Jump to content
CL_812

Illegales Straßenrennen

Empfohlene Beiträge

CL_812   
CL_812
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hi zusammen,

habe folgendes Problem seit kurzem.

Habe mich mit ein paar Kumpels an einem schönen Freitag Abend getroffen und ein bißchen gequatscht.

Plötzlich kam einem die Idee, man könne ja mal in der Gruppe ne große Runde durch die City fahren und er filmt ein bißchen die Autos während der Fahrt.

Wir dachten ok, klingt gut, das machen wir.

Also sind wir mit 5 Autos los und sind ganz locker durch die Stadt gefahren.

Kurz bevor wir aus der Stadt rausgefahren sind, steht an der nächsten Ampel plötzlich so ein komischer Vogel neben uns und guckt verdammt blöd zu uns rüber.

Naja. Erstmal nix passiert. Wir fuhren weiter Richtung Landstraße, auf der wir auch mal etwas mehr beschleunigt haben, jedoch weder hier noch in der Stadt die Geschwindigkeit überschritten haben.

Als wir zurück in die Stadt kommen, sehen wir plötzlich vor uns eine von der "Rennleitung"(die Grünen) abgesperrte Straße.

Alle Autos wurden sofort auf den nahegelegenden Parkplatz bei Mc´Donalds

gelotzt und grundlich durchsucht.

Die Kamera wurde beschlagnahmt. Wir bekamen für diese Nacht ein Stadtverbot von der Polizei auferlegt:???:

Später stellte sich heraus, das der Kollege an der Ampel bei der Polizei angerufen hat und denen erzählt hat, wir würden ein Straßenrennen machen und das dabei noch filmen.Mitten in der Stadt.

Jetz haben meine Kumpels und ich ne Anzeige wegen "Einem nicht genehmigten Straßenrennen" am Ar..., 220,- Strafe und 1 Monat Fahrverbot.

Der Typ ist der einzige Zeuge.:evil:

Wir haben zu keiner Zeit die Geschwindigkeit überschritten, noch gefährliche Überholmanäver noch sonst irgendwas gemacht. Auf dem Video ist ebenfalls nix zu erkennen.

Was da vielleicht jemand Rat, oder war auch schon mal in so einer Miesen Situation??!!

Danke im Voraus.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Nubi   
Nubi
Geschrieben

Wenn es keine weiteren Zeugen gibt ist das ein klarer Fall von "Aussage gegen Aussage".

Also warten bis du alles schriftlich hast, Einspruch einlegen und warten bis die Sache fallen gelassen wird.

Evtl. Gegenanzeige wegen telefonieren während der Fahrt! X-):D

CL_812   
CL_812
Geschrieben
Wenn es keine weiteren Zeugen gibt ist das ein klarer Fall von "Aussage gegen Aussage".

Also warten bis du alles schriftlich hast, Einspruch einlegen und warten bis die Sache fallen gelassen wird.

Evtl. Gegenanzeige wegen telefonieren während der Fahrt! X-):D

Post haben wir alle Anfang der Woche bekommen, mit den Strafen die ich oben genannt habe.

Auf dem Schreiben der Stadt stehen aber neben dem o.g. Zeugen auch noch 2 Polizisten als Zeugen???

Die können uns gar nicht gesehen haben...

Das mit dem Telefon ist gut:wink:

Gast Anonym16   
Gast Anonym16
Geschrieben

Verlange dass die Polizisten ene Eidesstattliche erklärung abgeben, dass sie den Vorfall mit eigenen Augen gesehen haben.

Wenn tatsächlich nichts war, werden sie es nicht machen wollen.

Ein Zeuge allein , hat keinen Wert.

Mach eine Gegenanzeige wegen Falschaussage der Polizisten.

CL_812   
CL_812
Geschrieben

Macht es denn überhaupt Sinn wenn ich alleine dagegen angehe, die anderen haben Schiss was zu unternehmen. Habe keine Lust den Lappen abzugeben etc...

MasterO   
MasterO
Geschrieben
Verlange dass die Polizisten ene Eidesstattliche erklärung abgeben, dass sie den Vorfall mit eigenen Augen gesehen haben.

Wenn tatsächlich nichts war, werden sie es nicht machen wollen.

Ein Zeuge allein , hat keinen Wert.

Mach eine Gegenanzeige wegen Falschaussage der Polizisten.

Wenn die Schnittlauchs mit im Spiel sind, hast wenig Chancen. Ich weiß nicht, in wie weit man die Affen dazu zwingen kann.

