Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Passioncar

Wagen in den Arabischen Emiraten kaufen

Empfohlene Beiträge

Passioncar
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Liebe Grüße an alle im Lambo-Forum

Bei mir reift der Gedanke, mir einen Diablo zu kaufen.

Trotz vieler Hinweise hier im Forum, keinen aus der ersten Serie zu nehmen, suche ich eben gerade einen 2WD - und damit wahrscheinlich auch aus der ersten Serie.

Wenn einer einen zu verkaufen hat, bitte melden :)

Ansonsten suche ich eben in mobile, autoscout24 oder auch in der jameslist.

Derzeit beschäftigt mich eine konkrete Frage : Wer hat schon mal einen Wagen in den Arabischen Emiraten gekauft ? Da gibt es so einige Händler, die vermeintlich günstige Wägen anbieten. Gerade mit wenig Kilometer oder angeblichem Showroom-Zustand. Hat da jemand schon mal Erfahrungen gemacht ? :-o

Kann man den Angaben glauben ? Immerhin kostet ja jede Besichtigung den Flug, das Hotel und sonstige Kleinigkeiten. Ganz zu schweigen davon, dass man für jede Besichtigung ja auch Urlaub beantragen muss. Was ist, wenn sie einem versprechen, der Wagen sei unfallfrei - und dann ... :-(((°

Hat jemand Erfahrungen mit der Abwicklung ? Kann man sich verlassen ? Man müsste ja irgendwie das Geld dorthin bringen. Überweisen im Vorfeld ? Ohne den Wagen ja gleich mitnehmen zu können ? Bargeld hintragen und den Wagen dann zu einer Spedition fahren ?

Und wie ist das dann ein Deutschland ? Zoll und MWST sind ja klar. Aber wie ist das mit der Zulassung ? Kennt der TÜV die Daten ? Oder braucht man da dann alles ? Also inkl. Abgasgutachten, Geräuschgutachten, Einzelabnahme, ... 8)

viele Fragen ...

Ich glaube, ich werde das Abenteuer mal wagen und kann nachher sicherlich hier berichten. Aber wenn jemand schon Erfahrungen hat und mir ein paar Tipps geben kann, würde ich vielleicht nicht ganz so dumm loslaufen :oops:

lg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Kaiser78
Geschrieben

Frag mal Forumsmitglied Tiescher, der ist beruflich da unten und kann dir bestimmt einiges dazu sagen. :-))!

hohenb
Geschrieben

es hängt von der spec ab was du beim tüv brauchst. ansonsten sind so alte autos aus den uae einfach fertig

nicetry
Geschrieben

Ich stehe vor einer ähnlichen Überlegung. Ich habe vor kurzem einen Händler in Dubai kontaktiert, da sie einen Murcielago anbieten, der interessant ist.

Nach einem Telefonat habe ich mich aber entschlossen, nicht in Dubai einzukaufen. Für mich sind zu viele Unsicherheiten dabei. Es ist eigenartig, dass dort alle Wagen so wenig km gelaufen sind. Mir war am Ende auch das Risiko zu groß, einen hohen Geldbetrag an einen unbekannten Händler in Dubai zu überweisen. Wenn der Wagen dann nicht geliefert wird, oder wenn sich anderen Probleme mit dem Wagen abzeichnen, habe ich das Problem, dass mein Rechtspartner in Dubai sitzt.

Ich habe übrigens ein bisschen im Internet recherchiert. Noch niemand hat bisher von einem positiven Fall berichtet, in dem er einen Wagen aus Dubai gekauft hat.

Wenn du es aber wagen willst, wäre es super, wenn du anschließend hier berichtest.

Nugmen
Geschrieben (bearbeitet)

Die Bezahlung ist doch kein Problem. ihr fliegt runter, besichtigt den Wagen und wenn er gefällt, ruft ihr bei eurer Bank in Germanien an und die überweisen den Betrag per Expess-Überweisung. Meine Gelder, die ich immer aus Russland bekomme, werden mittlerweile binnen 24 hours auf unseren Konten gutgeschrieben.....

Dann nehmt ihr den Wagen, fahrt ihn einer internationalen Spedition (Dachser/ Schenker) in Dubai auf den Hof und 4 Wochen später könnt ihr den Wagen am Freihafen in wahrscheinlich Bremerhafen abholen.

