Jump to content
Dany430

Ferrari Logo Urheberrecht?

Empfohlene Beiträge

Dany430   
Dany430

Als ehemaliger 430 Fahrer positioniere ich die Frage einfach mal hier.

 

Es gibt viele Artikel welche das Logo verwenden, Poster, Radnabendeckel, Bettwäsche etc. 

 

Weiß jemand wie es um das geschützte Logo steht? Scheinbar kann man das Logo verwenden wenn es nicht dem Wettbewerb dient. 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fridolin_pt CO   
fridolin_pt

Vorsicht, Ferrari ist da empfindlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Wenn Du genug an Ferrari zahlst darfst Du die Logos offiziell nutzen. 😉

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joogie CO   
Joogie

hatte da mal ein kleiners logo problem

ferrari will sogar kohle haben, wenn man einen ferrari in einem pc spiel verwenden will

alle anderen hersteller zahlen dafür, teilweise nicht unerbliche summen um im spiel präsent zu sein ...

autos finde ich toll rest teilweise sehr bornierte piep piep

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Warum sollen einige Firmen/Personen keine Lizenzgebühren zahlen, wenn andere hohe Summen zahlen?

 

Ferrari kann es sich eben erlauben.

 

...und ein Spiel mit Ferrari verkauft sich eben besser als mit Porsche oder Nissan.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

...und bei Modell- und Spielzeugautos langen mittlerweile alle Autohersteller ordentlich zu. Man könnte meinen, das ist ein eigener Geschäftszweig der Autohersteller geworden. Wohlgemerkt, sogar bei stark simplifizierten Spielzeugautos, bei denen die Autohersteller vor Jahrzehnten noch froh waren, wenn sie überhaupt bedacht wurden.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Ferrari hat für eine Vielzahl von Waren und Dienstleistungen Markenrechte für das Logo. Jegliche gewerbliche Verwendung für abgedeckte Waren oder Dienstleistungen kann daher eine Markenverletzung darstellen. Die Kosten einer (berechtigten) Verwarnung liegen kaum unter 2000,--, eher höher.

 

Das läßt sich hier recherchieren: https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/einsteiger

 

Einfach bei Anmelder "Ferrari" eingeben und "Bildmarken" auswählen. Bei den Treffern können dann die jeweiligen Waren und Dienstleistungen eingesehen werden.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dany430   
Dany430

@Jarama, danke.

 

Im Register müsste unter Bildmarke eigentlich auch das Kotflügel-Wappen sein, ist es aber nicht.

Was denkst Du ?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Urmel CO   
Urmel

Das höre ich auch immer öfter. Ferrari versteht wohl, was ihr Pferdchen angeht, überhaupt keinen Spaß. Ähnliches hört man aber auch von BMW.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sippel CO   
sippel

Zurecht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 35 Minuten schrieb Dany430:

@Jarama, danke.

 

Im Register müsste unter Bildmarke eigentlich auch das Kotflügel-Wappen sein, ist es aber nicht.

Was denkst Du ?

Wie kommst Du darauf? Siehe beispielsweise EM 003292257 (Wappen mit Pferd). Oder EM 006216972, Wappen leer (ohne Pferd). Abgesehen davon, dass eine Nachbildung des Pferdes, ob mit oder ob ohne Umrahmung, kritisch wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dany430   
Dany430

@Jarama, weil es bei meiner Recherche nicht erscheint, ich greife zwar aus dem CH Netz zu, sollten aber eigentlich keine Unterschiede bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Sollte eigentlich nicht. Vielleicht sind bei Dir aber Voreinstellungen anders? DE, EM und IR Kästchen sind angeclickt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Einfach keinen Scheiss mit dem Logo machen. Ich weiss noch, mit welchem riesen Einfluss in 1999-2001 die "eigenen" Ferrari Clubs unter Druck gesetzt wurden, weltweit einheitliche Ferrari-Clublogos anzunehmen.

Wir Schweizer hatten ein Logo, was uns damals gefiel, und welches wir trotz der Umstellung behalten wollten.

Irgendwann hat dann unser Clubvorstand zurück gerudert.

