Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Mr. Bean schrottet seinen McLaren


JoeFerrari

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Zwar schade um das schöne Blech, aber zum Glück ist dem mir sympathischen Briten nichts dramatisches passiert.

Wieder typisch Medien: stellen ihn als schlechten Fahrer dar (Zitat: "es war nicht sein erster Unfall..."), wobei sie nichts zu der Ursache von wenigstens einem der beiden Unfälle schreiben...soetwas geht oft schneller als einem lieb ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schon der zweite F1 den er verbogen hat. Der erste war 1999.

Es handelt sich um exakt das gleiche Auto :wink:

/EDIT: Forex war schneller

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Offensichtlich kann er nicht fahren oder er leidet unter permanenter Selbstüberschätzung.

Gott sei Dank hat er bislang nur sein eigenes Leben und die heimische Flora angekratzt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Offensichtlich kann er nicht fahren oder er leidet unter permanenter Selbstüberschätzung.

Woraus entnimmst du das? Hast du einen Polizeibericht zu dem Unfall, den wir noch nicht kennen? Ich sehe bislang nur zwei schlecht recherchierte Artikel zu seinem Unfall, von denen einer direkt wieder als "Sensation" aufgebauscht wurde (irgendwie muss man das Sommerloch ja füllen).

Rowan Atkinson besitzt den McLaren jetzt seit mehr als 12 Jahren in erster Hand und hat damit mehr km runtergespult als manch anderer, also Vorsicht mit vorschnellen Aussagen.

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Offensichtlich kann er nicht fahren oder er leidet unter permanenter Selbstüberschätzung.

Gott sei Dank hat er bislang nur sein eigenes Leben und die heimische Flora angekratzt.

Selten so einen quatsch gelesen. Leute die solche starken Autos fachgerecht bewegen kratzen halt oft an der Grenze zum Abflug.

Da reicht es wenn man eine kurve schnell nimmt und dort etwas Sand bzw Öl ist. Abflug vorprogrammiert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

er sei knapp dem Tod entkommen. Trotzdem habe Atkinson sich selbst aus dem Wagen befreien können.
Das sagt ja wohl alles über die Qualität des Journalismus aus... als nächstes hüpfen die fast-Toten aus dem Sarg und veranstalten mit diesen einen Kanu-Wettbewerb.

Und das Totalschaden-Fahrzeug wird zum 2.Mal neu aufgebaut X-)

Wenn man die Bilder ansieht kann man ob solchen Aussagen wie Todesgefahr, abgebrannt etc. nur den Kopf schütteln. Das Leben ist gefährlich, aber lieber in einem F1 verunfallen als von einem Rentner auf dem Zebrastreifen überfahren werden... :wink:

post-176-14435374624115_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Leute die solche starken Autos fachgerecht bewegen kratzen halt oft an der Grenze zum Abflug.

Auf öffentlichen Strassen? Noch ganz sauber? :crazy:

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf öffentlichen Strassen? Noch ganz sauber? :crazy:
Da gibts ja genügend Beispiele auch hier aus dem Forum...
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was die Fahrkünste des Mr.Bean anbelangt, so hat man schon oft gelesen, dass es mit diesen nicht zum Besten bestellt ist. Das hat noch nichts mit den beiden F1-Karambolagen zu tun.

Allerdings dürfte der F1 ein etwas, sagen wir mal, schwieriges Auto sein. Ich erinnere mich, dass der ehemalige Bernd Pischetsrieder in Deutschland einen F1 völlig geschrottet hat, als er BMW-Chef war (der F1 hat ja einen BMW-Motor). Zur ungefähr selben Zeit gab es mindestens 2 oder 3 schwere Unfälle, ich glaube auch in Deutschland. Wenn man bedenkt, dass von der Straßenversion gerade mal 64 Stück gebaut wurden, eigentlich mehr als bedenklich.

