Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
AStrauß

Letzte Info zur Bodenseetour

Empfohlene Beiträge

AStrauß
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Lassen wir dies über Nacht mal stehen , da mich viele angerufen haben, Sie würden im Fred nichts finden!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Jungs es geht bald los, hier nochmal die wichtigsten Infos zur Tour, so das Ihr nicht alles durchblättern braucht !

----------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Freunde

Hier ein paar Infos zur Bodenseetour !!

alex5dj3di.jpg

Der Treffpunkt für alle

In 88630 Pfullendorf 8.00 Uhr an der Stadthalle ! Ist ausreichend beschildert!!

Es sind genügend Parkplätze vorhanden !

Aktiv-Sport.jpg

Info`s zur Stadt Pfullendorf

Klick

http://www.pfullendorf.de/

Sollte jemand übernachten wollen, bitte ich um eine PN oder um einen Anruf !

Ich bitte um dringende Meldung, um ein Hotel zu finde das genügend Kapazitäten hat, um alle unterzubringen .

Es lohnt zu Übernachten den Pfullendorf und der Bodensee haben so einiges zu bieten!!

Pfullendorf, die reizvolle Stadt im Herzen des Linzgaus, kann auf eine "große" Geschichte zurückblicken. Gegründet von den Alemannen während ihrer dritten Besiedlungswelle als "Dorf am Phoul" (sprich "Pfuol"), wurde es am 2. Juni 1220 von Friedrich II. zur Stadt erhoben.

Seit 1383 regierte sich Pfullendorf durch seine demokratische Zunftverfassung mit jährlicher Bürgermeisterwahl selbst. Mit kurzer Unterbrechung blieb diese Zunftverfassung bis 1803 in Kraft und wurde Vorbild für andere Städte.

Auf dem Konstanzer Konzil (1415) verlieh König Sigismund der Reichsstadt die "Hohe Gerichtsbarkeit", d.h. den Blutbann. Jetzt war Pfullendorf niemandem mehr hörig und nur noch Gott und dem Kaiser untertan.

Die Reformation, der Bauernkrieg, der 30jährige Krieg, die Franz. Revolution und auch die Pest gingen an dem Linzgaustädtchen nicht spurlos vorüber. Durch Zahlung hoher Kontributionen konnte jedoch eine Zerstörung verhindert werden.

1803 fiel Pfullendorf an Baden und blieb bis 1936 Amtsstadt im Oberen Linzgau. 1936 kam es dann zum Landkreis Überlingen und seit 1973 gehört es dem Landkreis Sigmaringen an.

In den Jahren 1972-1976 wurden die Ortschaften Aach- Linz, Denkingen, Gaisweiler, Tautenbronn, Großstadelhofen, Mottschieß, Otterswang und Zell-Schwäblishausen eingemeindet.

--------------------------------------------------------------------------------

Unser Mittagsmahl im Hotel logovillino.jpg

051653A.jpg

Die Menü`s

Menü 1

1.) Amuse bouche

**************

2.) 3erlei vom schottischen Wildlachs

**************

3.) Involtini vom Kalbsrücken auf Pfifferling - Spaghettini

**************

4.)Zwetschge und Panna Cotta im Glas mit Zimteis

**************

hotel150.jpg

Menü 2

1.) Amuse bouche

***************

2.) Carpaccio vom gebratenen Rinderfilet mit Pfifferlingen

***************

3.) Loup de mer mit frischem Basilikum gebraten auf Radicchio - Risotto

***************

4.) Ananas - Bacardi - Süppchen mit Raffaello - Eis

***************

Preis pro Person 54,00 €

Bitte die Auswahl für Fahrer und Beifahrer schnellst möglich an Dieter oder mich per PN Senden.

Noch was zum Villino

Das VILLINO ist nicht leicht zu finden, und die Straßen auf dem Hoyerberg, oberhalb von Lindau, sind ganz schmal.

Lassen Sie sich Zeit , folgen sie den Wegweisern, und bald wird Ihnen zwischen hohen alten Tannen

und Zypressen ein blankgeputztes Messingschild entgegenleuchten. Sie Sind am Ziel.

