Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
muti99

Ferrari 348 GTB oder Maserati 3200 GT

Empfohlene Beiträge

muti99
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Liebe Sportwagen-Freude

Das Forum finde ich sehr gut!

Habe gestern über 4 Stunden darin verbracht, sehr zur Freude meiner neuen Freundin...:D

Ich möchste mir in den nächsten Wochen einen neuen Wagen kaufen. Kann mich aber zwischen einem Maserati 3200 GT und Ferrari 348 GTB (kann auch ein GTS sein) nicht entscheiden.

Bin hin und her gerissen!!

Beim Ferrari 348 kommt nur der mit dem "H-Motor" in Frage, also der mit 320 PS.

Beim Maserati nur der mit dem manuellen Getriebe. Der hat 370 PS ist aber deutlich schwerer als der Ferrari 348.

Ich bin beide Fahrzeuge gefahren. Beide haben sehr unterschiedliche Fahr-Charakterisitken. Der Maserati hat einen wirklich brutalen "Turbo-Schub", unten kommt nix aber wehe wenn die beiden Turbolader kommen, dann geht die Post ab! Beim Ferrari eher linear.

Ich habe mir mal von beiden Autos die Fahrleistungen angesehen. Auf dem Papier schenken sich beide Fahrzeuge nichts bzw. von den Fahrleistungen her kein grosser Unterschied feststellbar.

Mein Kriterien:

- Das Auto muss auf den Strassen wenig zu sehen sein

- Gute Beschleunigungswerte haben

- Wenig Wertverlust haben

Bitte empfiehlt mir keinen anderen Ferrari`s oder Maserati`s. Mich faszinieren optisch wirklich nur diese beiden Autos bzw. sind meine Traumfahrzeuge. Ich werde mir definitiv einen von diesen beiden Fahrzeugen kaufen. Der Preis spielt mir dabei keine Rolle.

Ich würde mich sehr auf auf Eure Antworten freuen!

Gruss - Muti99

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AStrauß
Geschrieben

Schwere Frage, ich hatte beide und fand beide richtig gut !

Ich muss mal in mich gehen und mir vorstellen ich müsste mich jetzt entscheiden, dann kann ich Dir sagen was ich tun würde X-):-))!

Willkommen im Forum

Gruß

Alex

360erfreak
Geschrieben

das beide Fahrzeuge gut sind steht ja ausser Frage. Was besser zu dir passt musst du selbst entscheiden. Der 348er verkörpert den Mythos Ferrari und von beiden Fahrzeugen hat er meiner Meinung nach den sportlicheren, frischeren Auftritt. Der 3200 GT ist zwar nicht minder sportlich, jedoch stellt er mehr den reiferen Charakter mit einer eleganteren Note dar. Das bezieht sich nicht auf Technik oder Qualität im Sinne von gut oder schlecht. Eher subjektiv - der Ferrari steht halt noch mehr als der Maserati für ein sportlicheres Bild. Während der Maserati etwas mehr Komfort und einen Tick mehr Eleganz verkörpert - also die von mir angesprochene Reife des Fahrers unterstreicht. Mit beiden Fahrzeugen machst du grundsätzlich nicht viel falsch was Spaß und Emotionen anbelangt.

Viele Grüße,

Olli

Gast Alpinchen
Geschrieben (bearbeitet)

Nimm dir 'nen 348, da machst Du grundsätzlich nichts falsch.

Es spielt eigentlich keine Rolle, ob Du einen tb oder gtb nimmst (oder ts / gts).

Du wirst als durchschnittlicher Fahrer keinen Unterschied merken.

Von einem Maserati mit Biturbo würde ich die Finger lassen.

Das Teil kann Dir die Haare vom Kopf fressen, und quasi im Vorbeigehen noch die Nerven ruinieren.

Was ich nicht recht verstehe: Warum kannst Du Dich nicht entscheiden?

Das sind doch zwei völlig unterschiedlich konzeptionierte Wagen; die kann man gar nicht miteinander vergleichen.

Zum Wertverlust: So mancher hier im Forum hat schon dumm geschaut, wenn er sein "Schätzchen" in Zahlung geben wollte.

Mag sein, dass z.B. der 348 etwas weniger Wert verliert, als ein Alltagswagen.

Dafür ist er in Pflege und Wartung/Reparatur entsprechend teurer.

Der Masi wird gegenüber dem 348 auf jeden Fall wesentlich stärker an Wert verlieren.

Erstens erzeugt er bei wesentlich weniger großen Jungs das "haben-will"-Gefühl,

zweitens ist er doch recht anfällig und somit im Zweifelsfall im Unterhalt sehr kostenintensiv.

Noch mal zum 348: Ich habe mit meinem ts in zwei Jahren 33000 km abgespult; ein km schöner als der andere.

