Jump to content
flying_bomb

Ferrari 360 F1 Kupplung - Ölverlust

Empfohlene Beiträge

flying_bomb CO   
flying_bomb

Hallo zusammen

Habe ein Problem mit meiner F1 Schaltung, wollte eine Runde drehen mit dem 360, da habe ich gemerkt das hinten rechts eine Öl Lache war, vor zwei Tage war noch alles in Ordnung

Habe dann in den Vorratsbehälter von der F1 geschaut und gemerkt das es von da war, habe wieder Öl aufgefüllt und bin in die Werkstatt gefahren

Der Ferrari Tester sagt keine Fehler, Öl verliert er nix mehr, warum auch immer nachdem ich eine Runde gedreht habe aber die Gänge springen beim runter Schalten raus und das Symbol leuchtet beim Schalten, die Werkstatt hat leider erst nächste Woche Zeit

Wo genau das Öl raus ist kann ich nicht sagen, hat das Problem schon jemand gehabt?

Vermute das Luft in die Leitung gekommen ist und nur das ganz entlüften muss

Ist das recht aufwendig? kann man das selber machen oder lieber in der Werkstatt machen lassen

freue mich auf Antworten

Lg Norbert

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irix   
Irix

Moin Norbert,

der F1 Hexenmeister hier im Forum ist der .... nun wollte ich Beli schreiben aber ich hab auf die schnelle den Nick nicht gefunden.  Seine Seite ist auf jeden Fall zu erreichen unter http://www.f1-hydraulik.de/1.html.

 

Wenn du es selber machen willst.... Unterboden ab und gucken wo es rauslaeuft. Die Komponenten des Systems sind ferrari-360-f1-gearbox-hydraulic-actuato

fast alle hier zu sehen. Das in der unteren Haelfte ist der Aktuator welcher seitlich am Getriebe angebracht und es laufen gebuendelt zahlreiche Hydraulikschlaeucht dahin.

Es werden unterschiedliche Druecke im System/fuer die Gaenge benoetigt so das der Oelverlust unterschiedlich sein kann je nach eingelegten Gang und auch das Anfangs nur bestimme Gaenge betroffen sind.

 

Gruss

Joerg

bearbeitet von Irix
Typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Oftmals sind es nur kleine Dinge. Wenn der Unterboden sowieso ab kommt, zwecks schauen, kann man ja alle Verschraubungen anschauen bzw. nachziehen. Aber nicht zu kräftig. Oftmals ist nur eine Verbindung nicht mehr fest/dicht. "Schlimmstenfalls" wird eine neue Dichtung benötigt (sofern Dichtungen verwendet sind).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ce-we 348 CO   
ce-we 348

Hi Norbert,

 

sieh dir auch mal die Dichtung vom Deckel des Ölbehälters hinten rechts an.

So war es bei mir. Nach einer längeren Fahrt bei Hitze (hatten wir ja die letzten Tage) hatte sich das Öl so sehr ausgedehnt, dass es durch die Dichtung im Deckel ausgetreten ist und am Ölbehälter nach unten bis auf den Boden gelaufen ist.

Ich habe es erst später bemerkt, nachdem das Öl nach dem Abstellen des Motors aus dem System wieder komplett in den Ölbehälter zurückgeflossen war.

Neue Dichtung rein und "etwas" weniger Öl einfüllen hat das Problem bei mir dauerhaft behoben.

 

Ich hatte dazu auch mal mit Belli telefoniert. Er hat mir erklärt, dass der Ölbehälter sch..e konstruiert ist, also zu wenig Volumen hat, um die Ausdehnung bei Hitze (bedenke Auspuffnähe) vernünftig auszugleichen, insbesondere nach Abstellen des Motors.

 

Gruß

Christoph

bearbeitet von ce-we 348
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flying_bomb CO   
flying_bomb

Hallo Christoph

So könnte es bei mir auch sein, hoffe ich zumindest :)

Meine Mechaniker hat heute angerufen und gesagt das ein Kunde abgesprungen ist und ich ihn heute noch bringen kann, habe ich auch sofort gemacht

Hoffe das ich ihn morgen wieder bekomme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ce-we 348 CO   
ce-we 348

Oki, dann berichte mal bitte was es war. :-))!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flying_bomb CO   
flying_bomb

Mit nur mal schnell entlüften ist es leider nicht getan, hat einen anderen fehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flying_bomb CO   
flying_bomb

Von der Power Unit ist wahrscheinlich ein Ventil kaputt das den Druck nicht hält, jetzt muss man schauen ob man es einzeln bekommt, hat vielleicht einer eine Idee wo ich es einzeln her bekomme so das ich keine ganze Power Unit kaufen muss

Würde dann noch bescheid geben welches Ventil von der Power Unit

Danke schon mal

Norbert

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ce-we 348 CO   
ce-we 348

Danke für die Rückmeldung.