Unser Haus ist fast so etwas wie ein Geheimtipp. Eine besondere Erfahrung , eine Adresse, die man nur an gute Freunde weitergibt.

Wo früher einmal ein Rebleutehaus stand, erwartet Sie heute ein Idyll, das den Namen VILLINO (italienisch: Kleine Villa, Gartenhaus) nicht

umsonst führt.

Klein und exquisit ! Abseits der Touristenströme auf der Insel finden Sie bei uns Ruhe, Erhohlung

und Entspannung.

Sie kommen als Gast und gehen als Freund, denn unser Team wird alles daran setzen, damit Sie sich

rundherum wohl fürhlen.

Wer zum ersten Mal zu uns nach Lindau kommt, wird überrascht sein !

Man glaubt sich im VILLINO um ein paar hundert Kilometer in den Süden versetzt. Die warmen Farben und der südländische Charme hohlen die

Sonne ins Herz.

Im Milleniumsjahr 2000 wurde unser Haus in die Hotelgruppe Relais & Chateaux aufgenommen.

Dies ist für uns eine Ehre und die Würdigung unseres Wirkens als engagierte Gastgeber.

Herr Fische Danke für Ihre Bemühungen!!

-------------------------------------------------------------------------------

Silversterteam.jpg

Ausklang der Tour wird in Pfullendorf im Felsenkeller statt finden !!

tuer.jpg

Bitte Lesen es lohnt sich auf jeden Fall

Einzigartiges Naturdenkmal aus dem Mittelalter

Geschichte und Entstehung:

Vor 25 Millionen Jahren war die „Mollasse-Zeit“. Sie dauerte bis Ende Tertiärs vor etwa 2,4 Mio. Jahren. Oberschwaben gehört zu einer voralpinen Senke, dem sogenannten Molassebecken, das durch die Alpenhebung entstanden ist. Unser Naturkeller ist ein wichtiger Bestandteil der oberschwäbischen Kulturlandschaft, in Art der Bauweise und Nutzung.

Hammer, Meißel und Hacke waren die Werkzeuge mit deren Hilfe unser Naturkeller in nichtbestimmbarer Zeit geschaffen wurde. Geschichtlich wird der Felsenkeller erstmals 1730 erwähnt. Man sprach damals von dem Höllkeller, gleich benannt nach dem Höllbrunnen in der Rossmarktgasse. Der Felsenkeller befindet sich 10 Meter unter der Heiligenbergerstraße (Hotel Adler Eingang) an dessen Stelle im 12. Jahrhundert das Gebsentor, eine der vier Stadttoranlagen Pfullendorfs stand. 1840 wurde das Gebsentor versteigert und mit dessen Backsteinen der Gasthof zum Frieden in Mottschieß gebaut.

Noch vor dem 16. Jahrhundert wurde meistens Wein getrunken. Nach dem 30-jährigen Krieg wurden viele Rebanlagen vernichtet und Oberschwaben entwickelte sich nach und nach zum Bierland. Auch der Adler, wie so viele Pfullendorfer Gaststätten (23) hatte seine eigene Brauerei. Ehemals „Brauerei und Gasthof Zum Goldenen Adler“. Zuerst wurde meist ein obergäriges Weißbier hergestellt, dass im Sommer 2 und im Winter 4 Wochen haltbar war.

Anfang des 19. Jahrhunderts begann man untergäriges Lager- oder Braunbier zu brauen, dessen Voraussetzung die Lagerung und Kühlung bei wenigen Grad Celsius war. Die riesigen Mengen des benötigten Eises wurden im Winter mit den für Oberschwaben typischen Eisgalgen erzeugt und in den Eiskellern eingelagert. Dank des Mollasse-Sandsteins konnte es so mehrere Monate erhalten bleiben. Das Schmelzwasser floss durch das zehnprozentige Gefälle des Kellers in einem Sickerungsloch im Rittersaal ab, da der Felsenkeller unter der Pfullendorfer Kanalisation liegt. Durch die einmalige bauliche Erhaltung des Eiskellers ist dies noch deutlich zu erkennen.

