Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
mat01

Downgrade von Porsche

Empfohlene Beiträge

mat01
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

morgen,

ich weiss zwar nicht ob es hierher oder in den alltag gehört, aber:

CSFB und GoldmanSachs haben soeben Porsche runtergestuft.

Also falls einer von euch Aktien hat von Porsche, vorsicht, kann etwas holperig werden demnächst.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
alpinab846
Geschrieben

Bei den Zahlen? Gewinne ohne Ende, der neue Elfer wird einschlagen wie eine Granate und der Carrera GT ist fast ausverkauft? Unglaublich...immer diese Analysten...

Grüße

Peter

MTT
Geschrieben

Boxster und 911er verkaufen sich sehr schlecht und die Zahlen werden vom Cayenne geschönt

alpinab846
Geschrieben

Aber beide stehen vor dem Modellwechsel. Ich weiß, daß es eine Diskussion gibt, ob sich porsche nicht zu weit von seiner kernkompetenz entfernt-auch mit dem geplanten 4-Türer....Zudem gibt es bei Porsche die Angst vor dem Mercedes CLS...

Trotzdem wird sich der Elfer jetzt wieder besser verkaufen...

@ Mat01:wie häufig werden solche ratings angepaßt? Bei Bedarf oder ion festen Intervallen?

mat01
Geschrieben

wie häufig werden solche ratings angepaßt? Bei Bedarf oder ion festen Intervallen?

da gibt es keine fixen regeln; das hängt von der bank, dem unternehmen und der beziehung bank / unternehmen ab.

so wird die Deutsche mit sicherheit regelmässige studien über Daimler liefern.

bei prosche ist das heikel, da die firma gegenüber den banken in einer sehr starken position ist, sie haben sehr viel cash, brauchen entsprechend bestimmte bank-diestleistungen nicht.

ihr auftreten gegenüber den banken ist, sagen wir mal, sehr selbstbewusst. X-)

alpinab846
Geschrieben

Also eine Art Retourkutsche....Fest steht ja eins: wer Porsche Aktien hat, hatte eins der stabilsten Papiere der letzten Jahre...

mat01
Geschrieben

nein, keine kutsche, auf keinen fall, das können sie sich nicht leisten.

die performance von porsche ist / war für viele überraschend, besonders der wiederanstieg nach sept.2001.

da wurden einige auf dem falschen fuss erwischt. mal abwarten, wie sie die herabstufung begründen.

mat01
Geschrieben

also so wie es aussieht, hat porsche 75% ihrer profits aus einem optionshedge gegen den fallenden dollar generiert, d.h. die tollen zahlen die wir in den letzten jahre sahen, kamen nicht vom autoverkauf sondern aus dem finanzgeschäft.

gleichzeitig erwartet man allerdings aufgrund des cayenne und dem 997 bessere verkaufszahlen.

whatzmyid
Geschrieben
....und der Carrera GT ist fast ausverkauft?

Bist Du sicher? Unter der Hand heißt es, es sind gerade mal 700 Stück verkauft worden....

Autopista
Geschrieben

Jeder Autobauer sichert sich gegen einen fallenden Dollar ab. Das ist völlig normal.

Hauptursache für die Herabstufung sind vorwiegend die anhaltenden Qualitätsprobleme des Cayenne. Angeblich kommen auf jeden ausgelieferten Cayenne 2 Mängel, wobei insbesondere die Händler in Übersee mit der Fehlerbehandlung überfordert zu sein scheinen. Der Wagen droht den Ruf der Marke zu ruinieren.

Es stimmt, daß der Carrera GT nicht ausverkauft ist. Allerdings liegt man hier nur knapp unter Soll. Man spricht von 1250 verkauften Exemplaren bei 1500 geplanten. Die restlichen 250 wird man wohl noch unterbringen. Boxster und 911 liegen angeblich im Soll,wobei man den 997 etwas nach vorne gezogen hat.

mat01
Geschrieben
Jeder Autobauer sichert sich gegen einen fallenden Dollar ab. Das ist völlig normal.

stimmt, das problem ist nur zu welchen prozentsatz und mit welcher laufzeit abgesichert wird.

kann auch zum desaster werden siehe VW.

