Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Porschefahrer mit Hut!?


PM84

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Carpassionisten!

Dieses Thema betrifft alle, die sich durch den Titel nicht abgeschreckt oder proviziert fühlen!

Ich möchte kurz ausholen und ein wenig zu meiner Person preisgeben:

Ich bin Bj. 84 und sportwagenbegeistert, weiss noch nicht welcher es werden wird, bin aber davon überzeugt, dass in den nächsten 1-2 Jahren eine Entscheidung gefällt werden muss X-). Ich wohne, wie unschwer aus meinem Profil zu erkennen ist, in Österreich und höre des öfteren, dass Porschefahrer doch "alte Herren mit Hut sind"!

Ich teile diese Meinung NICHT, da ich um die Leistung eines modernen Porsches Bescheid weiß, jedoch interessiert mich das Zustandekommen dieses Urteils!

Wie seht ihr das?

mfG

PM

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

so ein Schwachsinn, die Fahrer mit Hut sind die Mercedesfahrer! Porschefahrer haben sehr häufig graue bis weiße Haare sowie einen gleichfärbigen Bart. Typisch ist auch der über Hals und Schulter geschlungene Pulli, der dann im Falle von plötzlich auftretender Zugluft als Wärmedämmschutz für den Oberkörper fungiert :-))! Es soll aber auch noch andere Arten von Porschefahrern geben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...der pulli meist in rot gehalten...

Die Mercedesfahrer besitzen in Ö gerne ein schwarzes Autokennzeichen, inklusive eines schicken Aufklebers von ÖAMTC (vgl ADAC) mit der Aufschrift "Bonusfahrer" .

MfG

PM

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das tatsächlich positiv. Es gibt ja viele Leute, die gerne mit ihrem Auto alt werden, beim Mercedes-Fahrer war es früher die vermeindliche Qualität, beim Audi-Diesel-Fahrer die Sparsamkeit und beim Porsche-Fahrer der Spaß am Fahrzeug. Im Sinne unserer Passion sind dann die Porsche-Fahrer tatsächlich die symphatischsten. :wink:

Ein weiterer Punkt, warum überhaupt die überdurchschnittliche Chance besteht mit seinem Alltags-Porsche alt zu werden, ist die gute Qualität und der Wille diese auch zu pflegen. Durchaus auch ein positives Attribut für das Produkt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wohne, wie unschwer aus meinem Profil zu erkennen ist, in Österreich und höre des öfteren, dass Porschefahrer doch "alte Herren mit Hut sind"!

Stimmt, vor allem mit offenem Verdeck scheinen die alten Säcke panische Angst vor einer Erkältung zu haben und schützen ihre Glatze... :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich liebe Hüte und würde es eher als Zeichen des guten Geschmacks ansehen, wenn ein Porsche von einem Hutträger gefahren wird.

In irgendeinem, leider weiß ich nicht mehr welchem, Hollywood-Film fährt James Cagney in New York einen Mercedes 300 SL Roadster und trägt dazu einen hinreißenden Tiroler-Hut.

Und dann gab es doch in den siebziger Jahren einen Rennfahrer, der immer, wenn er den Sturzhelm abnimmt, einen Tirolerhut aufsetzt, war vermutlich jemand aus dem alpenländischen Raum...

Und wenn jemand mit seinem Porsche alt wird, spricht das doch sowohl für den Porsche, als auch für den Besitzer!

Also: Hut ist gut, vor allem im Sportwagen!

Hutlüftende Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und dann gab es doch in den siebziger Jahren einen Rennfahrer, der immer, wenn er den Sturzhelm abnimmt, einen Tirolerhut aufsetzt, war vermutlich jemand aus dem alpenländischen Raum...

Hutlüftende Grüße, Hugo.

Hans Heyer!

Edit: geboren in Mönchengladbach:-o

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin jetzt noch nicht so alt, aber manchmal trage auch ich beim Porschefahren einen Hut, und zwar den hier:

post-70255-14435382106906_thumb.jpg

:-))!:-))!

Ich mag Hüte.... :wink:

Gruß

mdw95

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute, dass das Thema für Verwirrung sorgt, da es nicht grundsätzlich um die Daseinsberechtigung hübscher Kopfbedeckungen, sondern vielmehr um das Image des "Altherrenautos" geht.

Es liegt in der Natur der Sache, dass gewisse Autos bevorzugt von Personen höheren Alters bewegt werden (siehe Anschaffungs- und vielmehr Erhaltungskosten). Was jedoch nicht nur den Porsche angeht, sondern sämtliche Luxuskarossen betrifft.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal betonen, dass ich weder ein Problem mit Kopfbedeckungen (exemplarisch Hüte), noch mit Personen höheren Alters habe :wink:.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Einen Porsche kauft man sich wenn einem das Gesamtkonzept zusagt.

Und wer kann von sich behaupten, dass ihm Perfektion, Fahrdynamik und eine tolle Optik kalt lassen?

Diese Werte sind Alterklassenlos.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den CGT fährt man mit Pudelmütze und Bommel!

