Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
matelko

Ferrari Classische Abteilung

Empfohlene Beiträge

Dreas
Geschrieben

Soweit ich das verstanden habe läuft der Prozess wie folgt:

Lueg (oder ein andere zertifizierter Händler) erstellt nach strikten Vorgaben Fotos (über hundert) von dem zu zertifizierenden Fahrzeug. Diese werden mit

allen Fahrzeugdaten bei "Ferrari Classiche" überprüft und dann von Marenello das Zertifikat ausgestellt. (oder auch nicht!)

Dafür 1.500,-€ zu bezahlen finde ich nicht zu teuer!

Grüße,

Dreas

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F40org
Geschrieben

Für 1.500,-- absolut akzeptabel.

500tr
Geschrieben
Kroymans in Nürnberg. Sie fangen gerade an.

Oh Gott, da trifft dann der Blinde in Nürnberg auf den Einäugigen in Maranello! Wo soll das noch hin führen, aber vielleicht gibt es wider Erwarten ja Licht am Ende des Tunnels?

Ich habe bis jetzt sechs Fahrzeuge zertifizieren lassen, aber überzeugende Kompetenz haben die Beteiligten in Maranello noch nicht gezeigt.

365gts
Geschrieben
Oh Gott, da trifft dann der Blinde in Nürnberg auf den Einäugigen in Maranello!

:-))!:-))!

Aber das Zertifikat wird sicherlich ein obligatorisches Merkmal bei den Oldtimern werden, die auf dem Markt gehandelt werden. Vielleicht erkennt und nutzt man auch in Maranello das Potenzial im Bezug auf die Oldtimerbetreuung, die sie besitzen. Die Materialien, die diese vermutlich haben, könnten in den richtigen Händen goldwert sein!

Gast Anonym16
Geschrieben
Oh Gott, da trifft dann der Blinde in Nürnberg auf den Einäugigen in Maranello! Wo soll das noch hin führen, aber vielleicht gibt es wider Erwarten ja Licht am Ende des Tunnels?

Ich habe bis jetzt sechs Fahrzeuge zertifizieren lassen, aber überzeugende Kompetenz haben die Beteiligten in Maranello noch nicht gezeigt.

Was wird bei so einer Zertifizierung eigentlich aufgenommen?

Überprüfung der Matching Numbers hat wohl erste Priorität. Fotodokumentation natürlich, aber was weiter?

matelko
Geschrieben

Wenn aus einem verunfallten Original-Fahrzeug mit Matching Numbers mehrere neue "Originale" entstehen, sollen diese entlarvt werden können (siehe Eingangspost). D.h. es muß eine Methode geben um zu erkennen, welche der neuen "Originale" eigentlich Nachbauten mit einigen Original-Teilen sind. Wie die Methode zuverlässig funktionieren soll, wird man wohl kaum erfahren.

Bobolus
Geschrieben

Hmm in Stuttgart habe ich auch davon gehoert und es wurde schon angeboten. Soll 2k E kosten. Wird glaube ich immer groesser, und is eigentlich kein Problem, also Auto geholt, etc.

matelko
Geschrieben

Der Preis für die Zertifizierung hängt vom Fahrzeug ab. Je älter und/oder wertvoller desto teurer. Da es dann auch mehr zu kontrollieren gibt.

Gast
Geschrieben

Inwiefern geht eigentlich der Zustand in die Zertifizierung mit ein? Konkret: Wird originaler Schrott genauso zertifiziert wie ein Wagen im Neuzustand? Findet auch eine Bewertung statt? Nur anhand von Fotos ist das schwer vorstellbar.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...