Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
KSHA

Entscheidungshilfe: Porsche 997 MK1 Carrera S WLS oder Porsche 996 GT3 Mk2

Empfohlene Beiträge

KSHA
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Forum,

der Titel sagt eigentlich schon aus, zwischen welchen beiden Fahrzeugen ich mich entscheiden möchte.

Ich persönlich fahre sehr gerne öfters im Jahr auf Rennstrecken (vor allem der Nordschleife). Daher tendiere ich persönlich eher zum 996 GT3. Jedoch würde ich das Fahrzeug auch im Alltag bewegen und nun weiß ich nicht, ob da nicht ein 997 C2S mit WLS das bessere Fahrzeug wäre...

Wie sieht es denn bei beiden Fahrzeugen mit dem Folgendem aus:

GT3 MK2: Fahrverhalten bei Regen/Schnee (vor allem wegen des fehlendem ESPs mache ich mir da Gedanken)

C2S: Bremse auf der Rennstrecke, Fahrwerk (Rennstrecken Standfestigkeit auch im allgemeinen) [allerdings ist das Angebot von C2S mit WLS sehr dürftig :( ]

Ist denn ein GT3 MK2 sehr viel schwieriger zu fahren als ein Carrera S der 997er Baureihe... zB bei den Nordschleifen Videos auf Youtube scheint es mir so, dass hauptsächlich GT3s der 996er Reihe außer Kontrolle geraten...

Danke für eure Hilfe :)

Gruß

Nicolas

PS: Auf was für Dinge sollte man bei beiden Fahrzeugen noch so achten ?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Andy962
Geschrieben

Hallo Nicolas,

willkommen hier im Forum:-))!!

Mangels exaktem Detailwissen will ich hier gar nicht so genau helfen, es gibt mehrere Besitzer der Fahrzeuge die genauestens helfen können.

Nur soviel, beides sind ausgereifte Fahrzeuge, gerade der 996 GT3 MK2 ist die Krönung im Saugerbereich dieser Baureihe.

Der 997 S ist zwar stärker, aber mehr auf den Alltagsbetrieb ausgelegt. Du kannst zwar auch mal ne Runde NS fahren, das verkraftet er problemlos, aber ausgelegt wurde das Fahrzeug für die schnelle Autobahnfahrt.

Der GT3 kann vieles besser, erfordert aber mehr Kompromisse im allltäglichen Umgang.

Das mehr GT3 auf dem Ring "Probleme" bekommen hängt meiner Meinung nach damit zusammen das dieser Typ bei den "Bestzeitenfahren" eben beliebter ist und dementsprechend mehr der Grenzbereich ausgelotet wird. Ab und an gehts dann auch mal schief.

Die 997 S Zielgruppe ist eher eine andere.

Persönlich möchte ich dir keine Kaufhilfe geben, da gibt es versiertere User hier, aber noch viel Spass im Forum und las uns wissen was es werden wird.

Gruss, Andreas

KSHA
Geschrieben

Moin Andreas,

Danke für deinen Input...

Naja, das mit den 996ern GT3 sehe ich eher in Relation zu den GT3 der 997er Baureihe... da sollte es ja schon inzwischen eine 50:50 Verteilung geben... und irgendwie findet man hauptsächlich 996er außer Kontrolle... aber könnte auch Einbildung sein...

Naja, der Carrera mit einem Sportfahrwerk oder Gewinde-FW könnte wohl schon in GT3 Regionen vorschreiten, oder? Daher finde ich die beiden Fahrzeuge gar nicht so Verschieden... zumindest wenn man einen Recht "mageren" 997er C2S nimmt...

Im Prinzip finde ich ja den GT3 in allem besser als den 997er C2S WLS, nur das ESP im 997er finde ich halt sehr nützlich (Winter/Regen)...

