Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Bilderbuch California


Empfohlene Beiträge

Es ist Zeit auch für den California ein Bilderbuch zu starten. Schließlich fährt er ja schon ungetarnt durch die Gegend.

Wie immer, bitte keine Bilder von schlechter Qualität und nur wenig Text (wenn überhaupt) und bitte auch die Signaturen ausblenden. Danke.

  • 2 Wochen später...
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 190
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • F40org

    87

  • LINO

    8

  • BruNei_carFRe@K

    7

  • Rosieposie

    6

Aktivste Mitglieder

  • F40org

    F40org 87 Beiträge

  • LINO

    LINO 8 Beiträge

  • BruNei_carFRe@K

    BruNei_carFRe@K 7 Beiträge

  • Rosieposie

    Rosieposie 6 Beiträge

Beste Beiträge

Prof. Tom

Auch wenn wir jetzt schon seit September 2018 den Portofino geniessen, schätze ich doch immer auch noch die Ausfahrten mit dem California. Der Sauger hat nach wie vor seinen Reiz, auch wenn objektiv d

wollte das Auto ursprünglich in schwarz, was sich allerdings bei mobile.de & Co. so auf den ersten Seiten tummelt ist ja nicht auszuhalten, wenn man mal das Auto genauer hinterfragt oder gar besic

FerraristiCaliSuisse

Kurze Ausfahrt im "neuen" Cali auf der A1. Was für ein tolles Auto und top Fahrkomfort in dieser Klasse. 

  • 1 Monat später...

Die Räder sehen wirklich besser aus, wobei 20 Zoll aus meiner Sicht schon zu viel des Guten ist. Die ursprünglichen Felgen sind doch 18 - dann reicht m.E. 19 für die Optik. 20 geht mir schon zu sehr in Richtung West Coast Custom oder wie die heissen.

edit: nehme alles zurück/behaupte Gegenteil, aber für meine Augen ist da mehr als 1 Zoll Unterschied. Wenn die orig. 19" sind, sehen mir die anderen nach 21" aus. Ich habe den Wagen aber noch nicht in echt gesehen.

Hallo,

diese an den Scuderia angelehnten Felgen soll es wohl tatsächlich geben - habe den Cali auf der CH-Preview im Juli mit genau diesen Felgen gesehen und finde, dass er damit deutlich flotter daher kommt, als mit den auf bisherigen Bildern gesehenen Felgen - ist aber natürlich Geschmackssache...

  • 1 Monat später...
  • 3 Wochen später...
  • 2 Wochen später...

Der Wagen zielt halt auf die USA als Hauptabsatzmarkt, da braucht man in den seltensten Fällen ein vorderes Nummernschild.

Für alle anderen: Pech gehabt. X-)

Aber mal im Ernst, ich finde es schon unschön, daß Ferrari (genauso wie Maserati übrigens) fast nur noch solche Autos baut. Das einzige Modell, an dem die Befestigung des vorderen Nummernschildes einigermaßen problemlos möglich ist, ist die 430-Reihe. Aber sowohl am 599, 612, als auch jetzt am California sieht das einfach nur bescheuert aus.

Man könnte es allerdings auch anders sehen und den deutschen Zulassungsbehörden den schwarzen Peter zuschieben, warum sie nicht einfach unbürokratisch kleine Nummerschilder erlauben. Tja, die Schweizer haben es mal wieder besser. :rolleyes:

Das muss ja scheiße aussehen.Bin mir sicher das viele das nicht gemerkt haben und erst in der situation es merken werden,dass es blöd aussieht.

Das mit den schildern geht gar nicht,da sollte technologie weiter sein oder kleine schilder a la schweiz,sieht aber manch mal auch doof aus.

ich denke schon,dass es den designern ein problem darstelle.

Ich finde bei porsche und a.m.v8vantage stört das nummernschild gar nicht,dort ist es gut gelöst,naja,was noch nicht ist kann ja kommen.

ich denke das problem wird in zukunft immer öfters auftreten,aber man gewöhnt sich ja an allem,der mensch ist halt so

Hallo,

wem ist es aufgefallen, von welchem PKW Hersteller kommt das Ferrari Navi?O:-)

ab-int-18_california_dsc_3002.jpg

Quelle: autoblog.com

Wer hätte es gedacht......

.... es kommt von Chrysler:-))!

SV20080117192512.jpg

Im Moment bin ich vom California noch nicht so richtig überzeugt.

Diese seltsame Sicke in der Seite gefällt mir überhaupt nicht, das sieht teilweise sehr unharmonisch aus.

Da finde ich den F430 und 599 GTB vom Gesamtkonzept des Designs viel harmonischer.

Gruß Hendrik

Geil......Echt peinlich und hauptsache 180.000€ verlangen und hast ein navi im auto,der im chrysler von 30.000€ sitzt. :-) so was kotzt mich an,und fiat verdient sich dumm und dämlich.

die preise für die autos entsprechen eh nicht dem verhältnis preis/leistung,geschweige vom slr oder was sonst noch gibt.Wird sich eh bald ändern!!

Ansonsten,finde ich den california schon super,aber trotzdem würde ich lieber einen wiesman aber an erster stelle aston martin v8vantage haben.aber califorbia ist schon nach dran.

Geil......Echt peinlich und hauptsache 180.000€ verlangen und hast ein navi im auto,der im chrysler von 30.000€ sitzt. :-) so was kotzt mich an,und fiat verdient sich dumm und dämlich.

die preise für die autos entsprechen eh nicht dem verhältnis preis/leistung,geschweige vom slr oder was sonst noch gibt.

