Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
paul01

Diablo Kühlmittel-Komplettwechsel

Empfohlene Beiträge

paul01
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

möchte das aktuelle Kühlmittel (orange, evtl. wie bei Alfa) gegen AGIP tauschen. Dazu soll alles raus. Evtl. noch spülen.

Die Ablaßschrauben an den Kühlern sind schlecht zugänglich und viel zu hoch. Sie liegen unwesentlich unter der Zylinderkopfdichtung.

Wer hat das beim Diablo bereits selber gemacht oder gesehen ? Wo wurde abgelassen ?

Gruß

Paul

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
paul01
Geschrieben

Hallo,

habe in einem englischsprachigen Forum etwas gelesen über einen zusätzlichen schnellen Ablasshahn statt Ablassschraube. Aber der ist auch am Kühler angeschraubt und damit auch nicht am tiefsten Punkt. Das scheint wohl tatsächlich nicht zu gehen.

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

Hallo,

offensichtlich gibt es einige Diablos, deren Kühlsystem sich selbst entlüftet. Kann es sein, daß ausgerechnet ein alter Diablo 92 eine Selbstentlüftung hat und neuere teilweise nicht ?

Gruß

Paul

Diablo99
Geschrieben

In meinem Auto wurde kühlmittel gegen Pentosin G12++ (=Glysantin G40) getauscht – aber zuerst wurde mit Irontite Thoro Flush und dann mit sehr viel Leitungswasser gespült. Bei mir wurde durch dir Ablaßschrauben und Schläuche abgelassen (die Schläuche wurden losgemacht). Es wurde festgestellt, dass man in dieser Weise ungefähr leider nur die Hälfte der Flüssigkeit (in meinem Fall also: Leitungswasser) rauskriegt. Deswegen wurde bei mir insgesamt dreimal ungefähr 7 Liter abgelassen und neu mit G12++/destilliertes Wasser 50:50 Mischung gefüllt.

Bei 99 Diablo gibt es eine Entlüftungsschraube auf dem Thermostat (unter dem Motordeckel).

paul01
Geschrieben

Hallo Diablo99,

danke für die Info. Das passt zu meiner Erfahrung. Bin ähnlich vorgegangen und habe nun auch einen Anteil Leitungswasser drin, den ich nicht haben will. Ansonsten dest. Wasser und AGIP Antifreeze.

Bei meinem 92er läuft ein Schlauch vom Thermostat und von den oberen Kühlerzuleitungen zurück zum Überlaufbehälter. Das sehe ich als automatische Entlüftung.

Gruß

Paul

FutureBreeze
Geschrieben

kann man nicht einfach einen schlauch abmachen und das system per druckluft ausblasen?

Dürfte doch ein geschlossenes system sein - ergo ists dann fast egal wo man ansetzt - man bekommt das wasser schon irgendwie wieder ausgeblasen.

Vielleicht direkt an der wasserpumpe?

paul01
Geschrieben

Doch da kommt sicherlich mehr raus. Aber leer wird das auch nicht, da es in den aufsteigenden Bereichen für die Luft keinen Grund gibt, hinter dem Wasser zu bleiben.

paul01
Geschrieben

Hallo,

das Kühlwasser lässt sich also beim Diablo nicht komplett rausnehmen. Das ist erstmal so. Egal ob mit Druckluft, oder Ablassen an den Kühlern. Da hat sich nichts geändert.

Da kürzlich so viel wie möglich Kühlwasser raus musste, hier nun eine Info:

 

1. Erstmal wie vorgesehen an einem oder beiden Kühlern ablassen wie es wohl jeder macht.

2. Wer hier über der Wasserpumpe offen hat...

image.thumb.png.f19cd832203714dacf3ef4d003265db8.png

...kann genau 5 Liter zusätzlich ablassen. Der Schlauch geht also unerwartet weit runter. Das reicht, um z.B. die Zylinderköpfe ohne Schwimmbad abzunehmen. Ich wusste das vorher auch nicht und hoffe das nutzt jemandem hier.