Gerade jetzt!!

Alter ist dabei völlig unwichtig, Hauptsache Bommel.

Hut ginge ja nur mit Kinnband, das sehe albern aus.

Obwohl, habe schon einen Strohut mit Kinnband im offenen Porsche in Spanien und Portugal gefahren, wollte mir die Glatze nicht verbrennen.

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der wohl bekannteste Porschefahrer mit Hut war Ferry Porsche höchstpersönlich. Sogar, wenn er 1964 zusammen mit seiner Sekretärin (Frau Helene Werkmeister) in einem der Prototypen des 911 unterwegs war.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

jedoch interessiert mich das Zustandekommen dieses Urteils!

Ich habe lediglich auf genau diesen Punkt Deines Eingangsposts Bezug genommen. Schließlich war Ferry Porsche zu dieser Zeit mehr als doppelt so alt wie Du heute....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fahre auch mit Hut. Habe allerdings keinen Porsche (mehr).

Wobei Cap wohl zutreffender wäre: Als Cabriofahrer trage ich ein Baseballcap.

So hielt ich es auch, als ich noch mit einem 911 Targa unterwegs war.

Vielleicht hast du auch nur etwas falsch verstanden: Porschefahrer fahren nicht mit Hut, sondern sie sind AUF der Hut (insbesondere in der Schweiz, wo beinahe an jeder Ecke ein Blechpolizist steht)...O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lasst doch mal den Hut weg :cry:

Der hatte nur Symbolcharakter für "Altherrenauto" - und da hätte mich interessiert wie es zu dieser eigenwilligen Meinung kommt, da ich das persönlich so nie gesehen habe.

Ich denke ich komm aus der Nummer nicht mehr wirklich gut raus...

Seht das Thema ab jetzt unter dem Titel: PORSCHE EIN ALTHERRENAUTO?

Vielleicht kommt man damit auf einen grünen Zweig. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Klärung.

Meine Antwort: Ja.

Fragt sich nur, ab welchem Alter ein Porschefahrer in die Kategorie Altherrenautofahrer gehört. Mein Massstab: Alle, die älter sind als ich. :wink:

Und das ist die Mehrheit der Porschefahrer....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Massstab: Alle, die älter sind als ich. :wink:
Das gilt unisono, auch für die sog. "Besserverdienenden". Das sind auch immer jene, die mehr als man selbst verdient, eben "besser verdienen".

Davon abgesehen, verstehe ich den Unmut des Threadstarters nicht. Porsche hat (ausser beim 914) noch nie die Twens gesucht. Im Gegenteil: Als Zielgruppe wird das Alter ab Mitte 40 angepeilt, denn erst hier kann sich die große Mehrheit der potentiellen Käufer ein solches Auto überhaupt leisten. Aber das wurde ja in diesem Thread bereits gesagt...

Und wenn Ferry Porsche im "gut situierten Alter" mehrfach mit Hut am Volant eines Porsche Coupés abgelichtet wird, zudem zu den Rennen in LeMans(!) stets mit Hut auftrat, dann wird genau dieses Bild nicht nur über die Medien in die Welt getragen, sondern es festigt eben auch die weitläufigen Ansichten über "den typischen" Porschefahrer. Zumal ein Straßen-Porschefahrzeug immer ein sehr zivilisiertes Auftreten hat, was auch nicht unbedingt zu jugendlichem Überschäumen und Machogehabe passt. Wer, ausser dem Chef höchtpersönlich, prägt denn ein Unternehmen? Sprichwörter haben nunmal einen bildlichen Ursprung, und den wolltest Du doch wissen, oder?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In der Generation von Ferry Porsche wurde generell noch mehr Hut getragen, das war völlig normal. Er hat sich damit also keinesfalls irgendwie abgehoben oder abheben wollen.

Gruß,

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als Zielgruppe wird das Alter ab Mitte 40 angepeilt, denn...

Damit kann ich etwas anfangen. Wobei ich ab Mitte 40ern noch lange keinen Altherrenstempel aufdrücken würde.

Ich habe mich ein wenig genauer umgehört und feststellen müssen, dass der Großteil dieser Meinungsträger noch nie einen Porsche gefahren, geschweigedenn besessen haben. Mal wieder typisch Maulhelden... Große Klappe... :)

Achja, der Unmut wurde mir angedichtet... war nie unmutig. Kann sein, dass das zwischen den Zeilen so rüber gekommen sein mag, aber laßt euch versichern, dem war nicht so.

mfG

PM

PS.: Wenn das jemand mit der gehäkelten Klorolle ausprobiert, hätt ich davon gerne ein Foto :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie waer's mit der gehaekelten Klorolle in der Heckscheibe? O:-)

Du meinst sicher den Klorollenschoner auf der Hutablage... Oder ist die gehäkelte Klorolle wiederverwertbar, da bei 30°C waschbar?

Grüße

P.S.: In einigen Teilen Deutschlands ist der "Schoner" auch alls "Hut" bekannt. Irre was man so über Google finden kann...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...