Defekte in dieser Zeit: 1x O-Ringe im Nehmerzylinder/Ausrücklager.

1x Kupplungsautomat gewechselt und auf 355 umgebaut.

Also absolut nichts dramatisches für meinen Spochtwagen.

Der 348 ist ein robustes Arbeitspferd, das Dich nicht im Stich lässt, wenn Du es ein wenig pflegst.

Du musst natürlich der Versuchung widerstehen, es mit neuen Modellen zu vergleichen.

Der 348 ist eine absolute Spassmaschine, mit der man auch heute noch nicht zu den ausgesprochenen Wanderdünen zählt.

Ansonsten meine ich, dass 4 Stunden Forum noch nicht ansatzweise alle Infos zum 348 zum Vorschein gebracht haben können.

Grüße

Wolfgang

edit:

Bei meiner Aussage zu Biturbo-Masis hatte ich die älteren Baujahre entsprechend der Bauzeit des 348 im Hinterkopf.

bearbeitet von Alpinchen
F40org
Geschrieben

Der 3200 GT ist eindeutig das modernere Auto mit dem Du in jeder Situation "gut angezogen bist". Sein "Bums" wenn die Lader einsetzen ist ein schönes Gefühl. Die Rücklichter sind immer noch ein Blickfang, der Innenraum in meinen Augen sehr schön. Der Motor mit seinen beiden Ladern war in den Anfangszeiten nicht gerade ein Garant an Zuverlässigkeit (spreche aus Erfahrung von tiefen Einblicken in eine Maserati-Werkstatt), er könnte sich zum EURO-Grab entwickeln wenn Du ein nicht ordungsgemäß gewartetes Fahrzeug in die Hände bekommst.

Der 348 und Mondial gelten nicht umsonst als die Einsteiger-Ferraris. Wenn Du keiner Bastlerkiste zum Opfer fällst bekommst Du solide robuste Technik. Der Innenraum entspricht natürlich dem damals Üblichen und ist von der Schönheit meilenweit vom Maserati entfernt.

Irgendwie ist Deine Frage nicht leicht zu beantworten.

Für den Maserati spricht neben der gelungenen Linienführung, dass er das modernere Fahrzeug ist mit dem Du vermutlich auch unter dem Strich schneller unterwegs bist als im 348.

Das emotionalere Fahrzeug ist klar der 348. Du musst Dir aber einfach im Klaren sein, dass es sich um eine Fahrzeug handelt das schon etwas in die Jahre gekommen ist. Wenn Du einen der raren GTB/S in gutem Zustand bekommen kannst ist er sicherlich die bessere Wahl als die ts/tb-Modelle. Sollte Deine Wahl auf den 348 fallen wirst Du aber auch mit den ts/tb-Modellen Deine Freude haben.

...und der 348 hat gegenüber dem Maserati einfach noch den "Ferrari-Bonus".

Zu Deinen Kriterien:

- Das Auto muss auf den Strassen wenig zu sehen sein - auffälliger ist immer der Ferrari

- Gute Beschleunigungswerte haben - beides sind keine Rennwagen und es darf Dich nicht stören wenn Dich z.B. ein M3 ganz schön nass macht

- Wenig Wertverlust haben - die 348 werden vermutlich nicht mehr weit fallen, die 3200 GT haben wohl die Talsohle schon überwunden

Autopista
Geschrieben

Der 3200 GT ist ein aussergewöhnliches Auto mit richtig Power, optisch zudem sehr gelungen.

Würde mich für den Maserati entscheiden.

Gast
Geschrieben

Ich würde den Maserati bevorzugen, der Ferrari, gerade ein roter, wäre mir zu auffällig. Ein 3200 GT in dunklem Blau...für mich ein wunderbarer GT. Definitiv kein echter Sportwagen für mich, aber man fährt damit auch mal ganz entspannte Autobahnetappen und der schnellere M3 kümmert einen gar nicht.

Die alten Rückleuchten sind ein Traum, der Motor mit Biturbo kann extrem ins Geld gehen, aber ist für meinen Geschmack auch einfach geil! Ich liebe den Turbokick!

Gegen den Ferrari spricht für mich noch, dass er einfach alt aussieht, der Maserati kommt deutlich moderner rüber. Den schöneren Innenraum hat er IMHO auch.

benelliargo
Geschrieben

Bitte empfiehlt mir keinen anderen Ferrari`s oder Maserati`s. Mich faszinieren optisch wirklich nur diese beiden Autos bzw. sind meine Traumfahrzeuge.

................also gut, dann halt nicht!:wink:

hugoservatius
Geschrieben

Ich finde, daß man die beiden Autos überhaupt nicht miteinander vergleichen kann, der Ferrari ist sehr auffällig, meistens laut, ziemlich unpraktisch, sieht für mich ein bißchen wie die Anzüge in Miami Vice aus, very eighties und ist so ein bißchen der arme Verwandte der älteren, schöneren und der neueren, schnelleren Ferraris, aber er verkörpert eben auch den Mythos Ferrari, mit allen seinen Vor- und Nachteilen.