Eine Lackschichenmesser würd ich mir auf alle fälle mitnehmen, und vielleicht noch einen fundierten KFZ Mechaniker. Ein guter KFZ Mechainker deckt Unfallschäden schnell auf, da muss er von Lamborghini selbst gar keine Ahnung haben, Auto ist eben doch nur Auto.

Ansonsten ist Gebrauchtwagenkauf besonders der Old & Youngtimer , weltweit immer ein wenig Glücksache :wink:

bearbeitet von Nugmen
Passioncar
Geschrieben

Danke für die schnellen Antworten.

Kaiser78 : Danke. Ich habe gerade ihn angeschrieben.

hohenb : Warm sind die alle fertig ? Hast du da schlechte Erfahrungen gemacht ?

nicetry : War es bei dir auch Alain Class Motors ?

Nugmen : Danke. Die Idee, die Überweisung von den UAE direkt telefonisch aufzugeben und dann einfach dort den Geldeingang selbst abzuwarten, ist nicht schlecht.

Wer hat schon mal ein Auto in Dubai gekauft und selbst importiert ? Vielleicht sogar schon bei Alain Class ?

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Ein Berliner Ehepaar aus dem Porsche 928 Club hat sich vor fünf Jahren einen späten 928 GTS aus Dubai geholt und in der Clubzeitschrift darüber kurz berichtet. Liest sich alles recht unspektakulär.

Den Wagen hatten sie in einer Online-Autobörse gefunden, Kontakt mit dem Händler aus Dubai aufgenommen, danach mit den erhaltenen Informationen ihren dt. Porsche-Händler, den 928 Club, TÜV und Zoll kontaktiert.

Als alle Infos beisammen waren, sind sie nach Dubai geflogen, Wagen gekauft. Der örtliche Händler hatte ihnen Empfehlungen für kompetente Schiffsagenten gegeben, die ihnen beim Transport, Versicherung, Verschiffung, Papierkram/Zoll geholfen haben. Anscheinend werden da etliche Gebrauchtwagen exportiert.

Dann wurde der Wagen von Dubai nach Hamburg per Container verschifft, danach zum Porsche-Händler der die Abnahme samt TÜV erledigt hat.

Das ist insgesamt wahrscheinlich der bequemste bzw. teuerste Weg aber die waren sehr zufrieden mit dem Ablauf und dem Wagen. Besonders das mit der TÜV-Abnahme etc. kann man auch selbst erledigen.

hohenb
Geschrieben

Ich war eine zeit dort unten

die autos leiden unter der hitze, stehen ja meistens im freien, den strassen, dem schlechten sprit und fehlendem service.

der export geht ganz leicht wende dich an schenker die machen dir alles.

Kontakt vorhanden wenn notwendig ist eh ein deutscher bzw. ein österreicher

Karl
Geschrieben
die autos leiden unter der hitze, stehen ja meistens im freien, den strassen, dem schlechten sprit und fehlendem service.
Was ist mit Sand? Müsste der nicht überall da sein wo er nicht hingehört?
Roaddog
Geschrieben (bearbeitet)

@Karl

wenn der Wagen draußen steht und nicht wirklich gut geschützt ist (was bei einem Fahrzeug aus 1990 etc. schon mal vorkommt oder kam) duerfte man an einer ordentlichen "Aufbereitung" nicht herum kommen. Dazu kommen die üblichen Probleme der langen Standzeit die man in Deutschland auch hätte.

Fachkundige Mechaniker etc. lassen sich hier auch finden - einen Porschespezialisten kenne ich zum Beispiel hier vor Ort - da muss man nicht immer unbedingt zum Händler selbst fahren. Evtl. lassen sich ja auch über die VIN ein paar Fahrzeuginformationen finden.

Die notwendigen Infortmationen bezüglich der Abgasnormen etc. sollten ebenfalls einfach zu klären sein und bei einem Besuch mit dem TÜV klären sich die restlichen "Probleme".

bearbeitet von Roaddog
Tippfehler
R-U-F
Geschrieben

Ich habe mit dem mittleren Osten und den Autos dort so meine Erfahrungen gesammelt, meistens aber keine so guten. Es gibt auf jeden Fall Autos aus dieser Region die sehr gut sind. Allerdings ist das in meinen Augen eher die Ausnahme. Viele Autos sind nicht sehr gut. Mir kommt es so vor, das viele Eigentümer ihr Eigentum nicht so gut behandeln. Hinzu kommen die bereits geschilderten Gründe wie Hitze, Sand, schlechter Service, schlechter Benzin. Die, die sich auskennen tanken meistens Rennbenzin, da dieser dort nicht viel kostet. Das macht aber auch nicht jeder.