Autopista
Geschrieben

@Mat01

Warum dies bei VW nicht durchgezogen wurde, muss wohl das Management beantworten. Bei fast allen europäischen Autobauern hat man im Finanzbereich viel Geld verdient, weil man sich gegen Währungsrisikien abgesichert hat. Bei Porsche ist dies von besonderer Wichtigkeit, weil die USA den Hauptmarkt darstellen und alle Fahrzeuge in Europa produziert werden.

mat01
Geschrieben

@autopista

genau, es ist immer eine entscheidung des managments.

und wenn ihr euch erinnert, als der euro bei 85 war hat jeder von 70 gesprochen.

dann das gesamte volumen der nächsten 2-3 jahre zu hedgen, dazu gehört mut - das kann auch ins auge gehen.

VW und übrigens Daimler auch, sahen das anders, glauben den analysten der banken X-) .

Daimler zog dann die notbremse, VW hat sehr hoch gepokert und verloren.

es geht hier aber um ein anderes problem. falls Porsche mit währungsgewinnen die bilanz geschönt hat und das in einer erheblichen grösse (500 mio euro) dann stellt sich mir die frage nach der profitabilität des autobauers.

ich will ja schliesslich einen profitablen fahrzeughersteller im depot haben und keinen finanzkonzern.

whatzmyid
Geschrieben

Hauptursache für die Herabstufung sind vorwiegend die anhaltenden Qualitätsprobleme des Cayenne. Angeblich kommen auf jeden ausgelieferten Cayenne 2 Mängel, wobei insbesondere die Händler in Übersee mit der Fehlerbehandlung überfordert zu sein scheinen. Der Wagen droht den Ruf der Marke zu ruinieren.

Das wundert mich jetzt aber sehr. Habe einen sehr guten Kontakt zu unserem PZ. Und dort ist man heilfroh, dass man keine Probleme mit dem Cayenne hat, und reibt sich ein wenig die Hände, weil auf der gegenüberliegenden Seite des Hofes - bei VW - hat man alle Hände voll zu tun mit dem Touareg.

Das mit dem Carrera GT überrascht mich schon ein wenig. Hängt das damit zusammen, dass der Markt für extrem teure Autos gesättigt ist? Oder zweifelt man seitens der Kundschaft daran, dass der GT vielleicht mal ein Klassiker wird?

So gesehen müsste man doch eigentlich langsam mal Rabatt bekommen. Meines Wissens hat Wiedeking den Preis so kalkuliert, um bei 1500 Stück den break even zu erreichen. Wenn man bedenkt, wie lange die jetzt Promotion machen, sieht es für die restlichen 250 nicht so toll aus.

mat01
Geschrieben
Meines Wissens hat Wiedeking den Preis so kalkuliert, um bei 1500 Stück den break even zu erreichen.

das zum thema einer cleveren marketingstrategie. 8)

Porsche und uneigennützig, das kann ich nicht glauben.

wieviel kostet der GT ?? 450.000.- x 1500 = 675.000.000.- mio euro !!! :-o

also wenn die entwicklung einer einzelnen, massgeschneiderten baureihe soviel kostet, dann dürfte es firmen wie zonda etc. gar nicht geben.

glaubt doch nicht alles was die erzählen.

whatzmyid
Geschrieben

das zum thema einer cleveren marketingstrategie. 8)

Porsche und uneigennützig, das kann ich nicht glauben.

wieviel kostet der GT ?? 450.000.- x 1500 = 675.000.000.- mio euro !!! :-o

also wenn die entwicklung einer einzelnen, massgeschneiderten baureihe soviel kostet, dann dürfte es firmen wie zonda etc. gar nicht geben.

glaubt doch nicht alles was die erzählen.

OK, der Wiedeking macht mit Sicherheit noch Gewinn an dem GT, wenn er alle 1500 verkauft. Jedenfalls wollte man das 959 Desaster nicht nochmal wiederholen.

