Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
royal2000

SLS AMG - Starkes Ruckeln beim Anfahren

Empfohlene Beiträge

royal2000
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Guten Morgen zusammen,

wenn ich meinen SLS im Automatik - Modus (Einstellung 'C') fahre, habe ich sehr oft beim anfahren ein starkes Ruckeln / Holpern, wenn das Auto vom 1. in den 2. Gang wechselt - fühlt sich in etwa so an, wie meine ersten Fahrstunden zu zeiten der Führerscheinlehre :-)

Nun war ich beim freundlichen zwecks der 1. Inspektion (1.500km, Getriebeöl wechseln), dieser sagte mir, nach Rücksprache mit dem Werk, dass dies normal sei bei dem Wagen, was ich mir aber kaum vorstellen kann.

Können andere SLS Fahrer in diesem Forum dieses "Phänomen" bestätigen oder handelt es sich, wie von mir vermutet, bei mir um einen Defekt ?

Viele Grüße

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Felix
Geschrieben

Wenn deine Niederlassung dir versichert, alles sei in Ordnung dann wird das wohl auch seine Richtigkeit haben. Immerhin ist es ja auch einer der sportlichsten Mercedes. :wink:

Was ist denn eigentlich aus der Versicherung geworden, darum hattest du dich ja bei CP angemeldet und das hatte dir ja zuletzt einige Kopfzerbrechen bereitet.

Gruß,

Felix

royal2000
Geschrieben

trotzdem traue ich dem braten nicht.. hatte vor ein paar jahren mal einen BMW 6er, da war das gleiche Problem. Ich war innerhalb von 4 Wochen 8x in der Werkstatt wegen diesem Problem - jedes mal sagte man mir, das Auto sei in Ordnung - beim 9. mal erklärte man sich dann endlich bereit, die Kupplung zu wechseln - und siehe da, Problem gelöst :-)

Bzgl. der Versicherung, bin ich auf die AMG eigene Versicherung gestossen (http://www.mercedes-benz-bank.de/intradeweb/cms/attach/AMG_Autoversicherung_Produktbroschuere.pdf). 2690,- EUR (Stückprämie, das heisst egal welchen persönlichen SFR man hat) mit 48 Monaten voller Kaufpreiserstattung bei einem Totalschaden und kein steigen der Prozente beim Schadenfall, SB 1.000 EUR / 500 EUR.

viele grüße

ricos99
Geschrieben

@ royal2000

Du hast einfach Pech mit solchen Wägele, lass es sein mit diesen bösen Spochtwagen, mache es wie ich, fahre Smart oder Fahrrad :wink:

Übrigens muss bei den amg sls nach 1.500 km kein Getriebeöl gewechselt werden, dies ist bei anderen Modellen von amg aber tatsächlich der Fall, also soweit stimmt des was Du schreibst schon "fast" :rolleyes:

el_Lobo
Geschrieben

@ royal2000

gerade heute habe ich einen SLS probegefahren. LL ca. 1500km und ebenfalls leichtes Ruckeln beim Anfahren. Konnte ich allerdings nach kurze Eingewöhnung mit dem Gas etwas beeinflussen. Scheint demnach zumindest kein Einzelfall zu sein.

Trotzdem ist es übrigens ein fantastisches Auto mit außergewöhnlichen Fahrleistungen :-))!

jiggyjiggy
Geschrieben

hi,

ich weiss zwar nicht ob dir das weiterhilft aber bei meinem ml 63 ist das auch manchmal so. bei mir wurde ebenfalls gesagt, dass dieses ruckeln normal seih.

hayabusa1300
Geschrieben

Der SLS hat ja auch ein Doppelkupplungsgetriebe. Und da ist das Anfahren soweit ich weiß noch nicht so ausgereift, zumindestes hab ich das bei VW und Ford auch selber gemerkt.

xoxox
Geschrieben

ist bei unserem insbesondere in s+ auch so!

wie gesagt: man kann das mit einem gefühlvollen gasfuß gut ausgleichen und tritt unserer meinung immer dann auf, wenn man entschlossen aufs gas geht und dann schub zurück nimmt. damit kann das getriebe irgendwie nicht so gut umgehen :)

fzsz
Geschrieben

Ich bin letzten Dienstag in Hockenheim bei einer SLS-Experience-Veranstaltung ein paar Stunden mit mehreren SLS auf dem Ring, im Hütchenpacour und Überland gefahren.

