Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
TPO

Brabus Bullit

Empfohlene Beiträge

TPO
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Brabus Bullit: C-Klasse mit viel Power

Tuner Brabus verpflanzt den V12-Biturbo-Motor nun auch in die aktuelle Mercedes C-Klasse und präsentiert auf der IAA den 730 PS starken Bullit, der eine Höchstgeschwindigkeit von 360 km/h erreichen soll.

http://www.auto-motor-und-sport.de/news/zubehoer_-_tuning/hxcms_article_506791_14055.hbs

___________________________________________________

BRABUS hat die Kunst, einen großen, extrem starken Motor in eine kleine Karosserie zu verpflanzen, in den letzten drei Jahrzehnten zur Perfektion entwickelt. Ein Weg, der von zahlreichen Weltrekorden und Einträgen ins Guinness Buch der Rekorde gesäumt ist. Mit dem BRABUS BULLIT, der in Kleinserie auf Basis der neuen Mercedes C-Klasse Limousine gebaut wird, feiert auf der IAA 2007 der ultimative Wolf im Schafspelz seine Weltpremiere.

Als Herzstück des Supercars wählten die Ingenieure von BRABUS den BRABUS SV12 S Biturbo Hubraummotor, der ursprünglich für die schnellste Limousine der Welt, den BRABUS ROCKET, konzipiert wurde. Die Implantation des 6,3 Liter Triebwerks in die kleine Karosserie der W 204 Baureihe ist ein weiterer herausragender Beweis für das überlegene BRABUS Know-how.

Das BRABUS SV12 S Biturbo Triebwerk entsteht komplett In-House im modernen BRABUS Motorenbau. Der Hubraum des Zwölfzylinder-Dreiventilers wird mit Hilfe einer speziellen Kurbelwelle, größeren Zylinderbohrungen, speziellen Kolben und Pleueln erweitert. Im Zuge des Motorumbaus werden außerdem die Zylinderköpfe bearbeitet und mit Spezial-Nockenwellen bestückt.

Zusätzlich entwickelten die BRABUS Motoreningenieure eine komplett neue Turboanlage mit zwei größeren Ladern und effizienteren Ladeluftkühlern. Zusätzlich atmet der BRABUS SV12 S Biturbo Hubraummotor durch staudrucksenkende Metallkatalysatoren und eine für die C-Klasse Karosserie maßgeschneiderte, komplett aus Edelstahl gefertigte Hochleistungsauspuffanlage freier aus.

Eine neue Motorelektronik garantiert eine optimale Symbiose aus Leistungsausbeute und Laufkultur. Spezielle Kennfelder und die OnBoard-Diagnose sorgen für saubere Abgaswerte, die die strenge Euro IV Norm erfüllen. Selbstverständlich verfügt der BRABUS BULLIT über State-of-the-Art Fahrdynamiksysteme wie ABS, ASR und ESP.

Mit 730 PS / 537 kW liefert der aufgeladene Zwölfzylinder, der wie alle BRABUS Hochleistungsmotoren mit ARAL Synthetic-Oil geschmiert wird, genauso Superlative wie mit dem maximalen Drehmoment von 1.320 Nm, das im Auto elektronisch auf 1.100 Nm begrenzt wird.

Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt über ein der enormen Leistung angepasstes Fünfgangautomatikgetriebe und ein BRABUS Differenzial mit 40 Prozent Sperrwirkung, das mit zwei verschiedenen Achsübersetzungen erhältlich ist.

Die Fahrleistungen verhelfen dem BRABUS BULLIT zur Pole Position in seiner Fahrzeugkategorie: Der Katapultstart auf Tempo 100 dauert nur 3,9 Sekunden, nach 10,49 Sekunden sind 200 km/h erreicht. Die 300 km/h Grenze fällt nach 24,5 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 360 km/h. Werte, die nur von wenigen anderen Supersportwagen erreicht werden.

Diese Performance stellt natürlich auch besondere Anforderungen an Aerodynamik, Fahrwerk und Bremsen. Im Windkanal wurde die Karosserie der Limousine für Fahrten weit jenseits der 300 km/h Schallmauer optimiert.

Die BRABUS BULLIT Frontschürze wurde von den Designern für eine optimale Luftzufuhr zu den Kühlern und vorderen Bremsen sowie für eine Minimierung der Auftriebskräfte entwickelt. Um eine perfekte aerodynamische Balance zu erreichen, besitzt der Viertürer einen dreiteiligen Heckspoiler und eine Heckschürze mit integriertem Diffusor. Front- und Heckschürze werden aus besonders leichtem und dennoch hochfestem, im Autoklaven gebackenen Carbon gefertigt.