Mit den restlichen Einschränkungen die ein GT3 bietet würde ich schon klar kommen :)

Gruß

Nicolas

Edit:

Was heißt die ein oder andere Runde? Kann man mit einem Carrera S zB auf der Nordschleife ohne Probleme Runden am Stück fahren oder muss man nach 3 Runden das Fahrzeug abstellen und die Bremsen abkühlen lassen ? [jetzt Runden welche auch schon flott sind (zB unter 8:45 Min auf der Nordschleife)]

gecko911
Geschrieben

Hi Nicolas,

GT3 MK2: Fahrverhalten bei Regen/Schnee (vor allem wegen des fehlendem ESPs mache ich mir da Gedanken)

Also wenn du wirklich ein absolut alltagstaugliches Auto suchst, nimm den 997.

Wie du schon geschrieben hast, hat er ESP und ist lange nicht so giftig im Fahrverhalten wie ein 996 GT3.

Außerdem sitzt du mit dem GT3 relativ schnell auf (Gummilippe und Bremsenbelüftung).

Wenn du ab und zu mal auf den Track gehen möchtest, kannst du auch den 997 dafür modifizieren (z.B. Bilstein PSS10).

Ein nicht zu unterschätzendes Problem ist, ein gutes und nicht zerschossenes Exemplar vom GT3 zu finden. Gute Autos sind extrem selten und entsprechend schwer zu finden...

Übrigens: Die Bremse vom GT3 soll übrigens bei Dauerbelastung auch nicht das Gelbe vom Ei sein. Wenn du mit dem GT3 ambitioniert auf dem Track fahren willst, wirst auch hier etwas machen müssen.

Aber im Prinzip ist alles wie immer Geschmackssache. Fahr einfach mal beide Autos und entscheide danach.

Rein subjektiv kommt ein normaler 997 natürlich nicht an einen GT3 ran. Allein schon der Sound ist der Hammer.....:D

Viele Grüße

Christian

KSHA
Geschrieben
Hi Nicolas,

Also wenn du wirklich ein absolut alltagstaugliches Auto suchst, nimm den 997.

Wie du schon geschrieben hast, hat er ESP und ist lange nicht so giftig im Fahrverhalten wie ein 996 GT3.

Außerdem sitzt du mit dem GT3 relativ schnell auf (Gummilippe und Bremsenbelüftung).

Wenn du ab und zu mal auf den Track gehen möchtest, kannst du auch den 997 dafür modifizieren (z.B. Bilstein PSS10).

Ein nicht zu unterschätzendes Problem ist, ein gutes und nicht zerschossenes Exemplar vom GT3 zu finden. Gute Autos sind extrem selten und entsprechend schwer zu finden...

Übrigens: Die Bremse vom GT3 soll übrigens bei Dauerbelastung auch nicht das Gelbe vom Ei sein. Wenn du mit dem GT3 ambitioniert auf dem Track fahren willst, wirst auch hier etwas machen müssen.

Aber im Prinzip ist alles wie immer Geschmackssache. Fahr einfach mal beide Autos und entscheide danach.

Rein subjektiv kommt ein normaler 997 natürlich nicht an einen GT3 ran. Allein schon der Sound ist der Hammer.....:D

Viele Grüße

Christian

Hallo Christian,

vielen Dank für deine Antwort...

Also wenn das Fahrverhalten vom 996er GT3 wirklich so giftig ist wäre das vermutlich echt nichts für mich... Macht vermutlich deshalb auch deutlich mehr Spaß, aber immerhin möchte ich das Fahrzeug nicht nur auf der Rennstrecke bewegen und dann wäre das vermutlich mir ein wenig zu anstrengend auf die Dauer (bei schlechter Witterung)...

Nun da Du sagtest, dass die Bremse beim GT3 nachgebessert werden müsste, bin ich schon ein wenig schockiert... Eigentlich wollte ich dieses Fahrzeug unbedingt weil man gerade ohne Bedenken auf die Rennstrecke fahren kann -.-

Da die normale Bremse beim C2S 997 schon sehr klein wirkt, würde mich vermutlich nur ein Fahrzeug mit PCCB (wegen Sattel/Scheibengröße) interessieren... Die Keramik Scheiben würde ich dann noch runterfahren bis Sie auseinanderfallen ;-) und dann gegen eine Version aus Stahl tauschen, soviel ich mitbekommen habe ist dies kein großes Problem, oder?

