Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Falcon99

Geblitzt in Wien auf dem Gürtel, wie teuer?

Empfohlene Beiträge

Falcon99
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

mich hat es jetzt das erste Mal erwischt, auf dem Wiener Gürtel. Ich habe wegen einer blinkenden Ampel noch mal so richtig Gas gegeben, plötzlich kurz hintereinander zwei weiße Blitze von hinten, Blick auf den Tacho ca. 70-80 km/h. Das war das erste Mal überhaupt, dass ich geblitzt wurde, und ich habe schon 6,5 Jahre Führerschein.

Erlaubt sind dort 50 km/h, war innerorts in Wien.

Also bestenfalls wären es Tacho 70 = reale 64 km/h minus 3 km/h Differenz (gibt es das auch in Ö) => 61 km/h => 11 km/h zu viel.

Bei 77 km/h Tacho wären es reale 71 km/h minus 3 km/h Differenz => 68 km/h => 18 km/h zu viel.

Schlimmstenfalls standen ca. 85 km/h auf dem Tacho = reale 78-79 km/h minus 3 km/h Differenz => 76 km/h => 26 km/h zu viel.

Da ich leider keine Ahnung habe, wie die Tarife in Ö bestimmt sind (ist ja Ländersache), und auch bei Google nichts gefunden habe, wollte ich euch Experten fragen, was für eine Strafe ich erwarten darf?

Viele Grüße Johannes

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
idontknow
Geschrieben

Ich glaub nicht an ne Tachabweichung von 6kmh bei der Geschwindigkeit.

Falcon99
Geschrieben

Vielen Dank für eure schnellen Antworten. Hätte nicht gedacht, dass man um diese Zeit noch so schnelle Hilfe bekommt.

Also zwischen 29-72 € muß ich wohl rechnen, mittels Anonymverfügung. Ehrlich gesagt beruhigt mich das ;) Hatte schon einem Führerscheinentzug befürchtet.

@ zetti-hh: :oops: Zu blöd gewesen oder die falschen Suchbegriffe eingegeben.

@ idontknow: Meinst du, ich ziehe zu viel ab? Oder zu wenig?

Ich habe nämlich schon mal meine Tachowerte mit den Bordcomputerwerten verglichen, und lt. BC sind es tatsächlich 5-6 km/h weniger. Ist übrigens ein Audi A6 C4 Tacho. Bei 140 km/h sind es sogar reale 9 km/h weniger!

Nur eine Frage ist noch offen: Werden auch in Ö ca. 3 km/h als Toleranz abgezogen?

Ferrari-V8
Geschrieben

Ich glaube Österreich ist das billigste Land der Welt, wenn es um Bussen für zu schnelles Fahren geht. :-))!

Ich kam im Sommer mit dem Ferrari in eine Radarfalle. Innerorts hinter einem LKW. 15 km/h zu schnell, wie der wirklich freundliche Polizist meinte. "Des iss jo gar nix, mit dem Auto" meinte der Mann. :lol:

Mein Kollege hinter mir, auch mit dem Ferrari, hat die Anlage nicht mehr blitzen können. Nach dem LKW und mir war wohl erst mal Schluss.

10 Euro Strafe musste ich zahlen. Ich habe mir jedwelchen Kommentar verkniffen. Nicht dass ich noch jemanden beleidige.

In der Schweiz wäre ich knapp an einem Ausweisentzug vorbeigekommen und die Busse wäre mindestens das 10-fache gewesen.

G1zM0
Geschrieben

Beim ersten Mal durch ein stationäres Radar durchfahren ist die Anzeige immer Anonym. Daher wenn du rechtzeitig zahlst behältst du den Deckel.

Ich musste für 21km/h auf der Tangente 56 Euro zahlen. Also wird es bei dir ungefähr im selben Rahmen sein. Evtl. ein Bisschen mehr da du in einer 50er Zone erwischt worden bist.

Toleranz gibt es bei stationärem Radar noch, wie viel km/h oder Prozent das sind weiß ich nicht.

Falcon99
Geschrieben

Hallo,

wollte mich nochmal kurz zu Worte melden. Die Sache ist jetzt abgewickelt. Allerdings nicht per Anonymverfügung, sondern es wurde direkt eine Fahrererhebung nach D geschickt. Ich habe dann genau wie G1zM0 56 € bezahlen müssen. War nach dem Abzug aller Toleranzen 67 km/h schnell bei 50 erlaubten km/h. In D wären es 35 € gewesen.