Eine spezielle Aluminium-Motorhaube mit Entlüftungsschlitzen ist nicht nur optisches Erkennungsmerkmal, sondern sorgt auch für einen gesunden Temperaturhaushalt im Motorraum.

Die BRABUS Seitenschweller beruhigen nicht nur den Luftstrom an den Seiten, sondern machen durch die integrierten Einstiegsleuchten auch das Ein- und Aussteigen bei Dunkelheit sicherer.

Der dezent sportliche Auftritt des Supercars wird zusätzlich durch die aus Aluminium angefertigten, nahtlos mit der Serienkarosserie verbundenen Kotflügelverbreiterungen an Vorder- und Hinterachse geprägt. Sie machen die C-Klasse Karosserie um insgesamt sechs Zentimeter breiter.

Damit ist auch Platz für besonders breite BRABUS Räder und YOKOHAMA ADVAN Hochleistungsreifen. Die Lenkbewegungen werden mit 9.5Jx19 Monoblock S Leichtmetallfelgen und 265/30 ZR 19 Pneus auf die Straße übertragen. 10Jx19 Räder mit 285/30 ZR 19 Bereifung bringen die 730 Pferdestärken auf die Straße.

Selbstverständlich wurde auch das Fahrwerk speziell für die Kraft und das Gewicht des V12 Biturbo Motors entwickelt. Das höhenverstellbare BRABUS Gewindefahrwerk mit jeweils zehnfach in Zug- und Druckstufe verstellbaren Gasdruckdämpfern ist sportlich-komfortabel abgestimmt und sorgt für sicheres Fahrverhalten in jeder Situation. Sportstabilisatoren reduzieren die Seitenneigung bei schneller Kurvenfahrt auf ein Minimum.

Die BRABUS Hochleistungsbremsanlage mit 12-Kolben-Aluminium-Festsätteln und innenbelüfteten, genuteten 380 x 37 Millimeter Bremsscheiben an der Vorderachse sowie 360 x 28 Millimeter Scheiben und 6-Kolben-Aluminium-Festsätteln hinten ist auch höchsten Beanspruchungen problemlos gewachsen.

Auch im Cockpit bietet das BRABUS Automobil exklusive Individualität: Zur Serienausstattung gehört eine in der hauseigenen Sattlerei angefertige Volllederausstattung aus edlem Mastik- und Nubukleder.

Die speziellen BULLIT Sitze bieten eine optimale Symbiose aus Komfort und Seitenhalt. Durch ihre Carbon-Sitzrückenverkleidungen verleihen sie dem Cockpit einen besonders sportlichen Touch. Dieser Look wird durch Carbon-Elemente an Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidung abgerundet. Weitere sportliche Features sind das ergonomisch geformte Sportlenkrad sowie Aluminium-Pedale und -Schalthebel.

Basis MERCEDES-BENZ C-Klasse

Hubraum 6.233 ccm

Leistung* 537 kW (730 PS)

Drehmoment 1.320 Nm ab 2.100 U/min (elektronisch begrenzt auf 1.100 Nm)

Beschleunigung*

0 - 100 km/h 3,9 s

0 - 200 km/h 10,5 s

0 - 300 km/h 24,5 s

Vmax* 360 km/h

Verbrauch*

innerorts 23,4 l/100km

außerorts 10,4 l/100km

kombiniert 15,1 l/100km

CO2 Emissionen* 362 g/km

Die sind doch bekloppt... X-)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
megacar
Geschrieben

Der perfekte Dienstwagen. :D

Ist schon was zum Preis bekannt?

littlemj
Geschrieben
Ist schon was zum Preis bekannt?

Hab grad was von nem Startpreis von 348.000 € gehört... Naja, wers hat...

Hier mal ein paar Bilder von supercarnews.com:

brabusbullit002ge1.jpg

brabusbullit004rg8.jpg

brabusbullit010gc8.jpg

Sieht doch ganz massiv aus, trotzdem würde ich da lieber zur CLK Black Series greifen :-))! Und nem GT3 und dann hätte ich noch Kohle übrig... :wink:

Die sind doch bekloppt... X-)

Wie war das?? Ah ja: Ein bischen Spaß muss sein...

