Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
FunkyStar

Porsche Turbo Probefahrt

Empfohlene Beiträge

Marc W.
Geschrieben

Das sehe ich sehr relativ, wenn ich nicht gerade bei Tamsen rumlaufe, kennt mich auch keiner, im Porsche-Zentrum Kiel (das nächstgelegene) wäre auch ich ein völlig unbeschriebenes Blatt...

Wenn diese Häuser alle Kunden, die sie nicht kennen oder die nicht von einem Sponsor eingeführt wurden, herablassend behandeln würden, wäre mindestens 1/3 der Aufträge weg. Wo soll das denn hinführen? Ich stelle mir gerade vor, daß ich einen Gast nicht annehmen würde, nur weil er mir komplett unbekannt ist, das ist schon fast mafiös. X-)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Iife
Geschrieben

die kosten für ne probefahrt müssen auch andere hersteller bezahlen oder auf den käufer umschlagen also überhaupt kein argument

ein vw golf muss ich erst probefahren ob er mir passt oder eben nicht und anders ist es au net mit nem 911er oder ferrari klar sind die anfragen grösser aber lieber einen umsonst mal ne runde fahren lassen wie nen potentiellen kunden verärgern das zahlt jeder doppelt und dreifach weil der kunde wird in den seltensten fällen wiederkommen

mal davon abgesehen wie oft leihen sich die mitarbeiter die autos aus und fahren ne runde rum da riskier ich doch lieber jemanden fremdes das zu geben wo ihn vlt kauft anstatt die mitarbeiter zum angeben rumfahren zu lassen

Marc W.
Geschrieben
die kosten für ne probefahrt müssen auch andere hersteller bezahlen oder auf den käufer umschlagen also überhaupt kein argument

ein vw golf muss ich erst probefahren ob er mir passt oder eben nicht und anders ist es au net mit nem 911er oder ferrari klar sind die anfragen grösser aber lieber einen umsonst mal ne runde fahren lassen wie nen potentiellen kunden verärgern das zahlt jeder doppelt und dreifach weil der kunde wird in den seltensten fällen wiederkommen

mal davon abgesehen wie oft leihen sich die mitarbeiter die autos aus und fahren ne runde rum da riskier ich doch lieber jemanden fremdes das zu geben wo ihn vlt kauft anstatt die mitarbeiter zum angeben rumfahren zu lassen

Und ob da ein Unterschied ist, bei einem VW Golf werden höchstwahrscheinlich 50% der Probefahrer einen Kaufvertrag unterschreiben, wenn Du einen 911 turbo genauso einfach für eine Probefahrt bekommen könntest, wären das sicherlich nicht 50% sondern eher in der Größenordnung 0,5%. Von einem Golf geht keine Faszination aus, daher wird er auch nur von den Leuten zur Probe gefahren, die wirklich einen haben wollen, bei einem Porsche ist es genau andersherum.

Das mit den Mitarbeitern ist übrigens bei seriösen Betrieben nicht der Fall, da werden nur unbedingt notwendige Fahrten gemacht, diese auch nur von ausgewählten Mitarbeitern und nur mit Fahrtenbuch.

Maserati-4200
Geschrieben

mal davon abgesehen wie oft leihen sich die mitarbeiter die autos aus und fahren ne runde rum da riskier ich doch lieber jemanden fremdes das zu geben wo ihn vlt kauft anstatt die mitarbeiter zum angeben rumfahren zu lassen

Das würd ich jetzt aber nicht so sehen,bei meinem Autohaus ist das anders,die haben immer vier /fünf vorführmodelle Angemeldet,die mitarbeiter dürfen Sie z.t.übers Wochenende mitnehmen,das ist Werbung fürs Autohaus.

Heiko82
Geschrieben
Das würd ich jetzt aber nicht so sehen,bei meinem Autohaus ist das anders,die haben immer vier /fünf vorführmodelle Angemeldet,die mitarbeiter dürfen Sie z.t.übers Wochenende mitnehmen,das ist Werbung fürs Autohaus.