Ist also mehr als glimpflich ausgegangen. Was haben mir irgendwelche ahnungslosen Menschen in den Ohren gelegen, dass ich bis zu 350 € zahlen und den Führerschein abgeben muss...:-o:D

Trotzdem: Die Sache ist abgehakt, ich habe daraus gelernt. Und viel schlimmer als die tatsächlichen 56 € war die Ungewißheit, wieviel auf mich als "armen Studenten" :D zukommt.

Falcon99
Geschrieben
Ich glaub nicht an ne Tachabweichung von 6kmh bei der Geschwindigkeit.

Dazu kann ich noch was sagen: Bin letztes WE nach Bratislava gefahren, und überall auf der Landstraße standen solche Geschwindigkeitsanzeigen. Bei 57 km/h zeigt der Tacho 61 an. Also könnte ich mir vorstellen, dass er bei 70 km/h ca. 5 zu viel anzeigt. Und dann werden ja noch 3 km/h als Toleranz abgezogen. D. h. bei mir standen ca. 75 auf dem Tacho... :oops:

megacar
Geschrieben
Ich glaube Österreich ist das billigste Land der Welt, wenn es um Bussen für zu schnelles Fahren geht. :-))!

im EU Vergleich sind sie die drittgünstigesten. Billiger sind glaub nur Tschechien und Slowakei.

jackpot
Geschrieben

Ich würde mich auf diese Geschwindigkeitsmessanlagen nicht verlassen :D

Die haben mehr psychologischen Effekt und sich womöglich gar nicht geeicht. Ich bin schon mehrmals auf diese Geräte zugefahren - wenn sie etwas weiter entfernt waren - und das Display hat mir bei gleichbleibenden Tempo drei verschiedene Werte angezeigt.

Führerscheinentzug:

Da gibt es eine einfache Regel: Innerorts ab 40 km/h über dem Limit, außerhalb von Ortschaften ab 50 km/h darüber.

Mit 67 km/h in der Stadt ist man von einem Führerscheinentzug also noch weeeeeit entfernt...

sportie
Geschrieben
Ich würde mich auf diese Geschwindigkeitsmessanlagen nicht verlassen :D

Führerscheinentzug:

Da gibt es eine einfache Regel: Innerorts ab 40 km/h über dem Limit, außerhalb von Ortschaften ab 50 km/h darüber.

Mit 67 km/h in der Stadt ist man von einem Führerscheinentzug also noch weeeeeit entfernt...

Führerscheinentzug in der Schweiz:

Innerorts ab 20km/h über dem Limit, Ausserorts 25km/h,

Autobahn 30km/h

Merkst Du was? Dafür sind unsere Steuern etwas niedriger, da wir somit auch gut die Staatskasse füllen....!

Sibi
Geschrieben

Um die 35,-EUR bis 50,-EUR werden es sein. Wurde mit 80km/h (echten 80) aufgehalten, 30km/h zuviel = 35,- EUR

Grüße

G1zM0
Geschrieben
Führerscheinentzug in der Schweiz:

Innerorts ab 20km/h über dem Limit, Ausserorts 25km/h,

Autobahn 30km/h

Merkst Du was? Dafür sind unsere Steuern etwas niedriger, da wir somit auch gut die Staatskasse füllen....!

Also wenn ich mich entscheiden müsste?

Ich würde die hohen Strafen bevorzugen.

Ferrari-V8
Geschrieben

Na ja, niedrige Steuern gibts aber erst ab 10 Mio. Franken Einkommen pro Jahr und etwa ab 100 Mio. Vermögen. Ansonsten sind die Steuern dank Aufteilung in Gemeinesteuern UND Bundessteuern sogar etwas höher als im Europäischen Vergleich.

Telekoma
Geschrieben

Edit: OH, ich glaube ich hab da was vergessen. :D

Was wird denn noch mal vom Arbeitgeber direkt abgeführt ? Ist das nur der AHV Beitrag oder auch gleich die Lohnsteuer ? hab mir das nie so genau angeschaut...

Ferrari-V8
Geschrieben

Es kann sein, dass Du als Ausländer die Quellensteuern direkt nebst AHV, IV, EO, NBU und BVG abgezogen bekamst.

Normalerweise bezahlt man die Steuern in der Schweiz aber separat. Da muss man sehr haushälterisch mit dem Lohn umgehen, da dann irgendwann vom Bruttolohn etwa 15 bis 30% an Steuern bezahlt werden müssen. Das traut man halt den kurzzeitig Zugereisten nicht zu. :wink:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...