Schade nur, dass es so gut wie keine 997er C2S mit WLS gibt... und wenn nur mit Schiebedach (= NO GO) :( ... Außerdem sollte es schon einer mit Sperre sein (=ohne PASM) .... Da schwindet das Angebot gegen null...

Fände diesen hier ja nicht schlecht, jedoch hat er kein WLS sondern (denke mal) Chiptuning [was mir wieder unsympatisch ist]

http://ucl.porsche.de/ucl/plsql/de/clients.show_car?sid_=3408137607HR72K0BG3GWZ3HEHF2ZXX&pnr_=1&lnr_=2

Ansonsten halt doch ein GT3 ;)

PS: Gab es eigentlich beim GT3 Mk2 die Option hinten eine Rückbank zu installieren? Kommt mir irgendwie Spanisch vor [jedoch würde der Standort von diesem Porsche mir 100% entgegen kommen]

http://ucl.porsche.de/ucl/plsql/de/clients.show_car?sid_=3408211707HR72K0BG3GWZ3HEHF2ZXX&pnr_=1&lnr_=1

Was haltet Ihr von beiden Angeboten?

LittlePorker-Fan
Geschrieben
PS: Gab es eigentlich beim GT3 Mk2 die Option hinten eine Rückbank zu installieren? Kommt mir irgendwie Spanisch vor [jedoch würde der Standort von diesem Porsche mir 100% entgegen kommen]

Ab Werk gab es keine Option auf eine hintere Rücksitzbank. Es wurden nur Zweisitzer ausgeliefert.

RABBIT911
Geschrieben

Ich kenne nur einen 996 GT3 mk1 mit Rückbank. Lt. Besitzer ab Werk. Aber das ist sicher nur eine Ausnahme (Und wenn dann über Porsche Exclusiv). Der hatte auch ein Navi drin.

gecko911
Geschrieben

Also die beiden Angebote finde ich nicht besonders prickelnd.

Der Silberne wurde sicherlich auf dem Track gequält, wenn er schon ein neues Getriebe drin hat. Ist aber nur eine Vermutung von mir.

Der Schwarze hätte mir persönlich für den Preis zu viele km auf der Uhr. Ist beim Verkauf halt ev. ein Problem.

Bezüglich Rücksitzen wirst du beim GT3 Pech haben. Zumindest wenn die Recaro-Sitze verbaut sind, da diese keine klappbare Lehne haben und Rücksitze aus diesem Grund nicht erlaubt sind. Und ein GT3 mit normalen Sportsitzen geht eigentlich gar nicht....:wink:

Sooo giftig ist das Fahrverhalten auch nicht. Bei Trockenheit wirst du keine Probleme bekommen. Wenn es nass wird, sieht es allerdings schon etwas anders aus.

Ich bin mit meinem RS heuer knapp 2tkm durch Italien gefahren und es hat teilweise extrem geschüttet. Es geht schon, aber Fahrspaß ist in diesem Falle etwas anderes....

Bezüglich Bremse kann ich nur die Meinung von RS-Fahrern von mir geben, da ich selbst mit dem RS noch nicht auf dem Track war.

Umrüstung von PCCB auf Stahl ist so viel ich informiert bin, nicht so ohne weiteres möglich. Ein Auto mit PCCB würde ich mir persönlich nicht kaufen, da eine neue Scheibe über 4t€ kostet....:-o

Auf der Straße bist du mit einem 997S sicher auch nicht viel langsamer unterwegs, als mit einem 996 GT3. Ob es genauso viel Spaß macht ist allerdings eine andere Sache.

Einen guten 997S zu bekommen wird auch viel einfacher sein, als einen guten GT3.

Verkaufen lässt sich ein GT3 allerdings wieder besser.....

