Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

308 Getriebeöl


paul01

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

habe einen 308 GTSi 1981 und möchte das Getriebeöl wechseln. Da sich das Öl in 30 Jahren weiterentwickelt, habe ich mal rumgegoogelt und im Forum gesucht und einiges gefunden. Eigentlich sogar zu viel Vorschläge, was mich da wieder unsicher macht. Die Schaltung ist teilweise etwas knorpelig, 2. Gang...

Motul Gear 300

Castrol SAF-XJ

Rowe Hightec Topgear 75W-90 HC-LS

AGIP Rotra SX 75W-90

Hat jemand mit einem dieser Öle oder einem anderen langjährige Erfahrung ? Was ist mit dem Redline, das für den 348 oft vorgeschlagen wird ?

Gruß

Paul

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich habe im Frühjahr das Motul eingefüllt. Meine Begeisterung hält sich aber in Grenzen: Das Getriebe schaltet sich keinen Deut "weicher" und auch die 2.-Gang-Problematik ist nach wie vor (subjektiv sogar stärker als vorher) vorhanden. Ich werde wohl auf das Redline wechseln, da gibt es einige positive Berichte hier.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie Du oben schon erwähnst:

Motul 300 75W90 (zu beziehen auch über viele Motorradläden)

sicher gut, löst aber - wie Gerald schon schreibt - die 2.Gang-Problematik nur bedingt oder gar nicht

http://www.motul.de/de/de/products/106?f[application]=141&f[range]=25

Redline 75W90NS

wird sehr oft in USA empfohlen und löst bei vielen Fahrzeugen die 2.Gang-Problematik zur Gänze !

einzige Vertriebsstelle in Deutschland:

http://rennsport.maincor.de/-p-49560.html?osCsid=df5ko9406f8c28175tcpnbegm4rrusg4

CP-user Stefnews hat hier seine Erfahrung mit Redline kurz geschildert:

http://www.carpassion.com/ferrari-308-328-348/47013-redline-75w90ns-getriebeoel.html

und weil es hier so schön zum topic passt: :wink:

Hinweise zum Wechsel und korrekten Einfüllen des Getriebeöls

1. Öffnen der Einfüllschrauben von Getriebe und Tranfergetriebe

2. Öffnen der Ablass-Schrauben von Getriebe und Transfergetriebe

3. Schliessen beider Ablass-Schrauben nach dem Öl-Ablassen

4. Einfüllen von 4l über die Einfüllschraube des Transfergetriebes

5. Warten bis Öl an der seitlichen Einfüllschraube des Getriebes autritt

6. Schliessen beider Einfüllschrauben

Zur besseren Übersicht habe ich in der folgenden Grafik den Einfüllvorgang des Getriebeöles über das Transfergetriebe entsprechend beschriftet:

transfergearreservoiran.jpg

Ein Tipp noch vor dem Wechsel…(siehe auch oben Schritt 1)

Vor dem Öffnen der beiden Öl-Ablaßschrauben (Getriebe und Transfergetriebe), sollte man die Öl-Einfüllschrauben lösen…

sonst steht man nach dem ablassen plötzlich ohne Öl da und bekommt evtl. die Einfüllschrauben nicht auf X-)

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gerald, hallo Michael,

danke für die Rückmeldung.

Mutol fällt nun schon Mal weg, obwohl man das oft als Empfehlung liest.

Das Redline 75W90NS habe ich in einem 348 dieses Jahr eingefüllt. Aber 2. Gang blieb schlecht...warum lässt Ferrari nicht grundsätzlich den 2. Gang weg ?

Aber auch keinerlei Verschlechterung. Das ist wichtig.

@Michael: Den Erfahrungsbericht habe ich gelesen. Das ist aber der einzige in Zusammenhang mit dem 308. Danke auch für die Anleitung. Die konntest Du jetzt ein 2. Mal verkaufen. Ist aber auch wirklich gut.

Die Tendenz geht zu Redline 75W90NS. Wenn sich da noch einer mit 308-Erfahrung melden könnte.

Gruß

Paul

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mutol fällt nun schon Mal weg, obwohl man das oft als Empfehlung liest.

Davon habe ich noch nie eine Empfehlung gelesen. Ist das ein türkisches Öl O:-):D ?

Ich muss mich übrigens korrigieren: Motul ist sensationell. Butterweiches Schalten, der 2. Gang geht rein wie nix. Ich könnte Dir ca. 4 Liter davon anbieten. Leicht gebraucht, aber dafür 10 % unter Neupreis :DX-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich zahle den Neupreis. Aber inkl. aktueller Verpackung und vollgetankt.

