Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
355

Autokostencheck: Alle Kosten, Versicherung, Steuer für mein Auto

Empfohlene Beiträge

355
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Nützliche Informationen zum Thema Autokostencheck. Wieviel kostet eine Haftpflicht bzw. Vollkasko Versicherung für mein Auto? Was für Unterhaltskosten fallen bei meinem Auto an? Welche Modelle sind in Prozent günstiger bei den Kosten als andere Autos? Wieviel Kfz-Steuer kostet mein Modell?

Was kostet mich mein Auto? Autokostencheck inkl. Unterhaltskosten.

Ich weiss es gibt hier schon ein paar Threads zu dem Thema, aber die einzige nützliche Information die ich zum Thema Autokostencheck finden konnte ist

Zitat

Ferrari versichern hängt von deinem persönlichen Verhandlungsgeschick ab. Zu den Konditionen: Die liegen je nach Versicherung und Alter zwischen 1.800 € und 6.500 € pro Jahr. Das waren jeweils die Angebote von 5 verschiedenen Versicherern an mich.

Einer sagte "bei deinen Fahrleistungen schau doch mal online bei huk24.de" - aber da ist Ferrari nichtmal gelistet.

 

Also meine Frage an Ferrari 355 Besitzer oder Leute die sich selbst schonmal darüber informiert haben: Bei welcher Versicherung kriegt man den 355 für 1800 EUR versichert? Was kostet eine Inspektion und wie oft muss man sie machen? Wieviel Steuer kostet das Auto aktuell pro Jahr (muss ja nicht die genaue Summe sein, aber halt ungefährt wär schön)? Wie hoch liegt denn der Spritverbrauch bei meinem Fahrzeug und vor allem bei welcher Fahrleistung?

 

Bei limitedcars (Händler in Hamburg, Webseite ist mit .de am Ende) sagte man mir mal, dass man Ferrari nur bei Ferrari selbst versichern kann, bzw. dass die eine eigene Versicherung haben. Ist da was dran und wo findet man die/welche Vorteile hat das, oder gilt das nur für NEUE Ferraris?

 

Also ich würds schön finden wenn man hier in diesem Beitrag mal alles sammeln könnte, das ist ja sicher auch für viele Andere Leute interessant!

 

Einen Ferrari 355 kriegt man ja schon ab ca. 60000 EUR (mit Glück auch darunter), das ist ja nun wirklich nicht mehr die Welt - ist eigentlich Vandalismus ein Problem?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Nugmen
Geschrieben
355 schrieb:
Hallo Leute,

Einen Ferrari 355 kriegt man ja schon ab ca. 60000 EUR (mit Glück auch darunter), das ist ja nun wirklich nicht mehr die Welt - ist eigentlich Vandalismus ein Problem?

Hi,

Vandalismus ist immer dann ein Problem, wenn du etwas hast, was die anderen auch haben wollen, sich aber nicht leisten können. O:-)

Bei der Kasko Versicherung kannst du mal bei der HUK anfragen.....

Zitat:

Was kostet eine Inspektion und wie oft muss man sie machen? Ich bräuchte auch die Teilkasko und eine Vollkasko Angabe beim Autokostencheck. Wieviel Steuer kostet das Auto aktuell pro Jahr (muss ja nicht die genaue Summe sein, aber halt ungefährt wär schön)?<<<

Hier solltest du vielleicht nochmal die Suchfunktion bemühen.

Beste Grüsse

Nug

inside-out
Geschrieben

Hi!

 

Hab aber folgenden Bericht zum Autokostencheck gefunden:

"Inspektionsintervalle von 15.000 - 20.000 km sind zwar nicht zu kurz bemessen, dennoch sind diese Inspektionen teuer, speziell, wenn man sie in einer Ferrari Vertragswerkstatt machen lässt. Richtig teuer werden die großen Inspektionen mit Zahnriemenwechsel. Dieser steht alle 3 Jahre an. Der Zahnriemen würde vermutlich auch 5 Jahre halten, aber wer lässt sich, der mögliche Schaden betrachtet, darauf ein?

Viele Kunden greifen beim 355er auf die F1 Schaltung zurück, da dann wenigstens die Betätigung der Kupplung entfällt. Aber Vorsicht: Die F1 Schaltung ist im 355er noch sehr störanfällig. Erst im 360er ist diese Schaltung nahezu perfektioniert worden.

