren , ohne Schalten . Also im Normalfall unter 12 Liter kein Problem .

ASCARI
Geschrieben

Das z.B. ein Exot wie z.B. ein Maserati oder Aston Martin von den Unterhaltskosten um einiges den eines Porsche liegt war und ist mir bewusst. Bei Jaguar hätte ich eher vermutet, dass diese auf Porsche Niveau liegen, z.B. Jaguar XKR und Porsche Turbo.

RS6_Schweiz
Geschrieben

Jenachdem wieviel Platz Du benötigst würde ich auch zu einem von den Dreien raten!

Corvette Zo6

Audi S5 (Coupe/Cabrio)

Audi S6 4F (Limo/ Avant)

biggi512tr
Geschrieben
Das z.B. ein Exot wie z.B. ein Maserati oder Aston Martin von den Unterhaltskosten um einiges den eines Porsche liegt war und ist mir bewusst. Bei Jaguar hätte ich eher vermutet, dass diese auf Porsche Niveau liegen, z.B. Jaguar XKR und Porsche Turbo.

so wie ich den threadsteller verstanden habe, handelt es sich um einen jungen mann um die 30?

was soll er mit einem jaguar? nichts gegen jaguar (finde ich schon auch gut) aber der threadsteller möchte einen jugendlichen sportwagen!

was porsche angeht, hatte er einen cayman/boxster in auswahl - diese beiden sind absolut nicht mit einem porsche turbo zu vergleichen - da liegen welten in den unterhaltskosten !!

für einen jungen mann finde ich den cayman als ganzjahresfahrzeug supertoll :-))!

sind im anschaffungspreis deutlich unter dem möglichen einsatzkapital und wirklich sportlich zu bewegen :wink:

  • Gefällt mir 2
F40org
Geschrieben

Es gibt hier im Forum einige C6 Z06-Fahrer. Die stehen sicherlich gerne für Detailfragen zur Verfügung. Eventuell meldest Du Dich in der Corvette-IG an. Dort sind die Damen und Herren der großvolumigen V8-Frontmotor-Fraktion stark vertreten.

Die Unterhaltskosten sind sehr gering für solch ein Fahrzeug und der Fahrspass ist groß und die Dinger schieben enorm an, wenn Du auch nur etwas Gas gibst. Für das geplante Budget bekommst super Gebrauchte mit wenig Laufleistung. Übrigens ist eine Z06 hier im Forum mit einer Capristo-Anlage ausgerüstet. Sehr zu empfehlen.

tomato
Geschrieben

Dann komme ich jetzt mal wieder mit dem etwas anderen Vorschlag um die Ecke.

Angesichts Deiner zu erwartenden Jahreskilometerleistung solltest Du Dir, meiner Meinung nach jedenfalls, auch mal Gedanken an ein Fahrzeug-Splitting machen. Soll heissen, ein Fahrzeug für den Alltag als Kilometerfresser und ein Spielzeug für die schönen Momente.

Ich würde dann nämlich sowas empfehlen.

Bevor ich mit den Vorteilen anfange vielleicht ein paar Nachteile. Man sollte sich ob der nur sehr eingeschränkten Alltagstauglichkeit bewusst sein, Sicherheit wird auch nicht eben groß geschrieben, der Stahlrahmen ist zwar stabil aber definierte Knautschzonen sind Mangelware und Assistenzsysteme jeglicher Art glänzen durch Abwesenheit und die Autobahn verkommt beinahe zu einer No-Go-Area, kann man mit drauf fahren, macht aber keine Spaß (sieht man von den teilweise verstörten Blicken der anderen Autofahrer ab).

Aaaaaaber, dafür bekommst Du ein Fahrzeug, dessen Ursprünglichkeit, Direktheit, Dynamik und Offenheit unerreicht ist und jedem der hier bislang genannten Fahrzeuge weit voraus ist. Man steigt nach einer Tour aus dem Auto aus, ist erschöpft, verschwitzt (manchmal auch dreckig) aber dafür ungemein glücklich und euphorisiert. Hier brauchst Du keine Sport-, Sport-Plus- oder Fahrerlebnisschalter, keine Dynamiklenkung, keine adaptiven Fahrwerke und schon gar keine Soundgeneratoren, die Dir ein Fahrzeug vorgaukeln, in dem Du gar nicht sitzt, hier ist alles echt und ungefiltert und das spürt man mit jeder Faser auf jedem Meter.

Das man angesichts des geringen Gewichts keine großen Motorleistungen für fulminante Beschleunigung benötigt, daran möchte ich nur am Rande erinnern (falls sich jemand an der geringen Leistung stört).

Dazu kommen absolut bezahlbare Unterhaltskosten, es wäre also auf jeden Fall noch genügend Geld für ein Alltagsfahrzeug, mit dem man die schnöden Strecken des Alltags bewältigen kann, übrig. Jede Fahrt mit dem Spielzeug macht dann umso mehr Spaß und es läuft auch nicht Gefahr, irgendwann langweilig zu werden.

Ich kann´s nur wärmstens empfehlen, mache das selbst seit über neun Jahren so und habe bereits meinen zweiten Caterham. Ich hab´s nie auch nur eine Sekunde bereut.

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×