Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
tho.ste

Mit welchen Servicekosten müssen wir beim 430 F1 rechnen?

Empfohlene Beiträge

tho.ste
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Buongiorno,

wir wollten eigentlich keinen neuen Thread erstellen, da in einem anderen Thread schon die selbe Frage gestellt wurde, jedoch passte das Topic nicht zur Fragestellung.

Arrivederci

Thorsten & Steffi

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
jw.hansen
Geschrieben

Hallo,

auf diese Frage möchte Euch bei Carpassion wohl niemand eine Antwort geben (mir hat sie damals ebenfalls niemand beantworten wollen/können).

Hier sind wohl einige 430 Owner, aber was der Wagen an Servicekosten verursacht ist vermutlich ein Geheimis ....

Gruß

jw

AStrauß
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

wenn du in der Lage bist über einen F430 nachzudenken, brauchst du Dir keine Gedanken über den Unterhalt machen.

Der Unterhalt beim F430 ist günstig, so das es jemandem der knapp 200.000€ ausgibt nicht kratzt.

10.000er Service ca.1500-2000€

Und ansonsten Versicherung, Reifen kommt immer auf jeden selber an.

Aber geh davon aus der der F430 einer der günstigen Ferris im Unterhalt ist.

Viele grüße

bearbeitet von AStrauß
tho.ste
Geschrieben

Wir konnten jetzt folgendes zu den F430 Serviceintervallen in Erfahrung bringen:

- Jedes Jahr Service: Motoröl, Ölfilter, Bremsflüssigkeit ca. 450€

- Bei 10tkm Service: Motoröl, Ölfilter, Bremsflüssigkeit, Getriebeöl, Pollenfilter und einigen Keilriemen sowie Kleinteilen ca. 1300€

- Bei 40tkm Service: Motoröl, Ölfilter, Bremsflüssigkeit, Getriebeöl, Pollenfilter, einige Keilriemen, Zündkerzen, Luftfilter sowie Kleinteilen ca. 1500€

- Bei 70tkm Service: Motoröl, Ölfilter, Bremsflüssigkeit, Getriebeöl, Pollenfilter, einige Keilriemen, Zündkerzen, Luftfilter sowie Kleinteilen, ausserdem Begutachtung der Kette ca. 1600€

- usw. alle 30tkm oder 3 Jahre

- Bei 100tkm ev. Motorüberholung, grobe Hausnummer: 15.000€

Falls hier etwas nicht ganz korrekt sein sollte, oder nicht vollständig, wäre eine Richtigstellung sehr nett.

Arrivederci

skr
Geschrieben

Die angegebenen jährlichen Servicekosten erscheinen mir etwas zu niedrig, der Rest müßte so hinkommen.

Und die Kosten für die Motorrevision sind rein hypothetisch, so lange wirst Du die Schlurre eh nie fahren. :wink:

ToniTanti
Geschrieben
Hallo,

auf diese Frage möchte Euch bei Carpassion wohl niemand eine Antwort geben (mir hat sie damals ebenfalls niemand beantworten wollen/können).

Hier sind wohl einige 430 Owner, aber was der Wagen an Servicekosten verursacht ist vermutlich ein Geheimis ....

Gruß

jw

Nur mal so am Rande.......

Wenn es Dich so brennend interessiert, warum konsultierst Du dann nicht einfach einen Ferrari-Händler in Deiner Nähe? Der kann Dir doch alle Deine Fragen ganz genau beantworten.

Es ist eben die Frage an sich, die den Einen oder Anderen hier nachdenklich macht. Wenn ich im Four-Season-Hotel in Berlin nächtige, frage ich auch nicht, was die 0,3 Selters-Flasche in der Minibar kostet. Nur mal so als Vergleich.

Der 430 ist, was die Wartungskosten angeht relativ human. Jahreswartung mit allen Füllmitteln und Kleinteilen kostet round-about 1.150 EUR.

Adios

BMW-7er
Geschrieben

Wenn ich im Four-Season-Hotel in Berlin nächtige, frage ich auch nicht, was die 0,3 Selters-Flasche in der Minibar kostet. Nur mal so als Vergleich.

:sensationroll.gif

Gast anonymous73
Geschrieben
Nur mal so am Rande.......

Es ist eben die Frage an sich, die den Einen oder Anderen hier nachdenklich macht. Wenn ich im Four-Season-Hotel in Berlin nächtige, frage ich auch nicht, was die 0,3 Selters-Flasche in der Minibar kostet.

so verhält es sich !