Bei keinem der SLS ist mir ein Ruckeln beim Anfahren aufgefallen, egal ob Stufe C, S, S+ oder M.

Der SLS ist aber eine andere Klasse als z. B. ein weichgespülter Komfort CLS von AMG.

Felix
Geschrieben
...fühlt sich in etwa so an, wie meine ersten Fahrstunden zu zeiten der Führerscheinlehre...

das ist auch ganz normal, mach dir da keine Sorgen. Es fängt ja jeder mal klein an, aber ich verspreche dir, wenn du erstmal die zwei Jahre Probezeit geschafft hast, klappt das auch mit dem Mercedes-Getriebe! Zu meiner Zeit gab den so genannten Bonanza-Effekt, da wurde schon so manchem ganz anders. Tradition verpflichtet leider manchmal auch. ;)

Grüße,

Felix

xoxox
Geschrieben

fzsz

Ich bin letzten Dienstag in Hockenheim bei einer SLS-Experience-Veranstaltung ein paar Stunden mit mehreren SLS auf dem Ring, im Hütchenpacour und Überland gefahren.

Bei keinem der SLS ist mir ein Ruckeln beim Anfahren aufgefallen, egal ob Stufe C, S, S+ oder M.

Richtig. Wenn man ihm freien Lauf lässt ist das kein Problem. Nur in der Stadt kann es halt mal vorkommen.:-))!

Team AMG
Geschrieben

Das "holprige" Anfahren ist am Anfang normal. Hintergrund ist die Kupplung. Der SLS fährt sich ähnlich an, wie ein Schaltwagen (dummer Vergleich, ist aber so). Die Kupplung greift erst, wenn man ein wenig Gas gibt. Dies merkt man besonders an einem Hang: Der Wagen rollt nämlich ohne Gas am kleinsten Hügel rückwärts - ganz anders als bei anderen Automatikgetrieben. Man muss halt den "Schleifpunkt" erst finden und dann sollte das holprige Anfahren auch vergessen sein.

Einige der ersten SLS hatten Getriebeprobleme, aber falls die Niederlassung sagt, alles sei in Ordnung, dann wird das wohl stimmen.

Das beschreibt aber nicht das Ruckeln beim Schaltvorgang vom 1. in den 2. Gang. Wann passiert dieses Ruckeln? Unter Vollast?

xoxox
Geschrieben

Das mit dem rückwärts rollen haben wir so aber noch nicht beobachtet!?

Entweder bleibt er stehen und rollt am Hang ohne die Bremse zu betätigen nirgendwo hin, oder er rollt sogar leicht vorwärts (was in 90% der Fälle der Fall ist...)!:-))!

MariaMüller
Geschrieben

Royal2000 wie wurde dein Problem gelöst? Ich habe dieses Problem immer noch! 

Bora42
Geschrieben

Auch mich würde es interessieren ob hier Abhilfe geleistet wurde und wie.

Vorallendingen in der Stadt habe ich diese Symptome und ist halt sehr anstrengend und lästig

 

 

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Ich kenne dieses Verhalten nur bei kaltem Getriebeöl. Sobald hier 60Grad erreicht sind, schaltet das einwandfrei?

Und lasst mal die Software der Getriebesteuerung prüfen, da gab es mal ein Update, danach wird neu angelernt.

bearbeitet von Andreas.
MariaMüller
Geschrieben

Bora können wir in Kontakt treten.? Es ist sehr umfangreich und für uns bestimmt hilfreich. 

vor 15 Stunden schrieb Bora42:

Auch mich würde es interessieren ob hier Abhilfe geleistet wurde und wie.