Bei uns im PZ war es generell so das die VK sich einen aus dem Pool genommen haben.

croman
Geschrieben

Versuche es doch mal im Porsche Zentrum Niederrhein in Moers oder warst du dort auch schon?

jackpot
Geschrieben

In einer Wohnung, die man vielleicht für das Geld kaufen will, kann man ja auch nicht erst mal Probewohnen...

(ok, der Vergleich hinkt. :D )

Man kann auch nicht probesterben - und trotzdem beißen wir alle einmal ins Gras O:-)

BTT: Eine kurze Probefahrt sollte auf alle Fälle möglich sein, sofern das Kaufinteresse tatsächlich vorhanden ist und der Händler das auch bemerkt.

Man kann derart teure Autos nicht einfach aus Jux und Tollerei jedem X-Beliebigen zur Probefahrt überlassen. Sie kosten eine Menge Geld, was letztendlich die Kunden bezahlen müssen. Ja, richtig gelesen, nicht die Spassvögel, die mal kurz ihren Traumwagen fahren wollen, zahlen den Wertverlust und den Verschleiß, sondern jene Leute, die für ein solches Auto viel Geld hinblättern, dürfen auch noch die Kosten der Probefahrten übernehmen. Da ist es also mehr als legitim, dass Porsche-Händler die Probefahrten limitieren und die Interessenten genau unter die Lupe nehmen.

Natürlich ist es ärgerlich, wenn man als Kunde nicht ernst genommen wird (z. B. aus Altersgründen) und einem eine Probefahrt verweigert wird. In diesem Fall bleibt einem nichts anderes übrig, als nachzulegen, um den Händler doch noch von den ernsten Absichten zu überzeugen. Beim Aufriss in der Disco gelingt Euch das doch auch :D

Die Kontaktaufnahme per Telefon ist sicher ein guter Tipp. Von der Probefahrt würde ich da aber noch gar nicht sprechen, denn die ist meist einer der letzten Punkte, die ein Kunde in einem Verkaufsgespräch wünscht. Schlimmstenfalls soll eben ein Verkäufer mitfahren, wenn es anders nicht geht.

P.S.: Bei Bewerbungsgesprächen ist es genauso peinlich, wenn die Leute gleich im ersten Satz wissen wollen, was sie verdienen. Nur nicht mit der Tür ins Haus fallen...

Es ist genau diese dämliche Arroganz, von wegen "wir verkaufen hier Porsche, also sei still Kunde und danke Gott auf Knien, was wir dir in unserer grenzenlosen Gutmütigkeit zukommen lassen", die mich anwidert

Diese Arroganz gab es früher auch mal bei VW. Nachlass?? Seien Sie doch froh, dass Sie überhaupt einen Golf bekommen...

chip
Geschrieben

Ich habe meine letzten 996 4s im PZ Essen bei Verkäufer Herrn Kastaun gekauft. Super Service, super Beratung, jederzeitiger Rückruf bzw. Fax etc. Probefahrt war ebenfalls kein Problem (sogar über Nacht)

Auch bei weiterverkauf des Fahrzeugs ins Ausland war das PZ gegen eine relativ geringe Bearbeitungsgebühr behilflich.

Damals war ich auch so um die 30. :)

Ach ja bei Inzahlungnahme gab es übrigens noch ca. 4000 Euro mehr als im i.d.R. recht arroganten PZ Düsseldorf.

Wahrscheinlich hat man manchmal einfach Glück wenn man an den richtigen Verkäufer gerät. Ist zwar traurig aber so oft wie das Thema Autokauf bei diversen Maken hier im Forum behandelt wird immer noch gegeben.

stelli
Geschrieben

Also das PZ Essen hat auch teilweise einen schlechten Ruf bei den Porsche Fahrern. Mein Bruder hat da aber nur gute Erfahrungen gemacht.

Empfehlen kann ich vollstens das PZ Dortmund. Sehr fähige Schraubertruppe und jeder Kunde wird top beraten. Probefahrten bei ernstem Interesse ohne Probleme möglich.....auch beim Turbo.

Bei Problemen mit dem PZ Essen oder Dortmund einfach eine PN an mich. Vielleicht kann ich helfen.

ToniTanti
Geschrieben
Bei uns im PZ war es generell so das die VK sich einen aus dem Pool genommen haben.