Wie gesagt: Bevor du dich auf irgendein Auto einschießt, fahr beide Modelle erstmal Probe. Dann hast du ein Gefühl, was für dich in Frage kommt.

hugoservatius
Geschrieben

Ich bin ja dafür bekannt, apodiktische Meinungsäußerungen von mir zu geben...

Einen GT3 RS als Alltagsauto und auch im Winter zu fahren, halte ich für einen Frevel, dieses Auto ist für mich ein Kunstwerk und sollte auch entsprechend behandelt werden!

(Ich stelle mir gerade einen GT3 RS mit Winterreifen, gefrorenen Matschklumpen in den Radkästen und von einer dicken Salzkruste überzogen im winterlichen Stadtverkehr vor, mit Schneeresten im Fußraum, der Fahrer im Lodenmantel im Schalensitz...)

KSHA
Geschrieben

Der GT3 aus Kassel hat aber eben eine Rückbank, deshalb verwundert es mich ja so:

http://porsche-kassel.de/de/usedcars/id551157/info.aspx

picture.pcp?method=pxb1av&file=POK52735-0009.GIFJPG.jpeg&w=800&h=600&maxfac=1

Ich persönlich bin auch gar nicht scharf auf die Rücksitze, wollte nur wissen ob dieser GT3 nicht doch irgendwie kein echter ist?!

Den silbernen GT3 wollt ich eigentlich gar nicht verlinken, da sollte eigentlich der Carrera den ich rausgesucht hatte hin [dieser hier, habe mal einfach nen Bild von gemacht, der Link funktionierte irgendwie net]

bild2hj.png

Ist das mit den PCCB wirklich nicht möglich, dachte man könnte relativ einfach beim 997.1er C2S dann die Stahlscheiben und Beläge vom 996er GT3 MK2 benutzen... Wenn das nicht so ist wäre PCCB natürlich wieder nichts [denn da würde ich mich an Bremsen zu Tode bezahlen]

Denke mal das ich mit dem Porsche in Inntal eine Probefahrt machen werde (wohne in München)...

Der Porsche aus Kassel ist halt für mich interessant, da ich gebürtiger Kasselaner bin und mein Familie eigentlich eine relativ guten Draht zu dem PZ hat... Jedoch kann ich hier in München nicht mal so schnell weg fahren, da wird eine Probefahrt schon mal schwieriger :(

und nur einen GT3 in der Nähe Probe zu fahren und kein Interesse an dem Fahrzeug zu haben ist mMn auch ein No Go...

Ich bin letztes Jahr mal einen Tag einen 997.2 GT3 gefahren, das Fahrzeug wäre an sich mein Traumauto und wenn ich mir einen 911er hole, sollte der halt sich so ähnlich "anfühlen", fahren etc wie dieser...

Davor habe ich mal einen 997.2er C2S Cabrio mit PDK gefahren, der hat mir damals irgendwie überhaupt nicht zugesagt [da fühlte ich mich wie in einer Limo und nicht einem Sportwagen :cry: ]

Gruß

Nicolas

RABBIT911
Geschrieben
Ich bin ja dafür bekannt, apodiktische Meinungsäußerungen von mir zu geben...

Einen GT3 RS als Alltagsauto und auch im Winter zu fahren, halte ich für einen Frevel, dieses Auto ist für mich ein Kunstwerk und sollte auch entsprechend behandelt werden!

(Ich stelle mir gerade einen GT3 RS mit Winterreifen, gefrorenen Matschklumpen in den Radkästen und von einer dicken Salzkruste überzogen im winterlichen Stadtverkehr vor, mit Schneeresten im Fußraum, der Fahrer im Lodenmantel im Schalensitz...)

Ich muss zugeben, dass ich erstmal 2 Sachen googeln musste... O:-) Aber ja, dass sehe ich (und sicher viele andere) genauso. Das ist kein Carrera mit Tiptronic sondern ein Spaßmobil.