Sofort Anwalt aufsuchen und sich zur Wehr setzen.

Aber der beste Zeuge ist doch die Kamera?!?:???:

Gruß

Nubi   
Nubi
Geschrieben

Wenn zwei Polizisten als Zeugen benannt sind wird die Luft für Dich natürlich deutlich dünner.

Wenn Du dann auch noch der einzige aus deiner Gruppe bist, der etwas unternehmen will macht Dich das nicht unbedingt glaubwürdiger.

Am Besten ab zum RA, der wird Dir im Detail sagen können welche Möglichkeiten Du hast.

CL_812   
CL_812
Geschrieben
Wenn die Schnittlauchs mit im Spiel sind, hast wenig Chancen. Ich weiß nicht, in wie weit man die Affen dazu zwingen kann.

Sofort Anwalt aufsuchen und sich zur Wehr setzen.

Aber der beste Zeuge ist doch die Kamera?!?:???:

Gruß

Auf der Kamera sieht man ja nur unsere Autos.Zudem haben wir ja nicht mal en Rennen gemacht!!!!!!!!!:evil:

MasterO   
MasterO
Geschrieben

Wenn das klar und deutlich zu sehen ist, auch der Zeitablauf passt und evtl. auch noch der andere an der Ampel gefilmt wurde, siehts natürlich wieder besser aus.

Trotzdem zum Anwalt.

Gruß

CL_812   
CL_812
Geschrieben

das Problem ist ja, das wir das video bis verfahrensabschluss nicht wieder bekommen.das ist bei der bußgeldstelle.

kann nur das sagen was mein kumpel der gefilmt hat uns erzählt hat...

MasterO   
MasterO
Geschrieben

Ein Anwalt kann normal Einsicht nehmen.

Hast Rechtschutz??

Gruß

Mr.Sommer   
Mr.Sommer
Geschrieben

verstehe nicht ganz, woher die wussten, dass ihr wieder zurück in die stadt kommt?!? wenn ihr auf die landstrasse gefahren seid und beim rückkehren die strasse in die stadt versperrt war?!?

ihr hättet genauso gut einfach überland woanders hinfahren können... woher also konnte die polizei wissen, dass ihr wieder kommt?

haben die sich das video vor ort angesehen? dann hättet ihr denen doch erklären und anhand des videos zeigen können, dass nix war. habt ihr euch von denen nicht den sachverhalt erklären lassen?

CL_812   
CL_812
Geschrieben
Ein Anwalt kann normal Einsicht nehmen.

Hast Rechtschutz??

Gruß

natürlich nicht:oops:

die haben auch gesagt dass das video nur per anwalt angesehen werden kann bzw angefordert

MasterO   
MasterO
Geschrieben

Sch.....lecht, hat sonst jemand eine RS von euch Angezeigten. Wenn ja, soll dieser Klagen und die anderen legen Widerspruch ein bzw. versuchen das ganze bis zum Urteil hinzuhalten. So würde ich es dann machen.

Gruß

CL_812   
CL_812
Geschrieben
verstehe nicht ganz, woher die wussten, dass ihr wieder zurück in die stadt kommt?!? wenn ihr auf die landstrasse gefahren seid und beim rückkehren die strasse in die stadt versperrt war?!?

ihr hättet genauso gut einfach überland woanders hinfahren können... woher also konnte die polizei wissen, dass ihr wieder kommt?

haben die sich das video vor ort angesehen? dann hättet ihr denen doch erklären und anhand des videos zeigen können, dass nix war. habt ihr euch von denen nicht den sachverhalt erklären lassen?

Die haben vor Ort schon gesagt, dass das Video beschlagnahmt ist und wir das nicht mehr sehen dürfen. Woher die wußten das wir wieder kommen??keine ahnung.auf jeden fall ganz miese sch...

9964S CO   
9964S
Geschrieben

Hi,

eigentlich ganz einfach. Entweder Du sagst die Wahrheit, dann sollte das Video alles gut belegen können und ihr seid raus oder Du erzählst hier aus einem unerfindlichen Grund Mist.

Also mir leuchtet nicht ein warum man langweiliges Stadtfahren mit maximal 50km/h aufnehmen sollte.

Just my 2 Cents.

Hans-Peter Karl   
Hans-Peter Karl
Geschrieben

Der Anwalt darf das Videomaterial sichten. Wenn ihr euch sicher seit, die Höchstgeschwindigkeit nicht überschritten zu haben, würde ich einen Gutachter einschalten, der anhand des Videomaterials "Weg-Zeit-Berechnungen" vornimmt, die vor Gericht auch Bestand haben.

