Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Maserati-4200

BMW mit 620 PS

Empfohlene Beiträge

Maserati-4200
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Neuer BMW mit 620PS

Anfang Mai 2006 holte sich BMW das zweite Jahr in Folge mit dem V10-Motor des M5/M6 beim Engine of the Year Award den Gesamtsieg. Es herrscht also Einigkeit bei Fachleuten, dass dieser Motor derzeit das beeindruckendste Hochleistungsaggregat am Markt ist. Der Tuner ist jedoch der Ansicht, diesem Hammer-Antrieb noch einiges mehr abzuverlangen. Mit dem G6 Coupé 5,0 S getauften Kraftpaket demonstriert Fahrzeugveredler eindrucksvoll, wie man den bereits extrem sportlichen M6 in eine noch extremere Böse-Variante umbaut. Einfach Gigantisch.

Während der Tuner die fünf Liter Hubraum unangetastet lässt, wurden unter anderem Kolben, Ventile, Nockenwellen und Ansaugtrakt ausgetauscht und die Abgasrückführung modifiziert. Statt der 507 PS und 520 Newtonmeter beim Serienmotor, soll diese umfassende Leistung 620 PS bei 7.800 Touren und 580 Newtonmeter bei 6.200 Umdrehungen bringen. In Kombination mit dem ebenfalls leicht überarbeiteten SMG-Getriebe ist überragender Vortrieb angesagt: Den 100-km/h-Sprint soll der G6 in unglaublichen 4,5 Sekunden beenden und eine Spitzengeschwindigkeit von 330 km/h ermöglichen.

Der Karosserie-Kitt bestehend aus Stoßstangen, Seitenschwellern und Kofferraumaufsatz unterstreicht auch optisch die besondere Stärke des G6. Die zwei ovalen Edelstahlrohre der speziellen Auspuffanlage sorgen zudem nach Aussage vom Tuner für einen besonders sonoren Klang. Der G6 kommt außerdem auf martialischen 21-Zoll-Felgen daher. Die 245er-Reifen vorne und die 285er-Gummis hinten sind für die angegebene Höchstgeschwindigkeit zugelassen. Hinter den Riesen-Felgen werden gigantische Bremsscheiben mit 400 Millimeter Durchmesser sichtbar, die sich durch eine besonders hohe Fadingstabilität auszeichnen.

Dass ein solcher Extrem-Umbau nicht billig ist, versteht sich von selbst. Das Basisfahrzeug M6 kostet allein 112.000 Euro. Für den technisch sehr aufwendigen Umbau des Motors verlangt G-Power allein 35.600 Euro. Der Karosseriekitt ist mit 4.350 Euro im Vergleich dazu ein Schnäppchen. Der Felgensatz ist 7.860 Euro teuer, die Bremsen 8.500 Euro, die Auspuffanlage 7.230 Euro. Wer den G6 in Deutschland zulassen will, muss übrigens so ziemlich das gesamte Tuningpaket kaufen. In anderen Ländern wie Spanien oder Dubai ist es zulässig, den M6 allein mit dem 620 PS starken Motor-Tuning zu fahren.:-(((°

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Team AMG
Geschrieben

Konkurrenz für die 65er Motoren von AMG....

Und damit hat BMW den stärksten Serien-Hochdrehzahlmotor der Welt..

Maserati-4200
Geschrieben

Wow, bist du dir da sicher ?

SirRichi
Geschrieben

? Was ist an einem komplett überarbeiteten und modifizierten Motor noch SERIE? :D

Viele Grüsse

Richi

HabkeinAuto
Geschrieben
Konkurrenz für die 65er Motoren von AMG....

Und damit hat BMW den stärksten Serien-Hochdrehzahlmotor der Welt..

Nach knapp 1 Sek fällt mir da schonmal ein Ferrari Enzo ein, der deine These widerlegt.

Weitere 599GTB, Maserati MC12 ,LP640

M_Power_25
Geschrieben

Naja mit den 65er AMGs ist das Teil nicht vergleichbar... Die 65er haben "nur" 612 PS und schaffen den Sprint auf 100 in nur 4,2 Sek.

Zudem schöpfen diese 1000 Nm (ja kein Tippfehler) schon bei 2000 U/min. Auch dieses ist nur begrenzt, weil sonst Getriebe und Antriebsstrang zerbersten würden.

Außerdem schaffen diese Teile um die 350 Kmh, wenn sie offen sind...

Björn
Geschrieben

Hallo, jemand zu Hause ?