Greets

Simon

TPO
Geschrieben

Ich bin wirklich verblüfft dass die von Brabus da einen V12 reinbekommen haben. Das ist doch Wahnsinn! Was anderes fällt mir grad nicht zu ein. :-o

Vielleicht kommt ja noch der Bullit als T-Modell, das wäre dann Wahnsinn². :D

Stifler17
Geschrieben

Also ich habe gerade schwer geschmunzelt, als ich den Artikel auf der AMS Seite entdeckt habe. Über Sinn und Zweck muss sicherlich nicht diskutiert werden, aber ich finde ihn irgendwie Klasse, ich mein eine etwas aggressivere C-Klasse im Rückspiegel zu sehen und nicht zu wissen, dass in dem Monster vllt. 730PS schlummern ist schon eine interessante Sache 8)

Hier der Artikel:

http://www.auto-motor-und-sport.de/fotos/foto-shows/news/mpsfshw_show_502617_13999.hbs?backtrack=%2Fservice%2Fspecials%2Fiaa_2007%2Fhxcms_article_506791_13987.hbs&

muella1
Geschrieben

Ist das im Innenraum (incl. Lenkrad) alles Alcantara??? :-o :-o

Ansonsten: Sehr Sinnlos, Sehr Schön, Sehr Wünschenswert :D

Felix
Geschrieben

über sinn und zweck eines solchen wagens kann man natürlich streiten. aber das brabus anlässlich seines 30jährigem jubiläum einen solchen kracher auf die beine stellt sollte nicht verwunderlich sein. beim BULLIT handelt es sich ja auch mehr um einen kompetenz-beweis.

deren sattlerei hat aufjedenfall auch einen hammer job gemacht: http://www.supercarnews.com/images/Brabus/Bullit/Brabus-Bullit-010.jpg

da ROCKET und SL-V12 ja auch in diversen TV berichten vertreten waren, würd ich mich freuen wenn der BULLIT auch von Topgear, Tim Schrick oder in Nardo getestet würde :-))!

optisch finde ich ihn für die leistung ganz okay, die kantige formensprache der aktuellen c-klasse wurde gut übernommen. die frontschürze schaut von schräg vorne allerdings nicht sehr gefällig aus, frontal gehts eigentlich:

th_001.jpg

gruß,

Felix

bibiturbo
Geschrieben

Fährt sich bestimmt furchtbar... Tonnenschwerer Motor vorne, keine Traktion auf der HA. Nun ja. Wahrscheinlich mehr ein Marketing-Gag für die Messe.

stelli
Geschrieben
Fährt sich bestimmt furchtbar... Tonnenschwerer Motor vorne, keine Traktion auf der HA. Nun ja. Wahrscheinlich mehr ein Marketing-Gag für die Messe.

Muss man wohl wie beim Film "Manta Manta" nen Heizkörper hinten in den Kofferraum reinwerfen. Dann klappt es auch mit der Traktion! :D

Johann_Karl
Geschrieben

oh mein gott was fuer ne verrueckte karre :D

West629
Geschrieben

naja sooo schwer ist der 12 zylinder auch nicht im vergleich zum 63er V8 glaub es waren 75kg unterschied oder sowas... klar okay ist schon ne menge

aber die ingenieursleistung den motor in das auto zu bekommen.... wow!!!

auch wenn der preis im vergleich zu den 66k vom c63 echt wahnsinn ist... wat solls werden schon ein paar kaufen

bmw_320i_touring
Geschrieben
aber die ingenieursleistung den motor in das auto zu bekommen.... wow!!!

Es gab auch schon Anfang der 90er Jahre einen V12 aus dem 7er (E32) im damaligen 3er (E30). Der Motorraum war auch mehr als gut gefüllt.

BTT: Die Optik dieser C Klasse gefällt mir nicht so besonders. Käufer finden sich sicherlich ein paar wenige, die gern ein mehr als seltenes Modell fahren möchten.

Marc W.
Geschrieben
brabusbullit010gc8.jpg

Bei dem Bild habe ich ja wirklich gedacht, daß die den V12Biturbo an ein handgeschaltetes Getriebe geflanscht haben, das wäre natürlich der Megaknaller gewesen... X-)

Der Text aus dem ersten Beitrag verrät aber, daß es wohl nur Optik ist und dahinter ein 5-Gang-Wandler steckt. :(

hayabusa1300
Geschrieben

Der Innenraum gefällt mir 1a :-))! :-))! :-))!

Ich warte jetzt wohl auf den neuen V12 in der neuen M-Klasse, bei der alten gabs das ja schon.

Oder noch besser im GL X-)

boborola
Geschrieben

...geil.