Vorrausgegangen war ein Wechsel des Merchandisings von Ferrari SPA an ein Anwaltskonsortium. Dieses Konsortium gibt seit der Auslagerung sofort massiven Druck auf Urheberrechtsverletzungen. Mit denen willst du nichts zu tun haben. Die nageln dich an die Wand, bevor du nur einmal gegen die Markenrechte verstossen hast.

Glaub mir, die verstehen nicht "ich wollte doch nur...", oder "ich dachte das wäre zulässig...". Die lassen sich nur kaufen.

Aber was spricht dagegen, schliesslich sind wir alle käuflich, es ist nur eine Sache des Preises.

 

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

Das Problem von Markenrechten ist, dass sie aktiv "gepflegt" werden müssen und es muss auch aktiv gegen Markenrechtsverletzungen vorgegangen werden. Tut man beides nicht, kann eine Marke gelöscht werden. Und weil einige Firmen damit in der Vergangenheit auf die Nase gefallen sind - und eben Marken verloren gegangen sind - geht man hinterher. Und damit die Rechtsabteilungen "profit center" sind, sind die entsprechenden Abmahn-Höhen gesetzt.

 

Man muss sich nur den Streit um die Marke "Testarossa" anschauen (z.B. http://www.n-tv.de/auto/Ferrari-verliert-die-Marke-Testarossa-article19965632.html). Die Marke ist Ferrari jetzt los und solange sie kein anderer schützt, kann sie frei verwendet werden - potentiell sogar von Mitbewerbern auf einem neuen Modell. Und das ist sicherlich das Letzte, was die Hersteller (oder auch andere Marken-Inhaber) wollen.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
au0n0m   
au0n0m

Es gibt das berühmte Opel Blitz Urteil. Einer baut den Opel nach und bekommt vor Gericht Recht. Aber egal privat kann sowieso jeder machen was er will. Er kann sich das Ferrari Logo auf den Arm tätowieren lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion
vor 23 Stunden schrieb Joogie:

hatte da mal ein kleiners logo problem

ferrari will sogar kohle haben, wenn man einen ferrari in einem pc spiel verwenden will

alle anderen hersteller zahlen dafür, teilweise nicht unerbliche summen um im spiel präsent zu sein ...

autos finde ich toll rest teilweise sehr bornierte piep piep

Alle Hersteller verkaufen ihre Lizenzen. Es ist nicht so, dass nur Ferrari viel Geld damit verdient. Porsche ist da noch eine ganze ecke besser dran. In Project Cars 2 z.b. findet man fast jede Marke die Geschichte hat. Und falls nicht, dann kommen diese in einem DLC Pack :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joogie CO   
Joogie

bmw scheint das markenrecht nicht echt zu interessieren

in einem bmw forum bastelt ein user auspuffendblenden mit original m logo

und das seit jahren - verdient eine goldene nase und schert sich einen dreck um das markenrecht

 

das wäre bei ferrari aber sowas von schnell vom tisch ...

 

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

nicht nur vom Tisch!

 

Ich habe einmal miterlebt (glaube es war in 2016) als Ferrari-Markenrechtsanwälte ein Start-up-Unternehmen schlicht "pulverisiert" haben. Wie @kkswiss oben schreibt, da gibt es kein "wusste nicht blablabla". Da gibt es keine Diskussion, da gibt es nur Vollzug..... und der ist kein Kindergeburtstag. 

 

Lizenzgebühren sind längst eine nicht unerhebliche Einnahmequelle - da lohnt es durchaus ein gnadenloses Anwaltskonsortium zu beschäftigen. 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris911 CO   
Chris911
Am 22.10.2017 um 20:35 schrieb Dany430:

Es gibt viele Artikel welche das Logo verwenden, Poster, Radnabendeckel, Bettwäsche etc. 

 

 

:-) Siehst Du auch überall die bettwäsche Werbung?

 

Red Bull soll da auch ziemlich empfindlich sein.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Vor allem wenns ein Güllefass im Red Bull Design ist mit der Beschriftung Bullshit :D

  • Gefällt mir 2
  • Haha 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 21 Stunden schrieb master_p:

Das Problem von Markenrechten ist, dass sie aktiv "gepflegt" werden müssen und es muss auch aktiv gegen Markenrechtsverletzungen vorgegangen werden. Tut man beides nicht, kann eine Marke gelöscht werden.