Ebenso würde ich den Zeugen wegen falscher Anschuldigung anzeigen.

Gleiches gilt für die beiden Polizisten, sollten diese weiterhin behaupten das "Rennen" beobachtet zu haben. Das Videomaterial sollte euch dann ausreichend entlasten. Der Gang zum Anwalt ist hier wohl unverzichtbar.

chip CO   
chip
Geschrieben
Der Gang zum Anwalt ist hier wohl unverzichtbar.

Sehe ich auch so. Im Zweifel würde ich es sogar auf eine Gerichtsverhandlung ankommen lassen. Diese hat mit einem guten Anwalt Chancen auf einen Freispruch. Wo steht geschrieben, dass ich mein Auto nicht aus einem anderen Auto raus filmen darf ???

Gründe gibt es doch etliche:

Angefangen vom Verkaufsvideo bis hin zum Beitrag für einen Bericht z. B. hier im Forum ist doch alles möglich.

Ein Anwalt hat hier viel mehr Möglichkeiten die angeblichen Zeugen in die Mangel zu nehmen und die Aussage zu entkräften.

Kleiner Tip: Falls so was oder was ähnliches nochmal passiert. Eine Verkehrsrechtsschutz kostet ca. 70 bis 100 Euro im Jahr und deckt im Zweifel alle Kosten inkl. Gutachter Anwalt und Gericht ab.

m zetti   
m zetti
Geschrieben

Alles sehr komisch. Ich würde auch einen Anwalt einschalten. Die Chancen das das Verfahren eingestellt wird sind meiner Meinung nach sehr gut.

Da wünschen sich bestimmt ein paar Mitgleider des Trachtenvereins zusätzliche Petersiliensträuße auf die Schulter.

Wenn ihr wirklich nichts gemacht habt und das Video gibt das ebenfalls her, dann lohnt sich der Gang zum Anwalt auf jeden Fall. Für einen guten Anwalt für Verkehrsrecht ist das ein gefundenes Fressen.

Gruß

Michael

P.S. Eine Rechtschutz kostet pro Jahr ca 150 Euro inkl. Verkehrsrecht. Das ist sehr gut angelegtes Geld.:-))!

MasterO   
MasterO
Geschrieben

Ich zahle für die RS 70 €.

Gruß

m zetti   
m zetti
Geschrieben

War ja nur ca. Angabe. Das schwankt warscheinlich auch mit den abgedeckten Bereichen (Miet, Arbeit, Verkehrsrecht usw.) und anderen Einflussfaktoren.

Gruß

Michael

Toma   
Toma
Geschrieben

Hier muss man einfach mal dagegen halten. Ich sehe es ähnlich wie 9964S: Entweder wird hier die Wahrheit gesagt oder es wird kräftig gelogen. Letzteres scheint mir aber wahrscheinlicher.

Man stelle sich vor: Da fahren ein paar Leute friedlich mit ihren Autos spazieren, halten sich streng an die Straßenverkehrsvorschrift und werden dann einfach so, urplötzlich von bösen Polizisten auf einen Parkplatz geleitet, dort durchsucht, bekommen ein Stadtverbot und werden zudem reichlich mit Bußgeldern und Fahrverboten belegt. Wenn dem so wäre, dann würden an jedem schönen Wochenende Tausende solcher Fahrverbote verhängt werden.

Nein, eine harmlose Story mit solchen Folgen ist schlicht unglaubwürdig; da war mehr dahinter. Es ist kaum anzunehmen, dass sich die Polizei hier ohne Not die Mühe gemacht hat, sich so aus dem Fenster zu hängen, um dann zusätzlich die halbe Nacht mit dem Schreiben der zahlreichen Protokolle zu verbringen, es sei denn, die Umstände waren entsprechend. Aus Jux und Tollerei wird so etwas grundsätzlich nicht von der Polizei veranstaltet. Bei einem reinen Verdacht zu einem solchen angestrebtem Rennen wäre es präventiv maximal zu einer Verwarnung und dem Stadtverbot gekommen.