Vorallendingen in der Stadt habe ich diese Symptome und ist halt sehr anstrengend und lästig

Ich Klage gg Mercedes. Wäre es möglich in Kontakt zu kommen? 

Bora42
Geschrieben

Meine Mail   kl-reiss@t-online.de

Andreas.
Geschrieben

Klage ist ein intetessanter Ansatz, aber nicht sehr aussichtsreich. Diese Motor/Getriebe-Kombination gibts zig tausend Mal, Ursache meistens die selbe, siehe oben. Aber viel Glück & langen Atem bei der gerichtlichen Lösungssuche!

Bora42
Geschrieben

Mein Ruckeln beim anfahren ist endlich Geschichte.

Habe Meinen vor Tagen in der  Tuningschmiede HMS in Malterdingen zum Einbau eines TÜV fähigen

Klappenauspuffs abgegeben. In diesem Zusammenhang wurde auch die neueste  Software für

das Getriebe aufgespielt.

Leute er fährt jetzt fast so weich  an  wie eine Limousine.

Und der Klappenauspuff erst mit seinem tiefen sonorigen  Nachbrummeln, Gänsehaut pur

 

Danke an Herrn Handloser und sein Team.

Am ‎05‎.‎11‎.‎2018 um 10:15 schrieb MariaMüller:

Bora können wir in Kontakt treten.? Es ist sehr umfangreich und für uns bestimmt hilfreich. 

Ich Klage gg Mercedes. Wäre es möglich in Kontakt zu kommen? 

 

corniche
Geschrieben
Am 4.12.2018 um 17:02 schrieb Bora42:

Und der Klappenauspuff erst mit seinem tiefen sonorigen  Nachbrummeln, Gänsehaut pur

:applaus::-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Bastibo
      Hallo liebe Leute,
       
      habe bereits im Ferrari Forum einen post geschrieben, in dem ich meine Absicht kund getan habe, mir zum 40. einen Sportwagen gönnen zu wollen. Nach vielen Anregungen, auch von @california bin ich dem SLS wieder näher gekommen... 
       
      Ich hatte vor kurzem auf der technoklassik Messe in Essen die Möglichkeit, mich mit Leuten vom AMG Owners Club und dem SLR Owners Club zu unterhalten.
       
      Hier ging es um die Werthaltigkeit der beiden Fahrzeuge (SLS/SLR). Die Meinungen gingen alle in Richtung guter Wertbeständigkeit für beide Fahrzeuge, wobei diese (insbesondere beim SLR Owners Club 😜) beim SLR als kurzfristiger  einsetzend und höher eingeschätzt wurde.
       
      Ob die Talsohle beim SLS erreicht ist, gingen die Meinungen stark auseinander...
       
      Wie seht ihr das?
       
      Worüber wir leider gar nicht gesprochen haben, war der Unterschied vom SLS zum 20 PS stärkeren SLS GT... ich meine nicht die final Edition (hierzu fehlt mir das Geld) sondern den „normalen“ GT... ich denke nicht, dass die 20 PS mehr einen großen Unterschied auf der Straße machen, aber vielleicht in Zukunft für einen Sammler. Ich möchte den Wagen nur im Somner fahren (ca. 2-3.000 km p.a.) und langfristig behalten (10 Jahre und länger).
       
      Was meint ihr, wieviel sollte man für einen SLS GT mehr ausgeben und wie wird sich dieser im Verhältnis zum „normalen SLS“ entwickeln? 
       
      Hat jemand die Stückzahl der GT Modelle?
       
      Letzte Frage... Welche Farben haltet ihr für dauerhaft begehrenswert und wertstabil? Nur Silber und schwarz oder auch alubeam, rot und weiß? 
       