RABBIT911
Geschrieben
Der GT3 aus Kassel hat aber eben eine Rückbank, deshalb verwundert es mich ja so:

Gruß

Nicolas

Mich ehrlich gesagt auch. Da sie auf Grund der Schalensitze für Personen nicht zu gebrauchen sind :???: (Ok, auch sonst nicht. O:-) Bin schon mal in einem 996 hinten mitgefahren und das ist nicht lustig für einen Erwachsenen).

KSHA
Geschrieben
Ich bin ja dafür bekannt, apodiktische Meinungsäußerungen von mir zu geben...

Einen GT3 RS als Alltagsauto und auch im Winter zu fahren, halte ich für einen Frevel, dieses Auto ist für mich ein Kunstwerk und sollte auch entsprechend behandelt werden!

(Ich stelle mir gerade einen GT3 RS mit Winterreifen, gefrorenen Matschklumpen in den Radkästen und von einer dicken Salzkruste überzogen im winterlichen Stadtverkehr vor, mit Schneeresten im Fußraum, der Fahrer im Lodenmantel im Schalensitz...)

Kann deine Meinung nicht 100% teilen... Außerdem suche ich ja keine RS ;)

Aber mMn wäre der GT3 RS auch ein geniales Fahrzeug für Rallyes (mit kleinen Veränderungen am FW etc) und der würde dann ja auch richtig schön voller Matsch und Schnee sein ;) ...

Und Lodenmantel im Schalensitz würde es bei mir auf jedenfall nicht geben ;) ...

ich finde es zB weitaus schlimmer in München GT3 Fahrerinnen zu sehen die vermutlich Ihr Fahrzeug niemals in die Nähe einer Rennstrecke bringen werden... ;)

2408864358_ae0feb339a.jpg

GX6J1516.jpg

gecko911
Geschrieben

Wie schon gesagt: Einen GT3, egal ob RS oder nicht, kannst du nicht als Alltagsfahrzeug bewegen. Man sitzt einfach zu früh auf. Jeder Bremshügel ist ein Abenteuer. Wenn der normale GT3 ein CS ist, nervt außerdem das Einmassenschwungrad auf Dauer. Von den Geräuschen der Sperre hinten ganz zu schweigen.

Nur weil die Rücksitze und die Gurte verbaut sind, heißt es ja noch lange nicht, dass es erlaubt ist. Mich wundert nur, dass ein PZ ein nicht Tüv-fähiges Auto so überhaupt anbietet....:???: Ich hab auch schon mal einen GT3MKI besichtigt, der hinten keine Sitze, aber Gurte verbaut hatte....X-)

Um bezüglich der Bremsen auf Nr. Sicher gehen zu können, würde ich einfach mal im PZ nachfragen.

Vom Fahrgefühl her wird sich das 997S-Coupe auch nicht recht viel anders anfühlen, als dein Probefahrcabrio.

Aber "aus der Ferne" wirst du keine Entscheidung treffen können und ohne gefahren zu sein, erst recht nicht.

Wenn es um ein reines Spaßmobil geht, such dir in Ruhe einen GT3. Die Autos sind selten und halten auch entsprechend ihren Wert.

Solltest du auch nur den Hauch von Alltagstauglichkeit haben wollen, nimm einen normalen 997.

Mein erster 11er war ein G-Modell, welches ich damals Sommer wie Winter im Alltag gefahren bin. Gehen tut alles, aber ob es Spaß und Sinn macht ist ein anderes Thema....:D

Need 4 Speed
Geschrieben

Beim 997 Carrera S MK1 gab es das 20mm tiefere Sportfahrwerk (mit Sperre) als Option. Das war sehr gut abgestimmt und absolut alltagstauglich, spreche da aus eigener Erfahrung. Das Fahrwerk ist wichtiger als die WLS, die Carrera S gehen bereits mit den 355 PS ganz ordentlich. Achte darauf, dass Du einen nicht zu schweren kaufst, also keine vollelektrischen Sitze, Handschalter und auf gar keinen Fall mit Schiebedach, da dieses auch noch den Schwerpunkt nach oben zieht, was auf der Bremse totaler Sch… ist. Dann stimmt auch das Leistungsgewicht.

