Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
royal2000

SLS AMG - Starkes Ruckeln beim Anfahren

Empfohlene Beiträge

royal2000
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Guten Morgen zusammen,

wenn ich meinen SLS im Automatik - Modus (Einstellung 'C') fahre, habe ich sehr oft beim anfahren ein starkes Ruckeln / Holpern, wenn das Auto vom 1. in den 2. Gang wechselt - fühlt sich in etwa so an, wie meine ersten Fahrstunden zu zeiten der Führerscheinlehre :-)

Nun war ich beim freundlichen zwecks der 1. Inspektion (1.500km, Getriebeöl wechseln), dieser sagte mir, nach Rücksprache mit dem Werk, dass dies normal sei bei dem Wagen, was ich mir aber kaum vorstellen kann.

Können andere SLS Fahrer in diesem Forum dieses "Phänomen" bestätigen oder handelt es sich, wie von mir vermutet, bei mir um einen Defekt ?

Viele Grüße

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Felix
Geschrieben

Wenn deine Niederlassung dir versichert, alles sei in Ordnung dann wird das wohl auch seine Richtigkeit haben. Immerhin ist es ja auch einer der sportlichsten Mercedes. :wink:

Was ist denn eigentlich aus der Versicherung geworden, darum hattest du dich ja bei CP angemeldet und das hatte dir ja zuletzt einige Kopfzerbrechen bereitet.

Gruß,

Felix

royal2000
Geschrieben

trotzdem traue ich dem braten nicht.. hatte vor ein paar jahren mal einen BMW 6er, da war das gleiche Problem. Ich war innerhalb von 4 Wochen 8x in der Werkstatt wegen diesem Problem - jedes mal sagte man mir, das Auto sei in Ordnung - beim 9. mal erklärte man sich dann endlich bereit, die Kupplung zu wechseln - und siehe da, Problem gelöst :-)

Bzgl. der Versicherung, bin ich auf die AMG eigene Versicherung gestossen (http://www.mercedes-benz-bank.de/intradeweb/cms/attach/AMG_Autoversicherung_Produktbroschuere.pdf). 2690,- EUR (Stückprämie, das heisst egal welchen persönlichen SFR man hat) mit 48 Monaten voller Kaufpreiserstattung bei einem Totalschaden und kein steigen der Prozente beim Schadenfall, SB 1.000 EUR / 500 EUR.

viele grüße

ricos99
Geschrieben

@ royal2000

Du hast einfach Pech mit solchen Wägele, lass es sein mit diesen bösen Spochtwagen, mache es wie ich, fahre Smart oder Fahrrad :wink:

Übrigens muss bei den amg sls nach 1.500 km kein Getriebeöl gewechselt werden, dies ist bei anderen Modellen von amg aber tatsächlich der Fall, also soweit stimmt des was Du schreibst schon "fast" :rolleyes:

el_Lobo
Geschrieben

@ royal2000

gerade heute habe ich einen SLS probegefahren. LL ca. 1500km und ebenfalls leichtes Ruckeln beim Anfahren. Konnte ich allerdings nach kurze Eingewöhnung mit dem Gas etwas beeinflussen. Scheint demnach zumindest kein Einzelfall zu sein.

Trotzdem ist es übrigens ein fantastisches Auto mit außergewöhnlichen Fahrleistungen :-))!

jiggyjiggy
Geschrieben

hi,

ich weiss zwar nicht ob dir das weiterhilft aber bei meinem ml 63 ist das auch manchmal so. bei mir wurde ebenfalls gesagt, dass dieses ruckeln normal seih.

hayabusa1300
Geschrieben

Der SLS hat ja auch ein Doppelkupplungsgetriebe. Und da ist das Anfahren soweit ich weiß noch nicht so ausgereift, zumindestes hab ich das bei VW und Ford auch selber gemerkt.

xoxox
Geschrieben

ist bei unserem insbesondere in s+ auch so!

wie gesagt: man kann das mit einem gefühlvollen gasfuß gut ausgleichen und tritt unserer meinung immer dann auf, wenn man entschlossen aufs gas geht und dann schub zurück nimmt. damit kann das getriebe irgendwie nicht so gut umgehen :)

fzsz
Geschrieben

Ich bin letzten Dienstag in Hockenheim bei einer SLS-Experience-Veranstaltung ein paar Stunden mit mehreren SLS auf dem Ring, im Hütchenpacour und Überland gefahren.

Bei keinem der SLS ist mir ein Ruckeln beim Anfahren aufgefallen, egal ob Stufe C, S, S+ oder M.

Der SLS ist aber eine andere Klasse als z. B. ein weichgespülter Komfort CLS von AMG.