A propos F1 und Besitzer - anbei eine Promiliste aus Wikipedia:

Ralph Lauren (2 Fahrzeuge)

Ron Dennis (ehem. McLaren-Eigentümer/-Chef)

Jay Leno (Talkmaster)

George Harrison (Beatles, hatte einen)

Eric Clapton (Sänger, Fahrzeug ist jenes von G. Harrison)

Liam Howlett (The Prodigy, hatte einen)

Paul Stewart (Sohn von Jackie Stewart, Fahrzeug ist jenes von Howlett)

Wyclef Jean (Sänger)

Missy Elliott (Rapperin)

Nick Mason (Schlagzeuger Pink Floyd)

James H. Clark (Gründer Netscape)

Mansour Ojjeh (TAG, seinerzeit F1 Porsche-Finanzier)

Elon Musk (Gründer PayPal)

Larry Ellison (CEO Oracle)

Sultan von Brunei (mindestens 3 Fahrzeuge)

Vítor Baía (früher Torwart FC Porto)

Rowan Atkinson (Mr. Bean, hatte scheinbar doch zwei verschiedene Fahrzeuge, meine auch der Unfall 1999 war ein Totalschaden)

Alleine die o.g. Fahrzeuge summieren sich auf rund 20 Stück. Und was lernen wir daraus? Musiker müsste man sein… :-))! Missy Elliott finde ich persönlich ja besonders steil! (nicht sie, eher die Kombination mit dem Fahrzeug)

CU

Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Rowan Atkinson ist sicher ein sehr viel besserer Autofahrer als sehr viele andere, ich habe ihn mehrfach mit verschiedenen Autos bei Veranstaltungen erlebt, die er immer sehr routiniert bewegte.

Daß der F1 ein sehr schwer zu fahrendes Auto ist, bestätigen zahlreiche Eigentümer, auch aus Deutschland, die durchaus über Motorsporterfahrung verfügen und in der Lage sind, solche Autos einschätzen zu können.

Ich freue mich jedenfalls für ihn, daß er nur leicht verletzt wurde und hoffe, daß sich das Auto retten läßt, bei einem Wiederaufbau könnte man es dann gleich 'mal in einer anständigen Farbe lackieren... :D

Grüne Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was die Fahrkünste des Mr.Bean anbelangt, so hat man schon oft gelesen, dass es mit diesen nicht zum Besten bestellt ist.

Aha? Auch bei serioesen Quellen oder nur DailyMail und The Sun?

Was er da bei TopGear abgeliefert hat, war sehr gediegen und die schnellste Zeit -- aber das ist auch gewisse Show.

Ich muss mal nachschauen, was er mit dem Renault Turbo eigentlich im Clio-Cup in den 1-2 Jahren an Zeiten gerissen hat, als er dort fuhr.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Offensichtlich kann er nicht fahren oder er leidet unter permanenter Selbstüberschätzung.

Gott sei Dank hat er bislang nur sein eigenes Leben und die heimische Flora angekratzt.

Wenn man so fährt wie du, kann sowas natürlich nicht passieren....

Nur weil er als (hervorragender) Schauspieler den Trottel spielt sind bei dir gleich

alle Klischees erfüllt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man so fährt wie du, kann sowas natürlich nicht passieren....

Nur weil er als (hervorragender) Schauspieler den Trottel spielt sind bei dir gleich

alle Klischees erfüllt.

Dann entschuldige ich mich dafür, dass ich mit meiner Fahrweise andere nicht gefährde!

Zudem bitte ich, dass ich mir weiterhin meine Trottel selber aussuchen darf!

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man kann auch ohne "Limit" auf einer Landstrasse (das EINE Bild legt das in den wahrscheinlichen Bereich) sehr schnell mal abfliegen.

Eine "Erntelache" und die Messe ist gelesen. Fuer die nicht so Agrarkundigen - es IST Erntezeit :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Fahrer ist 56 und der Wagen hat einen Mittelmotor mit 627 PS und keinerlei Fahrhilfe.

Überraschung, da können Unfälle passieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...