      Glück auf aus Bochum 👋😊
    • housoleum
      Guten Tag Allerseits
       
      Das Problem wurde hier schon in diversen Threats besprochen aber nirgends gab es dann einen Bericht was nun das Problem war wie und ob es gelöst wurde und was die Kosten sind.
       
      Autobahn und Ausserorts kein Problem. Stadt und Dorfverkehr wie auch Stop and Go (zuerst nur im mauellen Mode dann auch im auto Mode) "Slow Down" Anzeige (orange) meistens im 2. Gang, lässt sich nicht mehr schalten, fällt dann beim Anhalten oder ganz langsam fahren in "N" und das wars, nix geht mehr.
      Ausschalten, warten, einschalten und gut ist, für die nächsten 3 Minuten.
      Sehr peinlich in der Stadt Zürich und auch gefährlich!
       
      Was ich hier bisher gelesen habe deutet auf F1 Drucksystem hin. Undicht oder Luft, oder Magnetventil. Liege ich da richtig?
      Die die das Problem hatten: Könntet ihr mal über den weiteren Verlauf (Ursache, Reparatur..) berichten?
       
      Ach ja: F1 Pumpe ist neu!
      Alles original. Habe lediglich die Unterdruckschläuche an den Klappen abgezogen bis ich die Capristo Steuerung montiert habe.
       
      Danke und Gruss vom Zürichsee
       
      Pascal
    • Bastibo
      Hallo liebe Leute,
       
      ich bin bin neu in diesem Forum, und hoffe auf Entscheidungshilfen... hoffe ich habe in der Kategorie das Thema nicht verfehlt. 
       
      Ich habe grad die 40 überschritten und möchte mir den Traum eines Sportwagens als Zweitwagen (Saisonkennzeichen, Garagenwagen) erfüllen... (auch wenn ich weiß, dass das pure erreichen der 40 noch keine Leistung darstellt 😅)
       
      Ich schwenke aktuell „nur noch“ zwischen 3 Fahrzeugen hin und her... 
       
      Lamborghini Murcielago Roadster
      Ferrari F430 Roadster
      Mercedes SLS Coupé 
       
      Mein angespartes Budget lässt 150.000 Euro zu.
       
      Da ich das Auto (leider) nicht neben 3 weiteren Spirtwagen parke, sind für mich der Werterhalt und die Unterhaltungskosten kein unwichtiger Faktor. 
       
      Werterhalt ist ja ja immer schwierig zu prognostizieren, da sehe ich den Lambo aufgrund des Neupreises und der Exklusivität/ geringe Stückzahlen des Roadsters vorne. Ich finde das aktuelle Preisgefüge im Vergleich zu den beiden anderen auffällig gut! Auch bekomme ich beim Gedanken an diesen Traumwagen die meiste Gänsehaut... Allerdings habe ich, auch hier im Forum, weit auseinandergehende Meinungen zu der Zuverlässigkeit, Anfälligkeit und Sicherheit gelesen. Das Auto macht mir (finanziell) also auch die größte Sorge 😅 
       
      Wie seht ihr das - im Verhältnis zu den beiden anderen Fahrzeugen.
       
      Ich komme aus Bochum - habt ihr hier einen Tip, wo man den Lambo/Ferrari zum einen vor Kauf checken und später auch warten/ ggfls reparieren lassen könnte?
       
      Ich selbst bin „reiner Fahrer“ mit 911er/AMG Fahrerfahrung, aber leider ohne jegliche Mechanikerfähigkeit!
       
      Der SLS (als Flügeltürer) ist sicherlich der komfortabelste und für mich am einfachsten zu wartende Wagen (mein Schwager arbeitet bei Mercdes Lueg). Hier wird mir auch von allen (Freundeskreis) Seiten zu geraten, da der Preis hier in Zukunft nur eine Richtung kennt... bin da aufgrund der Stückzahl und des hohen einstandspreises skeptisch. Hier würde mich auch eure Meinung brennend interessieren. Allerdings müsste ich mein Budget hier wohl um 20/30.000 nach oben korrigieren.
       
