Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Peter.M

RCZ oder doch TT ?

Empfohlene Beiträge

Peter.M
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

mein Name ist Peter, bin 31 Jahre alt und komme aus der Gegend von Köln. Und ja auch ich habe viel für das Thema Auto & Co. übrig;). Eigentlich war alles schon so gut wie entschieden. Der TT konfiguriert, und der Vertrag beim Händler fertig zur Unterschrift.... ja eigentlich. Eigentlich würde ich mich in einen Peugeot nicht freiwillig reinsetzen wollen, ja eigentlich. Aber dieser Peugeot ist anders. Der RCZ hat mich v.A. mit seinem Design fasziniert. Das Auto weckt im Stand schon mehr an Emotionen als ein TT bei Fahrt. Nicht gleich 0815 langweilig wie es die anderen Mitbewerber tun. Alles ist aufregender, interessanter.

Also kurz, ich bin hin zu Peugeot und habe mir das Auto als THP 200 mit vielen Extra's für 1 Tag geben lassen. Die Lenkung im RCZ ist sehr genau und die breite Spur hinten wirken Wunder. Das Auto beim fahren generiert mehr Laune als das fahren im TT an sich. V.A. auf der Landstraße. Der TT ist narrensicher dafür aber auch emotionslos & langweilig. Ja der RCZ-Motor ist dem Motor des TT's und seinen 211PS unterlegen. Jedoch nicht so sehr, als das man sich daran stören lassen muss. Dafür ist der Peugeot "deutlich" sparsamer im Alltag. Realverbrauch nicht ECE & Co. Den TT fahre ich um die 9.4, beim RCZ sind es im Alltag um die 8 Liter bei vergleichbarer Fahrweise.

Der RCZ hat wenn man so will ein bezahlbares Vollleder Paket für €3500. Etwas vergleichbares gibt es bei Mercedes, BMW etc. nur für sehr viel mehr Geld. Die Verarbeitung und v.A. das subjektive Gefühl im Auto ist einfach genial. Navi, Sound und die Sitze, einfach Top. Überhaupt nicht das, was ich mit Peugeot assoziieren würde.

Und jetzt der Hammer, ausstattungsbereinigt ist der RCZ knappe 9K€ günstiger in meiner Konfig :-o:-o:-o....:???:

Nun bin ich am grübeln, kann man unter diesen Voraussetzungen überhauptnoch einen TT einbeziehen? Auf der einen Seite hat mich der RCZ komplett überzeugt, auf der anderen Seite ist es nur ein Peugeot und trotz des relativ günstigen Preises von 36K€, ist es absolut für einen Peugeot viel Geld.

Es geht ein wenig doch auch um das Image :rolleyes:, und da ist der TT klar im Vorteil.

Für welchen der Beiden würdet ihr euch den entscheiden und v.A. warum?

Auf die Meinung bin ich mal gespannt.

Danke :-))!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Dirk_B.
Geschrieben

Willst Du ein Auto kaufen oder das was es darstellt?

Ist der Preis schon verhandelt?

Ich persönlich würde den Peugeot vorziehen, da er eben nicht an jeder zweiten Ecke steht.

Sicher, sein Wertverlust wird im Verhältnis heftiger ausfallen als beim Audi, aber keinesfalls um 9.000 Euro höher.

Wenn er Dir besser gefällt als der Audi, dann sche.., ähm, pfeif doch auf vermeintliches "Image".

tomekkk
Geschrieben

Zum Preis:

der RCZ ist ganz neu auf dem Markt, der TT schon länger.

Logische Folge: Für den TT kann man prozentuell einen deutlich größeren Rabatt heraushandeln als für den RCZ. So relativieren sich die 9000 auch wieder etwas.

Peter.M
Geschrieben
Willst Du ein Auto kaufen oder das was es darstellt?

Ist der Preis schon verhandelt?

Ich persönlich würde den Peugeot vorziehen, da er eben nicht an jeder zweiten Ecke steht.

Sicher, sein Wertverlust wird im Verhältnis heftiger ausfallen als beim Audi, aber keinesfalls um 9.000 Euro höher.

Wenn er Dir besser gefällt als der Audi, dann sche.., ähm, pfeif doch auf vermeintliches "Image".

