Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

F355 Einige Gewissensfragen kurz vor Unterzeichnung des Kaufvertrages


OlliMM

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Derzeit stehe ich in Verhandlung mit einem Händler bezüglich eines F355 EZ. 1999.

Das Fahrzeug hat ca. 70.000 km gelaufen, Scheckheft ist komplett durchgestempelt und mein Gefühl sagt mir, dass dies mein erster Ferrari werden soll und mein Kindheitstraum nun wahr werden soll und darf. :-)

Der große Service wird noch seitens des Händlers gemacht. Er beinhaltet den Zahnriemen, Flüssigkeiten, Kerzen usw. .

Außerdem ist der Motor von unten leicht ölig und zwar dort, wo das Getriebe angeschraubt ist.

Auch das soll beseitigt werden ( evtl. ein Simmerring ).

Auch der TÜV wird erneuert.

Dies alles geschieht bei einem Ferrari Vertragshändler.

Nun einige grundsätzliche Fragen mit der Bitte um möglichst viele Meinungen:

- Das Auto hat im Bereich der Motorhaube und der Stoßstange diverse Steinschläge. Mir wurde seitens des Händlers angeboten, dies durch einen Fachbetrieb richten zu lassen. Kosten 3000,- Euro incl. Montage. Die ganze Front soll lackiert bzw. angeglichen werden also Haube, Stoßstange, Kotflügel. Erscheint Euch der Preis realistisch und würdet Ihr das Auto lackieren lassen? Ich habe Bedenken, dass bei einem Verkauf später der Interessent genau das bemängeln wird und lieber ein original gelacktes Auto erwerben möchte. Ist eine Lackierung der Front wertmindernd?

- Das Auto bekommt ja wie schon erwähnt den großen Service. Würdet Ihr auf jeden Fall gegen Aufpreis direkt eine neue Kupplung einbauen lassen ( F1 Schaltung )? Der Händler sagte, auslesen vorher sei bei diesem Modell noch nicht möglich ( kein Sensor ) also müsste man nachschauen wie sie aussieht. Was kosten nur die Teile ohne Montage Eurer Erfahrung nach?

Vielen Dank im Vorraus für Eure Antworten.

Lieben Gruss aus dem Unterallgäu!

Olli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Die Frage wegen der Lackierung der Front hatten wir hier schon einige male.

Ein Sportwagen sammelt offensichtlich überproportional viele Steinschläge ein.

Nun gibt es 2 Möglichkeiten:

Man kann zum einen mit einem "Orginal Streuselkuchen" durch die Gegend fahren, und sich des erbärmlichen Aussehens schämen,

man kann aber auch regelmäßig etwas dagegen tun, und hat somit ein immer tiptop aussehendes Auto.

Man wechselt ja auch einen Zahnriemen (ist vorgeschrieben, und wird im Schadensfall sehr teuer). Der ist ja dann auch nicht mehr original ab Werk.

Mein Sparbrötchen kommt über den Winter zum Smart repair und wird da wieder auf Vordermann gebracht.

Ich will doch im Frühjahr nicht mit 'nem Pustelauto durch die Gegend kutschen.

Fast jeder, der sich ernsthaft mit Ferrari FAHREN beschäftigt, wird sich bei einer bestimmten Laufleistung mit Ausbesserungen der Front anfreunden können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage wegen der Lackierung der Front hatten wir hier schon einige male.

Ein Sportwagen sammelt offensichtlich überproportional viele Steinschläge ein.

Nun gibt es 2 Möglichkeiten:

Man kann zum einen mit einem "Orginal Streuselkuchen" durch die Gegend fahren, und sich des erbärmlichen Aussehens schämen,

man kann aber auch regelmäßig etwas dagegen tun, und hat somit ein immer tiptop aussehendes Auto.

Man wechselt ja auch einen Zahnriemen (ist vorgeschrieben, und wird im Schadensfall sehr teuer). Der ist ja dann auch nicht mehr original ab Werk.

Mein Sparbrötchen kommt über den Winter zum Smart repair und wird da wieder auf Vordermann gebracht.

Ich will doch im Frühjahr nicht mit 'nem Pustelauto durch die Gegend kutschen.