      Der Ferrari 430 als Spider ist für mich einer der schönsten je gebauten Ferraris und stellt für mich einen „Kompromiss“ aus den anderen beiden Fahrzeugen dar - italienische Emotion und einigermaßen Wartungsarm. Was meint ihr, sehe ich das richtig?
       
      Viele Fragen für einen Post 🙈, die für mich  aber halt zusammenhängen... ich freue mich natürlich auch über Antworten zu einzelnen Themen. 
    • Erprobungsträger
      Hallo Zusammen,
       
      mein Italia scheint wirklich eine Diva zu sein ... bereits seit knapp 2 Jahren singt sie sehr gerne bei niedrigen Drehzahlen - das Geräusch klingt fast so wie das Summen, welches durch die gerade Verzahnung beim Rueckwaertsgang ausgelöst wird. Was mir aufgefallen ist: schlägt man die Lenkung komplett bis auf Anschlag ein, so ändert sich das Geräusch leicht.
       
      Der Italia hat noch die Powergarantie, aber Ferrari möchte zunächst das Hydrauliköl der Servopumpe wechseln und schauen ob es besser wird (knapp 500 EUR), erst dann soll ein Garantieantrag gestellt werden der entweder bewilligt oder nicht bewilligt werden kann.
       
      Da wir hier so viele User mit tiefem technischen Verständnis haben ( @tollewurst liest du mit? ) hatte ich gehofft dass jemand von Euch etwas Licht ins Dunkle bringen könnte und ich mir womöglich einen Rattenschwanz an ueberfluessigen Reparaturen spare.
       
      Erkennt ihr das Geräusch wieder? Hat euer Italia das eventuell auch? Und könnt ihr euch einen Reim auf die Abhängigkeit vom Lenkanschlag machen?
      Ich bedanke mich ganz herzlich schonmal im Voraus fuer eure Hilfe.
       
      Mit guten Kopfhörern sollte das Geräusch auf dem Video hier eigentlich ganz gut zu hören sein:
       
       
    • AC/DC_Gallardo
      So liebe Freunde, jetzt komm ich auch mal mit einem technischen Problem und hoffe auf die Profis hier 
      Gallardo Superleggera 530 PS, ausgelesener Kupplungsverschleiss bei 21'000km = 18%, jetzt bei 33'000km = 40%
       
      Anfahrdrehzahl lag immer so zwischen 1600 und 1900 Umdrehungen, so müsste es meiner Meinung nach auch in etwa sein.
       
      Vor 2 Wochen in die Werkstatt für Jahresservice, bei Abholung Anfahrdrehzahl ca. 3500 - 4000 U/min, im 3. Gang unter Volllast rutschende Kupplung.
      Auto wieder hingestellt, Werkstatt macht Steuergeräteflash, Update und lernt alles (was auch immer) neu an.
       
      Jetzt Anfahrdrehzahl ca. 2200-2800 U/min, nach Rücksprache mit der Werkstatt ca 700km gefahren, die Kupplung lernt sich über einige Km neu an, dann müssts wieder passen.
       
      Ende der Geschichte: Nein, es hat sich gar nix angepasst, Anfahrdrehzahl immernoch zu hoch und nach meinem Gefühl sind die Schaltvorgänge im Sportmodus auch nicht mehr ganz so knackig.
      Auto steht nun wieder in der Werkstatt, die haben aber aktuell keine wirkliche Idee, wo das Problem liegen könnte und wollen auf gut Glück mal Getriebe runternehmen.
       
      Hat hier einer der Profis einen Vorschlag oder eine Idee, wo man ansetzen könnte?
       
       
      Wäre super, danke im Voraus 
       
      Gruss
       
      Roman

×
×
  • Neu erstellen...