Autofokus
Geschrieben
Buongiorno,

wir wollten eigentlich keinen neuen Thread erstellen, da in einem anderen Thread schon die selbe Frage gestellt wurde, jedoch passte das Topic nicht zur Fragestellung.

Arrivederci

Thorsten & Steffi

Recherchierst du für jemanden?

Zeitung, Die Grünen....?

Fang' doch mal beim Sprit an!

Circa 150 Euronen sind momentan (letztes WE 1,68 pro Liter Superplus) fällig, je nach Fahrweise alle ~450km!

:lol::lol::lol:

skr
Geschrieben

Der F430 tankt Super. :wink:

Autofokus
Geschrieben
Der F430 tankt Super. :wink:

Okay, dann 10 Euro weniger! :wink:

Ich fahre keinen 430, aber mein Neuer säuft genauso!

Rob

jw.hansen
Geschrieben

Hallo,

ich habe mich damals für einen 360 Spider Schalter interessiert, jedoch hat mich Tony davon überzeugt eine F1 zu präferieren.

Sie macht tatsächlich viel mehr Spaß; liegt mir allerdings nur im 430. (Nochmal vielen herzlich Dank an Dich, Tony)

Daher halte ich seit einiger Zeit Ausschau nach einem gebrauchten 430 Spider. (Ich hoffe es ist hier nicht verpöhnt einen 'gebrachten' Ferrari zu kaufen)

Ich habe schon in meinem ganzen Leben immer wissen wollen, was mich ein neues Spielzeug kostet, unabhängig davon ob es nun teuer oder besonders teuer ist.

Aber wir verfallen jetzt bitte nicht wieder in die alt bekannte Diskussion, ob man bei einem Ferrari nach den Kosten fragen darf, oder nicht.

skr, ich rechne eigentlich nicht damit den F430 Spider so schnell wieder zu verkaufen, wenn ich denn endlich einen passenden gefunden habe.

Das heisst es kann schon gut sein, dass ich nach einiger Zeit die 100.000km erreichen werde.

Beim Fahren eines Ferrari kommt es mir weniger auf die PS an, sondern vielmehr auf das Flair welches mir das Fahrzeug vermittelt und natürlich den wunderbaren Sound.

Da ich nicht der Rennfahrer bin, sondern es eher langsam angehen lasse brauche ich nicht -noch- mehr PS und ein -noch- besseres Fahrwerk.

Daher sei die Frage gestattet ob der 430er Motor nach 100.000km tatsächlich schon in größerem Umfang überholt werden muss, oder ob das vielleicht doch eher für die älteren Modelle bzw. die absoluten Exoten gilt.

ToniTanti, Tony und Rosa wissen warum ich nicht mal eben zu Ferrari gehe oder dort anrufe um mich zu erkundigen.

Glaube mir, ich würde nichts lieber machen! Nur leider ist mir das nicht möglich weil ich genau das nicht tun kann, was für Dich das normalste der Welt ist.

Danke, dass Ihr den Anfang gemacht habt AStrauß, tho.ste, skr ....

jw

Gast Anonym16
Geschrieben

Warum sollte eigentlich ein Ferrarimotor nicht ähnliche Laufleistungen erbringen wie ein Porsche oder ähnliches?

Irgendwie wird immer davon ausgegangen,

dass die Motoren der Exoten mit 100 000 km am Ende sind:???:

Ich kenne 2 Ferrari mit über 200 000 km und einen Lamborghini mit mehr als 220 000 km.

Alle 3 Autos haben ausser den üblichen Service keine Probleme gehabt.

Meiner Meinung nach dürften gerade solche Motoren, bei normalem Gebrauch sehr viel länger halten als irgendein Mitelklassewagen, der doch eher am Limit bewegt und deshalb stärker beansprucht ist.

Gast
Geschrieben

Das wichtigste um so einen Motor auch weit über 100tkm noch ohne Probleme zu fahren ist einfach den Motor regelmäßig zu nutzen. Wenn der Ferrari nur 500km im Jahr die Welt außerhalb der Garage sieht wird er traurig, verfällt in Depression und begeht schließlich den langsamen aber sicheren Suizid!

Die Motoren, die lange halten und hohe Laufleistungen drauf haben, wurde auch immer schön gefahren. Damit meine ich nicht Heizen sondern einfach mal 10-20tkm im Jahr, auch gerne ganzjährig, was spricht denn groß dagegen einen Roten auch an nem schönen Wintertag zu bewegen.