Fast jeder, der sich ernsthaft mit Ferrari FAHREN beschäftigt, wird sich bei einer bestimmten Laufleistung mit Ausbesserungen der Front anfreunden können.

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Erscheint denn auch der Preis realistisch?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, ich bevorzuge erst mal smart repair.

Meistens ist das mit den chips gar nicht so schlimm.

Und 3000 € hört sich erst mal nicht billig an.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, ich bevorzuge erst mal smart repair.

Meistens ist das mit den chips gar nicht so schlimm.

Und 3000 € hört sich erst mal nicht billig an.

Ist denn Smart Repair im absoluten Sichtfeld, also mittig auf der Haube möglich?

Wir reden locker über 15 Treffer....... hat anscheinend den Vorbesitzer nicht sonderlich gestört.....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Bei meinem (rot Bj. 95) wurde vor dem Kauf auch die Haube wg. Steinschlagschäden komplett lackiert. Sieht aus wie neu und ich freu mich jedes Mal, wenn ich den perfekten Lack sehe. Außerdem wurden in der Vergangenheit beide C-Säulen überarbeitet und lackiert. Das ist übrigens beim 355 ein Fertigungsfehler, der dazu führt, dass im Bereich des Übergangs vom hinteren Kotflügel zur C-Säule der Lack gerne reisst. Wurde meines Wissens von Ferrari auf Kulanz beseitigt. So gesehen fahren sicher viele nachbearbeitete 355 durch die Gegend und keinen stört´s, dass da was nachträglich ausgebessert wurde.

Ich würde die Haube lackieren lassen, die 3000.- halte ich allerdings für etwas grenzwertig.

Schöne Grüsse

Bertram

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jeder 355, der gefahren wird und sagen wir mal, mehr als 50000 km drauf hat, hat in seinem Leben schon hunderte von Steinschlägen gesehen. Entweder bleiben die drauf, werden einzeln smart behandelt, oder komplett lackiert. Schon nach 50 km Autobahn hast Du locker 10 bis 20 neue Steinschläge drin. Ich habe bei meinem in der abgelaufenen Saison rund 150 Steinschläge so ausgebessert, dass ich jetzt selbst nicht mehr weiß, wo sie waren (ein paar ausgenommen.) Aber 3000 Euro sind zuviel, auch für einen guten Lackierer. Eine Nachlackierung (vorausgesetzt gut gemacht und natürlich nicht die Vertuschung eines Schadens) ist bei einem 70000km-Auto kein Nachteil sondern ein Vorteil. Außerdem sind die original Ferrari-Lackierungen aus den 90ern eine ziemlich weiche Angelegenheit. Nachlackierungen, etwa vorne an der Stoßstange, sind oft härter. Bei mir ist das auch ganz deutlich beim nachlackierten GTS-Dach.

Gruß Toni

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jeder 355, der gefahren wird und sagen wir mal, mehr als 50000 km drauf hat, hat in seinem Leben schon hunderte von Steinschlägen gesehen. Entweder bleiben die drauf, werden einzeln smart behandelt, oder komplett lackiert. Schon nach 50 km Autobahn hast Du locker 10 bis 20 neue Steinschläge drin. Ich habe bei meinem in der abgelaufenen Saison rund 150 Steinschläge so ausgebessert, dass ich jetzt selbst nicht mehr weiß, wo sie waren (ein paar ausgenommen.) Aber 3000 Euro sind zuviel, auch für einen guten Lackierer. Eine Nachlackierung (vorausgesetzt gut gemacht und natürlich nicht die Vertuschung eines Schadens) ist bei einem 70000km-Auto kein Nachteil sondern ein Vorteil. Außerdem sind die original Ferrari-Lackierungen aus den 90ern eine ziemlich weiche Angelegenheit. Nachlackierungen, etwa vorne an der Stoßstange, sind oft härter. Bei mir ist das auch ganz deutlich beim nachlackierten GTS-Dach.

Gruß Toni

Hallo und vielen Dank für Deine Antwort.

Was muss ich denn pro Steinschlag bei Smart Repair rechnen?

Ich finde die 3000 Euro auch relativ sportlich und genau das verunsichert mich derzeit auch.

Klar, gute Leistung kostet gutes Geld...... aber letztlich ist es auch nur Lack auf einem Auto oder ?