 

Schwachstellen beim 355er sind die Stoßdämpfer, der Auftrieb an der Vorderachse jenseits der 220 km/h, die eingeschränkte Rundumsicht, die Verarbeitung im Innenraum, und Auspuffkrümmer, die, zumindest bei Kollegen, nach nicht allzu langer Zeit durchbrannten.

 

Die angegebenen Werte von 380 PS konnten zumindest bei meinem 355er auf dem Leistungsprüfstand nicht erreicht werden. Da waren es gerade einmal 364 PS (was ja auch ausreicht).

 

Fazit: Fahrzeug mit unglaublichen Fahrleistungen, herrlichem 8 Zylinder Sound und perfektem Handling, zumindest bis etwa 220-240 km/h. Sehr teuer im Unterhalt und nicht besonders 'alltagstauglich'." Bei der Anschaffung kann man ja zumindest mit dem Abschluß eines Leasingvertrags ein wenig tricksen, aber beim Unterhalt ist das dann nicht mehr so einfach.

 

Gruß inside-out

reni355
Geschrieben

@355

die wartung wird dir NIE einer sagen können, was das im jahr kostet, ausser den planmäßigen wartungen.

es gibt leute die kommen mit 1.000 euro im jahr hin, und es gibt welche die brauchen mehr.

mich hat mein 355 in 1,5 jahren 24.000 € nur an reparaturen gekostet.

 

und da fallen mir beim 355 sehr viele schwachstellen ein.

ich selbst hatte mein 355 bei der bayerischen beamtenversicherung mit Vollkasko für 1.800 euro versichert. Die Teilkasko war mir bei meinem Wagen zu wenig. Bin aber kein beamter :D aber ich glaub die nehmen keine exoten mehr. Daher musste ich mich für einen Autokostencheck anderweitig umsehen.

grüße reni...

Lamberko
Geschrieben
.....

mich hat mein 355 in 1,5 jahren 24.000 € nur an reparaturen gekostet.

und da fallen mir beim 355 sehr viele schwachstellen ein.

...

Auch im Interesse der anderen User könntest Du ruhig mal aus dem Nähkästchen plaudern. - Na los, trau Dich ruhig....:wink:
Organi
Geschrieben

Tja, vielleicht mal noch eine andere - positive - Erfahrung von mir zum Autokostencheck:

Der 355 GTS war in den zwei Jahren als ich ihn fuhr, absolut problemlos und die Kosten waren bei ca. 1000 Euro im Jahr. O:-)

Vielleicht ist die Vorgeschichte sowie die Werkstatt eines 355 beim Autokostencheck nicht unwichtig....

Gruss

Organi

 

P.S.: Frag doch mal beim ADAC wegen einer Versicherung nach. Habe dort meinen VW (Diesel) und meinen BMW (Benziner) versichert. Beide Autos sind aber in günstigen Typklassen.

Gast Daniel355
Geschrieben

Hallo,

fahre selbst einen Ferrari 355 Spider aus Ende 98 und habe mir im Vorfeld viele Gedanken zu Autokosten und den Check dafür gemacht. Habe im letzten Jahr endlich eine Versicherung gefunden (Züricher mit Vollkasko und Haftpflicht) die meinen Ferrari auf 35% für ca.1500€ im Jahr versichert!VK 1000€ SB, Diebstahl 150€ SB.Andere Versicherungen waren teilweise sehr unverschämt.

 

Hatte in den letzten 3 Monaten folgende Reparaturen: Slow Down Boxen erneuert: 400€, Lamdasonde erneuert 140€, Heizung defekt 1000€, schlechter Warmstart nach Motorabstellen, vermutlich Krümmer links undicht. Rechte Seite wurde bereits vor 6000km für 2500€ getauscht.

 

Ab morgen geht das Auto in die Werkstatt, wird langsam Zeit ,dass es 100% funktioniert!!

reni355
Geschrieben
Auch im Interesse der anderen User könntest Du ruhig mal aus dem Nähkästchen plaudern. - Na los, trau Dich ruhig....:wink:

nutzt die suchfunktion. ich hatte schonmal alles aufgezählt ;)

grüße reni...

