Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Museo Enzo Ferrari


michi0536

Empfohlene Beiträge

Liebe italophile Aficionados,

am letzten Samstag wurde in Modena nach mehrjähriger Bauzeit das Museum Enzo Ferrari eingeweiht. Es entstand in der ehemaligen Fabrik von Alfredo Ferrari in der Via Paolo Ferrari 85 (Der Strassenname ist eine zufällige Namensgleichheit des in Modena oft vorkommenden Familiennamens). Das Backsteingebäude wurde angenehm zurückhaltend restauriert und beherbergt Devotionalien Enzos und es werden Filme abgespielt. Antike Hülle und modern-minimalistische Ausstattung bilden einen Gegensatz. Das neue Gebäude umschliesst den alten Bau und bildet schöne städtebauliche Zwischenzonen. Entgegen dem eher durch augenscheinliche Fehl-Dimensionierung abschreckenden Luftbild dominiert der neue Bau in der Realität keinesfalls den Bestand, er ordnet sich eher unter, weil er unter der Erde verschwindet und die Aussenmauern durch eine bewachsene Böschung gebildet werden. Nur im Bereich der mit dem Altgebäude einen schönen Innenhofbereich bildenden geschwungenen Glasfassade wird der Neubau in natura tatsächlich wahrgenommen, im kompletten Gegensatz zu den veröffentlichten Bildern. Die Situierung der Gebäude im Gelände und deren Zusammenspiel ist in natura viel angenehmer als es die Bilder vermuten lassen. Der Innenraum führt in schrägen Ebenen ins Untergeschoss und ist mit wenigen Exponaten und umseitigen Schaukästen angenehm zurückhaltend möbliert. Die schrägen Fussbodenebenen spiegeln die leider in Italien noch weitverbreitete Ignoranz für die Belange von Menschen mit Behinderung wieder.

Angenehm empfand ich die Tatsache, dass im Enzo Ferrari Museum neben zwei Ferraris, mehrere Alfas, Maseratis, Cisitalias, De Tomasos und Stanguellinis präsentiert werden.

Die Ausstellung ist übersichtlich und wenn man gerne alte Dokumente und Fotos in Schaukästen durchstöbert sehr sehenswert. Auf jeden Fall ein neuer Anlaufpunkt für die Pilgerfahrten nach Maranello.

Zur Eröffnung waren ein paar Leute eingeladen, Piero hat eine launige Rede gehalten, in der er recht wahrhaftig über die (nicht existente) Beziehung seines Vaters zur Vergangenheit parlierte ("....mein Vater sagte immer, die Vergangenheit können wir eh nicht ändern, in der Gegenwart leben wir, aber die Zukunft, also das nächste Rennen, die können wir beeinflussen...") und schnitt dann ein von Kindern gehaltenes Band durch, begleitet von der in Italien notwendigen, die Nationalhymne spielende Kapelle. Es war wunderbar zu sehen, dass es Franco Gozzi wieder besser geht, einem der letzten lebenden Weggefährten von Enzo, er erzählte munter ein paar Anekdoten, was den Nachmittag unvergesslich machte.

post-85921-14435390722077_thumb.jpg

post-85921-14435390723706_thumb.jpg

post-85921-14435390724925_thumb.jpg

post-85921-14435390726074_thumb.jpg

post-85921-14435390727144_thumb.jpg

post-85921-14435390728358_thumb.jpeg

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

....neben dem Bild vom innigen Gespräch zwischen Piero und dem mittlerweile genesenen Gozzi (sozusagem seinem "Ziehvater", da er ja als einer der wenigen des innreren Zirkels eingeweiht war), finde ich es nach wie vor erstaunlich und sehr löblich, dass im Enzo Ferrari Museum (im Besitz der Familie) auch die Autos seiner modeneser Konkurrenten und Weggefährten ( de Tomaso war ja, nachdem er aufgrund der Verwicklung in die Ermordung Perons nach Italien geflüchtet war, einer der herrlich dekadenten Herrenfahrer im Dunstkreis von Ferrari und Modena, bis er dort eine unendlich reiche Amerikanerin kennenlernte und mit ihrem Vermögen seine eigenen Autos baute) ausgestellt werden. Man stelle sich die rapide ansteigende Herzinfarktquote in den überflüssigen Marketingabteilungen deutscher Fahrzeughersteller vor, wenn im Museum des Markengründers Konkurrenzprodukte in der Überzahl wären!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...