Wenn Du ausreichende Trackerfahrung auch im Grenzbereich hast, dann ist auch der 996 GT3 wegen seiner linearen Leistungsentfaltung absolut berechenbar zu fahren. Die Einschläge kommen meist durch überhöhte Geschwindigkeit (häufig unterstützt durch geringes Reifenprofil) bei Nässe (Aquaplaning) zustande, was das Problem jedes Elfers ist, oder durch abruptes durch Erschrecken verursachtes „Vom Gas gehen“ in der Kurve, sobald das Heck etwas nach außen drängt (z.B. beim Überfahren von Längsrillen), wodurch sich das Heck (durch die dynamische Achslastverlagerung nach vorne) anhebt und der übersteuernde Effekt noch verstärkt wird.

Ich will hier nicht erfahrene Nordschleifenfahrer mit grundlegenden Ausführungen zur Fahrtechnik langweilen, sondern lediglich festhalten, dass viele NS-Einschläge einfach durch mangelndes Fahrkönnen zustande kommen. Der 996 GT3 kann das alles, der 997 S allerdings auch. Auch bei schlechtem Wetter kann man beide Elfer fahren, nur eben langsamer. Ich bin meinen GT3 trotz Semislicks auch bei Nässe gefahren. Das geht erstaunlich gut, wenn man gefühlvoll mit dem Gas umgeht und die Reifen bei solchem Wetter nicht bis zum gesetzlichen Mindestprofil runterfährt.

Der 996 GT3 hätte den Vorteil, dass Du ihn mit Käfig bekommen kannst, was insbesondere bei einem Hochgeschwindigkeitsabflug ein echtes Sicherheitsplus darstellt. Wie Du den im Alltag beurteilst, darüber gehen die Meinungen auseinander.

Ob Du die Bremse upgraden musst, hängt von Deinem Fahrstil ab. Ich würde mit der Serienbremse anfangen und das Ganze beobachten. 8:45 Min. kann man auf der Nordschleife durchaus auch mit einem relativ weichen und nicht allzu Bremsen mordenden Fahrstil erreichen, wenn man die Bremse abkühlt, bevor man das Fahrzeug abstellt. Achte dabei neben der Bremsleistung auch auf Rissbildung an den Bohrungen/Löchern der Stahlscheiben. Hier gibt es von Porsche eine Werksinfo, dass Risse bis zu einer gewissen Länge (ich glaube, es war 1 cm) unbedenklich sind.

KSHA
Geschrieben

Also so langsam bekomme ich den Eindruck, dass der GT3 MK2 doch auch im Winter gefahren werden könnte... Sicherlich ist es keine Wohltat, aber was ich so höre würde mich im Moment nicht davon abbringen, dass ich auf das Extra im Sommer verzichten wollen würde...

Naja, die 8:40 - 8:45 (auf die ganze Runde, BTG 8:15) sind schon mein Minimalziel und das was ich so schaffen sollte, dies ist nämlich die Rundenzeit die ich mit meinem TTS gerade fahre (272 PS Serien-PS, Serienfahrwerk und einer Sportbremse)... Aber der lässt sich auch ohne Bedenken am Limit bewegen... Beim GT3 müsste man da schon noch etwas üben und eine andere Linie teilweise fahren etc... Ich kenne es halt nur von meinem TTS, dass der max 3 Runden aushält und danach die Bremsflüssigkeit zu heiß wird (Castrol SRF).. liegt aber auch zum Teil am nicht abschaltbaren ESP (was dauernd minimale Bremseingriffe macht)... Deshalb fahre ich meisten nach 1er Runde raus und mache 10-20 Min Pause + 3 Min Bremse Kaltfahren... Das nervt teilweise und kostet unnötig Zeit bei Trackdays/Touristenfahrten [besonders wenn dann noch Streckensperrungen kommen :( ]...