 

Gruß

Paul

E12
Geschrieben

Bei den meisten Motoren ist seitlich am Block eine Schraube zum ablassen des Kühlwassers. Das ist dann in etwa der tiefste Punkt im Kühlsystem. Evtl. auch beim Diablo.

Gast
Geschrieben

Hätte ich jetzt auch vermutet. Die alten Lambo 12-Zylinder haben jedenfalls eine solche Ablasschraube am Block (linke Seite).

paul01
Geschrieben

Hallo, Lamborghini-Werkstatt hatte es damals bestätigt, dass es nicht geht.

Gast
Geschrieben

Paul, DAS bedeutet gar nichts .... B):D:P

paul01
Geschrieben

...neues Loch

image.thumb.png.ee35d1d2cbd302da0838df2679a0991a.png

 

MUC3200GT
Geschrieben
Am 12.10.2011 um 15:49 schrieb Diablo99:

In meinem Auto wurde kühlmittel gegen Pentosin G12++ (=Glysantin G40) getauscht – aber zuerst wurde mit Irontite Thoro Flush und dann mit sehr viel Leitungswasser gespült. Bei mir wurde durch dir Ablaßschrauben und Schläuche abgelassen (die Schläuche wurden losgemacht). Es wurde festgestellt, dass man in dieser Weise ungefähr leider nur die Hälfte der Flüssigkeit (in meinem Fall also: Leitungswasser) rauskriegt. Deswegen wurde bei mir insgesamt dreimal ungefähr 7 Liter abgelassen und neu mit G12++/destilliertes Wasser 50:50 Mischung gefüllt.

Welches Wasser in den Kühlkreislauf reingehört ist auch ein Wissenschaft für sich;

Meines erachtens ist destiliertes Wasser zu aggresiv, und man solte ein "Baby geeignetes " Mineralwasser (weil weich) nehmen, oder wenn man weiches Wasser in der Leitung hat dieses, oder das Destilierte mit Leitungswasser  mischen

Gast
Geschrieben (bearbeitet)
Am 12.10.2011 um 15:49 schrieb Diablo99:

Es wurde festgestellt, dass man in dieser Weise ungefähr leider nur die Hälfte der Flüssigkeit (in meinem Fall also: Leitungswasser) rauskriegt. Deswegen wurde bei mir insgesamt dreimal ungefähr 7 Liter abgelassen und neu mit G12++/destilliertes Wasser 50:50 Mischung gefüllt.

Das "dreimal" dürfte wichtig sein. Weil nur so im Ergebnis annähernd 50:50 drin sein wird. Methode der sukzessiven Approximation (für Paul, der mag komplizierte Worte).

 

bearbeitet von Gast
MUC3200GT
Geschrieben (bearbeitet)
vor 20 Minuten schrieb Jarama:

n dem Fall wird bei Auffüllen mit 50:50 dann allerdings kein wirklich guter Frostschutz erhalten. Weil das 50:50 sich ja mit dem in offenbar beachtlichen Mengen vorhandenen "Restwasser" (Leitungswasser, wie Du schreibst) verdünnt. Analog ist die Menge an Korrosionsschutzmittel auch geringer als eigentlich vorgeschrieben.

es kommt darauf an wie sich das Leitungswasse bei den 3 Spülungen jeweils vermischt hat, also wenn jeweils die hälfte rauskam kam und die flüssigkeit optimal vermischt war hat man.

 

0:50 + 50:50  nach der ersten spülung also 25:50

25:50 +50:50 nachder zweiten also 37.5:50

37.57:50 +50:50 nach der dritten also ca 44:50 

 

also recht nah an den 50:50 , wurde allerdings nicht gut durchmischt hat man nur 25:50, also wie bei der ersten Mischung.