Tut mir leid, aber ich glaube nicht, dass man mit ein bisschen "klassischer Zylinderkopfbearbeitung" die Leistung des 5-Liter Triebwerks um 22 % steigern kann. Des Weiteren hätte der Motor dann eine Literleistung von 124 PS/l. Das wäre ein sehr hoher Wert; selbst der knapp 10.000 Umdrehungen drehende Honda S2000 Motor hat "nur" 120 PS/l.

Und Verbesserung von einem Zentel auf 100 km/h sind für mich ein Indiz, dass die 620 PS eher Papiertigercharakter haben.

Viele Grüße,

Björn

Team AMG
Geschrieben

Es geht doch hier rein ums Marketing... Es stehen 620 PS und 4,5 sec auf dem Blatt...

Mehr wollen die Leute doch gar nicht hören...

Dass ein Bi-Turbo wesentlich früher hohes Drehmoment hat steht ja außer Frage..

Aber trotzdem ist meine These nicht tragbar ;)... War auch eher son Diskussionsanwerfer...

Psychodad
Geschrieben

Was für eine Bauernfängerei. Genau so ein Papiertiger wie dieser 600PS Gallardo, der im Test nicht mal mehr die Werksangaben erreicht hat.X-)

BMW330
Geschrieben

G-Power G6

Ruf doch einmal bei G-Power an und frag ob du dir das Auto einmal ansehen kannst. Dann werden sie dir eine Geschichte erzählen mit BLA BLA BLA usw. .

Denn das Auto gibt es nur in Ihrem Traum.

Bei AC-Schnitzer gibt es das Auto wiklich mit allen Testfahrten usw.

Ich würde in diesem fall nur zu AC-Schnitzer gehen.

Gast amc
Geschrieben

Ruf doch einmal bei G-Power an und frag ob du dir das Auto einmal ansehen kannst. Dann werden sie dir eine Geschichte erzählen mit BLA BLA BLA usw. .

Du hast die Geschichte nicht zu Ende erzählt.

"... BLA BLA BLA ..., aber wir haben wir hier einen sehr schönen Felgensatz und ein Aerokit für Sie."

:D

Psychodad
Geschrieben

Photo, ich hör dir shoppen.:D

Aber auch Bilder sagen nichts über den Motor aus.

Der Beschleunigungswert ist aber untertrieben.

Woher wilst du das wissen? Wegen den übertriebenen Leistungsangaben? Da spielen eine Menge mehr Parameter mit als nur Dampf.

Team AMG
Geschrieben

Woher wilst du das wissen? Wegen den übertriebenen Leistungsangaben? Da spielen eine Menge mehr Parameter mit als nur Dampf.

Eben!

Du musst erstmal die Kraft auf den Boden bringen!!!

BMW330
Geschrieben

Schau dir maln DIE BREMSANLAGE an.

Sieht aus wie original oder nicht!!!!!

Bilder und Wahrheit und geschriebenes sind große unterschiede auf jedenfall bei G-Power.

Habe es am eigenen Auto erfahren.

Gast peep show
Geschrieben
G-Power G6

Ruf doch einmal bei G-Power an und frag ob du dir das Auto einmal ansehen kannst. Dann werden sie dir eine Geschichte erzählen mit BLA BLA BLA usw. .

Denn das Auto gibt es nur in Ihrem Traum.

deine anti-g-power posts sind leicht zum kotzen...

ich denke, alle hier haben es mittlerweile verstanden, dass du schlechte erfahrungen gehabt hast, nur will es keiner mehr lesen.

es erzählt ja in einem handy-forum auch keiner, dass der und der anbieter sch... ist, wo es in dieser branche eine sehr hohe anzahl von verärgerten kunden gibt, die alle zwei jahre ihren anbieter wechseln...:wink:

zum G6...

bald hab ich ihn gesehen...die umbaumassnahmen können schon für 20% mehr leistung führen...um die zehntelsekunde gehts auch nicht in dem bereich.

beim f599 fiorano gibt ferrari den 0-100 sprint mit 3,7s an...nicht wenige tests ergaben einen wert von 3,5s...und beim enzo war es nicht anders...

worüber machen wir uns hier gedanken?!

BMW330
Geschrieben

Wo ist denn die große Bremse auf denn Bildern ich sehe nur die Original M6 Bremse. Hast du vielleicht Tomaten auf denn Augen??

Psychodad
Geschrieben

bald hab ich ihn gesehen...die umbaumassnahmen können schon für 20% mehr leistung führen...um die zehntelsekunde gehts auch nicht in dem bereich.