Im Weltkrieg diente der Keller als Luftschutzbunker und bot Platz für mehrere Hundert Personen.

Doch was niemand wusste außer der Oma Nusser, durch den Felsenkeller gelang man in den geheimen Backsteinkeller (Felsenkeller-Treppe und Toilettenanlage). Er diente in schlechten Zeiten zum schlachten von Schweinen, was offiziell verboten war.

In dieser Zeit wurde dann durch die französische Besatzungsmacht die Fassbierhebeanlage zerstört (siehe Bartheke Dinneleofen) und damit war die Zeit des Bierbrauens vorbei. Nach dem Krieg diente lediglich ein riesiger Kohleofen um das damalige Adler-Kino zu beheizen. (Raum vor der Bar) Noch manche alten Pfullendorfer erzählten, dass sie in schlechten Zeiten zusätzlich zum Kinoeintritt ein Stück Kohle zum Heizen mitbringen mussten.

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht präsentiert sich nun der Felsenkeller mit seinem mystischen Ambiente. Mit einer Grundfläche von 300m², 6 Gewölben mit Rundgang, 150 Sitzplätzen , 14m langer Bartheke und einzigartige nicht sichtbarer Lüftungstechnik. (6.500m³/Std. bei 20°)

Der Keller entwickelt sich mehr und mehr zum gesellschaftlichen Treffpunkt über die Stadtgrenzen hinaus. Vom Small Talk am Tresen mit Fassbier und Ofenspezialitäten, Erlebnisabenden für Gruppen z.B: „Im Himmelreich des oberschwäbischen Barock“, „Rittermahl“ usw.. Tolle Cocktails, fetzige Musik, kulturelle Events und Party`s gehören mit zum Konzept. Bei schönem Wetter genießen Sie unseren Biergarten an der historischen alten Stadtmauer (12. Jahrhundert)

Steve%20Clayton.jpg

Hier hat schon der ein oder andere seine Künste unter Beweis gestellt !

Detti-2.jpg

Hoppla ein alt bekanntes Gesicht , wer bei der Bodenseetour dabei war, wird Ihn erkennen . Auch der HP hat sich schon so manche Nacht im Felsenkeller um die Ohren geschlagen :-) Manchmal glaube ich, dass gefällt Ihm besser , wie im Stradale durch die Gassen zu düsen

Bump.jpg

Rittersaal.jpg

Das darf natürlich auch nicht fehlen :-)

dancing.jpg

Auch der gute Dr. Pfeff (Mynaton) war vom Felsenkeller begeistert

Lotus.jpg

Hier der Rundgang überzeugt euch selbst !!

Sowas habt Ihr noch nie gesehen .

http://www.adler-hotel.de/framesets/fk_rundgang.htm

Danke an das Hotel Adler, Herr und Frau Nusser, Frau Erbstößer und an das ganze Team, die uns angenommen haben obwohl eigentlich schon alles ausgebucht war !!

Klick

http://www.adler-hotel.de/

Danke

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Freunde !

Hatte gestern ein sehr nettes Gespräch mit Holli 1 !

Dass das Autohaus Gohm aus Singen unseren Technischen Service bei der Tour übernimmt ist ja mit Sicherheit zu jedem vorgedrungen.

Die neuste Info ist :

Das Autohaus Gohm schickt 2 Fahrzeuge ins "Rennen"

Die Fahrzeuge können natürlich an der Tour besichtigt und Probegessesen werden. Die Repräsentanten aus der Maserati- und Ferrari- Fraktion des Autohaus Gohm in Singen werden natürlich Rede und Antwort stehen !

Vielen lieben Dank an das Autohaus Gohm in Singen

logo_gohm.jpg

----------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Sportsfreunde

Wir/ich würden hier an dieser Stelle noch ein paar Worte an alle Teilnehmer richten !

Stefan und Kai haben die Strecke Allgäu geplant, die meines Erachtens einfach grandios ist .