TR-512
Geschrieben
reni355 schrieb:

@355

die wartung wird dir NIE einer sagen können, was das im jahr kostet, ausser den planmäßigen wartungen.

es gibt leute die kommen mit 1.000 euro im jahr hin, und es gibt welche die brauchen mehr.

mich hat mein 355 in 1,5 jahren 24.000 € nur an reparaturen gekostet.

und da fallen mir beim 355 sehr viele schwachstellen ein.

ich selbst hatte mein 355 bei der bayerischen beamtenversicherung mit Vollkasko für 1.800 euro versichert. Die Teilkasko war mir bei meinem Wagen zu wenig. Bin aber kein beamter  aber ich glaub die nehmen keine exoten mehr. Daher musste ich mich für einen Autokostencheck anderweitig umsehen.

richtig und dennoch geniessen wir jeden Kilometer den wir fahren. !!!

Und egal, was es kost`, kostet´s halt. Also wozu einen Autokostencheck? Mein 355 Spider hat mir noch keine Probleme bereitet.

Gruß Klaus (nun mit 3tlg. Speedline Felgen)

skr
Geschrieben
TR-512 schrieb:
...

Gruß Klaus (nun mit 3tlg. Speedline Felgen)

Was müssen wir da lesen??? :-o

TR-512
Geschrieben

hihi, ich kann´s halt nicht lassen. O:-)O:-)

BrunoI
Geschrieben

... und wo bleiben die Bilder ??? :-o

skr
Geschrieben
BrunoI schrieb:
... und wo bleiben die Bilder ??? :-o

Du hast es so gewollt (er hat vier verschiedene)... O:-)

Lamberko
Geschrieben

Na los Klaus....zeig sie uns schon....

...Du hast Dich doch eh schon geoutet.

Nur dicke Bemmen montiert, oder auch noch ein Sportfahrwerk druntergeschraubt? Wenn "Ja", wie wirkt sich das Fahrwerk eigentlich auf das Verfindungsverhalten des offenen 355er aus? - Bleibt er stabil, oder ist die Karosse jetzt auf holprigen Straßen weich wie Butter? :???: Jetzt gebt uns endlich einen guten Autokostencheck inkl. der Unterhaltskosten. Für meinen Porsche habe ich das auch.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hat jemand von euch einen Gallardo Superleggera LP570?
      Momentan suche ich nach einer neuen Versicherung, weil meine Alte sehr teuer ist.
      Momentan ist das Auto bei der helvetia durch @WuerttRene versichert. Der Beitrag liegt bei 2850 € für 6 Monate mit 5000 € Selbstbeteiligung (6000 km/ a).
      Bei der Alianz hatte ich nachgefragt. Sie würden mir den Gallardo für um die 900 € für 6 Monate mit 1000 € SB versichern aber nur, wenn ich mindestens 3 andere Versicherungen dort habe.
      Die Konditionen der anderen Versicherungen waren jedoch so schlecht, dass ich sie nicht abschließen möchte.
       
      Wo habt ihr euren Gallardo versichert? Leider möchten nur wenige Versicherungen den Superleggera haben.
    • Liebe F355er !
      Seit dem mein F355 GTS aus der Werkstatt ist (dort werde ich nicht mehr hinfahren), ist die Batterie schwach bzw. jetzt komplett leer.
      Der Zigarettenanzünderkontakt ist tot, so dass ich, was in der Vergangenheit immer gut funktioniert hat, das Ladeerhaltungsgerät zur Spannungserhaltung nicht mehr anschliessen kann.  

      Ich vermute (bzw. hoffe), dass die Zigarettenanzünder-Sicherung (ist mit 10 Ampere abgesichert und befindet sich wohl im Beifahrerfussraum) durch ist und dass nach Behebung dieses Problems die Ladeerhaltung wieder funktioniert.

      Könnt ihr mir genau sagen, wo sich der Sicherungskasten befindet und ob ich mit meiner Vermutung richtig liege ?
      Grüsse von Michael
    • Hallo Leute,
       
      hat jemand die Teile gegen die härtere Version von Superformance getauscht? Es gibt  den ganzen Satz normal oder
      hart im Shop. Jetzt frag ich mich ob man das Fahrwerk damit besser oder schlechter macht?   Oder man tauscht die 
      Teile und merkt gar nichts weil die alten noch in Ordnung  sind, sonst würde ja ein Spiel vorhanden sein und es würde bei der 
      jährlichen gesetzlichen Überprüfung auffallen.
       
