Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
ant

Leistungsmessungs S4 vor und nach dem Chiptuning

Empfohlene Beiträge

ant
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Vor dem Chiptunig: ca. 275 PS, 383 Nm

Nach dem Abt-Chiptuning: ca. 275 PS (!), 460 Nm

Wie geht dies ?

Wenn auch z.B. ein Schlauch kaputt gewesen wäre, müsste

dennoch doch auch noch mehr PS da gewesen sein, da ja

das Drehmoment ja auch höher war , als in der Serie !

Könnt Ihr Euch dies erklären ?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Cessna340
Geschrieben

Geht schon, dass die Leistung nicht wächst.

Wahrscheinlich sieht's etwa wie folgt aus:

-------------------- vor Chip ----------------- nach Chip

3000 U/min --- 383 Nm = 164 PS ----- 460 Nm = 196 PS

6000 U/min --- 322 Nm = 275 PS ----- 322 Nm = 275 PS

Gechippt hat man so durch eine höhere mittlere Leistung zwischen den eventuell früheren Schaltzeitpunkten etwas bessere Fahrleistungen.

Der Durchzug ist deutlich verbessert und Fahrleistungen lassen sich einfacher (da schaltfauler) realisieren.

Für das Getriebe ist ein häufiges Nutzen dieses hohen Drehmoments aber wohl kritisch. Auch Kolben, Pleuel und deren Lager müssen einiges mehr wegstecken.

strawi
Geschrieben

Da muss ABT wohl nachbessern!!

Ein S4 mit Chip sollte um die 300 PS und 520 NM haben. Auf welchen Leistungspruefstand warst du? Vielleicht war das Gelaese zu klein. Wenn dies der Fall ist, steigt die Ladelufttemperatur zu sehr. Die Motorsteuerung nimmt dann die Leistung zurueck.

ant
Geschrieben

MAHA hiess der Prüfstand, soweit ich mich erinnern kann !

strawi
Geschrieben

@ ant

MAHA das ist der Hersteller!

Warst du bei ABT auf dem Prüfstand? Hast du schon mal den Fehlerspeicher auslesen lassen? Vielleicht ist etwas anderes kaputt wie z.B. Luftmengenmesser, Lamdasonde, usw.

Ich würde Abt mit dem Leistungsdiagramm konfrontieren. Sie werden sicherlich noch einmal nachmessen und wenn nötig auch Nachbessern.

Ein Freund von mir fährt eine S3 mit ABT Chip (250 PS 350 NM). Er hatte sich den Wagen gleich beim Händler mit dem ABT Steuergerät bestellt. Nach der Einfahrzeit haben wir unsere Autos mal miteinander verglichen. Meiner lief um Welten besser als seiner. Nach dem Prüfstand besuch wussten wir auch warum. Sein S3 leistete nur 230 PS und 327 Nm!! Darauf hin ist er zu ABT gefahren. ABT besserte nach und dabei kamen 255 PS und 395 NM raus.

Hast du das Tuning direkt bei ABT durchführen lassen oder hat dein Händler das Steuergerät getauscht?

strawi
Geschrieben

@ ant

Poste doch mal die Leistungsdiagramme!!

andix
Geschrieben

Sorry, Zwischenfrage:

Wo gibt es Allrad-taugliche Leistungsprüfstände und was kostet das so?

millm3
Geschrieben

die neueren MAHA Prüfstände die ich bisher bei uns gesehen habe waren alle Allradtauglich, der ADAC hat bestimmt auch einen in deiner Nähe. Hat mich etwa 70 Euros gekostet pro Messung (inkl. Tachomessung).

ant
Geschrieben

einmal war ich bei Oberscheider, einmal bei Hirsch (Saab-Guru) !

Ihr seid gut ! Als ich mit Abt telefonisch Kontakt aufgenommen hatte,

drohten die mir sofort mit fälliger Kulanz, da eine Messung auf einem

Prüfstand nicht zulässig seien !!!!!!

Ist so ein Luftmengenmesser wirklich einfach zu testen ?