Aber Freunde wie Ihr wisst ist die Bodenseetour eine Veranstaltung die nach der StVO ausgeführt wird. Des weiteren ist es diesmal eine sehr anspruchsvolle Strecke, ich will sogar behaupten eine Schwer zu fahrende Strecke, hier möchten wir keine Übermotivierten Fahrer haben.

Bitte beachtet dies, jeder der Negativ auffällt wird mit sofortiger Wirkung von der Veranstaltung Disqualifiziert. Wir haben für euch Extra ein Stück Autobahn in die Strecke mit eingebaut, dort kann jeder seinem Fahrzeug mal die Sporen geben, da dort laut Deutscher Rechtslage Richtgeschwindigkeit 130 KM/H gilt.

Wir möchten keine Rasanten und gefährlichen Überholmanöver like Gumball etc.

Wir Bitten auf Rücksicht und auf eine Fahrweise die den Straßenverhältnissen angepasst ist .

Die Tour dient dazu, uns “Verrückten“ eine wundervollen Tag zu bieten und im Kreise Gleichgesinnter höchst Interessante Benzin Gespräche zu führen .

Jedes der Teilnehmenden Fahrzeuge sollte wie am 13.05.2006 im zustand sein, so das es der StVO entspricht. Bitte achtet darauf das in eurem Fahrzeug

1X Verbandskasten

1X Warndreieck

1X besser jedoch 2X Reflektierende Sicherheitswesten/Warnwesten im Kofferraum zu finden sind .

Jeder Fahrzeugführer hat dabei

Führerschein

Fahrzeugpapiere

Personalausweis oder Reisepass

Beifahrer

Personalausweis/Reisepass

Ein Wort zu Finanziellen Sache !

Bitte verlasst euch nicht auf eure Kreditkarten, es ist möglich das wir Tankstellen sowie Lokalitäten ansteuern wo diese nicht Akzeptiert werden !

Zu den Hotels

Es gibt noch

0X Doppelzimmer vom 08.09.2006 bis 10.09.2006

0X Einzelzimmer vom 08.09.2006 bis 10.09.2006

Wie aber schon Geschrieben wird es für Kurzentschlossene keine Zimmer in Pfullendorf und Umgebung mehr geben, da die Firma Alno zu diesem Zeitpunkt Ihre Hausmesse hat.

Diejenigen die ein Hotelzimmer über uns gebucht haben, haben die Rechnung bereits erhalten.

Wir bitten diese innerhalb 12 Tagen zu begleichen. Sollte der Betrag nicht Ordnungsgemäß beglichen werden, können die Zimmer nicht bezogen werden .

Wir Danken euch und hoffen auf einen schönen und Erlebnißreichen Tag

Das

Orga-Team

Infoline

0172 - 496 - 09 - 36

So meine Freunde das mit den Hotelzimmern hat sich gestern schnell erledigt, nach dem das Schweizer Jagdkommando die restlichen Zimmer alle gebucht hat :-))!

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo liebe Forums gemeinde,

Aus gegebenem Anlas, würden wir Euch gerne Informieren !

Da es bei der letzten Bodenseetour zu einem Unangemeldetem Presse Besuch kam, haben wir diesmal selbst hier vorgesorgt.

Wir haben einer Zeitung die Exklusiv Story versprochen.

Vorteil:

Es wird das geschrieben was wir wollen und nur Bilder veröffentlicht die von uns genehmigt sind. Das heißt, Nummernschilder unkenntlich gemacht etc.

Wir wollen versuchen, mit diesem Zeitungsbericht die Lanze zur Bevölkerung zu brechen.

Da es in letzter Zeit häufig negative Berichte über Sportwagen Fahrer gab. (Gumball ähnliche Veranstaltungen etc.)

Zudem werden die beiden Foren, die sich für die Tour Einsetzen damit gepusht .

Unsere Partner in Beziehung Internet Kommunikation sind:

Carpassion.com Vielen Dank Rolandk. und den Moderatoren.

Speedorado.com Vielen Dank Uwe für deine Mithilfe.