@ Heiko82

Und die Kosten dafür, zahlt dann der Porsche-Kunde bei der nächsten Inspektion oder Reparatur. Jetzt weißt Du auch, warum die Porsche-Teile so extrem teuer sind - nur weil der Porsche-Schriftzug aufgeklebt ist.

Und dann reden die Verkäufer (ich möchte hier niemandem zu nahe treten), die sich selbst nie einen Turbo kaufen könnten, geschweige denn unterhalten könnten, auf eine bornierte Art und Weise mit dem Kunden, dass diesem schwarz vor Augen wird.

Und bevor Du böse wirst, lieber Heiko, ich bilde mir ein, nach 5 Porsche-Neufahrzeugen, die ich alle im gleichen PZ erworben habe, es einigermaßen objektiv beurteilen zu können. Der Service, CRM und das Verhalten der Porsche AG gegenüber dem Kunden ist "Stark verbesserungs- und ausbauwürdig".

Aber wie immer im Leben: Hochmut kommt vor dem Fall.

Ich kenne noch die ach so tollen PZ-Verkäufer, die zu Zeiten der 964-Baureihe froh waren, in der Woche mal einen guten Termin gemacht zu haben um dann eventuell den Wagen zu verkaufen.

TIP:

Nimm den 996 turbo. Mit einem gut gepflegten und gewarteten 996tt machst Du nichts verkehrt. Der Motor ist absolut standfest, da er nicht auf dem 996-Carrera-Motor, sondern auf dem ehemaligen LeMans-Motor basiert. Absolut alltagstauglich und geht wie die Feuerwehr.

Adios

MasterO
Geschrieben

Es kann doch nicht sein, dass ich dem Kasper (Verkäufer) gefallen muss. Es muss doch vielmehr andersrum sein.

Der Hausl sollte viel lieber froh sein, einen Kunden zu haben.

Wenn ich ein Auto möchte, dann eiere ich nicht lange rum. Auto her und Probefahrt machen und dann heißt es ja oder nein. Wenn ja, dann die Bestellung raus und ne Signatur drunter.

Gerade Kunden eines PZ sind in der Regel gestandene Geschäftsleute. Da ist rumgeeiere und übers Wetter reden (nur damit man Probef ahren darf) nicht üblich.

Gruß

AStrauß
Geschrieben

Aleso mich haben Sie noch nie schlecht behandelt!!!

smily258.gif

Team AMG
Geschrieben

Da keiner im anderen Thread geantwortet hat:

Mal ne Frage:

Kann man den neuen Turbo schon beim Händler Probe fahren?

Hab gestern bei uns im Ort, kleines Kaff in der nähe von Münster nen 997 Turbo gesehen... Konnte es kaum glauben, dass da nen Turbo rumfährt, weil auch das PZ 30 min weg ist. Ich konnte das Nummernschild nicht genau erkennen, könnte aber Köln gewesen sein. War ein Tarnfarbenschwarzer 997 tt...

Konsti
Geschrieben
Es kann doch nicht sein, dass ich dem Kasper (Verkäufer) gefallen muss. Es muss doch vielmehr andersrum sein.

Der Hausl sollte viel lieber froh sein, einen Kunden zu haben.

Wenn ich ein Auto möchte, dann eiere ich nicht lange rum. Auto her und Probefahrt machen und dann heißt es ja oder nein. Wenn ja, dann die Bestellung raus und ne Signatur drunter.

Gerade Kunden eines PZ sind in der Regel gestandene Geschäftsleute. Da ist rumgeeiere und übers Wetter reden (nur damit man Probef ahren darf) nicht üblich.

Gruß

Du erwartest von der heutigen Gesellschaft viel zuviel :wink: Ich glaube, trotz der Wirtschaftslage, dass man heute sogar betteln muss, um Geld ausgeben zu dürfen, dass ist bei uns in der Schweiz nicht anderst.....

Nicht vergessen, auch die Verkäufer sind nur Angestellte (Ich werfe jetzt nicht alle in den gleichen Topf, aber das en Gros), die denken eher an den Feierabend, als sich mal wirklich richtig Mühe für einen Kunden zu machen, leider :wink:

Kurz zur Porbefahrt

Da muss ich auch sagen, dass man in dieser Preisklasse, nicht gewohnt ist, einfach eine Probefahrt zu fahren, aber mind. probefahren lassen, das müsste eigentlich schon drin sein :wink:

Ich weiss es ist zum Teil unverständlich, aber irgendwie auch verständlich, aus der Sicht des PZ, weil das sind doch auch wiederum Kilometer, die raufgefahren werden und das PZ das wiederum einstreichen muss....