Wenn ich sowieso schon 2 x die Turbos weg habe mit wenig Leistung

und die noch nachbessern würden, wären doch die Turbos bei mehr

Leistung noch mehr strapaziert nicht ?

strawi
Geschrieben

@ ant

Warum soll eine Leistungsmessung verboten sein? Ein guter Tuner fuehrt nach der Leistungssteigerung zur kontrolle ein Messung durch! Lass dich von ABT nicht einschuechtern.................!!

Du hast fuer 310 PS, 505 Nm bezahlt! Laut Gesetz ist eine Toleranz von 5% erlaubt, das bedeutet das dein S4 mind. 295 PS sowie 480 NM leisten muss! Also ist ABT am Zuge!!

Den LLM kann deine Werkstatt mit dem Diagnosetool ueberpruefen.

Die Lader der S4 sind sehr anfaellig, um den Abgasgegendruck zu verringern wuerde ich eine andere Abgasanlage verbauen lassen.

Schau doch mal auf die Seite audi-speed.com ins S4/RS4 Forum, dort findest du viele S4/RS4 Fahrer die sich mit dem Wagen bestens auskennen und dir weiter helfen koennen.

Autopista
Geschrieben

Unsaubere Programmierung ist leider ab und zu der Fall. Der Hersteller verändert laufend die Serienprogrammierung der Steuergeräte. Der Tuner muss sich darauf einstellen und die entsprechende Zündkennfelder ändern. Die Standardsoftware funktioniert daher manchmal nicht.

Selbst bei perfekter Anpassung reagiert jedoch jeder Motor unterschiedlich auf Chiptuning. Die Hersteller gleichen mit der entsprechenden Software die Serientoleranzen aus. Dies gilt insbesondere für Fahrzeuge die vom Werk aus an den Grenzen des technisch Machbaren liegen.

Nur die wenigsten Tuner weisen aber daraufhin, daß bei einigen Fahrzeugen eine Leistungssteigerung nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt möglich ist. Man hofft dann auf den subjektiv erlebten Aspekt des erhöten Drehmoments beim Kunden. In diesem Fall hat das nicht funktioniert, deshalb auch die Reaktion von ABT bezgl der Leistungsmessung.

Ein wirklich seriöser Tuner weist den Kunden daraufhin, daß eine Leistungssteigerung nicht möglich ist. Als Beispiele hierfür sind Tuneline,SKN und Wendland zu nennen. Oberscheider empfiehlt sich vorrangig bei Diesel. Von MTM und Abt rate ich tatsächlich ab, ohne allerdings hier spezifisch die eine oder andere Firma schlecht reden zu wollen!

ant
Geschrieben

Danke für die ausführlichen Antworten.

Wenn aber z.B. mein Fahrzeug nicht getunt werden sollte,

warum soll ich dann bei Abt noch eine Nachbesserung machen ?

Macht ja dann keinen Sinn, oder ? (Mein Fahrzeug hat EZ 12.98)

Ich habe mir den neuen S4 bestellt und hoffe jetzt, dass die 3. Lader

so lange noch hinhalten.

Von Abt rate ich aber allen aus Erfahrung ab !!!

Autopista
Geschrieben

Wenn Abt für dieses spezifische Modell eine Leistungssteigerung anbietet, so muss diese auch erfüllt werden. Theoretisch.

Ob man allerdings wirklich effektiv mehr Leistung erreichen kann ist nicht wirklich explizit feststellbar, denn selbst im Fall einer Leistungsmessung könnte sich der entsprechende Tuner immer noch auf die Toleranz des Leistungsprüfstands rausreden.

vgl. http://www.tuneline.at/presse/Pruefstand/Pruefstand.html

strawi
Geschrieben

Von ABT wuerde ich auch die Finger lassen. Ich habe in letzter Zeit so viel negatives ueber diese Firma gehoert. Ausserdem sind die Preise total ueberteuert. Jeder Kunde ist ein indirekter Sponsor des DTM Teams....!!

@ ant

Ich wuerde die Sache nicht auf mir Sitzen lassen. Du hast fuer das Tuning eine Menge Geld bezahlt! Ausserdem ist die Aussage, dass eine Leistungsmessung verboten ist mehr als laecherlich!!