Ich hoffe wir bekommen beide Namen in die Zeitung. (Ehrlich gesagt mache ich mir da keine Sorgen )

Nachteile :

keine !!!

Vielen dank an diejenigen die diese Tour möglich gemacht haben.

Vielen dank für die rege Beteiligung .

Viele, Viele Grüße nach Deutschland Österreich und die Schweiz

Das

Orga – Team

Fantastic – Tour`s

------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir/ich freue mich sehr, meine Tochter würde sagen:" Ich freue mich von hier, bis zum Himmel"

50 Fahrzeuge der Extraklasse, ach was der Superlative einfach GIGANTÖS:D

Wir werden uns köstlich amüsieren und eine Menge Spaß haben, das Wetter wird wie es aussieht natürlich wieder mitspielen.

Wir möchten unsere Partner der Bodenseetour nochmals Hervorheben und uns Rechtherzlich bedanken !

Vielen Herzlichen Dank

Das Autohaus Gohm, der Vertragshändler am Bodensee für

Ferrari, Maserati, Jaguar und Bentley

logo_gohm.jpg

logo_4all.jpg

An die größte Internet Community für Sportwagen Fahrer

hd_logo.gif

deren Moderatoren und dem Administrator RolandK.

An die SPEED - Community für Leute mit Benzin im Blut.

logo.gif

www.Speedorado.com

Vielen Dank Uwe für deinen Support

Und hier Präsentieren wir voller Stolz und mit erhobenem Haubt

Die Fahrzeugliste der Bodenseetour 2

Ferrari 308 GTB

Ferrari 308 GTS

Ferrari 328 GTS

Ferrari 348 TS

Ferrari 348 TS

Ferrari 348 TS

Ferrari 348 TS

Ferrari 348 TS

Ferrari 348 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360

Ferrari 360 Challenge Stradale

Ferrari F40

Ferrari 430

Ferrari 430

Ferrari 456 GT

Ferrari 456 GT

Ferrari 512 TR

Ferrari 550 Maranello

Mercedes SLR

Mercedes SL55 AMG

De Tomaso Pantera GT 5

Honda NSX

Ford Mustang GT

Renault Alpine A310 V6

Renault Alpine A310 V6

Porsche 996 Cabrio

Porsche 996 Cabrio

Porsche Cayman S

Porsche 993 Cabrio

Porsche 996 GT3

Porsche 996

Maserati 4200 GS

Maserati 4200 GS

Maserati GT CC

Maserati GT 4200 Spyder CV

Maserati GS Spyder

Maserati 3200 GT

BMW M6 Cabrio

BMW M3

Lotus Super Seven

Lotus Exige S2

Lotus Esprit S4

Lamborgini Gallardo

Lamborghini Countach QV

Lamborghini Diablo 2WD

Lamborghini Diablo 2WD

Lamborghini Diablo GT

Lamborghini Diablo SV

Lamborghini Diablo SV

Lamborghini Diablo VT

Leute Ihr macht uns überglücklich, dafür werden wir euch einen schönen Tag Präsentieren !!!!

Der Tour Start, ist wie schon geschreiben um 8.00 Uhr in Pfullendorf an der Stadthalle!

Viele Grüße

Das Orga - Team

Fantastic Tours

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
skr
Geschrieben

Eine Bitte an alle Teilnehmer der Bodenseetour II:

Falls Ihr nicht mit fast vollem Tank von Pfullendorf

aus startet, möchten wir Euch bitten Eure Fahrzeuge

IN PFULLENDORF ODER UMGEBUNG

vollzutanken. Ein Tankstop während der Tour ist im

Einzelfall zwar möglich, ein gemeinsamer Tankstopp

würde uns jedoch bei der Größe des Teilnehmerfeldes

zu lange aufhalten.

Außerdem sind bei annähernd 50 Fahrzeugen nur wenige

Tankstellen groß genug, um uns alle aufzunehmen.

Mit vollen Tanks können wir hingegen die gesamte Tour

bis wieder zurück nach Pfullendorf durchfahren.

Vielen Dank für Eure Mithilfe!

Orga-Team

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...