Der kompetente Ansprechpartner bei solchen Fragen wäre für mich immer zuerst der User Belli (vgl. link von Irix oben im 2. Beitrag).

 

Gruß

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom

@Belli muss das heissen...dann bekommt er das hier auch mit ;)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ce-we 348 CO   
ce-we 348

:-))!

Again what learned.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flying_bomb CO   
flying_bomb

Hallo

Nächstes Problem die zwei  F1 Potentiometer Sensor sind auch kaputt, bei Ferrari nicht ganz billig

Kann mir da vielleicht einer weiterhelfen

Danke schon im voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • paul01
      Hallo,
      hier zur Unterhaltung der Tausch der Simmerringe an den Nockenwellen am Beispiel 308GTSi 1981.
       
      Vorarbeiten wie beim Zahnriementausch. Das sieht dann bei mir so aus:

       

       
      Da ist ein Dichting drin. Den habe ich (noch) nicht bestellt, weil ich das nicht wusste. Die Simmerringe aber bereits bestellt. 

      Schrauben haben Rechtsgewinde.
       
      Räder runter. Nicht nur Zahnriemen angezeichnet, sondern auch Stift- und damit Radposition:


       
      Die Räder werden nicht neu und auch nicht durch Al-Räder ersetzt.
       
      Gruß
      Paul
    • Ecco
      Hallo zusammen,
      da ich durch dieses Forum eine Reihe von wichtigen Infos bekommen habe, welche mich bei der Fahrzeugsuche unterstützt haben, möchte ich an dieser Stelle etwas zurückgeben und meine Erfahrungen beim Kauf eines Ferrari 360 kundtun.
       
      Präambel
      Ähnlich wie den meisten, die der Versuchung eines Kaufs unterliegen, habe auch ich mich vorher gründlich über das Modell informiert. Darüber hinaus würde ich von mir behaupten, dass ich ein solides Verständnis von KFZ-Technik habe.
      Einschränkungen beim Kauf wollte ich eigentlich nicht machen, trotzdem war die erste Wahl "Rosso Corsa" als Farbe, die zweite "giallo", am liebsten mit manuellem Schaltgetriebe. Ich entschied aber, bei der Suche nur nach dem besten (technisch, substanziell) Auto ausschau zu halten und alle anderen "Wünsche" subsidiär zu behandeln. 
       
      Die Suche
      Die bereits gestiegenen Preise der Ferrari 360 führten 2016 zu der Entscheidung entweder jetzt einen zu kaufen oder nie. Nach 9 Monaten der Marktbeobachtung entschloss ich mich, das komplett verfügbare Angebot auf Autoscout24 und Mobile.de abzutelefonieren und zu besichtigen. Dabei habe ich einige tausend Km zurückgelegt und unzählige Enttäuschungen erlebt. 
      Die ersten Händler, die ich anrief, entgegneten mir auf die klassischen 'Fragen wie "Reimport, Unfallfreiheit, Nachlackierungen...", dass alles einwandfrei sei. Vor Ort gab es dann die große Enttäuschung. Bei den ersten 3 besuchten Fahrzeugen gab es riesige Lücken im "Service-Lebenslauf" und die Unfallfreiheit konnte durch den Lackschichtenmesser nicht bestätigt werden (eine besondere Enttäuschung war ein "unfallfreier" 360, welcher auf der kompletten linken Seite die 20-fache Lackdichte hatte (und noch dazu Lackeinschlüsse im Klarlack hatte). 
      An dieser Stelle sei zu sagen, dass sich meine Erfahrungen über das komplette Angebotsportfolio zwischen 55.000 und 85.000 EUR erstreckt (also auch in höheren Preissegmenten war man vor "Lemons" nicht bewahrt). 
      Bei weiteren Händleranrufen wurde ich dann etwas "forscher" und formulierte meine Anfrage direkt so, dass ich mit Lackdichtemessgerät, OBD Tester und Ferrari Meister vorstellig werden würde und ziemlich wütend werden könnte, falls man etwas verschweigt, bzw. in erheblichem Maße von der Produktbeschreibung abweichen sollte. Erstaunlicherweise wurde dann am Telefon weitaus mehr preisgegeben. Bspw. wurde man dann etwas fairer was die Historie anbelangt:
      oder bei einem Angebot mit der Angabe: 1 Hand und durchgehend scheckheftgepflegt 
      Immer wieder stieß ich auch auf einen "ganz kurzen" Auslandsaufenthalt. "Der Vorbesitzer hatte eine Finca im Ausland...." so erklärte man mir mehrfach. Tatsächlich hat dies aber wohl einen anderen Grund. Fahrzeuge die "kurz" in einigen ausländischen (EU-) Ländern zugelassen waren, verlieren die Anzahl Vorbesitzer (im Fahrzeugbrief) bei Wiederzulassung in Deutschland. Ein Schelm, wer Böses denkt.
      Wenn wir die Rahmenparameter wie Vorbesitzer und Historie mal etwas außer Acht lassen, gibt es da noch das Thema "Tachomanipulation". Hierzu könnte ich auch wieder einen Roman verfassen. Aber um euch nicht zu langweilen, gleich ein guter Tipp: Lasst bei jedem Fahrzeug die Betriebsstunden respektive KM aus dem ABS Steuergerät auslesen und vergleicht diese mit den Kilometerangaben der Tachoeinheit. Wahrhaft wundersame Unterschiede ergeben sich hier viel öfter als vermutet. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen, dass mehr als die Hälfte aller gebrauchten Ferrari (360) tachomanipuliert sind.
      Weitere Geschichten von Fahrzeugen die mit Ebay-Sperrholz-Applikationen, welche als 100% Original angepriesen wurden, erspare ich uns an dieser Stelle.
       