Hallo Dirk_B,

eigentlich das AutoX-), und ja beide Preise sind schon verhandelt. Bei Audi und Peugeot sind es je knapp 10% Rabatt. Wobei mir Peugeot eine 0% Finanzierung anbietet. Preislich ist der Peugeot unschlagbar. Restwert hin oder her.

Zum Preis:

der RCZ ist ganz neu auf dem Markt, der TT schon länger.

Logische Folge: Für den TT kann man prozentuell einen deutlich größeren Rabatt heraushandeln als für den RCZ. So relativieren sich die 9000 auch wieder etwas.

Hallo tomekkk,

das mit dem Rabatt beim TT dachte ich auch zuerst. Leider ist dem nicht so. Wenn du einen Audi Händler kennst der mir auf meinen wunsch TT einen deutlich größeren Rabatt als 10% bietet, dann nur her damit.

Zur Info, ich kaufe Privat, kein Flotten und Behinderten-Rabatt etc. mögich.

Bei den Verhandlungen sprach mich der Audihändler an ob ich jemanden mit Behindertenausweis kenne, dann sind wohl 18% möglich.

Außerdem sollte es hier im Umkreis sein, damit sich die 9K€ relativieren müsste der Rabatt so um die 20% liegen, bei den Zahlen lachen mich doch die Händler aus.

Ich habe viel telefoniert, jedoch sind die 9% bei Audi in Köln schon eine Hausnummer. So zumindest meine Erfahrung.

...

Obwohl eigentlich alles für den RCZ spricht, tuh ich mich so schwer. Reden und dann tatsächlich kaufen sind 2-Paar Schuhe.

Na mal schaun was die anderen zu diesem Thema so schreiben.

hugoservatius
Geschrieben

Ich habe mir den Peugeot vor einigen Wochen angesehen und bin äußerst zwiespältig, was meine Meinung zu diesem Auto angeht, zumal ich den TT der ersten Serie sehr gut kenne und sehr mag, den der zweiten Serie nicht mehr ganz so, vor allem wegen des deutlich weniger konsequenten Designs.

Der Peugeot ist, ähnlich wie der erste TT, eine in die realität umgesetzte Designstudie, allerdings mit dem Unterschied zum Audi, daß das Design weniger konsequent und sauberer, dafür ziemlich schick und modisch ist.

Auf den ersten Blick wirkt der Peugeot flashy, viel aufregender, jünger.

Auf lange Sicht wird der Audi das zeitlosere, beständigere Auto mit dem besseren Image sein.

Schick sieht er trotzdem aus, der Peugeot - bis auf den zerklüfteten Kühlergrill, den muß ein Praktikat gezeichnet haben... :wink:

tap333
Geschrieben

Ich würde klar den RCZ nehmen. Deutlich größer. Hochwertiger mit Lederaustattung.

Sitze sind genial.Das Navi ist spitzenklasse. Kurvenverhalten ist super. Motorsound durch das Soundrohr auch prima.

Für den TT spricht nur das bessere Image und der etwas stärkere Motor, dafür aber viel durstiger.

gecko911
Geschrieben

das mit dem Rabatt beim TT dachte ich auch zuerst. Leider ist dem nicht so. Wenn du einen Audi Händler kennst der mir auf meinen wunsch TT einen deutlich größeren Rabatt als 10% bietet, dann nur her damit.

Zur Info, ich kaufe Privat, kein Flotten und Behinderten-Rabatt etc. mögich.

Bei den Verhandlungen sprach mich der Audihändler an ob ich jemanden mit Behindertenausweis kenne, dann sind wohl 18% möglich.

Außerdem sollte es hier im Umkreis sein, damit sich die 9K€ relativieren müsste der Rabatt so um die 20% liegen, bei den Zahlen lachen mich doch die Händler aus.

Schau doch mal hier:

http://www.meinauto.de/audi/neuwagen/23

tomekkk
Geschrieben

Hallo tomekkk,

das mit dem Rabatt beim TT dachte ich auch zuerst. Leider ist dem nicht so. Wenn du einen Audi Händler kennst der mir auf meinen wunsch TT einen deutlich größeren Rabatt als 10% bietet, dann nur her damit.

