Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
surfguy

98 Oktan (Super) bei 996 ?

Empfohlene Beiträge

surfguy
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Kollegen,

ich würde gerne wissen wie ich meinen 996 auf SUPER statt SUPERPLUS umrüsten kann. Es ist nicht nur der Preisunterschied sondern vielmehr die Verfügbarkeit in unseren angrenzenden Ausländern wie z.B. Italien oder Schweiz. Was passiert wenn ich dort einmal SUPER tanken muss weil nichts anderes erreichbar ist?

mfg.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
CountachQV
Geschrieben
Hallo Kollegen,

ich würde gerne wissen wie ich meinen 996 auf SUPER statt SUPERPLUS umrüsten kann. Es ist nicht nur der Preisunterschied sondern vielmehr die Verfügbarkeit in unseren angrenzenden Ausländern wie z.B. Italien oder Schweiz. Was passiert wenn ich dort einmal SUPER tanken muss weil nichts anderes erreichbar ist?

mfg.

Machst du Scherze?

In der Schweiz haben 99,9% aller Tankstellen das Superplus 98!

In Italien sieht es dagegen nicht so gut aus, da musst du zu Shell V-Power tanken, Agip usw. haben meist nur Super 95.

dälli1443519162
Geschrieben

Hallo

Du kannst auch normales 95ziger tanken nur solltest du dabei nicht mit Vollast fahren, dann passiert garnichts, ansonsten kann ich für nichts garantieren(vorallem wenn der Wagen noch getunt ist) !!!

Gruss Dälli

9964S
Geschrieben

Kannst ruhig 95 Oktan-Sprit reinkippen. Das sollte dem Wagen nichts machen.

matelko
Geschrieben

Schau mal in Dein Bordbuch Seite 3:

"Bei Verwendung von bleifreiem Superkraftstoff mit Oktanzahlen von mindestens ROZ 95 / MOZ 85 erfolgt die Anpassung der Zündeinstellung automatischdurch durch die Klopfregelung."

Schlußfolgerung: keine Umrüstung nötig. Auch sind keine Kompromisse oder besondere Verhaltensregeln bei der Fahrweise nötig.

9964S
Geschrieben
Schau mal in Dein Bordbuch Seite 3:

"Bei Verwendung von bleifreiem Superkraftstoff mit Oktanzahlen von mindestens ROZ 95 / MOZ 85 erfolgt die Anpassung der Zündeinstellung automatischdurch durch die Klopfregelung."

Schlußfolgerung: keine Umrüstung nötig. Auch sind keine Kompromisse oder besondere Verhaltensregeln bei der Fahrweise nötig.

Jo, so ist es. Ob Du es bei der Leistung merkst ist eine andere Sache.

Kann höchstens sein, dass die Gasannahme minimal schlechter ist. Glaube ich aber kaum.

matelko
Geschrieben
Jo, so ist es. Ob Du es bei der Leistung merkst ist eine andere Sache.

Kann höchstens sein, dass die Gasannahme minimal schlechter ist. Glaube ich aber kaum.

Vergiss es, die 5 PS plus/minus knips weniger wird keiner spüren. Und das mit der Gasannahme nur unter Einbildung....
Schnuller
Geschrieben
Schau mal in Dein Bordbuch Seite 3:

"Bei Verwendung von bleifreiem Superkraftstoff mit Oktanzahlen von mindestens ROZ 95 / MOZ 85 erfolgt die Anpassung der Zündeinstellung automatischdurch durch die Klopfregelung."

Schlußfolgerung: keine Umrüstung nötig. Auch sind keine Kompromisse oder besondere Verhaltensregeln bei der Fahrweise nötig.

mhhhhhhh, das wäre ja letztendlich ein Freibrief

Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren wies da um den Dauerbetrieb steht. Porsche meint ja bestimmt damit, wenn man mal im Urlaub ist und die tanke dort eben kein Super Plus hat.

Oder lieg ich da falsch?

matelko
Geschrieben
Schnuller schrieb:
mhhhhhhh, das wäre ja letztendlich ein Freibrief

Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren wies da um den Dauerbetrieb steht. Porsche meint ja bestimmt damit, wenn man mal im Urlaub ist und die tanke dort eben kein Super Plus hat.

Oder lieg ich da falsch?

Dauerbetrieb ist kein Problem. Du kannst auch mit reinem ROZ 95 fahren, ohne es mit ROZ 98 zu mischen. Man kann es als "Freibrief" verstehen, ja. Wenn du aber mal die große Zahl an Diskussionen hier im Porsche Forum beobachtest, wieviele Leute da um die letzten paar PS feilen und feilschen, dann schaffst Du diese natürlich nur mit ROZ 98. Das scheint für viele sehr viel zu bedeuten.