Felix
Geschrieben
...fühlt sich in etwa so an, wie meine ersten Fahrstunden zu zeiten der Führerscheinlehre...

das ist auch ganz normal, mach dir da keine Sorgen. Es fängt ja jeder mal klein an, aber ich verspreche dir, wenn du erstmal die zwei Jahre Probezeit geschafft hast, klappt das auch mit dem Mercedes-Getriebe! Zu meiner Zeit gab den so genannten Bonanza-Effekt, da wurde schon so manchem ganz anders. Tradition verpflichtet leider manchmal auch. ;)

Grüße,

Felix

xoxox
Geschrieben

fzsz

Ich bin letzten Dienstag in Hockenheim bei einer SLS-Experience-Veranstaltung ein paar Stunden mit mehreren SLS auf dem Ring, im Hütchenpacour und Überland gefahren.

Bei keinem der SLS ist mir ein Ruckeln beim Anfahren aufgefallen, egal ob Stufe C, S, S+ oder M.

Richtig. Wenn man ihm freien Lauf lässt ist das kein Problem. Nur in der Stadt kann es halt mal vorkommen.:-))!

Team AMG
Geschrieben

Das "holprige" Anfahren ist am Anfang normal. Hintergrund ist die Kupplung. Der SLS fährt sich ähnlich an, wie ein Schaltwagen (dummer Vergleich, ist aber so). Die Kupplung greift erst, wenn man ein wenig Gas gibt. Dies merkt man besonders an einem Hang: Der Wagen rollt nämlich ohne Gas am kleinsten Hügel rückwärts - ganz anders als bei anderen Automatikgetrieben. Man muss halt den "Schleifpunkt" erst finden und dann sollte das holprige Anfahren auch vergessen sein.

Einige der ersten SLS hatten Getriebeprobleme, aber falls die Niederlassung sagt, alles sei in Ordnung, dann wird das wohl stimmen.

Das beschreibt aber nicht das Ruckeln beim Schaltvorgang vom 1. in den 2. Gang. Wann passiert dieses Ruckeln? Unter Vollast?

xoxox
Geschrieben

Das mit dem rückwärts rollen haben wir so aber noch nicht beobachtet!?

Entweder bleibt er stehen und rollt am Hang ohne die Bremse zu betätigen nirgendwo hin, oder er rollt sogar leicht vorwärts (was in 90% der Fälle der Fall ist...)!:-))!

MariaMüller
Geschrieben

Royal2000 wie wurde dein Problem gelöst? Ich habe dieses Problem immer noch! 

  • Gefällt mir 1
Bora42
Geschrieben

Auch mich würde es interessieren ob hier Abhilfe geleistet wurde und wie.

Vorallendingen in der Stadt habe ich diese Symptome und ist halt sehr anstrengend und lästig

 

 

  • Gefällt mir 1
Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Ich kenne dieses Verhalten nur bei kaltem Getriebeöl. Sobald hier 60Grad erreicht sind, schaltet das einwandfrei?

Und lasst mal die Software der Getriebesteuerung prüfen, da gab es mal ein Update, danach wird neu angelernt.

bearbeitet von Andreas.
MariaMüller
Geschrieben

Bora können wir in Kontakt treten.? Es ist sehr umfangreich und für uns bestimmt hilfreich. 

vor 15 Stunden schrieb Bora42:

Auch mich würde es interessieren ob hier Abhilfe geleistet wurde und wie.

Vorallendingen in der Stadt habe ich diese Symptome und ist halt sehr anstrengend und lästig

Ich Klage gg Mercedes. Wäre es möglich in Kontakt zu kommen? 

Bora42
Geschrieben

Meine Mail   kl-reiss@t-online.de

Andreas.
Geschrieben

Klage ist ein intetessanter Ansatz, aber nicht sehr aussichtsreich. Diese Motor/Getriebe-Kombination gibts zig tausend Mal, Ursache meistens die selbe, siehe oben. Aber viel Glück & langen Atem bei der gerichtlichen Lösungssuche!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • ce-we 348
      Hi alle,
       
      ich hatte jetzt schon wiederholt beim Anlassen / Starten eine ungewöhnlich hohe Drehzahl, etwa 4000 U/min.
      Das ist nur ganz kurz, vielleicht eine Sekunde. Dann geht die Drehzahl wieder auf etwa 1500 U/min runter und reduziert sich nach kurzer Zeit auf die übliche Leerlaufdrehzahl von etwa 1000 U/min.
      Es wurde in letzter Zeit nichts am Motor verändert, oder eingestellt.
      Den Fuß habe ich nicht auf dem Gaspedal beim Starten.
       
      Ich habe das Leerlaufregulierungseinstellsensorpotentiometersteuergerät im Verdacht ....
      So oder ähnlich muss das defekte Teil heissen. Aber wo sitzt das ?
      Haben die Experten einen Tipp für mich ?

       
      Gruß
      Christoph
       
    • F40org
      Damit auch dieses besondere Fahrzeug gesammelt zu finden ist.

      Wie immer - wenig Worte - und ausgeblendete Signatur.