Jetzt weiß ich endlich, wer mir das Armaturenbrett im C63T beledert... ;):D:)

RenM
Geschrieben
Es gab auch schon Anfang der 90er Jahre einen V12 aus dem 7er (E32) im damaligen 3er (E30). Der Motorraum war auch mehr als gut gefüllt.

was noch einfacher ist als einen v12 in die C Klasse zu bekommen. Die 3er sind ja schon für Reihensechszylinder ausgelegt, das größte was in die C-Klasse muss ist ein V8.

hayabusa1300
Geschrieben

Hab grad gesehen, dass es noch was neues von Brabus gibt:

Der Smart Ultimate 112

112 PS, 9,5sek. und 170 km/h. Basis das neue Fortwo Cabrio. Limitiert auf 112 Stück.

a_4421.jpg

Quelle: http://www.brabus.com/

edit: noch eins von innen

Brabus_Ultimate_112_03.jpg

Damato
Geschrieben

Der Bullit ist ein wirklich sehr ansprechendes Auto.

MB ist optisch allgemein auf einem guten Weg, zumindest nach meinem Gusto.

Vor Jahren hätte ich wahrscheinlich nie das Wort "geil" im Betracht einer C-Klasse inkl. Brabus-Veredelung zu gebrauchen gewusst. : -)

Von aussen ist der Bullit ein richtig böser Kerl, bei dem alles passt. Dazu ein Interieur mit andersfarbigen Nähten, viel Alcantara und einer übersichtlichen Anordnung. - Geil! : - )

Gruss aus der Schweiz

donscheffler
Geschrieben

Optisch würde ich den bis auf Bremsen und breitere Reifen serienmäßig lassen und mir ein C 220 Cdi (gibt es den?) Schild hinten drauf machen :D

Mfg Olli

DAMIEN
Geschrieben
Optisch würde ich den bis auf Bremsen und breitere Reifen serienmäßig lassen und mir ein C 220 Cdi (gibt es den?) Schild hinten drauf machen :D

Mfg Olli

Wird leider an der mangelnden Kühluing vorne scheitern X-)

Aber es wäre super :D

Anonymous1
Geschrieben

Mir gefällt er vom Aussehen zwar nicht,aber ich würde den gerne mal bei TopGear sehen.

Die Rundenzeit würde mich interessieren :wink:

RenM
Geschrieben
Mir gefällt er vom Aussehen zwar nicht,aber ich würde den gerne mal bei TopGear sehen.

Die Rundenzeit würde mich interessieren :wink:

dürfte wahrscheinlich nicht so gut sein, weil man die Leistung nicht auf die Straße kriegt. Aber wenigstens kann man bei der C-Klasse das ESP abschalten, dass er nicht so wie der von Topgear getestete Brabus SL grauenhaft durch die Bremseingriffe hin und her schaukelt, weil die Elektronik nicht mit der Leistung klar kommt.

R-U-F
Geschrieben

Ich denke, dass das Handling nicht gut sein wird, dies bei diesem Auto aber auch ok ist. Es ist nicht für die Rennstrecke gebaut, sondern dafür, um auf der Autobahn so ziemlich jedem Ferrari, Porsche, M-Bmw usw. den ***** aufzureissen :D und das sollte problemlos klappen mit den Leistungswerten.

Ich finde es eine richtig geile Idee einen V12 in einer C-Klasse zu verbauen. Über die Optik kann man streiten, ich finde es im Großen und Ganzen ok.

Tom997
Geschrieben

Exterieur: Sehr bullig, traumhafte Kotflügel (zum Glück nicht so schmal wie beim C63), sehr schöner Diffusor.

Interieur: 1A, Alcantara & Glattleder - genau mein Geschmack.

Motor: Mit Sicherheit sehr schwer. Dafür sehr durchzugsstark. Zaubert ohne Zweifel jedem Fahrer ein Grinsen ins Gesicht.

Preis: massiv, aber da das Fahrzeug rundum eine Eigenkreation ist, sage ich mal : "zu 80% gerechtfertigt".

Wenn ich die Wahl hätte, 500.000 € in ein neues Fahrzeug zu investieren, das NICHT auf der Rennstrecke gefahren wird, wäre dies unter den 5 Entscheidungsfahrzeugen. Optik überzeugt. Leistungsdaten auch. Ob Fahrkomfort / -dynamik so super sind, wird sich in späteren Tests wohl ergeben.

joolza
Geschrieben

ich finde das auto sehr gelungen ... aber was soll dieser unmögliche frontspoiler?!

das ding is ja das hässlichste was ich in letzter zeit gesehen habe :???::-(((°

aber sonst echt ein 1a auto! :)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×