Habe mir eigentlich erhofft, dass ein GT3 in dieser Hinsicht schon ein wenig mehr ab kann und man dann halt auch mal 5-6 Runden am Stück auf der NOS fahren und bei anderen Trackdays auch den Stint ohne Probleme durchfahren kann...

gecko911
Geschrieben

Es kommt natürlich auch immer darauf an, wie "bremsenmordend" du fährst.

Für einen Trackday oder die ein oder andere Runde auf der NS wird es sicherlich reichen.

Im Schnee kannst den GT3 jedenfalls nicht fahren, da das Auto dafür viel zu tief ist.

Schau ihn dir einfach mal in Natura an und überzeug dich selbst davon, wie tief die Kunststofflippe und die Bremsenkühlung am Boden ist.

Und vor allem: Fahr ihn mal selbst....:wink:

Need 4 Speed
Geschrieben

Wenn Du damit bei Eis und Schnee fahren musst, wirst Du an der Tieferlegung verzweifeln (wie gecko911 Dir schon versucht hat mitzuteilen:wink:), das ist kein Schneeschieber. Kauf Dir einfach einen billigen Daily Rider und fahr den GT3 oder auch Carrera S mit der 20mm-Tieferlegung dann, wenn Du ihn auch entsprechend seiner Bestimmung bewegen kannst.

ESP (bei Porsche heißt das PSM) würde ich auf dem Track sowieso ausschalten (nur beim Carrera S möglich und nötig, der GT 3 hat kein PSM), da Dir ansonsten auch hinten ganz schnell die Beläge sterben und Dir allgemein die Bremse zu schnell verschleißt. Das erklärt u. a., dass Deine TTS-Bremsen so schnell schlapp machen. Außerdem ist die Porschebremse sowohl beim Carrera S als auch beim GT3 deutlich besser als die Audibremse beim TTS. Zu Deiner Sportbremse kann man ohne weitere Details nichts sagen. Aber nach einer Runde muss man mit einer Stahlbremse von Porsche nicht raus fahren. Von Porsche gibt es zudem Sportbremsbeläge (mit Straßenzulassung) und auch bei der Bremsflüssigkeit gibt es Steigerungsmöglichkeiten.

master_p
Geschrieben

Kann es vielleicht sein, dass der schwarze GT3 gar kein GT3 ist, sondern ein umgerüsteter Carrera? In der Beschreibung steht ja auch, dass er keine Modellbezeichnung hat, auf den Bildern ist aber ein (individueller) roter GT3-Schriftzug zu sehen. Das würde auch widerum zur Rücksitzbank passen. Eine CD-Halterung dürfte im GT3 doch auch nicht gehen. Der hatte imho doch eine kürzere Mittelkonsole (siehe hier). Müssten mal Porsche-Profis drüberschauen, ob es GT3-only Erkennungsmerkmale gibt oder ob mal alles im Carrera (theoretisch) nachrüsten könnte.

Ich persönlich finde den GT3 zwar auch ein Super Auto, aber schon mit meinem Z4 Coupé ist's im Winter wenn richtig Schnee ist, zwar lustig, aber wenn man wirklich mal entspannt von A nach B möchte eher schwierig. Noch tiefer und noch mehr Leistung auf der Antriebsache und dazu auch noch kein ESP... das würde ich mir eher nicht zutrauen das Teil sicher durch den Winter zu bewegen. Und dabei denke ich nicht nur an meinen Fahrstil, sondern auch an anderer Leute Fahrstil, auf den ich eventuell reagieren muss.

gecko911
Geschrieben

Hinter der Rücksitzbank und im Drehzahlmesser ist der GT3-Schriftzug angebracht.

Die Mittelkonsole war auch für den GT3 erhältlich.