Der Maserati ist für mich eines der schönsten Coupés der letzten zwanzig Jahre, gerade als 3200 GT einfach zum Niederknien elegant, fein, zierlich und harmonisch proportioniert, außerdem verkörpert er für mich das, was Norditalien ausmacht, er paßt wunderbar auf die bekieste Auffahrt einer etwas patinierten Villa am Comer See, ihn fährt man am besten in einem dunkelgrauen Zegna-Anzug mit braunen Wildlederschuhen und einem hellblauen Borelli-Hemd, in der richtigen Farbe, am besten dunkelblau, ist er zudem ein echtes Understatement-Auto.

Welches Auto ich nehmen würde, ist wohl klar geworden und, nein, ich arbeite nicht für die PR-Abteilung von Maserati...

Begeisterte Grüße, Hugo.

absolutmuc
Geschrieben

Auch wenn du keine anderen Modelle in deine Wahl einbeziehen möchtest:

Der würdige Gegener des 3200GT ist nicht ein 348 sondern ein 355.

Die beiden Modelle kann man in Stil, Leistung, Technik eher miteinander vergleichen.

!!svLzsg!W0~$(KGrHqEOKiUE)Q)HiJgLBMfNG3nh,w~~_27.JPG

!!st0VcgCW0~$(KGrHqN,!jkE)pZHSqljBMdpwlTNzw~~_27.JPG

Und ich würde mich immer für einen Bumerang-GT entscheiden. Was für ein Auto!

Gast 640RP
Geschrieben

Ich würde mich für den 3200 GT entscheiden, ein traumhaft schönes Auto und sehr zeitlos. Am besten in Dunkelblau.

Vanquish-s-
Geschrieben

Auf jeden Fall Maserati 3200 GT. Ich war mit meinem immer zufrieden und habe ca. 50000 km mit dem Auto zurückgelegt.

Ich vermisse den Wagen noch heute, verkaufen hätte ich ihn niemals dürfen, es ist ein Wagen mit Charakter.

Er ist viel schöner und eleganter als ein profaner 348. (2 völlig verschiedene Autos) Das einzige was mich etwas störte ist, dass der 3200 sehr viel Öl verbraucht hat.

Da Geld bei Dir keine Rolle spielt, suche Dir einen mit perfekter Historie und wenig KM. Es gibt ja einige gute auf dem Markt.

Gast
Geschrieben
...außerdem verkörpert er für mich das, was norditalien ausmacht, er paßt wunderbar auf die bekieste auffahrt einer etwas patinierten villa am comer see, ihn fährt man am besten in einem dunkelgrauen zegna-anzug mit braunen wildlederschuhen und einem hellblauen borelli-hemd, in der richtigen farbe, am besten dunkelblau, ...

perfekt!!!

F40org
Geschrieben
Da Geld bei Dir keine Rolle spielt, suche Dir einen mit perfekter Historie und wenig KM. Es gibt ja einige gute auf dem Markt.

Bestimmt gibt es einige User hier, die den 3200 GT-Markt beobachten und Dir entsprechende Tipps geben können wo vernünftige Fahrzeuge für einen Besitzerwechsel parat stehen würden.

Ich würde bei Deiner Auswahl übrigens auch den 3200 nehmen. Ich weiß natürlich nicht wie wichtig es Dir ist mit einem Fahrzeug Aufmerksamkeit zu erhaschen (was ich hier nicht aus kritscher Sicht gesehen haben will). In diesem Falle bleibt ein Ferrari halt ein Ferrari sofern er rot ist. Der Maserati fällt in der Regel erst auf den zweiten Blick auf und begeistert. Stil hat der Maserati natürlich deutlich mehr als der 348.

benelliargo
Geschrieben
Ich weiß natürlich nicht wie wichtig es Dir ist mit einem Fahrzeug Aufmerksamkeit zu erhaschen (was ich hier nicht aus kritscher Sicht gesehen haben will). In diesem Falle bleibt ein Ferrari halt ein Ferrari sofern er rot ist. Der Maserati fällt in der Regel erst auf den zweiten Blick auf und begeistert. Stil hat der Maserati natürlich deutlich mehr als der 348.

Mehr als richtig!

Mach eine Ausfahrt mit einem roten 348 und einem blauen Maserati und Du bist ein NICHTS!!!! :wink:

TB!
Geschrieben

Natürlich liebe ich den 3200 GT, halte ihn formal für wundervoll gelungen und habe ja selbst einen einige Zeit lang gefahren.

Man muss ihn im Vergleich zum 348 allerdings richtig einordnen:

- Man nehme ein Blatt A4-Papier.