      Gruß udo 
    • Es findet sich hier im Forum ja bereits einiges an Lesestoff zu dem Thema. Dennoch erlaube ich mir, nachdem mich die Sache nun auch eingeholt hat,  hier noch meinen Senf dazuzugeben 😉 bzw um Rat zu bitten. Letzten Sonntag war ich mit dem Cavallino (F355 GTS 1995 2.7) unterwegs und nach ca 120 km Fahrt kam es schlagartig zu Leistungsverlust - zum Glück erst nach einem Überholvorgang - und um ca 2  Sekunden verzögert (!) kam die Meldung "Slow Down 1-4". Also kein Blinken und Vorwarnen, sondern unangekündigte Abschaltung der rechten Bank. Nach geschätzten 30 bis 40 Sekunden war der Spuk dann vorbei und alles lief wieder normal. Nach weiteren ca 25 km wieder Abschaltung, diesmal mit "Check Engine 1-4", kein "Slow Down". Konnte auf einem Parkplatz ausrollen und musste diesmal sicher über 5 Minuten warten, bis der Wagen nach mehrmaligen Startversuchen wieder normal gelaufen ist. Dann ca 80 km "heimgeschlichen" und kurz vor dem Ziel nochmal CE 1-4 und Bankabschaltung allerdings nur ca 10 Sekunden. Ich hab mal das rechte Vescovini Modul im Verdacht - ist allerdings schon ein Grünes, das seit neun Jahren eingebaut ist. Im Februar wurden im Zusammenhang mit einem ZR-Wechsel Metallkats eingebaut. Die Vescovinis wurden allerdings belassen bzw nicht abgeklemmt. Wurde wohl vergessen...
      Ich frage mich jetzt, ob es wirklich nur am Vescovini liegen kann? Slow Down kann ja nur von denen ausgelöst werden, oder? Oder ist trotz Metallkats eine Überhitzung möglich und das Ding hat zu Recht ausgelöst? Kann das denn sein? Oder liegts an was ganz anderem? Zündkabel? Zündkerzen? Unverbrannter Sprit im Katalysator?
      Ich hab gestern mal beide Vescovinis ausgestöpselt und bin eine kleine Runde ca 20 km gefahren, wobei nichts passiert ist. Was ja nichts heissen muss...   Blöderweise leuchtet jetzt auf beiden Seiten Slow Down permanent. Weiss jemand, ob es denn auch beim 355 die Möglichkeit gibt, die Slow Down Funktion zu belassen und nur die Zylinderbankabschaltung zu verhindern? Beim 348 scheint es da ein lila Kabel zu geben, welches man dafür trennen muss. Beim 355 hab ich sowas nicht gefunden.
      Vlielleicht hat jemand hier eine weiterführende Idee zu dem Ganzen? Ansonsten werde ich mal bei Bernd Bayer vorbeifahren. Fahren kann ich ja in dem Zustand, oder ? Sind ca 50 km bis HN
    • Hallo,
       
       
      mein 1996er F355 spider 5.2 hat seit letztem Jahr folgendes Problem:
       
      Von Zeit zu Zeit funktioniert ein Stellmotor der Dämpferregulierung nicht richtig.
       
      Dann stellt die OBD den Fehler fest und blockiert das Dämpfer-Regulierungs-System.
       
      Wenn man den Fehlerspeicher löscht, funktioniert alles wieder - bis zum nächsten Aussetzer eines Stellmotors.
       
      Netterweise ist nicht nur ein Stellmotor betroffen, sondern entsprechend Fehlerspeicherauslesung in unregelmässiger Reihenfolge fast alle.
       
      Gibt es eine Möglichkeit den Fehlerspeicher - nur was das Dämpfer-Regulierungs-System betrifft - selbst zu löschen?
       
      Es sind mir sehr netterweise zwar bislang für das Fehlerspeicher löschen keine Kosten entstanden - aber es ist doch ein erheblicher Zeitaufwand und bis man die nötige Zeit gefunden hat, fährt man - so auch seit dem Wochenende wieder - länger mit blockiertem Sytem und Warnleuchte.
       
      Angeblich kann man ja heutzutage so etwas ganz problemlos selbst:
       
      https://www.t-online.de/auto/technik/id_81138738/on-bord-diagnose-so-kommen-sie-an-die-daten-ihres-autos.html
       
      oder eventuell auch nicht ganz so einfach:
       
       
      Vielen Dank für alle Tips
       
      Rolf

×
×
  • Neu erstellen...