Glaub ich nicht. Ohne Hubraumerhöhung oder Aufladung holt man keine zusätzlichen 113PS heraus. In Prozent kannst du nicht so einfach rechnen. Aus einen 100PS Auto bekommt man relativ leicht 20% Mehrleistung, aber bei diesen PS Dimensionen steigt der Aufwand bedeutend. Auch G-Power kann das Rad nicht neu erfinden.

Gast peep show
Geschrieben
Ohne Hubraumerhöhung oder Aufladung holt man keine zusätzlichen 113PS heraus.

ääähm....allein durch die optimierung des ladungswechsels (saugrohr/abgasanlage) sind 10% drin...dann gibt es noch die nockenwelle und die elektronik...bzw. könnte man im oberen drehzahlbereich mit lambda=0,9 fahren...:-))!

bodohmen
Geschrieben

Es sind doch immer die gleichen Ammenmärchen, die uns irgend welche Tuner erzählen wollen!!?

Anscheinend gibt es immer noch genügend Neunmalkluge, die bereit sind auf die Papiertigerwerte reinzufallen und die sich nachher beschweren, daß sie nicht die versprochene Leistung erhalen haben :D

Hier in der Galerie war doch auch mal so ein Spezialist, der ein M3 Cabrio mit G-Power Umbau gehabt haben wollte, wo sich heraus stellte, daß GP diesen Motor nie realisiert hat, auch wenn er ewig bei Ihnen durch die Prospekte gegeistert ist.

Könnten auch nur die Hälfte der Tuner mit Ihren Wunderversprechen Schritt halten und selbige standfest in die Tat umsetzen, würden nicht soviele die Grätsche machen, aber was weiß ich schon?!

Freu mich schon auf den ersten, der sich mal so eine Kiste verbasteln läßt und hier berichtet, laß mich ja gerne vom Gegenteil überzeugen, allerdings braucht es da mehr, als ein paar getunte Zahlen auf der Firmenhomepage O:-)

igor
Geschrieben

Dies 620Ps sind absoluter Quatsch!

Bin mir sicher das noch keine Firma diese Leistung aus einem S85 geholt hat!!

BMW arbeitet selber an einer S85 TÜ Variante u. diese wird wahrscheinlich soviele Änderungen umfassen sowas kann eine Tunerfirma nie machen!:wink: :wink: :wink:

Z.b Beschichtung der Zylinderlaufbahnen!!

Mehr will ich dazu gar nicht schreiben!8) 8) 8) :wink:

Gast peep show
Geschrieben

beschichtung ist keine grosse sache, an der man forschung betreiben müsste...soo viel weniger reibleistung ergibt sich dadurch auch nicht...die nebenaggregate werden auch beschichtet? X-)

Pika
Geschrieben
ääähm....allein durch die optimierung des ladungswechsels (saugrohr/abgasanlage) sind 10% drin...dann gibt es noch die nockenwelle und die elektronik...bzw. könnte man im oberen drehzahlbereich mit lambda=0,9 fahren...:-))!

Zum Thema lambda kann ich nur sagen das beim M5 und M6 ab ca. 60% Last schon zusätzlich Kraftstoff eingespritzt wird um die Kats zu kühlen.

Kann mir durchaus vorstellen das GPower noch einiges an Leistung gefunden hat nur sind die dann auch wirklich standfest? Ein M-Motor muß bei BMW genauso standfest sein wie ein stinknormaler 4 Zylinder.

Gast peep show
Geschrieben

ich weiss um folgendes:

leichtere kolben, beschichtung der laufbahnen, schärfere nocken, neue airbox (schlitze in motorhaube für neues ansaugsystem), andere kats, 5,6l-kurbelwelle (!),...:-))!

der 3.0 turbo (335i) ist sicher kein stück standfester...genau bei dem wird gerade an der werkstoffzusammensetzung gearbeitet, weil es probleme zu geben scheint....weg vom Al-Mg Verbund...das bleibt spannend.8)

Pika
Geschrieben
ich weiss um folgendes:

der 3.0 turbo (335i) ist sicher kein stück standfester...genau bei dem wird gerade an der werkstoffzusammensetzung gearbeitet, weil es probleme zu geben scheint....weg vom Al-Mg Verbund...das bleibt spannend.8)

Und wenn Du mir jetzt noch sagst woher du weißt das er auch Al-Mg Verbund ist werde ich ganz gespannt lasuchen O:-)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...