Das mit dem Service kann ich auch bestätigen. Die ganz reichen Leute lassen Mechaniker extra einfliegen um ihre Autos fachgerecht warten zu lassen weil sie mit örtlichen Autohäusern nicht zufrieden sind.

Die Autos die ich bis jetzt gesehen habe, waren leider alle ziemlich heruntergekommen bzw. abgenutzt und das obwohl sie eine relativ geringe Laufleistung aufwiesen.

Ganz ehrlich, auf keinen Fall das Auto kaufen ohne es selbst gesehen zu haben. Mit dem Händler ein Treffen vereinbaren, Flug buchen und ansehen. Falls das Auto nichts war, abhaken fertig. Und wenn er gut ist, Kaufvertrag machen, Geld überweisen an die Bank des Händlers und über Schenker importieren.

nicetry
Geschrieben

Ja

Ich hatte mit Alain Class telefoniert. Die sind in Dubai, Ras Al Kohr in einem Car Market. Ich habe mir das mal in Google Earth angesehen. Da sind anscheinend viele Gebrauchtwagenhändler in einem Komplex zusammen. Ich kann dir aber nicht sagen, welcher dort Alain Class ist. Das scheinen hunderte kleine zu sein.

hohenb
Geschrieben

Das ist geil dort, muss mal gesehen haben.

hohenb
Geschrieben
Was ist mit Sand? Müsste der nicht überall da sein wo er nicht hingehört?

Vor allem wenn er beim waschen reingerieben wird

R-U-F
Geschrieben

Was eine gute Erklärung für den meist schlechten Zustand vom Lack wäre.

nicetry
Geschrieben

@Passioncar

Warst du inzwischen in Dubai? Hast du dir ein Bild von Alain Class Motors gemacht?

Passioncar
Geschrieben

Ja, ich war inzwischen dort.

Zu Alain Class kann ich positives berichten. Ich schätze die Firma seriös ein und ich würde mich sogar trauen, im Vorfeld zu überweisen und den Wagen zuschicken zu lassen. Ich habe dort auch ein paar Murcielago gesehen. Vielleicht auch den, der dich interessierte, nicetry. :-))!

Mit meinem Diablo hat es aber leider nicht geklappt. Das liegt aber nicht an Alain Class, sondern daran, dass bei einem Oldtimer / Youngtimer einfach andere Kriterien gelten, als bei einem neuen oder fast neuen Wagen. Nach den Kriterien, die ein Oldtimer / Youngtimer - Käufer anlegt, wäre der Diablo als Restaurationsbasis zu sehen.

Der war aber auch das mit Abstand älteste Auto, das die hatten. Alle anderen waren so ca. ab Bj. 2008 aufwärts. Wenn der Murcielago, den du wolltest neuer ist und wenn er preislich günstig ist, hätte ich keine Bedenken, bei Alain Class in Dubai zu kaufen. :-))!

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiter helfen ... 8)

nicetry
Passioncar
Geschrieben

Ja, der ist es.

Ich habe im Unterforum 'Diablo' dazu was geschrieben.

vg-1
Geschrieben

alain class war bis vor 2 jahren noch hier in deutschland united motors. die haben die kisten importiert konnten sie aber hier nicht verkaufen so wie gedacht. dann haben sie dicht gemacht und sind jetz direkt in dubai vor ort.

ich habe mal einen 360 spider von denen gekauft, vorbesitzer prinz saud persönlich :D hatte nur ärger mit der elektrik. und wie ein vorredner schon sagte war überall sand drin. im serviceheft war ein rover stempel.:D wenn du das auto wieder verkaufen willst kannst gleich mal vom marktpreis in d 20t abziehen weil den bock kein schwein will... kaufen würde ich bei alain class auch nichts!

Dali_911
Geschrieben

Wenn wir schon bei dem Thema sind... hat jemand von euch Erfahrungen mit "amian-cars" aus Hürth? Die beziehen ihre Autos doch auch aus dem arabischen Raum oder nicht?

Gruß Dali

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo,
       
      ich wollte was nachfragen, ich bin an einem merc e klasse von 2018 "black series" interessiert.
       
      Der grill sieht anders aus als gewöhnlich ist das direkt von Mercedes oder ist ein Styling umbau?
       
      Ich bin ne zeitlang mit nem normalen E220D mit AMG styling Ext und Int gefahren, aber von Black Series hab ich noch nie gehört.
       