Marc W.
Geschrieben

1985 hat meine Mutter ihren letzten Porsche gekauft, seit 1990 fährt sie ihn nun schon nur mit 95 Oktan, jetzt also schon seit 16 Jahren, bis jetzt problemlos. Ok, 1985 gab es noch keinen 996, aber man kann wohl von Dauerbetrieb sprechen... :D

chip
Geschrieben

Bin den 996 4s 50.000 km überwiegend mit Super anstatt Super Plus gefahren.

Null unterschied in Beschleunigung und Top Speed. Mit beiden Kraftstoffen unter gleichen Bedingungen auf dem Digi Tacho 300 km/h.

Also keine Sorge...

andix
Geschrieben

Der 996 hat natürlich eine selektive Klopfregelung und passt die Verdichtung individuell an die Benzinqualität an. Somit ist 95-Oktanbenzin kein Thema und man kann auch Vollgas fahren (halt nicht im beschränkten Ausland, aber das aus nicht-technischen Gründen).

Schnuller
Geschrieben

Mal nur so ne generelle Frage die sich mir da stellt:

Warum soll Porsche oder auch die andern Hersteller mann muss Super Plus fahren wenn es auch mit Super geht?

Wäre doch der Verkaufshit. Fahrt diesen oder jenen und ihr müsst nicht wie beim Hersteller XY ne Menge mehr an Geld ausgeben.

Kanns doch irgendwo net sein....

Ich glaube mich auch daran erinnern zu können mal gehört zu haben, dass der Spritverbrauch mit "minderwertigem" Benzin ansteigt und so der Spareffekt = 0 wäre. Ob das aber stimmt, K.A.

Cya Schnuller

FutureBreeze
Geschrieben

naja mit steigender Kompression steigt auch der Wirkungsgrad des Motors.

Bei meinem Alten Calibra hatte ich so einen Stecker wo ich zwischen Super und Normal Benzin umschalten konnte - da habe ich den unterschied ganz deutlich in der Leistung gespürt und der Wagen hat gut nen halben Liter mehr verbraucht!

Aksmith
Geschrieben

Was würde denn passieren wenn man einen Motor der für 98 bzw 95 Oktan ausgelegt ist mit 91 Oktan fahren würde - sprich Normal benzin?! :???:

Wahrscheinlich wäre die Verbrennung nicht gut und der Motor würde unruhig laufen, oder?!

OT:

Klingt zwar lustig, aber wenn ich mit meinem Polo Normal tanke, komme ich knapp 400km weit, mit super locker über 450km!

Weiss auch nicht warum... tanke aber nun immer Super

Gruß

Ak

Edit, 1000er Beitrag O:-)

9964S
Geschrieben
Mal nur so ne generelle Frage die sich mir da stellt:

Warum soll Porsche oder auch die andern Hersteller mann muss Super Plus fahren wenn es auch mit Super geht?

Wäre doch der Verkaufshit. Fahrt diesen oder jenen und ihr müsst nicht wie beim Hersteller XY ne Menge mehr an Geld ausgeben.

Kanns doch irgendwo net sein....

Ich glaube mich auch daran erinnern zu können mal gehört zu haben, dass der Spritverbrauch mit "minderwertigem" Benzin ansteigt und so der Spareffekt = 0 wäre. Ob das aber stimmt, K.A.

Cya Schnuller

Der Verbrauch steigt minimal an und die Leistung lässt nach.

Alleine aus Marketinggründen würde Porsche wohl einen solchen Spar-Slogang nicht verwenden. Klingt auch merkwürdig, wenn nun ein Porsche Fahrer, der immerhin rund 100.000 für einen gut ausgestatteten Carrera hinlegen soll, 4 Euro pro Tankfüllung sparen kann und das ganze noch ein "Verkaufsargument" sein soll.