 

Einfacher wäre evtl. einfach mit (stillem und weichen )Mineralwasser zu spülen und dann das Kühlmittel pur nachzufüllen, wenn man sicher weis das es sich vermischt- nach einigen Fahrten wird es das wohl getan haben.

 

Oder eben bei der zweiten Spülung mit einer höheren konzentration Kühlmittel rangehen, das kann man sich auch ausrechnen und man spart sich die dritte.

bearbeitet von MUC3200GT
Bofff
Geschrieben

Hallo,

es gibt von HAZET ein Kühler-Vakuum-Befüllgerät 4801-1, damit zieht man im Kühlkreislauf Vakuum um hinterher das verbreitete Kühlwasser reinsaugen zu lassen.

Musste das anschaffen um beim Boxster Kühlflüssigkeit einzufüllen, benutze das seitdem bei jedem Auto. Cooles System, damit weis man bevor man das Kühlwasser einfüllt, dass das System dicht ist.

Denke damit bekommst du fast die komplette Kühlflüssigkeit evakuiert.

Gruss Daniel

paul01
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Daniel,

für mich ist die Sache unverändert so gelöst:

 

Normaler Kühlmittelwechsel

  • Am Kühler öffnen. Dazu klebe ich mit Plastikfolie ab und fange unter dem Auto in einer großen Wanne. Dabei mit dem Ausgleichsbehälterdeckel spielen, damit am Anfang kein fetter Strahl rauskommt.
  • Dann Spülen mit Leitungswasser
  • Dann Kühlmittel
  • Evtl. Auffüllen mit destilliertem Wasser (ohne einem Baby das Mineralwasser wegzunehmen)

Sonderfall z.B. Zylinderkopf, nur das ist für mich neu:

  • Zusätzliches Ablassen wie oben im Bild

Mit deiner Kühler-Vakuum-Befüllgerät-Technik wäre das wohl auch machbar. Ganz raus kann es nicht gehen, wie du auch schreibst "fast die komplette Kühlflüssigkeit" . Deine Info ist dennoch interessant auch bei diesem Auto.

Das Abkleben und Auffangen ist wegen der Zugänglichkeit keine Kleinigkeit. Wenn das entfällt, bringt es hier was. Ich schaue das mal an.

Gruß

Paul

 

Im Hazet-Anwendervideo wird das Kühlmittel vorher normal am Kühler abgelassen. Saugst du das wirklich ab ?

bearbeitet von paul01
Bofff
Geschrieben

Hallo Paul,

nein hab ich bis jetzt immer nur herkömmlich gemacht. Wenn man aber das Vakuum zieht kommen Reste von Kühlwasser raus. Und die nach Handbuch vorbereitete Kühlwassermenge passt immer rein, heisst es war kaum altes Kühlwasser drin.

Gruss Daniel 

paul01
Geschrieben

Hallo Daniel,

das Gerät ist eher eine Befüllhilfe, damit auch keine Luft unnötig rein kommt. Der vorliegende Diablo hat eine automatische Entlüftung, die gut funktioniert. Bei anderen Autos ist das eher problematisch.

Wenn innerhalb des Motors unten Kühlmittel ist, kannst du das nicht z.B. am Ausgleichsbehälterdeckel komplett absaugen.

Vereinfacht ist die Problemstellung:

Man hat einen Kanister (Motor+Anbauteile+großer Kreislauf+Heizkreislauf) und einen Schlauch (Rohrkanal), der aber nicht bis an den Kanisterboden geht. Dann kannst du etwas absaugen oder auch mit Überdruck arbeiten. Aber dann ist irgendwann Ende und es wird nicht leer. Beim Wegnehmen des Drucks läuft auch wieder was zurück.

 

Beim Diablo ist nunmal die Ablassmöglichkeit in halber Höhe, bei anderen Autos ist sie unten. Das Ablassen am Heizkreislaufventil wäre aufwändig, aber auch nicht komplett möglich. Deshalb ist das auch kein ernste Alternative.