Heiko82
Geschrieben
@ Heiko82

Und die Kosten dafür, zahlt dann der Porsche-Kunde bei der nächsten Inspektion oder Reparatur. Jetzt weißt Du auch, warum die Porsche-Teile so extrem teuer sind - nur weil der Porsche-Schriftzug aufgeklebt ist.

Und dann reden die Verkäufer (ich möchte hier niemandem zu nahe treten), die sich selbst nie einen Turbo kaufen könnten, geschweige denn unterhalten könnten, auf eine bornierte Art und Weise mit dem Kunden, dass diesem schwarz vor Augen wird.

Und bevor Du böse wirst, lieber Heiko, ich bilde mir ein, nach 5 Porsche-Neufahrzeugen, die ich alle im gleichen PZ erworben habe, es einigermaßen objektiv beurteilen zu können. Der Service, CRM und das Verhalten der Porsche AG gegenüber dem Kunden ist "Stark verbesserungs- und ausbauwürdig".

Aber wie immer im Leben: Hochmut kommt vor dem Fall.

Ich kenne noch die ach so tollen PZ-Verkäufer, die zu Zeiten der 964-Baureihe froh waren, in der Woche mal einen guten Termin gemacht zu haben um dann eventuell den Wagen zu verkaufen.

TIP:

Nimm den 996 turbo. Mit einem gut gepflegten und gewarteten 996tt machst Du nichts verkehrt. Der Motor ist absolut standfest, da er nicht auf dem 996-Carrera-Motor, sondern auf dem ehemaligen LeMans-Motor basiert. Absolut alltagstauglich und geht wie die Feuerwehr.

Adios

Hallo Toni,

den rot markierten Bereich muß ich dir verneinen da es einfach kurz und knackig: Blödsinn ist.:wink:

Die Fahrzeuge werden auf Kommision gekauft das es gewisse Absatzzahlen seitens der PAG gibt. Der Verkäufer entscheidet nach eigenen Budget (1% Formel) was er sich leisten will = Wo ist das Problem:???:

der blau markierte Bereich:

Toni es gibt solche und solche, aber ich gib dir teilweise Recht, traurig aber wahr:(

Heiko82
Geschrieben
Aleso mich haben Sie noch nie schlecht behandelt!!!

smily258.gif

Gott Gütiger,

ich wußte gar nicht das dein Teint so "entspannt" ist:D

MasterO
Geschrieben
Du erwartest von der heutigen Gesellschaft viel zuviel :wink: Ich glaube, trotz der Wirtschaftslage, dass man heute sogar betteln muss, um Geld ausgeben zu dürfen, dass ist bei uns in der Schweiz nicht anderst.....

Nicht vergessen, auch die Verkäufer sind nur Angestellte (Ich werfe jetzt nicht alle in den gleichen Topf, aber das en Gros), die denken eher an den Feierabend, als sich mal wirklich richtig Mühe für einen Kunden zu machen, leider :wink:

Kurz zur Porbefahrt

Da muss ich auch sagen, dass man in dieser Preisklasse, nicht gewohnt ist, einfach eine Probefahrt zu fahren, aber mind. probefahren lassen, das müsste eigentlich schon drin sein :wink:

Ich weiss es ist zum Teil unverständlich, aber irgendwie auch verständlich, aus der Sicht des PZ, weil das sind doch auch wiederum Kilometer, die raufgefahren werden und das PZ das wiederum einstreichen muss....

Der Verkäufer bekommt doch ne Provision also sollte er sich gut überlegen was er macht. Ich dürfte von keinem eine derartige Beschwerde über einen Verkäufer hören, dann könnte er wo anders Verkäufer spielen.