KSHA
Geschrieben

Bei meiner Nachrüstanlage handelt es sich um ein 8 Kolben Anlage mit 355 x 32 mm Durchmesser, AP Racing Scheiben und bei den Belägen fahre ich im Moment Pagid RS29... Bremsflüssigkeit ist wie gesagt die Castrol SRF, mMn eine der besten auf dem Markt erhältlichen BFK... Aber es liegt beim TTS sehr viel an dem ESP und der mangeldem Wärmezufuhr, ich denke die meisten unter euch kennen diesen Beitrag (und beim TTRS geht das ESP sogar komplett auszuschalten!):

---> ab 7:30 wird es interessant...

YFGZA8F1UH8

Aber der TT ist halt (wie ich merken musste) kein richtiger Sportwagen, für den Alltag top, aber auf der Renne nur in homöopathischen Dosen zu gebrauchen ;) und bevor ich den für die Rennstrecke umbaue kann ich gleich zu einer besseren Basis greifen ;)

Ist auch wirtschaftlich gesehen wohl die vernünftigere Alternative...

Ich habe mich mal mit dem PZ Inntal in Verbindung gesetzt und fahre mal diesen C2S probe. Wenn der mich nicht überzeugen sollte, wird es halt ein GT3 ;) ...

Notfalls kann man ja im Winter den Wagen ja stehen lassen und noch ein Winterauto sich zulegen, weiß nicht wie es jetzt mit den Wechselkennzeichen inzwischen aussieht, aber wenn die kommen könnte ich mir das schon vorstellen...

Habt schon recht mit der Fahrzeughöhe (und mich an etwas erinnert), der 997.2 GT3 hat schon beim richtigen Bremsen vor Kurven immer mit der Frontlippe den Asphalt touchiert ... Denke mal das es bei Schnee beim 996.2 GT3 ähnlich wäre (--> Schneeflugstil)

Und als andere Notlösung gäbe es ja auch noch das Fahrzeug meiner Freundin... ;)

Ist vermutlich die bessere Lösung als einen C2S so zu modifizieren bis er GT3mäßig Spaß macht

gecko911
Geschrieben

Die drei Autos finde ich ganz interessant. Wären ev. eine Besichtigung wert:

Mein Favorit, da wenig km, vom PZ, nicht so weit und der Preis ist auch okay.

Unfallfreiheit etc. müsste man halt abklären

box_arrow_red.gif Link zum Autoscout24.de-Inserat

Sieht auch nicht schlecht aus.

box_arrow_red.gif Link zum Mobile.de-Inserat

Auch nicht schlecht, aber zu teuer.

box_arrow_red.gif Link zum Mobile.de-Inserat

KSHA
Geschrieben

Hallo Christian,

Danke für die Angebote... sehen echt gut aus...

irgendwie sahen alle die ich mir angeguckt hatte vom Zustand her (Innenraum etc) viel abgenutzter aus..

ich werde mal mich mit den Verkäufern dort in Verbindung setzen :-))!

Ich versuche auch mal eine Probefahrt mit dem GT3 in Ulm zu machen, denke das wäre fast das idealste ..

Nochmals vielen Dank :)

gecko911
Geschrieben
Hallo Christian,

Danke für die Angebote... sehen echt gut aus...

irgendwie sahen alle die ich mir angeguckt hatte vom Zustand her (Innenraum etc) viel abgenutzter aus..

ich werde mal mich mit den Verkäufern dort in Verbindung setzen :-))!

Ich versuche auch mal eine Probefahrt mit dem GT3 in Ulm zu machen, denke das wäre fast das idealste ..

Nochmals vielen Dank :)

Mach das. Garantie hast auch noch dabei. Wenn alle zu klärenden Punkte passen, wär das sicher ein gutes Auto.

Wenn du den GT3 gefahren bist, ist die Entscheidung eh schon gefallen...:-))!O:-)

KSHA
Geschrieben

Glaube ich auch :wink:

Denn wenn der nur annähernd mir so gefällt wie der 997.2 GT3 dann kann ich mir gar nicht vorstellen, dass der 997.1er C2S eine Chance hat :D ...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...