Steht das in den AGB's von ABT? Kann ich mir nicht vorstellen.

CountachQV
Geschrieben
Wenn Abt für dieses spezifische Modell eine Leistungssteigerung anbietet, so muss diese auch erfüllt werden. Theoretisch.

Ob man allerdings wirklich effektiv mehr Leistung erreichen kann ist nicht wirklich explizit feststellbar, denn selbst im Fall einer Leistungsmessung könnte sich der entsprechende Tuner immer noch auf die Toleranz des Leistungsprüfstands rausreden.

vgl. http://www.tuneline.at/presse/Pruefstand/Pruefstand.html

Sehr guter Link, Danke dafür :-))!

Raymond

ant
Geschrieben

Ich habe doch geschrieben, dass ich vor dem Tuning ca. 275 PS / 383 Nm

hatte. Nach dem Chiptuning ca. 275 PS / 460 Nm.

(werde wenn möglich die Diagramme posten !)

Als ich nach dem Chiptuning so einen schlechten Wert hatte, liess

ich das Fahrzeug bei meiner Werkstatt prüfen und sie fanden (wieder einmal, es war so ca. der 5. oder 6.) einen defekten Schlauch.

Nach dem Austausch hatte ich schon das Gefühl, dass das Auto ein bisschen besser ging, aber wirklich nur ein bisschen.

Ich hatte nach dem Chiptuning schon das Gefühl, dass das Fahrzeug

viel besser ging, als vor dem Tuning. Kann man dies nur mit mehr Nm

spüren ?

Ginge ein Fahrzeug mit z.B. 310 PS und 500 Nm wirklich noch viel besser

als mit z.B. 275 PS / 460 Nm ? (vielleicht wirklich blöde Frage)

Wenn ich also jetzt so mit diesen Werten rumfahre, müsste der neue

S4 also deutlich schneller sein, nicht ? (sofern er dann die Leistung hat !)

BMWPeter
Geschrieben

Hallo ant

rund 10% mehr Drehmoment und Leistung ist etwa gleich wie das Fahren alleine statt mit 3 Personen. Im höheren Geschwindigkeitsbereich ist die Differenz dann noch besser spürbar, weil dort der Luftwiderstand (der ja gleich bleibt) eine grössere Rolle spiel als das reine Leistungsgewicht.

Gruss Peter

BMWPeter
Geschrieben

Zur Frage mehr Drehmoment bei gleicher Höchstleistung ist zu sagen, dass man das sehr wohl spürt, aber nur bei niederen und mittleren Drehzahlen, in denen man sich ja viel aufhält. Beim Hochdrehen hast du dann jedoch einen grösseren Abfall in der Beschleunigung. Wenn du nur hochtourig fährst zählt dann vorallem wieder die Höchstleistung und nicht das Drehmoment.

Bengalo0
Geschrieben

@bmwpeter

Der Luftwiderstand wird mit steigender Geschwindigkeit immer schneller größer w~v zum quadrat. Leistung ist eigentlich das was du für Vmax brauchst. Drehmoment zum dorthinkommen. 8)

Cessna340
Geschrieben
Ob man allerdings wirklich effektiv mehr Leistung erreichen kann ist nicht wirklich explizit feststellbar, denn selbst im Fall einer Leistungsmessung könnte sich der entsprechende Tuner immer noch auf die Toleranz des Leistungsprüfstands rausreden.

vgl. http://www.tuneline.at/presse/Pruefstand/Pruefstand.html

Es ist durchaus nachvollziehbar, dass ein mit 375 PS bei 0 km getesteter Motor nach mehr als 10 tkm ca. 395 PS hat. Auf welchem Prüfstand dann 431 PS ermittelt wurden, bleibt rätselhaft.

Generell scheinen die bei mot ermittelten Prüfstandsleistungen realistisch in Bezug auf die Fahrleistungen.

Sport Auto scheint mir etwas zu tunerfreundlich, um hier objektiv zu sein. Schade eigentlich!