      Standschäden
      Ein weiteres wichtiges Thema sind "Standschäden" von sogenanten "wenig KM"- Autos. Einige Fahrzeuge standen sich so lange die Füße platt, dass es Ärger mit verharzten Bauteilen gab. Bsp.:
      Grundsätzlich ist gegen sowas ja nichts einzuwenden, aber wenn man sich mal überlegt, welche Teile noch alle in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn so ein Auto lange steht, wird einem fast schlecht. Insbesondere da gängige Gebrauchtwagengarantien nicht für solche (Folge)-Schäden aufkommen. - Also Vorsicht vor kaputtgestanden Fahrzeugen!
       
      Fazit
      Kurzum, ein Abenteuer! Von den damals 60 oder 70 Fahrzeugen, die ich "überprüft" hatte, kamen nur 3 in Frage. Gekauft habe ich schlussendlich einen gelben 360 mit fast 70.000 KM, welcher regelmäßig bewegt wurde und 17 Jahre lang beim selben Ferrari Meister in der Wartung war. Bisher mangelfrei.
       
      Ich hoffe, diese kurze Zusammenfassung ist dem Einen oder Anderen eine kleine Hilfe.
    • Ecco
      Liebe Gemeinde!
      Könnt Ihr mir eine Empfehlung für einen Ferrari 360 Spezialisten in NRW bzw. in der Nähe von Essen aussprechen ? 
       
      Danke und Gruß,
      Richard
    • Masteryoda
      Im Juli 2017 wars soweit, da hab ich meinen (ersten) Ferrari gekauft. Spider, Handschalter, V8 - was für ein sound - Emotion pur. Lange Zeit verschiedene Autos (auch Jaguar, Morgan, Lamborghini) angeschaut, ausprobiert und dann kurz entschlossen bei diesem Ferrari zugepackt. Der F360 Spider ist für meinen Geschmack einfach der ideale Kompromiss zwischen "klassischem" Aussehen, Fahrmaschine und "kann vernünftig drin sitzen". Sollte zuerst unbedingt ein rotes Auto werden, aber wo die Liebe hinfällt...
       
      Leider bisher nur wenig Zeit gehabt und deswegen nicht viel gefahren, aber die nächste Saison kommt!
       
      Habe aus den Foren-Beiträgen den positiven Eindruck, dass sich hier Gleichgesinnte austauschen und man sich gegenseitig unterstützt - das werde ich bestimmt noch brauchen, da totaler Ferrari-Neuling. Heute endlich mal die Zeit genommen und mich registriert...
       
      Gutes, Neues Jahr - buon anno nuovo Ferraristi!

    • E12
      Bin gerade am Zahnriemenwechseln. Hat die KW-Schraube ein Rechts- oder Linksgewinde? Will nur vor einer Gewaltaktion sicher sein.
       
      Danke und schöne Feiertage.

×