    • RoboTEC
      Dieses Gesuch geht an alle Hobbyschrauber und Audikenner, Liebhaber und Nerds, die über das nötige Wissen und auch Erfahrung verfügen, den 4.2 V8 Benziner samt Getriebe mit meinem Zutun aus- und einzubauen. Sprich einen ehrlichen Motorinteressierten, der genau wie ich Spass und Freude am Schrauben hat, bzw jemand mit diesen Eigenschaften kennt. :-). Jemand, der bereit ist,  seine kostbare Zeit zur Verfügung zu stellen und sein Wissen mit einem Interessierten zu teilen. 
       
      Ich suche Hilfe beim Ausbau/Wiedereinbau des 4.2 V8 ANK Motors samt FBD Automatikgetriebe aus einem 2001er Audi S6. Der Motor und Getriebe wird anschliessend komplett revidiert bzw überholt. 
       
      Dies mag vielleicht nicht das 100% richtige Forum für mein Modell zu sein. Aber die Community scheint mir die einzig Hoffnung aus wirtschaftlicher Sicht, den "Dicken" zu retten.
       
      Ich habe schon einiges an Schraubererfahrung. Der Ausbau dieses Motors samt Getriebe ist sicherlich kein Hexenwerk. Dennoch kenne ich die Tücken eines solch in die Jahre gekommenen Wagens (Festkorrodierte verottete Schraubverbindungen) zu gut. Deshalb hätte ich gerne jemanden als Hilfestellung dabei, der im Idealfall solch einen Motor schonmal rausgenommen hat und die Arbeitsabläufe verinnerlicht hat, die Tücken und Schwerpunkte kennt. 
       
      Der Wagen ist alt, das weiss ich. Dieses Projekt ist reines Hobby und vielleicht nicht in jeglicher Hinsicht vernünftig ;-), dient aber dem Spaß an der Freude. Dennoch hänge ich an dem Wagen und der soliden 5-Ventil Technik, zumal der Wagen sonst gut da steht und bereits einige Umbauten erfahren hat. Wenn sich keiner finden sollte, versuche ich es letztendlich alleine.
       
      Der Wagen steht in 16816 Neuruppin und ist fahrbereit. Auf eine Bühne hätte ich dort Zugriff. Motorkran und Ständer sind auch verfügbar. Weiteres Spezialwerkzeug wird, wenn nicht vorhanden, noch besorgt. Ich bevorzuge den Ausbau bzw Einbau im Großraum Berlin/Brandenburg vorzunehmen. Der Wagen müsste dann aber vor Ort sicher stehen können, solange der Motor samt Getriebe überholt wird. Dies mache ich in Teilen selbst, speziellere Arbeiten gebe ich ab, es sei denn auch hier findet sich jemand, der mir dabei zur Seite steht. 
       
      Wissen und Leistung soll belohnt werden. Keiner muss mir etwas schenken. Monetäre Gegenleistungen werden dann im einzelnen und Vorfeld besprochen. Im Umkehrschluss erwarte ich Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit. Auf Abzocke wie beim "Freundlichen" oder Werkstätten, die sich ausschliesslich auf den Tausch von Verschleissteilen spezialisiert haben, reagiere ich zu Weilen recht ungehalten. Möchte-gern-Profis mit zudem absurden Preisvorstellungen brauchen bitte nicht auf dieses seriöse Gesuch antworten. Wenn ich diese Arbeiten durch eine "professionelle" Werkstatt hätte ausführen lassen wollen, hätte ich sicherlich auch nicht in diesem Forum geschrieben. 
       
      Kontaktaufnahme hier im Thread oder via PN erwünscht. 
    • Flix
      Letzten Freitag hatten Julian und ich die für uns wahrscheinlich einmalige Gelegenheit diese beiden Prachtstücke gemeinsam auf dem Museumsgelände in Stuttgart-Untertürkheim zu fotografieren. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, aber schaut selbst:
















    • Maxx348
      Hallo noch mal in die Runde...
       
      bezüglich meines Hilferuf bank1 / bank2 
       
      also das mit den unterschiedlichen Spannung auf der Zündspule wenn der Motor nicht läuft, kann normal sein weil das Steuergerät regelt. Beim laufenden Motor 13,5 Volt.  Das ist normal. 
      Trotz neuer Kerzen, neuer Zündspule, neue Steuergeräte neben Spule tritt nach wie vor folgender Fehler auf:
       
      Motor startet ganz normal. 
      Motor läuft am Stand sauber und ruhig. 
      Ziehe ich bei laufenden Motor nach der Reihe die Kerzenstecker - bei allen der gleiche Leistungsverlust.
       
      jetzt kommt’s: 
      sobald ich an die gut 2000 Umdrehungen komme, Fehlzündung ohne Ende. Weiters fehlt die Leistung 
       
      Mir fehlt mittlerweile definitiv der Plan „B“
       
      Kennt jemand dieses Problem?

×