Zur Info, ich kaufe Privat, kein Flotten und Behinderten-Rabatt etc. mögich.

Bei den Verhandlungen sprach mich der Audihändler an ob ich jemanden mit Behindertenausweis kenne, dann sind wohl 18% möglich.

Außerdem sollte es hier im Umkreis sein, damit sich die 9K€ relativieren müsste der Rabatt so um die 20% liegen, bei den Zahlen lachen mich doch die Händler aus.

Ich habe viel telefoniert, jedoch sind die 9% bei Audi in Köln schon eine Hausnummer. So zumindest meine Erfahrung.

...

Obwohl eigentlich alles für den RCZ spricht, tuh ich mich so schwer. Reden und dann tatsächlich kaufen sind 2-Paar Schuhe.

Na mal schaun was die anderen zu diesem Thema so schreiben.

Ich war neulich im Autohaus, und dort hat mir die Dame sofort, ohne zu Handeln 10% auf den TTS vorgeschlagen. Telefonieren ist immer das eine, aber wenn du dort bist und sagst: sie geben mir 12.5% dann unterschreiben wir jetzt sofort den Vertrag, wenn nicht dann bestell ich ihn online, ist was anderes;)

Es informieren sich telefonisch immer viele, aber wenn du erst einmal dort bist, dann verdienen sie lieber wenig, als gar nichts.

guck doch mal hier:

http://www.kfzvermittlung24.de/hersteller-audi-H20.php

Wohl bis zu 20% wenn du nachweist dass du von einer fremden KFZ-Marke wechselst.

Zu den Fahrzeugen: Was mich beim Peugeot stört ist diese Peugeot-Typische Front.

Gefahren bin ich ihn noch nicht, wie der Wertverlust ist wird sich zeigen.

Das mit dem Verbrauch wundert mich, als ich den Mini mal gefahren bin, hat er brutal gesoffen!

Das mit dem Image ist wohl wahr.

Letztendlich ist es aber so dass:

du das Fahrzeug wahrscheinlich deswegen kaufst, um damit Fahrspaß zu haben. Also spricht nichts gegen die Taube.

Dann ist es im Prinzip egal was die anderen Menschen drüber denken.

Sicher, man möchte bei den Mitmenschen gefallen, aber letztendlich kaufst du den Wagen ja für dich!

Ist aber das primäre Ziel sozialen Status zu demonstrieren, ist der Audi wohl geeigneter.

CrashDeluxe
Geschrieben

Eigentlich hast Du mit Deinem Eröffnungsfred, doch schon ganz klar Stellung zu den

beiden Fahrzeugen genommen.

Und da ein Autokauf (das nötige Kleingeld voraussgesetzt), doch im großen und ganzen

eine emotionale Entscheidung ist, rate ich Dir zum Peugeot.

Auch wenn ich mich persönlich anders entscheiden würde. Aber Du willst doch im Endeffekt, auf längere Zeit mit Deiner Entscheidung leben können. Deshalb (aus Erfahrung), kaufe Dir den Wagen, der Dir am Besten gefällt.

Image hin oder her.

Mein Vater fährt (nach beinahe 20 Jahren 7-er BMW) seit 2 Jahren VW-Pheaton, und da brauchen wir uns über Image ja wohl nicht unterhalten :lol:

Gruß

Stefan

MischiMischi
Geschrieben

Hallo Peter,

da du dich ja für ein sportliches Coupe interessierst, solltest du dir auch einmal den Nissan 370Z anschauen. Die Fahrleistungen sind aufjedenfall noch eine ganze Ecke besser als die des Peugeots und des normalen TT's.

Würde ich persönlich beiden vorziehen, da es ein absolut Klasse Auto ist. Das einzige Manko ist, ob einem das Design zusagt.

tomekkk
Geschrieben

Bist du den 370Z schon einmal gefahren?

Wie ist er im Vergleich zum Audi TTS, vom Fahrspaß und von der Wertanmutung?

F40org
Geschrieben

Um das berühmte Bauchgefühl zu bemühen - ich würde mich sofort für den Peugeot entscheiden. Optisch für mich persönlich ein absoluter Augenschmaus.