Es sieht so aus, daß ich wohl das Redline 75W90NS nehme.

Hello, das ist der richtige wahl, Du wirst auch wundern, wie ich es hatte.

Noch ein Rat, Zündkerzen : BERU UX79, habe in alle meine Oldies (siehe Garage), auch deutlich spürbares verbesserung beim Beschleunigen.

Schöne Grüsse

Stefan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Generell ist der 2te Gang grundsätzlich das "Sorgenkind", und nicht nur bei Ferrari!

Der 2te wird eben sehr häufig rauf und runtergeschaltet und das bei zum Teil hohen Differenzgeschwindigkeiten der beiden Wellen im Getriebe.

Zwischengas MIT Zwischenkupplung bringt Abhilfe!

Oder Austausch des Synchronringes, nur steht der Aufwand in keinem Verhältnis zum Ergebnis!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Wollte heute das Redline 75w90ns bei o. a. Firma bestellen. Leider keine 4 Liter mehr erhältlich - und dieses Öl wird nicht mehr nachbestellt. Kann man Getriebe vom 308 auch das Redline 75w140ns verwenden? Müsste normalerweise sogar besser sein, oder?

Grüsse und ein pannenfreies Jahr 2012

Helmut2

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... Kann man... für das...Getriebe vom 308 auch das Redline 75w140ns verwenden? Müsste normalerweise sogar besser sein, oder?...

Nein,

das 140er ist zu zäh und der Reibwert stimmt nicht -

ich würde hier die W90 Spec von Ferrari nicht überschreiten

bei unseren Getrieben kommt es besonders darauf an, dass das Öl ein gutes "Synchron"-verhalten hat.

Hierfür muß vor allem der Reibwert des Öls passen. Im Gegensatz zum Motor (wo der so niedrig wie möglich sein sollte), darf er beim synchronisierten Getriebe nicht zu hoch aber auch nicht zu niedrig sein.

Ist er zu hoch, läßt es sich schwergängig u. hakelig schalten, ist er zu niedrig, würden die Synchronringe durchrutschen und man könnte gar keinen Gang mehr einlegen.

Nimm`das o.g. Motul Gear 300 75W90 oder ein von Ferrari vorgeschlagenes 75/80W90 (Agip/Shell)

das Redline 75W90NS gibt es derzeit nur noch über den englischen Europa-Vertrieb

(bzw. evtl. auch über Holland, s. Händleradresse im link)

http://www.redlineoil-europe.com/gearoils/product.asp?product=75W90%5FNS%5FGear%5FOil%5F00063

Gruß aus MUC

Michael

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe das Redline 75w90ns in England bestellt, ist trotz höherer Versandkosten billiger als in Deutschland. Danke Michael für den Link und der Info bezüglich der Getriebeöle.

Gruß

Helmut

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Monate später...

Jetzt kann ich mal eine Rückmeldung geben zum Redline 75W90NS. Tatsächlich eine Verbesserung. Der Rückwärtsgang war der schlimmste und geht deutlich besser rein. Nicht wie Butter, aber deutlich weniger knorpelig.

Allerdings war das alte Öl rabenschwarz. Evtl. hätte auch jedes andere geeignete Öl diese Verbesserung gebracht.

Der Preis für das Redline 75W90NS ist mittlerweile deutlich angestiegen. Aktuell über 30 EUR/Liter.

Gruß

Paul

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt kann ich mal eine Rückmeldung geben zum Redline 75W90NS. Tatsächlich eine Verbesserung. Der Rückwärtsgang war der schlimmste und geht deutlich besser rein. Nicht wie Butter, aber deutlich weniger knorpelig.

Allerdings war das alte Öl rabenschwarz. Evtl. hätte auch jedes andere geeignete Öl diese Verbesserung gebracht.

Der Preis für das Redline 75W90NS ist mittlerweile deutlich angestiegen. Aktuell über 30 EUR/Liter.

Gruß

Paul

Hallo Paul,

wo hast Du das Öl bestellt/bekommen?

Beste Grüße,

Alex.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar nicht Paul - antworte dennoch.O:-)

Ich habe das Redline 75w90ns 5l bei Pfister-Racing.de für 109,88 € inkl. Versand bekommen.

Gruß Sven

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex, hallo Sven,

hatte bei Fa. Maintools GmbH 4 "Liter" genommen. Hat inkl. Versand 90 EUR gekostet.