Ein kleines Beispiel: War vor ca. einem halben Jahr bei uns beim PZ. Kommt ein Verkäufer angefahren und parkt einen 11er vorm Fenster und geht in den Laden. Nach 5 Minuten gehe ich an dem Wagen vorbei mit mindesten 5 Metern (Sicherheits-)Abstand (wollte ich gar nicht anschauen) sperrt der Verkäufer nicht den Wagen vom Schreibtisch aus zu.

Ich dachte mir, seh ich aus wie ein ******, weil ich nur Hemd und Lederschlappen an hatte (Natürlich hatte ich auch eine Hose an).:D

Diese Art von Verkäufern die schreien gerade zu nach Snoppis. Die einen auf wichtig mit Anzug machen und sich diese Fahrzeuge nicht leisten können.

Gruß

mat01
Geschrieben

Und dann reden die Verkäufer (ich möchte hier niemandem zu nahe treten), die sich selbst nie einen Turbo kaufen könnten, geschweige denn unterhalten könnten, auf eine bornierte Art und Weise mit dem Kunden, dass diesem schwarz vor Augen wird.

O:-) komisch, wieso ist genau das immer mein gedanke wenn ich in ein PZ reinlaufe .....

Heiko82
Geschrieben

WIe sagt den das sich ein PZ VK keinen Turbo kaufen könnte X-) X-)

Tanne
Geschrieben

Mir ging es voriges Jahr ähnlich .

Ich wollte ursprünglich einen guten 996 Turbo mit WLS kaufen .

Hatte mich vorher Tel. angemeldet , dis dahin war noch alles in Butter .

Nach einem ersten Treffen und Kontaktaufnahme wurde ein Termin zur Probefahrt gemacht .

Ich erschien zum Termin pünktlich , muste dann aber 2 Stunden warten bis der Hobel endlich fertig war , (kein Nummernschild dran , Batterie leer, keiner in der Werkstatt wuste von was , Auto im katastrofalen Zustand ).

Mein M5 als Pfand dagelassen und gleich mal bewerten lassen .

Rundfahrt gemacht , eigendlich ein Super Auto , mal abgesehen auf die total verrostete Bremse .

Gegen 17 Uhr wieder zurück , meine Wünsche aufschreiben lassen , netter Smaltalk mir der Verkäuferin .

Danach kam der Chef persönlich (ab jetzt wurde mir Porsche unsympatisch )

er bot mir 18.000€ für einen 2002 M5 , ich fragte indirekt ob das ein Scherz sei :???: er beneinte dieses und erklärte das ich ja wenigstes eine gute Anzahlung raus hätt.

Nagut dachte ich mir , der Trotel braucht ihn ja nicht ankaufen .

So nochmals zur Verkäuferin , alles abgeschrochen , sie wolle mir einen guten 2004 raussuchen .

Ok 2 Monate gewartet , abgerufen keine Reaktion , weitere 4 Wochen gewartet , immer noch nix .

ICh noch mal hin persönlich nachgefragt , wieder nix , statt dessen sollte ich ein Cayman nehmen :???:X-)

OK damit hat sich Porsche erst mal für mich erledigt , in 2-3 Jahren mach noch mal einen Anlauf .

ToniTanti
Geschrieben
WIe sagt den das sich ein PZ VK keinen Turbo kaufen könnte X-) X-)

@ Heiko

Nenn mir doch mal einfach zwei oder drei. Dann hätte ich die ja wenigstens auf den Porsche-Fahrertrainings mal im eigenen Turbo treffen müssen. Nein, da fuhren die in 996 Targas oder Boxter S, die auf das jeweilige PZ zugelassen waren. Nix mit eigenem Porsche.

Und es wird schon schwer werden von den Provisionen einen Turbo neu zu kaufen oder zu leasen. Da muß der VK dann aber richtig feste akquirieren.

Wieviel 996 Turbos sind in Deutschland zugelassen?

Wieviel davon privat auf einen PZ-Verkäufer?

Sorry, lieber Heiko, aber ich kenne seit mehr als 20 Porsche-Jahren nicht einen einzigen Verkäufer, der einen 996 tt sein eigen nennt.

Und noch am Rande erwähnt: Natürlich muß ein kaufmännischer Betrieb -und das ist ein PZ nun einmal- die Kosten für die Mitarbeiterwagen, Poolfahrzeuge oder Vorführwagen auf die gesamte Preiskalkulation umlegen und wieder "zurückverdienen". Und das spiegelt sich dann eben auch in den Werkstattpreisen wieder.