Nicht ganz. Löschung kann wegen Nichtbenutzung erfolgen (wie im Testarossa-Fall). Wenn ein Markeninhaber nicht gegen Verletzer vorgeht, ist das unklug (warum sonst hat man eine Marke, wenn nicht wegen der Eklusivität), aber keineswegs ein Löschungsgrund.

 

Jeder Markeninhaber ist frei zu entscheiden ob und gegen wen er vorgeht. Niemand kann sich darauf berufen "Aber gegen den habt Ihr doch auch nix gesagt".

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • tuevbert
      Ich werde immer wieder mal gefragt was mein 348 TS damals neu gekostet hat.
      Meine Suche im Netz brachte nur einen Treffer mit 120.000 USD (ca. 86.000 Euro)?

      Kennt jemand die damaligen Listenpreise oder Verkaufspreise als Neufahrzeug?

      Gruß, Robert.
    • bozza
      Hallo zusammen,
      wollte mal nachfragen wer weitere (originale) Ferrari 500 von Toschi hat oder weiß.
      In einer Ferrari World Mitte der 90er wurden diese Modelle als "rar und unauffindbar" beschrieben.
       
      Ich fang mal an:
      2 Stück aus Privatsammlung in Niederbayern
       
      ein weiterer in der Sammlung Klink in Tübingen (Museum Boxenstop)
       
      und noch einer in Privatbesitz in München.
       
      Sind weitere bekannt?
       
      Gruß
       
      Dino
    • tomp
      Servus CP Gemeinde,
      wollte hier kurz meine 2,5 Monate Erfahrungen mit unserem „Erst-Ferrari“ anmerken!
      Es handelt sich um einen 360er Spider, gekauft im November 2016:
      mit 25000 km gekauft
      Handschalter
      EZ 03/2005
      Super Pflegezustand
      Wartungen alle erledigt
      Neu von mir wurde lediglich gemacht:
      Zündkerzenwechsel
      Eintragung/Montage auf F430 Felge (VA 225/35 HA 275/35) mit Michelin Pilot Sport 4S
      K&N Luftfilter
      Innenraumluftfilter
      LMM seit 11.06.2017 (versuchsweise)
       

       
      Ich möchte hier nicht nur einen technischen Status abliefern, sondern auch ganz kurz auf das Thema „Menschen und Ferrari“ eingehen. Letzteres hat mich am allermeisten überrascht!
       
      Nun, Gestern war es soweit, der Tachostand überquerte am „Tatzlwurm/Sudelfeld (Bayern)“ die 31000 km Marke!
       
      Tja, also etwas mehr als 6000 km seit dem 23.03.2017. Klar, für einige von Euch im Forum wohl noch nicht so viel Kilometerleistung, aber für mich jedoch die ersten 6000 …..und wohl auch noch nicht die letzten…..womit ich mein/unser Resümee vorab schon offengelegt habe….
       
      Ein eigentlich kurzer Zeitraum, in der wir mit unserer „Diva“ schon einige nette Geschichten erleben durften. Ohne „Diva“ hätten wir diese wahrscheinlich nicht gehabt! Es waren durchwegs „positive“ Erlebnisse mit Freunden mit fremden Leuten in einem „Alter“ von 3 bis 70 Jahren!
       
      Es waren kleine nette Geschichten, die wir vor allem in Italien erleben durften. Angefangen von der Frau, welche sich freute, einfach nur neben einem Ferrari parken zu dürfen….ja diese Frau kam auf uns zu und sprach uns diesbezüglich an (für mich eigentlich unverständlich). Von dem ca.4-5 jährigen Jungen der in Desenzano del Garda am Uferparkplatz unbedingt aus dem Kinderwagen raus zu dem 360er wollte. Als er dann noch auf dem Fahrersitz Platz nehmen konnte, wird mir sein Leuchten in den Augen unvergessen bleiben! Dem „Rentner“ im Piemont, der uns von seinem Leben in „Chieri“ erzählte (wir aber leider kein italienisch konnten)! Die Geschichte mit der B&B Buchung in dem kleinen Monferrato. Hier hatten wir eine B&B Pension gebucht mit Parkplatz…konnten jedoch wegen der engen Zufahrt dort nicht hinfahren…nach einigen Anrufen gefühlsmäßig  im „halben“ Dorf bekamen wir eine Parkplatz in einem geschlossenen 4 Seit Hof…. Ferner durfte ich jetzt endlich einmal in die „heiligen Montagehallen“ in denen mein Fahrzeug gebaut wurde….
       