Ich hatte noch eine Dose. Bestellen sollte man 5 "Liter" wie Sven, da 4 Dosen nur 3,8 Liter ergibt.

Gruß

Paul

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...Bestellen sollte man 5 "Liter" wie Sven, da 4 Dosen nur 3,8 Liter ergibt.

Gruß

Paul

Rischtisch!

Die Dosen haben die Englische Maßeinheit die nicht ganz einen Liter ergibt!

Gruß

Sven

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar nicht Paul - antworte dennoch.O:-)

Ich habe das Redline 75w90ns 5l bei Pfister-Racing.de für 109,88 € inkl. Versand bekommen.

Gruß Sven

Hallo Alex, hallo Sven,

hatte bei Fa. Maintools GmbH 4 "Liter" genommen. Hat inkl. Versand 90 EUR gekostet.

Ich hatte noch eine Dose. Bestellen sollte man 5 "Liter" wie Sven, da 4 Dosen nur 3,8 Liter ergibt.

Gruß

Paul

Und habt ihr auch nen Onlineshop der beiden betreffenden Firmen parat?

Bei Maintools finde ich nur Kunststoffverarbeitungsmaschinen:???:

Bei Redline in UK kost die Suppe (5x US Quart) ca. 120€ - bisher das günstigste, was ich gefunden hab....

Gruß,

Alex.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und bestellt:-))!

Besten Dank,

Gruß,

Alex.

Und angekommen:-))!

Gewechselt wird aber zusammen mit dem Motoröl erst in 3 Wochen....

Alex.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erfahrungsbericht zum Getriebeöl Redline 75W90NS:

Durchweg positiv. Bei meinem 308GTSi war der 2. Gang knorpelig und der Rückwärtsgang katastrophal. Beim Rückwärtsgang gab es vorher peinliche Schaltgeräusche durch mangelnde Synchronisation. Der 2. Gang ist jetzt ausreichend und der Rückwärtsgang ist gut. Die anderen Gänge waren auch vorher gut und sind mindestens gleich gut geblieben.

Damit uneingeschränkte Empfehlung für den 308. Beim 348 war der Umstieg auf dieses Öl nicht so berauschend, aber auch keinerlei Verschlechterung dort.

Gruß

Paul

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Wenn der 2.Gang mit kaltem Öl schwer zu Schalten geht muß mann das Getriebe nur ganz genau einstellen.Da geht es um zentel Millimeter.

Die hatten damals im Werk auch schon schlecht eingestellt.

Aber das war Egal.

Wichtig wahr für Enzo die Formel 1.

Castrol oder Agip Öl und alles geht ganz gut.

Eh Klar,das Öl für Lammellensperrdifferential.

Alles Gute

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Jahre später...

Mahlzeit!

Schon wieder ich mit ner Frage:D

Wie Du oben schon erwähnst:

und weil es hier so schön zum topic passt: :wink:

Hinweise zum Wechsel und korrekten Einfüllen des Getriebeöls

1. Öffnen der Einfüllschrauben von Getriebe und Tranfergetriebe

2. Öffnen der Ablass-Schrauben von Getriebe und Transfergetriebe

3. Schliessen beider Ablass-Schrauben nach dem Öl-Ablassen

4. Einfüllen von 4l über die Einfüllschraube des Transfergetriebes

5. Warten bis Öl an der seitlichen Einfüllschraube des Getriebes autritt

6. Schliessen beider Einfüllschrauben

Zur besseren Übersicht habe ich in der folgenden Grafik den Einfüllvorgang des Getriebeöles über das Transfergetriebe entsprechend beschriftet:

transfergearreservoiran.jpg

Gruß aus MUC

Michael

Woher kommt diese Anweisung, das Getriebeöl in dieser Form aufzufüllen?

Im Handbuch ist es anders beschrieben, was mMn zu einer deutlich anderen Füllmenge im Transfergetriebe führt:

post-64606-14435450416829_thumb.jpg

Hierbei soll also die Getriebeölwanne über Verschluss A befüllt werden (wie auch immer man das an der Stelle machen soll:D ) und anschließend das Transfergetriebe separat über Stopfen D. Demnach wird lediglich 100g - also knappe 100ml in das Transfergetriebe gefüllt und nicht wie oben beschrieben "weniger als 500ml"

Oder entspricht die Menge, ab der das Transfergetriebe überläuft den 100ml?!?

Gruß,

Alex.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...