- Quer hinlegen.

- An den linken Rand schreiben wir "Golf GTI" oder meinetwegen auch "3er mit großem Motor"

- An den rechten Rand schreiben wir "348"

Der 3200 GT ist dann deutlich näher am linken Rand als am rechten Rand. Abgesehen von der wunderschönen Karosserie, dem gelungenen Interieur und der recht ordentlichen Motorisierung fährt er sich wie ein normales Auto.

Der 3200 GT ist stilvoll, der 348 ist spektakulär. Im 3200 GT sind wir auch mal mit 3 Kindern übers Wochenende unterwegs gewesen, der 348 ist fürs Fahren und nicht fürs Transportieren ausgelegt.

Geschmackssache. Am besten beides nehmen ... :wink:

Wheelspin
Geschrieben

Hi

Komisch, ich finde der 348 ist viel näher am Golf GTI als der 3200 GT.

Soll heißen, der 348 ist irgendwie vulgärer als der Maserati. Was auch positiv sein kann. Kommt drauf an was man will.

Gruss

Wheelspin

F328-GTS
Geschrieben

hello

Du hast effektiv ein Luxusproblem,das ist doch schön. Die Fahrzeuge sind so nicht wirklich vergleichbar und verkörpern ganz andere Philosophien des Fahrzeugbaus. Ein Ferrari ist kein Altagsauto, ein Maserati schon eher, so wars zumindest bei mir. Der Mythos Ferrari hinterlässt nach jeder Fahrt etwas ganz besonderes. Sicher, der 3200er ist ein sehr sportliches Luxusfahrzeug, der einen Sound der Superlative von sich gibt, aber für mich bleibt es eine Luxusmaschine, der Ferrari eine echter Sportwagenm, bei dem man die Strasse richtig spürt.

Fahre mit beiden und kaufe den, der dir mehr Spass und mehr Eindruck gemacht hat, so kommt das gut. ( Der Zustand muss natürlich entsprechend vergleichbar sein und der Werterhalt ist so eine Sache ) Ich persönlich gebe meinen F328-GTS nicht mehr her. Viel Spass bei deiner Entscheidung.

gruss marc

cavallino 360
Geschrieben
Ich finde, daß man die beiden Autos überhaupt nicht miteinander vergleichen kann, der Ferrari ist sehr auffällig, meistens laut, ziemlich unpraktisch, sieht für mich ein bißchen wie die Anzüge in Miami Vice aus, very eighties und ist so ein bißchen der arme Verwandte der älteren, schöneren und der neueren, schnelleren Ferraris, aber er verkörpert eben auch den Mythos Ferrari, mit allen seinen Vor- und Nachteilen.

Der Maserati ist für mich eines der schönsten Coupés der letzten zwanzig Jahre, gerade als 3200 GT einfach zum Niederknien elegant, fein, zierlich und harmonisch proportioniert, außerdem verkörpert er für mich das, was Norditalien ausmacht, er paßt wunderbar auf die bekieste Auffahrt einer etwas patinierten Villa am Comer See, ihn fährt man am besten in einem dunkelgrauen Zegna-Anzug mit braunen Wildlederschuhen und einem hellblauen Borelli-Hemd, in der richtigen Farbe, am besten dunkelblau, ist er zudem ein echtes Understatement-Auto.

Welches Auto ich nehmen würde, ist wohl klar geworden und, nein, ich arbeite nicht für die PR-Abteilung von Maserati...

Begeisterte Grüße, Hugo.

Dem kann ich nur zustimmen. Die Wahl ist irgend wie auch eine Frage, welcher Typ man ist: "... Gentlemen drive Maserati, Playboys Ferrari....". Für mich kam übrigens nur ein 348 in Frage. Er verkörpert automobile Stilkunst der späten 90iger mit optischer Nähe zum Testarossa. Der Besitz des 348 verursacht ein Gefühl von dem ich glaube, dass es kein Auto irgend einer anderen Marke vermitteln kann, und das ist es leztendlich, warum man sein sauer Erspartes in dieses Auto steckt. Einmal im Leben sollte jeder glückliche Mann Besitzer eines Ferrari gwesen sein.

Ich hoffe, mein Geschreibsel hilft bei der Entscheidungsfindung.

Vleie Grüße

Thomas

AStrauß
Geschrieben
Im 3200 GT sind wir auch mal mit 3 Kindern übers Wochenende unterwegs gewesen, der 348 ist fürs Fahren und nicht fürs Transportieren ausgelegt.

Also das ->wir<- deute ich -> Ihr wart zu zweit mit 3 Kindern. Da würde ich gerne wissen wie das funktioniert. Denn der 3200 GT hat hinten Platz für 2 Personen und in der mitte ist nur die umklappbare Armauflage, somit kein 3. Platz und auch kein Gurt.:wink:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...