Die Audi-Sportwagen sind mir - ähnlich wie Porsche - einfach zu deutsch. Mir würde auch nicht im Traum einfallen einen Audi R8 zu kaufen - obwohl sicherlich ein sehr sehr gutes Fahrzeug - wenn ich als Alternative einen 430/458 hätte.

Graunase
Geschrieben

Um ehrlich zu sein,hätte ich bei beiden ein ungutes Gefühl.

Der neue TT ist im Vergleich zum alten ein saturierter Berufjugendlicher geworden.

Der Peugot ist sicherlich der aufregendste der letzten Zeit, allerdings hat er einen sehr auf Lifstyle getrimmten Charme an dem man sich schnell satt gesehen hat; vieles wirkt unfertig an ihm. Mich stört auch, daß er eine Leistungsklasse vorspielt in der er eigentlich gar nicht unterwegs ist. Zudem fehlt ihm wirklich jede Form französischer Eleganz wie sie doch das unvergessene Pininfarina 406 Coupé so perfekt zu verkörpern wußte.

Wie wäre es einen wenig gebrauchten TT der alten Version zu nehmen, evtl. gar in höherer Motorisierung?

Beste Grüße!

TB!
Geschrieben

Der RCZ ist schön gezeichnet, mir gefällt er mit kleinen Einschränkungen auch.

Der TT der ersten Generation war ebenfalls ein hübsches Auto. Er sah zwar knubbelig aus, das passte aber zum Gesamtkonzept. Den aktuellen TT finde ich nur noch knubbelig, vom Design her ist er zusammen mit den Stufenheckmodellen evtl. der am wenigsten attraktive Audi im aktuellen Programm.

Fahrerisch war der TT für mich schon immer eine Enttäuschung: Bevor ich das erste mal in den alten TT gestiegen bin, dachte ich, der muss sich doch fahren wie ein Gokart. Er fuhr sich aber wie ein neu karossierter Golf ... Sportwagengefühl gleich null. Der neue TT liegt etwas besser, lässt aber bei mir immer noch kein Sportwagengefühl aufkommen (ich bin immer nur die Mietwagenversionen gefahren, die Top-Motorisierungen sind vermutlich deutlich schärfer).

Ich persönlich würde aber nie wieder einen Peugeot kaufen. Unser 807 ist eine Ansammlung von Konstruktionsfehlern und Verarbeitungsmängeln. Mein Vater hatte mit seinem 407 ebenfalls viel, viel Ärger. Dabei bin ich durch meine Alfas, Lancias, Citroens und auch die aktuellen Italiener wirklich zur Toleranz ggü. kleinen Schwächen erzogen worden. Zu Peugeot kann ich aber nur sagen: NIE WIEDER!

bmw_320i_touring
Geschrieben

Ich kann nur einen kurzen Eindruck von mir vom genauen Betrachten auf einer Autoausstellung wiedergeben. Ich habe mir sowohl den RCZ als auch als Vergleich den TT angesehen.

Auf mich wirkte der RCZ im Innenraum recht beengend, von der Innenhöhe her. Dieses Gefühl hatte ich mein TT gar nicht. Auch war der Türausschnitt beim RCZ recht schmal, so dass das Gefühl aufkam, man könne sich leicht den Kopf beim Ein- und Aussteigen stoßen.

Die Haptik und das Cockpit-Design hat mir im TT besser gefallen.

Zu den Fahrleistungen kann ich leider nichts sagen.

Besten Gruß

Peter.M
Geschrieben

Zu allererst, danke für all die Ratschläge und Meinungen, mit so viel Feedback hatte ich dann doch nicht gerechnet :-))!

Ich habe mir den Peugeot vor einigen Wochen angesehen und bin äußerst zwiespältig, was meine Meinung zu diesem Auto angeht, zumal ich den TT der ersten Serie sehr gut kenne und sehr mag, den der zweiten Serie nicht mehr ganz so, vor allem wegen des deutlich weniger konsequenten Designs.

Der Peugeot ist, ähnlich wie der erste TT, eine in die realität umgesetzte Designstudie, allerdings mit dem Unterschied zum Audi, daß das Design weniger konsequent und sauberer, dafür ziemlich schick und modisch ist.