Dennoch glaube ich, dass der GT um einiges aufwendiger und teurer ist von der Konstruktion und Bauteilen, als der Zonda.

mat01
Geschrieben

@whatzmyid

da hast du sicher recht, der GT ist viel aufwendiger und teurer in der entwicklung. aber für 675 mio euro, also rund 1.35 mrd. DM, das ist schon ein haufen geld.

ich denke das mit dem break-even ist wirklich nur ein marketing gag.

Blue Highways
Geschrieben

Was ist derzeit die Liefrezeit beim GT? 2 Jahre? 3 Jahre? Also, die 250 werden se auch noch los über die Jahre denke ich.

alpinab846
Geschrieben
@whatzmyid

da hast du sicher recht, der GT ist viel aufwendiger und teurer in der entwicklung. aber für 675 mio euro, also rund 1.35 mrd. DM, das ist schon ein haufen geld.

ich denke das mit dem break-even ist wirklich nur ein marketing gag.

Zumal Porsche ja prinzipiell nur eine Weiterentwicklung zum Straßenfahrzeug betreiben mußte...das Auto und der Antriebsstrang waren ja für LeMans bereits entwickelt....das sollte man nie vergessen. Der Carrera GT ist eine zugegebenermaßen exklusive Resteverwertung...

mat01
Geschrieben

nee, denke wenn du heute bestellst, dann lieferung in 12 monaten.

falls promi dann schneller X-)

997 sind momentan ab november lieferbar.

mat01
Geschrieben
Der Carrera GT ist eine zugegebenermaßen exklusive Resteverwertung...

X-)X-)X-) der ist gut :-))!

whatzmyid
Geschrieben
.... aber für 675 mio euro, also rund 1.35 mrd. DM, das ist schon ein haufen geld.

ich denke das mit dem break-even ist wirklich nur ein marketing gag.

Klar, ist das eine Menge Geld und verdienen tun die sicherlich auch noch, aber fraglich ist, ab wann? Ab Nr. 1300, oder vielleicht doch später?

Aber schau Dir mal bitte die vielen kleinen (sündhaft teuren) Details an, die die in dem GT verbauen. Die Zulieferer verlangen bei einer solchen Mini-Losgröße ein Schweinegeld. Selbst für simple Türdichtungen geht der Stückpreis bei entsprechend geringer Stückzahl exponentiell hoch.

Kann mir nicht vorstellen, dass die Marge sooo groß ist (bezogen auf 1500 Stück).

Zumal Porsche ja prinzipiell nur eine Weiterentwicklung zum Straßenfahrzeug betreiben mußte...das Auto und der Antriebsstrang waren ja für LeMans bereits entwickelt....das sollte man nie vergessen. Der Carrera GT ist eine zugegebenermaßen exklusive Resteverwertung...

Ich glaube da vertut man sich sehr schnell, was man für ein Aufwand betreiben muss, bis man aus einem (noch nicht fertigen) Rennauto ein Strassenauto gemacht hat. Ich stelle mal die kühne Behauptung auf, dass man maximal den Motorblock verwenden konnte, und sonst nichts.

Das Chassis, die Bremsen, das Cockpit, Crashtests, Emissionen (Geräusch/Abgase); da ist kein Stein auf dem anderen geblieben...

alpinab846
Geschrieben

Man brauchte aber nicht bei Null anfangen....Dazu kommt, daß Porsche mit dem GT nicht unbedingt Geld verdienen muß...Jeder Familienvater mit seinem VW/Porsche Geländewagen-Touareg-Derivat profitiert aber von diesem Wagen wegen des Imagegewinns....

Grüße

peter

mat01
Geschrieben

orginal waren mal 1000 stück geplant, d.h. irgendwo in diesem bereich dürfte der breakeven sein.

whatzmyid
Geschrieben
Man brauchte aber nicht bei Null anfangen....

Ich fürchte doch und wenn nicht, dann maximal bei Null Komma Fünf.. :wink:

Dazu kommt, daß Porsche mit dem GT nicht unbedingt Geld verdienen muß...

Es war Wiedekings oberste Prämisse, kein finanzielles Abenteuer einzugehen. Deshalb war der VK auch so lange unklar, bis die ganze Kalkulation für eine Losgröße von 1500 Stück stand. Erst dann wurde der VK bekanntgegeben.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...