Adios

Heiko82
Geschrieben
@ Heiko

Nenn mir doch mal einfach zwei oder drei. Dann hätte ich die ja wenigstens auf den Porsche-Fahrertrainings mal im eigenen Turbo treffen müssen. Nein, da fuhren die in 996 Targas oder Boxter S, die auf das jeweilige PZ zugelassen waren. Nix mit eigenem Porsche.

Gerne per PN falls es dich wirklich intressiert, wobei ich momentan nicht weiss wo die Diskussion hinführen soll.....:???:

Und es wird schon schwer werden von den Provisionen einen Turbo neu zu kaufen oder zu leasen. Da muß der VK dann aber richtig feste akquirieren.

Stimmt von nichts kommt bekanntlich nichts.....ES LEBEN DIE VORURTEILE ;)

Oder läßt du dir von jedem VK erstmal seine finanzielle Potenz beweisen?

Wieviel 996 Turbos sind in Deutschland zugelassen?

Wieviel davon privat auf einen PZ-Verkäufer?

Keine Ahnung?

Sorry, lieber Heiko, aber ich kenne seit mehr als 20 Porsche-Jahren nicht einen einzigen Verkäufer, der einen 996 tt sein eigen nennt.

Ja und nun....soll das heißen weil du in deinem vermutlich begrenzten Radius (geometrisch) nicht alle VK kennst??Wobei ich dir keinesfalls deine Erfahrung absprechen möchte?

Und noch am Rande erwähnt: Natürlich muß ein kaufmännischer Betrieb -und das ist ein PZ nun einmal- die Kosten für die Mitarbeiterwagen, Poolfahrzeuge oder Vorführwagen auf die gesamte Preiskalkulation umlegen und wieder "zurückverdienen". Und das spiegelt sich dann eben auch in den Werkstattpreisen wieder.

Das identische System findet man nur nebenbei auch bei Ferrari, Mercedes, etc. pp. und nu?

Wenn du deinen Turbo zur Inspektion fährst hast du Lust einen Golf oder 3er BMW von Avis zu fahren oder möchtest du (zu Recht) einen Ersatzwagen in der gleichen Klasse :???: Falls ja kann man sich an einer Hand abzählen was mitunter die Gründe sind.......

Marc W.
Geschrieben

Schon mal darüber nachgedacht, daß es auch Leute gibt, die nur zum Spaß bei Porsche arbeiten und eigentlich Geld von zu Hause mit bringen? Sicherlich die Ausnahme, dennoch gibt es eine ganze Menge solcher Leute und sicherlich auch ein paar als PZ-Mitarbeiter. Wahrscheinlich sogar überdurchschnittliche viele, weil es ein emotional orientierter Job ist...

Ansonsten gebe ich Euch recht, sogar ein Spitzenverkäufer wird Probleme haben einen Boxster S neu zu kaufen, wenn er das nur mit seinem Gehalt bewerkstelligen soll, von einem neuen turbo ganz zu schweigen.

Wenn du deinen Turbo zur Inspektion fährst hast du Lust einen Golf oder 3er BMW von Avis zu fahren oder möchtest du (zu Recht) einen Ersatzwagen in der gleichen Klasse :???:

Andersherum wird ein Schuh daraus. Ich erwarte kein Ersatzfahrzeug, während mein Auto in der Inspektion ist, dafür zahle ich aber auch nur die Hälfte.

Auch hier ist das PZ-Paderborn mal wieder ein Vorreiter, einen kostenlosen Ersatzwagen gibt es dort nicht, dafür sind die Inspektionskosten aber auch sensationell günstig und man kann sich dann überlegen, ob man einen Porsche zu günstigen Konditionen für die Zeit mieten will. In der Summe ist man inkl. Mietkosten dann immernoch günstiger dran, als in 95% aller anderen PZs.

ToniTanti
Geschrieben
Gerne per PN falls es dich wirklich intressiert, wobei ich momentan nicht weiss wo die Diskussion hinführen soll.....:???:

Stimmt von nichts kommt bekanntlich nichts.....ES LEBEN DIE VORURTEILE ;)

Oder läßt du dir von jedem VK erstmal seine finanzielle Potenz beweisen?

