Jump to content
compuking

Porsche 928 --> Brauche Kaufhilfe

Empfohlene Beiträge

compuking   
compuking
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo alle zusammen.

Ich selber bin heute durch meinen Vater auf den 928 gekommen und jetzt würde ich gerne wissen, was es für Schwächen von dem Auto gibt, bzw auf was machen achten muss usw.

Evtl kann mir da ja jemand von euch weiter helfen.

LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Geschrieben

Hallo,

welchen 928er wollt ihr denn?

Großartige Schwächen haben gepflegte Fahrzeuge nicht, der Wagen ist relativ zuverlässig.

An den Mercedes SL (R129) kommt er zwar nicht ran, aber zeitgenössische Konkurrenz á la Jaguar XJS, BMW 8er, Ferrari 412, Maserati Karif etc. steckt ein gepflegter 928 in Punkto Zuverlässigkeit in die Tasche.

In der Regel kann man ihn auch etwas günstiger fahren als die interne Konkurrenz 930 Turbo und 965 Turbo. Die Wartungskosten sind aber i.d.R. ähnlich hoch.

Er gehört zu den extrem teuren Autos ... ein 964 oder 993-Sauger ist auf längerer Sicht um ein vielfaches günstiger. Wartung ist recht happig, Ersatzteile zum großen Teil nur bei Porsche zu bekommen und es gibt relativ wenig Spezialisten.

Billiger bzw. Fahrzeug-unkundiger Service kann im nachhinein extrem teuer werden. Ich würde an den 928 nur Fachleute ranlassen.

Schwachpunkte bei gepflegten Autos gibts eigentlich nur bei der Motorsteuerung der Vierventiler. Inzwischen gibt es dauerhaft haltbaren Ersatz. Bei den Originalen Modulen zersetzen sich die Chips mit der Zeit. Betroffen sind nur: S3, S4, S4 CS, GT, GTS.

Vor ungepflegten, defekten Fahrzeugen kann ich nur warnen. Ich versuchte mit einem S1 eine "Rolling Restauration" und brach gefrustet ab.

LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Geschrieben

Auch ein S1 ... meiner war 3/83.

Viktor   
Viktor
Geschrieben

Ich spiel zur Zeit mit dem Gedanken, mir einen 928er zuzulegen.

Ich hätte gerne einen sehr frühen, "puristischen" 928er. Sind diese Modelle mit 241 PS empfehlenswert? Worauf muß ich achten?

Ich hätte da schon ein Liebhaberstück ins Auge gefasst:

dotj78porsche92821.jpg

Kleiner Scherz. Nein, es gibt ja noch ein paar wirklich schöne Wagen. Und ich denke, er hat auch das Zeug zum Klassiker.

el_Lobo   
el_Lobo
Geschrieben (bearbeitet)

auf paar Dinge kann mann schon achten...

Der Zahnriemenwechsel ist vergleichsweise aufwändig und teuer, also letzten (nachweisbaren) Wechsel prüfen. Die Wasserpumpe wird gern mal undicht und wird auch teuer (Zahnriemen muß raus). Elektronik ist schon angesprochen, wußte übrigens nicht das es zwischenzeitlich haltbaren Ersatz gibt. Ansonsten sollte die Laufleistung nachvollziehbar sein. Beim Schalter ist die Kupplung gern mal verschlissen.

bearbeitet von el_Lobo
Viktor   
Viktor
Geschrieben

@ el_Lobo: Danke schon mal.

Wie schaut es mit der Karosserie aus? Ist beim 928 Rost ein Problem? Hat jemand schon mal den "Kleinen" mit 241 PS gegenüber der 300 PS-Variante verglichen?

AStrauß CO   
AStrauß
Geschrieben

War der 928 zu seiner Zeit nicht eines der teuersten Autos im Unterhalt Weltweit ?

Viktor   
Viktor
Geschrieben

Was macht den Wagen denn so teuer? Der Motor z.B sollte doch zugänglicher/moderner/wartungsfreundlicher sein als z.B. beim 911er?! Ansonsten ist ein 78er 928 doch noch relativ simpel (Elektronik), oder täusche ich mich da?