Auf den ersten Blick wirkt der Peugeot flashy, viel aufregender, jünger.

Auf lange Sicht wird der Audi das zeitlosere, beständigere Auto mit dem besseren Image sein.

Schick sieht er trotzdem aus, der Peugeot - bis auf den zerklüfteten Kühlergrill, den muß ein Praktikat gezeichnet haben... :wink:

Hallo hugoservatius,

auf lange Sicht mag der Audi das zeitlosere Auto sein, jedoch habe ich vor egal wie die Auswahl fällt, das Auto auf 4 Jahre Voll zu finanzieren, um es dann wieder Privat zu verkaufen. So zumindest die Theorie, kommt die Lottofee vielleicht auch früher X-)

Mit dem Kühlegrill beim Peugeot hast du recht, zu 100% liebäugelt das meinen Augen auch nicht so, jedoch ist der Kompromiss für mich als OK einzustufen. Man gewöhnt sich daran.:???:

Hallo Peter,

da du dich ja für ein sportliches Coupe interessierst, solltest du dir auch einmal den Nissan 370Z anschauen. Die Fahrleistungen sind aufjedenfall noch eine ganze Ecke besser als die des Peugeots und des normalen TT's.

Würde ich persönlich beiden vorziehen, da es ein absolut Klasse Auto ist. Das einzige Manko ist, ob einem das Design zusagt.

Hallo MischiMischi,

den 370Z hatte ich ebenfalls ins Auge gefasst, jedoch legt er in Sachen wie Verbrauch deutlich eine Schippe drauf. Das Auto muss für mich im Alltag herhalten, und da fallen mindestens 3-4 Liter Mehrverbrauch auf 100km deutlich ins Gewicht. Obgleich er auch deutlich das schnellere Auto ist. Das möchte ich mir nicht leisten.

Trotzdem sicherlich für die passende Zielgruppe ein wahres Schnäpchen.

Wie wäre es einen wenig gebrauchten TT der alten Version zu nehmen, evtl. gar in höherer Motorisierung?

Beste Grüße!

Hallo Graunase,

Was bedeutet "einen wenig gebrauchten" TT ? Das Auto soll als Daily Driver genügen, dort bevorzuge ich ein Neufahrzeug mit voller Garantie. Beim Peugeot würde ich 5k anzahlen, und den Rest auf 4 Jahren finanzieren. Über die gesamte Laufzeit der Finanzierung habe ich Anspruch auf Garantie. Das macht es für mich so, recht überschaubar was die kosten beim Auto betrifft.

Mal schaun, am Wochenende habe ich mehr Zeit mir das noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen. Falls ich mich entscheide, teile ich euch diese natürlich mit :)

Northern Light
Geschrieben

Noch eine Stimme für den RCZ. Ein TT ist dagegen irgendwie 08/15, da kommt emotional bei mir nichts an. Ich glaube innerlich hast du dich schon entschieden, ein paar Nächte drüber schlafen kann aber auch nicht schaden :-))!

tap333
Geschrieben

Eine kleine Entscheidungshilfe...

bbxkpmfz.jpg

Baluba
Geschrieben

Noch eine Entscheidungs"hilfe". Der eine ist ein Peugeot, der andere ist ein Audi ein Audi ein Audi ein Audi ein Audi..... Daran kann man nun mal nichts ändern.

Auch wenn der Peugeot im Moment das interessantere Auto ist, so finde ich den TT trotzdem eine ganze Stufe höher angesiedelt - vom Image und vor allem auch vom Wiederverkaufswert.

Ich finde den neuen TT auch wesentlich schöner und stimmiger als den der ersten Serie - er ist jetzt nicht mehr so verspielt, sondern wirklich elegant geworden. Ich selbst bin ihn nie gefahren, aber ein Kumpel von mir der Bergrennen fährt konnte mal einen testen ne Passtsrasse hoch und er war extrem enttäuscht was das Fahrverhalten anbelangt. Der Audi ist sehr sehr kopflastig.