Was dürfte denn solch eine Lackierung beim Fachbetrieb kosten?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

frag einfach mal beim Lackierbetrieb nach dem Preis für das Lackieren einer Motorhaube. Es ist vollkommen wurscht, ob das für einen Ferrari, BMW, Mercedes oder sonst was ist. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es wird nicht die letzte Lackierung am 355 bleiben. Also machen lassen. :-))!

Bei Demontage von Haube müssen innen am Lufteinlass auch ein paar Nieten gelöst werden. Die Demontage der Spiegel ist auch zwingend.

Für ein sauberes Ergebnis kalkuliere ich eher um 2.000.-, je nach "Glaspalast-Faktor".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es wird nicht die letzte Lackierung am 355 bleiben. Also machen lassen. :-))!

Bei Demontage von Haube müssen innen am Lufteinlass auch ein paar Nieten gelöst werden. Die Demontage der Spiegel ist auch zwingend.

Für ein sauberes Ergebnis kalkuliere ich eher um 2.000.-, je nach "Glaspalast-Faktor".

Vielen Dank Euch allen für die schnellen Antworten.

Ich konnte mich nun letztlich, nicht zuletzt dank Eurer Arguente mit dem Händler einigen und einen akzeptablen Gesamtpreis vereinbaren.

Juchu, mein erster Ferrari!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus Olli,

viel Spaß mit dem 355ger ! Aber das brauch ich gar nicht wünschen, das

hat man sowieso :-))!

Iss sowieso eins der schönsten Modelle, außer dem FF natürlich O:-)

LG,

Michi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem nachlackieren, was Ihr berichtet, mag ja alles so ganz richtig sein -

aber ich selbst würde beim Kauf immer einen leicht gesprenkelten mit erstem Lack einem garantiert unfallfreien mit perfekter Nachlackierung vorziehen.

mangusta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe bei meinem silbernen 355 die Frontschürze wg. Steinschlägen lackieren lassen für 1000 €, dann eine Beifahrer/IN :D-Delle in der Tür für 100 € wegmachen lassen (nicht einfach wegen Alu !).

Durch die Plastikkeile ist der Plastiklack im Dreieck der A-Säule zum Seitenfenster abgegangen, das wurde dann perfekt in seidenmattem schwarzen Lack für 100 € beidseits gefinisht.

Die Haube habe ich mir überlegt ebenfalls lackieren zu lassen für weitere 1000 €, aber so ist es schon ok für mich und man weiss nie, ob besonders bei der Haube nachher noch alles von Spaltmaßen so ist wie früher (Stichwort : Nietenentfernung etc.).

Wurde alles von meinem Smartrepair-Menschen in Frankfurt gemacht, war sehr gut, trotz Silber. Vielleicht lasse ich die Haube nächstes Jahr doch noch machen, denn irgendwas muss ich bei meinen Autos immer machen damit es nicht langweilig wird...

Die Preise sind je nach Region halt sehr unterschiedlich. Auf dem Land logischerweise günstiger als in FRA oder MUC-City. Bei 3000 € ist aber wohl schon ein gewisser Ferrari-Bonus dabei. Dennoch: Lieber 500 € mehr zahlen und ich kann vom Lackierer eine Top-Qualität erwarten als das Argument gelten lassen, dass die Arbeit nur so günstig war, weil der Lackierer es einfach "nicht besser hinkriegt"....

Glückwunsch und viel Spaß mit dem neuen 355 !!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mangusta,

ja, aber nach vielleicht 50000 km und unbehandeltem ersten Lack ist der nicht mehr nur gesprenkelt, da ist der sandgestrahlt. Ich hatte noch nie ein Auto, das Steinschläge so magisch angezogen hat wie der 355.

Olli, beste Wünsche zu diesem faszinierenden Auto!

Gruß Toni

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Toni,

wenn man dann noch mit Distanzscheiben oder den Challenge Felgen unterwegs ist, muß ich dir allerdings zustimmen - hinter den Rädern, wo die Kotflügel in die Radhäuser hineinreichen ist meiner mittlerweile nicht mehr silbern sondern komplett weiß - gut, daß das Kunststoff ist - aber erster Lack!

mangusta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...