      Ich vermute dies ist ein Stylign umbau oder wie?
    • Liebe Mod`s, das Thema einfach in die passende Sparte verschieben.
       
      Ich möchte hier kurz meine Erfahrung bzgl. AIL Leasing München kund tuen, um den ein oder anderen vor zu hohem Vorfälligkeitsendgeld zu bewahren.
      Da AIL vermehrt Sportwagenfinanzierungen ausgiebt, ist dies evtl. doch ganz Sinnvoll zu posten.
       
      DIe Sportwagen welche ich über € 120.000,- kaufe, bezahle ich i.d.R. mit 50% an. Da ich gerne versch. Fahrzeuge fahre, und daher die meisten Fahrzeuge nach max. 1-2 Jahren wieder abstoße, bezahle ich die Restwerte eigentlich nie. Nun ist es wieder soweit, der Ferrari soll aufgrund des Verkaufes ausgelöst werden. Es handelt sich um eine KFZ Finanzierung, nicht um Leasing. Die Banken verlangen in der Regel bei vorzeitiger Ablöse ein VFE (Vorfälligkeitsendgeld). Dieses VFE ist seit 2010 nach BGB 502 Abs. 3 gesetzlich festgesetzt mit 1 % zur offenstehenden Summe. Leider wissen das viele Kunden nicht und somit werden teils horende VFE`s in Rechnung gestellt, bzw. falsche Berechnungen angestellt. DIe AIL rechnete mir einen Betrag von über € 8.000,- aus, aber ich löse einen F430 aus, keinen LaFerrari ;-)
      Trotz eindeutigen E-Mails etc. wurde ich von der Vorstandsassitenz zur Rechtsabteilung verwiesen, wo sich mein Anwalt gerne melden könne.
      Das Ende vom Lied ist, es wurden Fehler bei der Berechnung eingestanden und es ergäbe sich nun ein VFE von lediglich € 470, Das macht eine Differenz von € 7.530 ,- !!!!
      Alle Beteiligten wussten Bescheid, das ist Ihr immerhin Tagesgeschäfft, unglaublich.
       
      Ich denke den ein oder anderen kann dies etwas sensibilisieren.......
    • An einem Sonntag anfang Januar bin ich ohne "Hintergedanken":wink: nach Pfaffenhofen
      zu einem kleinen, spontanen Treffen bei der Fa. Luimex gefahren.

      Verhängnisvollerweise stand dort, neben einer großen Anzahl
      "internationaler Schönheiten" ein Challenge Stradale wie er sein muß:

      rot mit lackierten Streifen
      rote Bremssättel
      Racingsitze rot/ schwarz in Alcantara
      4-Punktgurte
      25.000km
      scheckheftgepflegt
      unfallfrei
      Italienimport

      Zustand absolut top:-))!


    • Hallo zusammen ans Wiesmann Forum!
       
      Ich hätte mal eine Frage in die Expertenrunde: gibt es Erfahrungen mit dem 407PS TwinTurbo Motor (Baureihe N63B44) und falls ja, wie fallen die bei den Wiesmännern aus? Wenn man Turbomotoren bzw. deren Konzept mag, ist der sicherlich super, nur wie sieht es mit den Problemen (Haltbarkeit, Motorschäden, etc.) aus, über die man im Netz (zumindest BMW-seitig) ständig stolpert? 

      Würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen.
       
      Viele Grüße
      Chris
    • Guten Abend meine Damen und Herren,
       
      beim durchstöbern der gebrauchten Porsches aus Dubai, ist es mir aufgefallen, das die Preise recht attraktiv sind, im Vergleich zu Europa. Nun nach längeren Recherchen, bin ich mir noch immer nicht ganz im klaren wie viel das Auto im Endeffekt kostet. 
       
      Nun meine Frage hat das jemand schon gemacht oder wenigstens eine Ahnung was das alles kostet und ob man Autos in Dubai kaufen kann?
      Was ich bis jetzt weiss ist, dass die Autos nicht identisch sind wie hier zu Hause (verstärkte Kühlung, etc..)
      Wie das mit der Fracht ist und der Anmeldung (TÜV, Verzollen,  Mwst, Einfuhrsteuer, usw....)
       
      Auf jedem Fall freue ich mich auf jede Antwort. 
       
      Einen schönen Abend noch und viele fröhliche Kilometer! 
       
      Marijan

×
×
  • Neu erstellen...