Keine Ahnung?

Ja und nun....soll das heißen weil du in deinem vermutlich begrenzten Radius (geometrisch) nicht alle VK kennst??Wobei ich dir keinesfalls deine Erfahrung absprechen möchte?

Das identische System findet man nur nebenbei auch bei Ferrari, Mercedes, etc. pp. und nu?

Wenn du deinen Turbo zur Inspektion fährst hast du Lust einen Golf oder 3er BMW von Avis zu fahren oder möchtest du (zu Recht) einen Ersatzwagen in der gleichen Klasse :???: Falls ja kann man sich an einer Hand abzählen was mitunter die Gründe sind.......

@ Heiko82

Ich kenne zahlreiche PZ-Verkäufer. Bundesweit. Aber die Namen gerne per PIN. Danke im voraus.

Ich habe in keinem PZ einen kostenlosen adäquaten Ersatzwagen bekommen. Weder In Frankfurt, noch in Berlin und auch nicht in Darmstadt oder Hofheim. Ganz im Gegenteil. In Frankfurt darfst Du als Porsche-Kunde einen Smart bei der gegenüberliegenden Avis-Vermietung zu Vorzugspreisen mieten. Da komme ich vor Lachen nicht in den Schlaf!!!!! Deswegen sind die Werkstattpreise aber noch lange nicht preisgünstig.

Und nur weil ein System bei vielen Händlern angewandt wird, heißt es noch lange nicht das es gut ist und mir gefallen muß. (siehe Energieversorger)

Und die von Dir angesprochene 1%-Regelung unterstützt eben meine These. Der PZ-Verkäufer versteuert eben nur den geldwerten Vorteil aus der privaten Kfz-Nutzung. Er hat das Auto aber nicht selbst gekauft oder geleast. Denn dann kämen nämlich zu den monatlich 1% des Neuwertes noch die Leasing- oder Finanziuerungsrate. Und dann reden wir mal von round-about EUR 2.0O0,00 Leasingrate und 1.400 EUR monatlichem geldwerten Vorteil der zu versteuern ist. Es sei denn er hat das Auto komplett bar bezahlt. Dann gibt es nur die 1%-Regelung.

Aber nun werden wir OT. Sorry.

Adios

Heiko82
Geschrieben
Schon mal darüber nachgedacht, daß es auch Leute gibt, die nur zum Spaß bei Porsche arbeiten und eigentlich Geld von zu Hause mit bringen? Sicherlich die Ausnahme, dennoch gibt es eine ganze Menge solcher Leute und sicherlich auch ein paar als PZ-Mitarbeiter. Wahrscheinlich sogar überdurchschnittliche viele, weil es ein emotional orientierter Job ist...

.

Hallo Marc, stimmt das scheint bloß bei einigen noch nicht durchgedrungen zu sein.:wink:X-)

Andersherum wird ein Schuh daraus. Ich erwarte kein Ersatzfahrzeug, während mein Auto in der Inspektion ist, dafür zahle ich aber auch nur die Hälfte.

.

Eben andersrum wird das Verhalten eines Einzelnen leider nicht die Kosten drücken:(

@Toni Tanti

Mir persönlich ist leider auch kein Händler adhoc bekannt, der als Miétwagen bzw. Ersatzwagen einen Turbo unterhält:(

Womit wir wieder bei den Kosten sind 8) allerdings ein 11er muß auch in deinen PZ mindestens drin sein!

Ansonsten gebe ich Euch recht, sogar ein Spitzenverkäufer wird Probleme haben einen Boxster S neu zu kaufen, wenn er das nur mit seinem Gehalt bewerkstelligen soll, von einem neuen turbo ganz zu schweigen.

Hallo Marc,

mensch das kann doch keiner beurteilen oder weiß jemand was ein Spitzenverkäufern verdient???:wink:

DIe interessantere Frage wäre doch: Würde es Sinn machen (von VK Sicht!!!) einen Boxster privat zu fahren oder glaubt ihr nicht das ein SPITZENVERKäUFER gewisse Privilegien (im Betrieb)hat?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...