Ich will hier ja keine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen, aber das Navi wird den Gewinn von Fiat/Ferrari sicher nicht deutlich in die Höhe treiben. Und warum denn peinlich? Es ist ein Navi, es funktioniert. Das ist mir lieber als eine Sonderanfertigung die dann nur Zicken macht und nicht ordentlich läuft. Einer der Hauptkostenpunkt ist immer noch die Entwicklung die auf wenige Fahrzeuge umgelegt werden muss, dann kommen die Materialkosten, wenige Fahrzeuge bedeuten geringe Stückzahlen auch bei den Bauteilen was auch immer in teureren Teilen resultiert. Nur weil man bestimmte Teile aus dem Regal nimmt und nicht jede Schraube eine Spezialanfertigung ist kostet das Fahrzeug nur 180k. Das ist übrigens bei Ferrari, bei Lambo und auch bei Aston Martin und Wiesmann etc. schon seit etlichen Jahrzehnten so.

Im Reventonthread wurde es schon gesagt, Einzel- und Spezialanfertigungen kosten nunmal. Das kann man nicht mit nem VW Golf oder 3er BMW vergleichen.

Zu deiner Aussage, dass sich das eh bald ändern wird: Warum sollten sie? Die Leute die Geld haben um sich so ein Auto zu kaufen haben es grösstenteils auch in Zukunft oder es kommen andere nach. Bei Luxusartikeln fallen die Preise noch am wenigsten. Oder denkst du auch, dass es bald Belugakaviar bei Aldi gibt nur weil die Menschen weniger Geld haben? :wink:

Geil......Echt peinlich und hauptsache 180.000€ verlangen und hast ein navi im auto,der im chrysler von 30.000€ sitzt. :-) so was kotzt mich an,und fiat verdient sich dumm und dämlich.

die preise für die autos entsprechen eh nicht dem verhältnis preis/leistung,geschweige vom slr oder was sonst noch gibt.Wird sich eh bald ändern!!

Selten so einen Schwachsinn gelesen. Im 997-Facelift arbeitet auch das Navi von VW. Na und? Hauptsache es funktioniert und ist technisch auf der Höhe der Zeit. Und außerdem: was wäre, wenn das Navi gar nicht von Chrysler käme, sondern vielmehr von Hersteller XY, von dem es von Chrysler und jetzt eben Ferrari zugekauft wird? :wink2:

Ich finde das mit dem Navi auch nicht wirklich schlimm, anders wäre es bei Knöpfen oder ähnlichen Dingen, die sollte schon extra für dieses (teure :D) Auto designt und gefertigt werden...Man kann eine Menge Großserientechnik verwenden, ohne dass das Auto "billig" wirkt, nur sollte man wissen wo :wink:

Man oh man,wie die leute gleich alles zu persönlich nehmen und so wörtlich,deshalb meinte ich doch geil...!

Nur mal nebenbei gesagt,das navi sieht doch gut aus,elegant in silber verkleidet.

Das hat jetzt mit den california nichts zu tun.Aber was ich wirklich nicht leiden kann,dass sind hohe aufschläge und dann bekommt man baugleiche teile oder nur ein paar ps-pünktchen mehr.

Natürlich sind das kostengründen,stückkosten...usw und so fort,aber wer viel verlangt und nicht viel bietet,der wird langfristig eh gegen die konkurrenz verlieren.

ich habe mich mit den california jetzt länger auseinander gesetzt und bin zum folgendem entschluss gekommen.

Für mich ist der california super gelungen,ein top auto,weil...

1.das design sehr gut gelungen ist und das dach so super hinbekommen haben,sieht aus wie ein coupe,besser ala SL oder bmw3.Außerdem haben sie eine super mischung hinbekommen aus sehr schöner eleganz und sportlichkeit.Das heck wirkt nicht wie bei f430 hoch und klobig.

Auch das interieur sieht sehr schön aus,klassisch,schlicht aber elegant sportlich.

2.Der motor ist super,v8 mit 460ps,mehr braucht man dazu nicht sagen,durchzugsstark,dreht schön hoch.klang ist top,auch nicht so laut,dass es nervig wird auf längeren strecken.

Das getriebe soll perfekt sein,das beste was es zur zeit gibt in der konkurrenz,super schnell und geschmeidig.

3.Fahrverhalten wie ein ferrari,aber alltagstauglich,endlich mal,finde ich spitze.

was will man mehr verlangen???????????????

Noch zwei sachen muss ich noch loswerden,die schon angesprochen wurden.

Was gar nicht geht,das sind die mickrigen felgen,die 19zoll wirken wie 17zöller,ich glaube die würden gut aussehen,wenn sie 20zoll wären,aber so nicht.

Welche größe die ähnlichen scuderia felgen haben,weiß ich auch nicht,aber sieht auch nach 19zoll aus,sind irgednwie auch zu klein.Das auto braucht 20 zoll definitiv,nur welche,dass weiß ich auch nicht und sollten etwas breiter sein.

Und was ich auch nicht weiß,wie er in schwarz auf mich wirkt,klar rot oder schwarz,rot passt immer zu ferrari aber schwarz hat mich nocht umgehauen bei california,bin mir echt unsicher.

Wie breit ist der ferrari ohne außenspiegel???? mehr als aston martin v8 oder carrera 4s?

  • 2 Wochen später...
  • 3 Wochen später...
  • 1 Monat später...
  • 3 Wochen später...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...