 

Aber interessant ist deine Lösung schon. Evtl. kannst du ja auch einen kleinen Thread bei deiner nächsten Aktion machen, dass man die Vor- u. Nachteile aus deiner Erfahrung sieht.

Gruß

Paul

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Bei meinem Diablo ist plötzlich das Standgas zu niedrig.
      Egal ob bei Kalt oder Warmstart.
      Normalerweise dreht er beim starten um die 1600 U/min, jetzt nur noch 1000.
      Habe festgestellt das der Standgasstellmotor nicht mehr reagiert.
      Weiß jemand wie ich den testen kann?
      Hier auf der Zeichnung die Nr. 24

    • Hallo, immer mehr ist der Gedanke gereift und nun möchte ich mir einen Traum erfüllen.
      Ein Lamborghini soll es werden, aber welches Modell.

      Nachdem ich hier schon fast alles durchgelesen habe, nun ein paar Fragen. Bei der Kaufberatung wurde ich nicht fündig.

      Schön finde ich alle Lamborghinis, am besten gefällt mir jedoch ein Diablo.
      Ich habe die letzten paar Wochen intensiv mobile.de und Autoscout24.de durchgesehen.
      Zum Preis eines Diablo bekommt man jetzt aber auch schon Gallardo und Murcielago.

      Was tun, das Auto kaufen das einem am besten gefällt oder vernünftig sein und einen technisch wohl weit besseren/moderneren Lamborghini kaufen?

      Wie gross ist der Unterschied bei Versicherung und Unterhalt dieser drei Typen?
      Wie zuverlässig sind die Autos?
      Welche Laufleistung zu welchen jährlichen Kosten?
    • Hi,
       
      nachdem ich das neue Heizungsventil eingebaut hab, hab ich nun noch ein Problem mit dem kurzen
      Kühlerschlauch das sozusagen ein U macht zwischen dem Heizventil und dem Wärmetauscher.
       
      Das ist zwar unter Ferrari# 127168 (no#28 im Bild) noch zu kriegen um 100€ - aber muss ja nicht sein.
      Hat wer eine Idee wo ich diesen Standard 14m Innendurchmesser Schlauch herbekomme?
      ABER ACHTUNG - Standard Kühlerschläuche knicken weil nicht fest genug für die kurze
      U Biegung - sollte also was verstärktes geben ?
       
      Danke für jede Hilfe. Nehme auch ein Originalteil wenn wer was vernünftiges hat...
       
      MS
       


    • Von jedem Lambo gibt es hier ein Bilderbuch bzw. Bildband nur vom Diablo fehlt noch eins. Und da es genug Bilder im Netz gibt und einige von euch sicher noch Bilder auf der "Platte" haben, wird es höchste Zeit dem Vorgänge des Murcielago ein Bilderthread zu widmen
      Bitte drank denken, Bilder in entsprechender Größe und Signatur aus
    • Hallo,
      ich habe ein Problem mit meinem 308er.
      Der Wagen wird nach 20-30km fahrt (Überland mit 100Km/H) zuheiß. Geht bis zum kochen.

      Der Thermostat ist ersetzt und geprüft.
      Der Kühler ist gespült und mit Zitonensäure gereinigt.
      Die Wasserpumpe habe ich ausgebaut und geprüft.
      Die Kühlwasserohre sind richtig montiert.
      Wasserstand stimmt.
      Kein Wasser im Öl.
      Kein Öl im Wasser.
      Kühlsystem dicht.
      Kühlsystem an den Entlüftungsschrauben entlüftet.

      Ob der jeh richtig gekühlt hat weiß ich nicht. Das Auto kommt aus Japan (Californien Ausführung)und ist in Deutschland noch nicht zugelassen.


      Was nun?
      Die Zylinderköpfe will ich nicht nur zum kucken abmachnen.

      Hat einer einen Sinnvollen Rat?

      Gruß
      gerd

×
×
  • Neu erstellen...