      Also „Ferrari“ ein Fahrzeug welches m. E. unheimlich viel „Carpassion“ ausdrückt...
       
      Zum weiteren gibt es technisch folgendes zu bemerken (ungeordnete Liste)…
      Reisetauglichkeit:  trotz meiner 190 cm Körpergröße sehr angenehm zum fahren
      Die Sitze bieten sehr guten Seitenhalt, wobei die Oberschenkelauflage länger sein könnte
      Kopfstütze sehr weit hinten
      Reiselautstärke mit dem „Originaltopf“ für mich sehr angenehm, meiner Frau immer noch etwas zu laut. Der Klang ist beim „Cruisen“ nicht aufdringlich, gibt man(n) jedoch Gas kommt ab 180 km/h schon ein gehöriger Soundfile aus der AGA…
      Fahrwerk ist Super präzise!
      Ich bereue nicht die Montage der F430 Felgen mit der o. g. Bereifung
      Haftung der Reifen ist Super, haben in meinen Augen jedoch nicht so viel Gripp, wenn aus einer engen Kurve heraus stärker beschleunigt wird (…vielleicht liegt das auch am Motor)…
       
      Ein Punkt welcher mir nicht gefällt ist die Lenkung.
      In meinen Augen ist das Lenkrad für einen Sportwagen im Durchmesser zu groß, oder die Lenkübersetzung könnte etwas kleiner sein!
      „Flottes“ Fahren in den Bergen (als Beispiel Stilfserjoch, da den meisten wohl ziemlich bekannt), ist mit dem 360er nur bedingt machbar! Hier finde ich die geringe Bodenfreiheit an der Vorderachse als Nachteil (auf jeden Fall bei mir)! Aufsetzen ist (leider) gar kein Problem!
      „Engere“ Kurven müssen u. a. aufgrund der Fahrzeugbreite sehr weit außen angefahren werden!
       
      Sorry, wollte das folgende eigentlich nicht schreiben aber….
      der Spritverbrauch ist beim 360 in meinen Augen hoch! Bei gleicher Fahrweise fahre ich einen BMW Z8 mit einem Durchschnittsverbrauch von ca. 13 L/100 km (+/-1 L/100km) der 360 braucht ca. 16 L/100 km (+/- 1 L/100km)! Der BMW hat einen 5 Liter V8!
       
      Anmerkung: Es soll nur ein Hinweis auf meine gemachte Erfahrung sein. Vielleicht braucht der eine doch weniger der andere noch mehr Sprit!
      Die Zugänglichkeit im Motorraum ist sehr eingeschränkt. Da ich künftig die anfallenden Wartungsarbeiten selber erledigen möchte, bin ich gespannt wie „aufwendig“ und „zeitintensiv“ das sein wird! Dies wird wohl alles in den „kalten“ Wintermonaten erledigt werden müssen….
      So, momentan fällt mir nichts weiteres mehr ein..
       
      Halt! Noch eins, ….nächste Woche geht’s wieder Richtung Italien… Diesmal mit einer Gruppe „Ferraristi“ teilweise auch hier im CP Forum vertreten….
    • nero_daytona
      Interessant, kann man die Unzufriedenheit mit dem California an etwas festmachen?
      Wurden die einfach blind gekauft?
    • Andi355
      Am 8/9 Mai findet ein Mega Ferrari Event für Motorsportfreaks  statt.
      Da kommt wohl alles was Ferrai an Challenge und GT Rennautos gebaut hat,
      auch richtig Antike Rennautos.
      Endlich mal wieder ein Ferrari Event wie
      vor vielen Jahren die Racing Days.
      Freue mich schon.
       


×