Autopista
Geschrieben

Das Drehmoment ist die Kraft eines Motors. Sie ist für die Beschleunigung eines Fahrzeugs verantwortlich. Entscheidend und maßgebend jedoch ist, wieviel ein Motor maximal leisten kann.

Ein Motor mit mehr Drehmoment aber gleicher Höchstleistung verfügt lediglich über eine höhere Durchschnittsleistung. Weil aber im Alltag oftmals nie die Maximalleistung gefordert wird, wirkt der Motor "kräftiger" aber nicht "stärker". Alles klar?

Also, der neue S4 wird im Gegensatz zu dem chipgetunten alten S4 mit Sicherheit besser gehen. Die Frage ist nur inwieweit dies der Fahrer subjektiv empfindet. Ein sportlicher Fahrer der das Aggregat ausdreht und fordert wird den S4 auch subjektiv leistungsfähiger erleben.

Ein ruhigerer Fahrer mit Hang zum Cruisen wird den drehomentstarken Biturbo S4 hingegen vielleicht als kräftiger empfinden sofern er das verzögerte Ansprechverhalten der Turbos nicht as störend empfindet. Manch einer bevorzugt aber ohnehin den charakteristischen Turboschlag.

Cessna340
Geschrieben

Da kann ich nur zustimmen :wink:

Der neue S4 ist bestimmt klasse! Freue mich auf eine Probefahrt, wenn wi4z (:wink2:) in Kaufverhandlungen tritt.

Toni
Geschrieben

ich sags und lese es immer wieder:

ABT ist einfach wirklich Scheisse und arrogant...ich würde mein Fahrzeug nicht mitnehmen, wenn es die versprochenen Daten nicht einhält...und wie kann es sich ABT erlauben, ein Fahrzeug dem Kunden zu übereichen, obwohl sie genau wissen, dass es schlecht herausgekommen ist...verstehe ich nicht...

Dr. Nagano
Geschrieben

Ach Du lieber Toni, wir wissen ja, dass Du auf Sportec stehst (die sind sicher nicht schlecht) und alle anderen Tuner sind scheisse, nicht wahr ?!

Damit wir Dich also besser einschätzen können, würde ich vorschlagen, dass Du mal offenlegst, ob Du

a) für Sportec arbeitest

B) Deine Freundin oder Dein Freund für Sportec arbeitet oder

c) Du die Firma einfach nur super toll findest.

Na ? :wink:

Autopista
Geschrieben

Es ist durchaus nachvollziehbar, dass ein mit 375 PS bei 0 km getesteter Motor nach mehr als 10 tkm ca. 395 PS hat. Auf welchem Prüfstand dann 431 PS ermittelt wurden, bleibt rätselhaft.

Generell scheinen die bei mot ermittelten Prüfstandsleistungen realistisch in Bezug auf die Fahrleistungen.

Sport Auto scheint mir etwas zu tunerfreundlich, um hier objektiv zu sein. Schade eigentlich!

Tatsächlich hat Sport Auto eben dieses Fahrzeug auch getestet. Die Fahrleistungen entsprechen laut deinem CarCalculator tatsächlich einem Leistungsniveau von ca 380 PS, sofern man zu den gemessenen 1661 Leergewicht 150kg Beladung addiert. Nimmt man nur das Leergewicht als Basis kommt man auf ca 340PS. Allerdings müsste dann das Supertest Exemplar ca 430PS gehabt haben.... :-o:-? ??!!

Genau weiss es wohl niemand, wobei ich den Messwerten der MOT in der Tat am meisten Vertrauen schenke. Sie passen fast immer zu den entsprechenden Fahrleistungen.(Allerdings hält man es auch hier seit neuestem nicht mehr für nötig den Testberichten, Messbedingung und Zuladung hinzuzufügen :evil: )

Warum andere Zeitschriften nicht nach dem selben Prinzip verfahren bleibt mir schleierhaft. Dasselbe gilt auch für Tuner die ihre Kunden über die wahren Leistungswerte von Serien und Tuningfahrzeugen im Unklaren lassen. So ruiniert man sich nur den Ruf, wie das vorliegende Beispiel klar zeigt.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...