Das schlimmste sind einfach die Standschäden. Pflege die Diva immer schön und reite sie ordentlich, dann bleibt sie dir bei Laune und immer schön treu, in anderen Fällen kanns aber dann schon sein, dass sie mit Zicken anfängt und lieber Fremdgehn will als nur ne Zierde deiner Garage zu sein.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • elborot
      Was lange währt wird endlich gut
       
      Seit knapp einem Jahr habe ich nach einem passenden F430 Spider gesucht. Angeschaut habe ich mir einige, aber so recht gepasst hat keiner.
       
      Vor 1,5 Monaten habe ich bei mobile dann einen Wagen gesehen, der voll ins Beuteschema passt. Der Wagen stand in Schweden und der Verkäufer sagte, ich werde nicht enttäuscht sein. Also sofort ins Auto gesetzt (auch dort Übernachtet, da es nachts in Schweden keine Hotels mehr gab) und in die Nähe von Göteborg gefahren. Der Verkäufer rief mich morgens an, um mir noch ein paar Details zu erzählen. Er staunte, als ich sagte, dass ich in 10 Minuten da bin.
       
      Hab die Süße angeschaut, und der Funke sprang sofort über. 20 Minuten Besichtigung und 10 Probefahrtminuten später habe ich den Vertrag unterschrieben.
       
      Die Odyssee mit den Papieren erspare ich euch lieber (4 Wochen mit diversen Komplikationen für die COC, Versicherung und Kennzeichen für die Überfahrt, TÜV sagt: das sind keine COC Papiere, Zulassungsstelle sagt: das sind keine COC Papiere), aber am Ende ist alles gut. O-Ton vom TÜV Prüfer: ein so gut erhaltenes 11 Jahre altes Fahrzeug hatte er noch nicht.
       
      Wir haben die Süße mit der Stena Line in Göteborg abgeholt und den Tag vor Ort voll genossen. Was soll ich sagen, nach der langen Suche und den Komplikationen bei der Einfuhr und Zulassung bin ich jetzt echt glücklich. Der Wagen fährt klasse, macht viel Spaß und bringt hier in Kiel doch deutlich mehr Daumen als böse Gesichter hervor.
       
      Hier ein paar Details:
      2007, Scuderia Rot, 26 TKm, echt viel Carbon (auch Lenkrad, Einstiegsleisten und Heckblende), CCBremse, Scuderia Felgen, Racing Sitze im Daytone Style, und ein wirklich guter Zustand.
       
      Am Wochenende wird alles in guter alter Tradition mit Freunden, Bier und Grillwurst besiegelt.
       
       
       
      Besten Gruß, Kay





    • elborot
      Mein F430 hat Scuderia Felgen drauf.
      In den COC Papieren sind nur die normalen Reifengrößen eingetragen. Der Scuderia hat vorne aber breite Reifen verbaut. Somit wird es bei der Zulassung in Deutschland voraussichtlich Probleme geben. Hat jemand ein Gutachten für die Scuderia Felgen auf einem 'normalen' F430 Spider?
    • elborot
      Moin Leuz,
       
      Samstag möchte ich einen F430 aus Schweden abholen. Der Wagen hat noch schwedische Papiere. Somit bekomme ich bei der Zulassungsstelle keine Kurzkennzeichen für die Überführung. Der Schwedische Händler sagte mir, dass der Wagen noch in schweden angemeldet ist und auch noch schwedische Kennzeichen hat. Ein Versicherungsschutz besteht derzeit aber wohl nicht. Nun die Frage: Wie bekomme ich den Wagen für die Überführung nach Deutschland versichert? Auf einem Trailer wollte ich den Wagen eigentlich nicht transportieren (auch dann wäre er nicht versichert).
    • Berndbj60
      Hallo zusammen ,
      ich bin auf der Suche nach Zahnrädern für mein Getriebe.
      Der 3 Gang ist leider defekt und muss ausgetauscht werden.
      Auf Anfrage beim Ferrarihändler ( Eberlein in Kassel ) gibt es diese  Zahnräder Einzel , kosten aber 1500 € netto.
      Meine Frage ist nun , kann man diese künftiger bekommen? 
      Wie heißt der Hersteller und wo finde ich den?
      Hoffe es gibt hier jemand der mir helfen kann. 
      Gruss Bernd
    • Milumalu
      Nach den ersten Tagen 430 Spider frage ich mich jeweils Abends, ob ich das Dach schliessen soll oder nicht.Viele Spider Dächer sehen verknittert aus,schliessen wäre also sicher empfehlenswert. Den ganzen Mechanismus jedoch fast täglich zu strapazieren ist auch ein Ding.
       
       
      Wie handhabt ihr das mit dem Schliessen des Dachs? Gibts Tipps zur Pflege des Spider Dachs?
       
       

×