Außerdem ist die Leistung bei Super nicht optimal. Nicht, dass wir es spüren würden, aber ein Walter Röhrl hat das vielleicht im Fuss und holt 0,1 Sekunde raus und nur das ist was zählt. Denke nur an die vielen Leute die V-Power tanken wegen der Mehrleistung. :D:lol:

Gruß

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Zwar gab es vor etwas über 10 Jahren hier bei Carpassion schonmal eine ähnliche Umfrage, aber inzwischen sind zwei weitere Elfer-Generationen hinzugekommen, sodaß wir insgesamt acht Generationen zählen:
       
      901 - Der Urige (1963-1973 / Stückzahl: 111.995)

       
      911 G-Modell - Der Legendäre (1973-1989 / Stückzahl: 198.496)

       
      964 - Der Fortschrittliche (1988-1994 / Stückzahl: 63.762)

       
      993 - Der Finale (1993-1998 / Stückzahl: 68.881)

       
      996 - Der Revolutionäre (1997-2005 / Stückzahl: 175.262)

       
      997 - Der Vielfältige (2004-2012 / Stückzahl: 213.004)

       
      991 - Der Effiziente (2011- 2020 / Stückzahl: 217.930)

       
      992 - Der Digitale (seit 2019)

       
      Welcher 911 der acht Generationen bietet aus heutiger Sicht das beste "Elfer-Paket"?
       
    • Mein 996 Cabrio stand jetzt einige Wochen unbenutzt in der Garage. Ich wollte ihn gestern mal wieder bewegen, aber keine Strom! Die Tür habe ich öffnen können, aber ich kann die Kofferraumklappe nicht öffnen, da über Fernbedienung verschlossen. Wer hat mir einen Tipp, wie ich an die Batterie komme???
    • Hi liebe Carpassionisten!

      Eventuell gibt es so einen Thread bereits, aber ich bin im Moment sehr gestresst und habe keine Zeit zu suchen. Bitte verweist mich dort hin falls es einen gibt, und fügt die Threads zusammen.

      Nun worum geht es, ich begebe mich morgen gleich auf doppeltes Neuland. Ein Bekannter ist heute auf mich zugekommen ob ich sein 996 Cabrio kaufen will, da er weiß dass ich/wir Autos sammeln. Für mich ist das Fahrzeug eher uninteressant, habe mich daher auch nie mit dem 996 beschäftigt. Aber meine Mum hatte vorige Woche Geburtstag, und ein Geschenk steht noch aus. Ich weiß, wie sehr sie Porsche liebt, und sie ist auch immer traurig dass unsere älteren Porsche mehr in der Garage stehen als sie bewegt werden. Da habe ich mir überlegt ob ich, wenn alles passt beim Fahrzeug, ihr diesen kaufe.

      Außer dass ich mich noch nicht wirklich mit den Schwachstellen des 996 beschäftigt habe, kommt noch dazu dass ich noch nie einen "neuen" oder besser gesagt modernen Gebrauchtwagen gekauft habe. Bei Oldtimer kenne ich mich aus wo ich hinzusehen habe.
      Da der Kollege mit dem Fahrzeug morgen nach Wien kommt, dass ich ihn mir anschauen kann, hoffe ich ihr könnt mir schnell helfen ohne in diversen Unterforen alles durchlesen muss. Ich gehe mal nicht davon aus dass mich ein Bekannter unter den Tisch ziehen will, immerhin weiß ich wo er wohnt, Aber vielleicht weiß dieser selbst nicht was mit dem Fahzzeug mal geschehen ist.

      Was muss ich beim 996 beachten, wo sehe ich am ehesten Gebrauchtstellen, Rost etc.?
      Kann ich davon ausgehen dass die Spaltmaße Porschetypisch gut sind? Wie groß ist der normalabstand zwischen vordere Stoßstange und Kofferraum?
      Welche Verschleißteile verabschieden sich bei höheren Kilometerzahlen?
      Hatten die 996er Baujahr 2000 generelle Mängel, oder Rückrufe die behoben gehören?

      Das Auto soll gefahren werden, und wird wahrscheinlich auch nie wieder verkauft. Wenn er nicht mehr gefahren wird, (falls es bald interessante Panamera für sie gibt) , bleibt er einfach im Museum stehen. Das man halt einen hat falls alle anderen 100.000 996 verschrottet werden, und er doch mal was Wert wird.
      Da er gefahren wird, wie sieht es mit den Service Kosten aus? Was kosten neue Bremsen und Kupplung?

      Danke mal für das erste! Bin mir sicher hier die kompetentesten Leute zu konsultieren.
    • Gibt es mehr solche Erfahrungen mit V-Power oder Ultimate-Treibstoffen?
       
       
    • Hallo,
      der Portofino ist wohl mit den Leistungsdaten mit Super Plus spezifiziert. Mein Händler sagt, das Super auch ok wäre - würde man nicht merken. Hat das jemand mal ausprobiert? Oder kennt jemand die Leistungsdaten nur mit Super getankt?

×
×
  • Neu erstellen...