Den Peugeot konnte ich ebenfalls nicht testen. Ich habe ihn live auch erst ein mal gesehen. Man verdreht wirklich den Kopf nach ihm. Einfach weil er schick ist. Und selten. Aber wie siehts aus wenn man bald an jeder 2. Ecke nen RCZ sieht, ähnlich wie es beim TT damals war? Irgendwann kotzt er einen auch an. Der Grund warum man noch nicht so viele sieht ist einfach: es ist ein Peugeot, und kein Audi.

Audi wird blind gekauft, nur weil Audi draufsteht. Der Name bürgt halt für Qualität, das muss sich Peugeot erst mal hart erkämpfen.

Dirk_B.
Geschrieben

Nichts für ungut, aber das sind die Stammtischargumente die früher oder später hier auftauchen mussten.

Der Wertverlust wird natürlich prozentual höher sein. Aber glaubt irgendjemand ernsthaft, dass die Differenz beim Wiederverkauf jemals 9.000 € ausmacht?

OK, vielleicht im ersten halben Jahr, aber danach? Peter M. möchte den Wagen 4 Jahre halten.

Wie eingeschränkt ist es, ein Auto nur wegen des Images zu kaufen?

Und zum Glück wird der RCZ in D nicht an jeder Ecke stehen, weil ja der deutsche Autokäufer denkt, ein Audi ist ein Audi und so weiter.

Hier sollten wir uns ein Beispiel an den Ländern nehmen, die keine oder nur eine kleine eigene Autoindustrie haben. Da geht man wesentlich weniger verblendet an den Autokauf.

Gefahren habe ich beide schon und ja, der Audi ist ein wenig hochwertiger verarbeitet, was aber nicht bedeutet, dass der Peugeot schlecht ist. Mir wäre dieser Vorsprung jedoch niemals 9.000 € wert, nicht einmal 2.000.

mASTER_T
Geschrieben
Ja der RCZ-Motor ist dem Motor des TT's und seinen 211PS unterlegen. Jedoch nicht so sehr, als das man sich daran stören lassen muss. Dafür ist der Peugeot "deutlich" sparsamer im Alltag. Realverbrauch nicht ECE & Co. Den TT fahre ich um die 9.4, beim RCZ sind es im Alltag um die 8 Liter bei vergleichbarer Fahrweise.

Die Fahrleistungen sind an der Grenze des Vergleichbaren, da der TT beim beschleunigen den Peugeot auf 100 über eine Sekunde abnimmt und auf 180 km/h über 5 Sekunden. Da ist sogar der 160 PS TT von den Fahrleistungen dem Peugeot ähnlicher.

Zum Verbrauch kann ich nur sagen das ich nach mittlerweile etwa 5.000 km bei 405149.png liege.

Abschliessend noch ein Vergleich in der AZ, bei welchem man sehen kann, dass die Themen Verbrauch, Beschleunigung, Handling klar zugunsten des TT Coupés ausfallen:

TT-Coupe.jpg

Ich persönlich würde beide Fahrzeuge nicht kaufen, da sowohl das TT Coupé als auch der Peugeot bisher regelmässig ihre Tests gegen den Scirocco verloren haben. Insofern würde ich bei den kleinen Coupés ganz klar den Scirocco nehmen oder eben kein Coupé und dann den TT Roadster. Denn nichts ist schöner als offen zu fahren :) .

Baluba
Geschrieben

@Dirk

ich gebe dir uneingeschränkt recht! Natürlich sind das Stammtischargumente, aber Stammtischargumente sind nun mal die Meinungen des "Pöbels" - und genau der wartet dann darauf einen gebrauchten Audi zu kaufen. Weil er sich nen neuen nicht leisten kann und ein Audi halt ein Audi ist. :wink:

Man kauft ein Auto nicht des Images wegen, aber man kauft mit dem Auto das Image gleich mit. Der Audi ist dann halt jugendlich modern und seriös, der Peugeot wird halt als Taschenrakete mit Exotenstatus angesehen.

Letztendlich ist es aber in jedem Fall eine persönliche Entscheidung. Die kann dir, Peter, keiner abnehmen. Ich würde beide mal für eine Woche mieten und dann kucken in was ich mich wohler fühle.

hugoservatius
Geschrieben
Natürlich sind das Stammtischargumente, aber Stammtischargumente sind nun mal die Meinungen des "Pöbels" - und genau der wartet dann darauf einen gebrauchten Audi zu kaufen. Weil er sich nen neuen nicht leisten kann und ein Audi halt ein Audi ist.