Ich gehe davon aus, dass man noch während der Umherfahrt dieser Jungs eine Halterüberprüfung mit positivem Ergebnis vorgenommen hat. Und warum? Weil sie sich mit Sicherheit auffällig benommen haben und zudem alles in ein bestimmtes Raster (Vorgeschichte) gepasst hat. Es wundert mich dann auch nicht mehr, dass die Jungs genau in die Sperre der Polizei gefahren sind. Die beschriebene Lage spricht erfahrungsgemäß für ein Industriegebiet am Rande einer Stadt, das offensichtlich für ein solches Treiben in Bezug auf illegale Straßenrennen bekannt ist. Ganz so unerfahren in diesen Dingen ist die Polizei schließlich nun auch nicht.

Solche Anzeigen müssen dann durch die Polizisten beweiskräftig abgesichert werden und da ist eine Videoaufnahme für die Polizei sehr hilfreich. Ich gehe davon aus, dass das Video in der Nacht noch ausgewertet worden ist und offensichtlich genug beweiskräftig ist, die Anzeige zusätzlich abzustützen. Neben den eigentlichen Fahraufnahmen ist für die Polizei das im Fahrzeug gesprochen Wort wohl sehr interessant gewesen. Wäre nur ein Sonnenuntergang oder die Überreichung eines Blumenstraußes an Mutti darauf zu sehen gewesen, dann wäre das Video für die Polizei mit Sicherheit uninteressant gewesen und auch nicht als Beweismittel zurückgehalten worden. So etwas macht einfach keinen Sinn.

Also, so wie es hier geschönt dargestellt wurde, war es mit Sicherheit nicht. Aber CL_812 hat es ja selbst gesagt, um was es ihm eigentlich geht (Zitat): „Habe keine Lust den Lappen abzugeben etc..." und da sucht man halt im Forum etwas an Zuspruch und Trost.

Die Jungs haben schlicht danebengelangt und die meisten haben es auch gemerkt und sich mit den Folgen ihres mit Sicherheit nicht ordnungsmäßigem Handeln abgefunden (Zitat) „die anderen haben Schiss was zu unternehmen".

Manchmal ist eine Einsicht in fehlerhaftes Verhalten angebracht und man hat etwas für die Zukunft daraus gelernt, auch wenn es vorübergehend unangenehm ist.

MasterO   
MasterO
Geschrieben

Harte Worte, aber ob es die wahren sind?? Genau beurteilen wird es nur CL812 können. Es gibt ein schönes Sprichwort:

"Es gibt die eine Wahrheit, es gibt die andere und es gibt DIE Wahrheit".:wink:

Gruß

alpinab846   
alpinab846
Geschrieben

>Ihe müßt Euch zusammenschließen und bezeugen, daß kein Polizeifahrzeug zugegen war. Eidesstattliche Falschaussage gibt richtig Ärger...

Folgende Geschichte: Wurde vor Jahren in meinem Kadett C City angehalten: 2,2 Liter, 5 Gang, gekürzter Auspuff, Konis-an dem Ding stimmte nix. Aber wegen dem 320mm Lenkrad wollte der Polizist eine Anzeige schreiben...In der Anzeige stand ein 2. Kollege, der aber wie alle bezeugen konnten das Auto nicht in Augenschein genommen hatte.

Kurzer Brief an den Polizeipräsidenten in Essen-ich habe nie wieder etwas gehört.

Ich würde mich auf jeden Fall zur Wehr setzen. 220 Euro und noch schlimmer ein Monat Fahrverbot und damit Punkte für etwas, das nicht stattgefunden hat sind happig!

CL_812   
CL_812
Geschrieben

@ Toma

warum sollte ich hier lügen und vorallem Trost suchen??

Ich und meine Kumpels wissen sehr wohl was wir da gemacht haben und vorallem wie schnell wir gefahren sind.

Zudem hat sich das ganze bestimmt nicht in einem Industriegebiet abgespielt, wo jeder weis das dort solche Rennen veranstaltet werden.

Ich bin mittlerweile alt genug um zu wissen, dass man solche Späße in der Stadt nicht macht. Zwischen schnell anfahren und mit einem anderen über eine lange Srecke schnell zu fahren ist ein großer Unterschied!!!

Ich werde auf jeden Fall dagegen angehen, denn wir sind uns da keiner Schuld bewusst...

Nur weil meine Kumpels schiss haben zur Polizei zu gehen, heist das doch noch lange nicht das wir schon ne vorgeschichte haben:evil:

Ein Kumpel ist im Rechtsschutz, er wird da auf jeden Fall auch was unternehmen.

Zudem kenne ich den Zeugen der die Polizei angerufen hat noch von früher aus der Schule. (Habe das am WE erfahren).

Also, bitte keine Unterstellungen das ich lüge:evil:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×