TB! CO   
TB!
Geschrieben

Es gab mal eine Aufstellung von Betriebskosten pro km in der AMS. In dem Vergleich war der 928 das teuerste Auto. IIRC lag das aber daran, dass er auch das schnellste Auto im Vergleich war und Dinge wie Wertverlust, Versicherung und Reifenverschleiß massiv ins Gewicht fielen.

Viktor   
Viktor
Geschrieben
TB!

Es gab mal eine Aufstellung von Betriebskosten pro km in der AMS. In dem Vergleich war der 928 das teuerste Auto. IIRC lag das aber daran, dass er auch das schnellste Auto im Vergleich war und Dinge wie Wertverlust, Versicherung und Reifenverschleiß massiv ins Gewicht fielen.

Ja gut, das fiele bei mir nicht ins Gewicht. Wertverlust hat der Wagen keinen mehr - gehe hier davon aus, daß der Wert nur noch nach oben gehen wird. Versicherung ist auch kein Thema, würde auf meine Oldtimer-Nummer laufen. Und Reifenverschleiß ist bei 1000 km/Jahr auch kein Problem X-)

el_Lobo   
el_Lobo
Geschrieben

unter diesen Voraussetzungen hast Du bei einem halbwegs gutem 928er eigentlich nicht viel Ungemach zu erwarten. Meinen (S4) habe ich 8 Jahre und rund 60´km gefahren, außer Wartung und 1x ZR nichts gewesen. Äußerst zuverlässiges Auto :-))! Die Dinge, die das Auto je km teuer machen sind neben Wertverlust (is vorbei) Versicherung (Vollkassko!, macht kein Mensch mehr) Spritverbrauch. Das ist allerdings noch immer Thema :D bei artgerechter Benutzung läuft da was rein :lol:

LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Geschrieben

Kostenintensiv wird es, wenn etwas kaputt geht.

Die Ersatzteilpreise sind üppig und es gibt relativ wenig Gebrauchtteile (im Vergleich zu 911/930 und den Vierzylindern). Es wird erträglicher, wenn man dann bei Großhändlern oder Herstellern nachfragt. So kostete mich z.B. bei meinem 928 S1 ein neuer, originaler Behr-Kühler 570 EUR bei einem Großhändler anstatt 1.240 EUR, was das PZ verlangt hätte.

Die Zweiventiler haben kein Problem mit den Steuergeräten, das betrifft eigentlich nur die Vierventiler.

Der 4.5 Liter (240 PS) ist ausreichend. Einige schreiben zwar, dass der Wagen schlapp ist aber zumindest als Handschalter kommt man auch heute noch gut vom Fleck.

Ich würde dennoch einen S1 (300 PS) oder S2 (310 PS)* suchen.

Zum einen sind Unterhaltskosten und Kaufpreis nicht großartig höher, zum anderen sind die beiden auch nach heutigen Maßstäben noch flotte Fahrzeuge. Vor allem haben sie auch eine recht sportliche Leistungscharakteristik, untenrum wenig und obenrum bekommen sie (relativ) viel Kraft. Mir gefallen die Beiden besser als die Vierventiler (S3, S4,GT,GTS) die komischerweise die "Drehmomentmotoren" sind, mit viel Kraft in niedrigen Drehzahlen. Mein Ideal-928 wäre ein sehr später 928 S2.

Probiere auch ein Automatik-Fahrzeug. Vor allem die frühen Schaltgetriebe haben riesige Wege, sind relativ unexakt geführt, hakelig, schwergängige Kupplung ... ich bin eigentlich überhaupt kein Automatik-Fan aber beim 928 würde ich sie nicht kategorisch ausschließen, vor allem wenn der Wagen schon eine Viergangautomatik hat (ab 1984).

Einige 928 neigen dazu, längere Standzeiten mit Elektrik/Elektronikproblemen zu strafen.

*S1, S2, S3 (Vierventiler, G-Kat, 288 PS) sind zumindest in Deutschland inoffizielle Bezeichnungen. Die drei haben die gleiche offizielle Bezeichnung: 928 S. Da es einige Änderungen gab (S2 = ABS, LH-Jetronic, Viergangautomatik, ...) hört man dann recht oft von "S1", "S2", "S3" um die drei Fahrzeuge unterscheiden zu können.

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×