Ich kenne eine ganze Menge Leute, die sich nicht nur einen neuen Audi leisten können, sondern wahrscheinlich auch einen neuen Ferrari, trotzdem aber einen gebrauchten Audi (BMW, Mercedes, VW etc.) fahren, weil sie rechnen können.

Was wiederum hilft, wenn man wohlhabend werden möchte.

Ich kann mich Graunases Vorschlag nur anschließen:

Wenig gelaufenen TT der ersten Serie kaufen, der 3,2 Liter hat einen wunderbaren Motor, klingt gut und alle TT's der ersten Serie haben diese unschlagbare Form und dieses traumhafte Interieur.

Das Auto mit Garantie beim VW/Audi-Händler kaufen, gut pflegen und mindestens fünf Jahre fahren und von dem gesparten Geld interessante Aktien oder spannende Bilder eines noch unbekannten Malers oder eine Kelly-Bag für Deine Frau oder Freundin kaufen...

Beste Grüße und viel Spaß bei der Entscheidung, Hugo.

tomekkk
Geschrieben
Nichts für ungut, aber das sind die Stammtischargumente die früher oder später hier auftauchen mussten.

Der Wertverlust wird natürlich prozentual höher sein. Aber glaubt irgendjemand ernsthaft, dass die Differenz beim Wiederverkauf jemals 9.000 € ausmacht?

OK, vielleicht im ersten halben Jahr, aber danach? Peter M. möchte den Wagen 4 Jahre halten.

Wie eingeschränkt ist es, ein Auto nur wegen des Images zu kaufen?

Und zum Glück wird der RCZ in D nicht an jeder Ecke stehen, weil ja der deutsche Autokäufer denkt, ein Audi ist ein Audi und so weiter.

Hier sollten wir uns ein Beispiel an den Ländern nehmen, die keine oder nur eine kleine eigene Autoindustrie haben. Da geht man wesentlich weniger verblendet an den Autokauf.

Gefahren habe ich beide schon und ja, der Audi ist ein wenig hochwertiger verarbeitet, was aber nicht bedeutet, dass der Peugeot schlecht ist. Mir wäre dieser Vorsprung jedoch niemals 9.000 € wert, nicht einmal 2.000.

Ist alles soweit richtig bis auf:

"Hier sollten wir uns ein Beispiel an den Ländern nehmen, die keine oder nur eine kleine eigene Autoindustrie haben. Da geht man wesentlich weniger verblendet an den Autokauf.

"

Guck doch mal in die meißten Asiatischen Länder. Alle! Wollen dort Mercedes fahren.

Für den Audi spricht noch: Du tust der deutschen Wirtschaft was gutes. (Auch wenn er in Ungarn gefertigt wird)

Das ist ein, für mich nicht unerheblicher Punkt. Wenn jeder immer nur Import-Ware kaufen würde, gäbe es bald gar keine eigene Produkte mehr in Deutschland.

magic62
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hab immer probleme mit solchen fragen.

Wenn ich ein auto kaufen will, orientiere ich mich nach mir selber und nicht nach anderen.

Egal was gesagt wird, einige sind pro A andere pro B und wieder andere sagen, lass es doch.

Ich bin vor dem Audi einen Skoda gefahren, in meinem beruf ist es das gleiche als mit einem hollandrad anzutanzen. Man wird zuerst mal komisch angeguckt und dann mit mitleid. Fakt ist aber, dass mich das auto einen irren spaß gemacht hat zu sehr niedrigen kosten (OK kurz vor abgabe kamen noch ein paar irreguläre sachen dazu aber was solls). Der Audi (gebraucht gekauft, da mit meiner jahreskilometerleistung ein neuwagen nur kostet) kostet fest und variabel eine ecke mehr, habe ich aber dafür übrig und war mit einkalkuliert.

Ich wurde das auto wählen wodrinne ich mich am wohlsten fühle, welches am meisten fahrspaß bietet, welches ich mir gut leisten kann und nicht womit ich bei anderen besser ankomme.

Nur meine 2cts :wink:

bearbeitet von magic62

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...