Jump to content
jauno

Lebensdauer Kupplung F1

Empfohlene Beiträge

jauno CO   
jauno

Hallo.

Mich interessiert die durchschnittliche Lebensdauer einer 360 F1 Kupplung.

Daher starte ich eine Umfrage mit den Fragestellungen

1. bei wieviel km wurde eure Kupplung das erste Mal gewechselt?

2. Falls noch kein Wechsel stattgefunden hat, wieviel Verschleiss hattet/habt ihr ausgelesen nach wieviel km?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

Ich denke, dass diese Fragen, isoliert betrachtet, wenig informativ zu beantworten ist. Die Lebensdauer hängt von so vielen Parametern und der Art der Nutzung ab, dass die Spanne zwischen 20 Tkm und 100 Tkm (vielleicht sogar mehr) liegen dürfte.

 

Nur als Beispiel, meinen QP Duoselect (sehr ähnliches System), durchaus flott bewegt, habe ich mit rund 80 Tkm verkauft, mit erster Kupplung, und die hatte durchaus noch brauchbares "Restleben". Den ausgelesenen Wert weiss ich allerdings nicht mehr.

 

Mein 599 hat mittlerweile gut 50 Tkm (erste Kupplung) und bei der letzten Auslesung war der Verschleiß bei deutlich unter 40%.

 

LC habe ich bislang noch nie ausprobiert B):D

bearbeitet von Jarama
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alaska CO   
Alaska

@Jarama Du fährst scheinbar sehr kupplungsschonend und mit Gefühl und hast natürlich Recht, dass die Fahrweise vermutlich den größten Einfluss hat. Andererseits ergibt sich durch den Querschnitt aller Aussagen wenigstens ein Anhaltswert für die Haltbarkeit. Daher finde ich die Frage ok, wenn sich genügend melden.

Grüße André

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Mein Stradale habe ich bei 46000 km verkauft (an den Feundlichen).

Verkauft wurde er mit der gleichen Kupplung, da die Garage sagte "die ist noch voll in Ordnung".

Mit viel Track, davon fast alles im Race, oder CST off, aber immer beim Schalten leicht das Gaspedal gelüpft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)
vor 48 Minuten schrieb Alaska:

@JaramaAndererseits ergibt sich durch den Querschnitt aller Aussagen wenigstens ein Anhaltswert für die Haltbarkeit. Daher finde ich die Frage ok, wenn sich genügend melden.

Stimmt. Vieileicht wäre da eine Umfrage besser, wo 3 oder 4 Laufleistungsbereiche angegeben sind und jeder nur das Intervall des eigenen Kupplungstausches anzuclicken braucht.

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jauno CO   
jauno
Geschrieben (bearbeitet)

Mir würden ein paar konkrete km-Angaben genügen bzw Aussagen, ob z. B. noch nie erneuert und welche Laufleistung das Auto hat. Konkret: hat jemand bereits mehr als 70000 km mit der ersten Kupplung zurückgelegt?

bearbeitet von jauno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WuerttRene CO   
WuerttRene
Geschrieben (bearbeitet)

Kundenfahrzeug, letzter Stand 2016: erste Kupplung mit 94.000km

 

edit: allgemeine Meinung im Kundenkreis: 30-50tkm hält die Kupplung. Bei den gefahrenen Jahresfahrleistungen in den Gesamtunterhaltskosten nicht unbedingt der größte Posten ;)

bearbeitet von WuerttRene
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irix   
Irix
  • Gekauft mit 42500 und 54% Verschleiss. Keine Hinweise das bis Dato schon mal getauscht wurde
  • Bei der vorgezogenen 50er Wartung bei 49000 wurden 58% ausgelesen
  • Bei nun 69000 ist die Kupplung immer noch drin und den Wert kann ich naehsten Jahr bei der 70er Wartung erfragen. Gefuehlt hat sich nichts geaendert am Schaltverhalten, aber das kann taeuschen da sie nur alle paar Wochen mal aus der Gerage kommt und die Saison irgendwie eine meiner kuerzesten war

Gruss

Joerg

 

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
moonmaus   
moonmaus

Das gravierende Problem ist die Fahrtechnik. 

Die Kupplung packt zwar im Bereich bis ca. 2000 RPM. Aber die ist noch leicht rutschend. Erst ab 2.000 RPM hat die gepackt.

Wenn man nun in dem RPM Bereich "richtig" Gas gibt, dann verheizt man die Kupplung. 

Vorbesitzer hatte bei unserem die bei 18.000 km weg. Tiefgarage rückwärts hoch. ( mag er gar nicht, wenn kalt).

Wir haben jetzt schon 25.000 runter und noch wie neu.

Gruß 

Bernhard

bearbeitet von moonmaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jauno CO   
jauno

Meine F1-Kupplung hatte bei geschätzt

58 tsd km 38% Abnutzung

73 tsd km 50% Abnutzung

Gemischte Fahrweise. 50% forciert auf Pässen, 50% gemäßigt bzw. schaltfaul. Soweit wie mgl.

Meine Strategie: Vermeidung von Anfahrten am Berg. Schalten auf N bei z. B. Ampelstopps. Keine Kavalierstarts, kein hochtouriges Schleifenlassen der Kupplung.

Das heißt bei  mir ca 12% Kupplungsverschleiß auf 15tsd km und somit sollte die Kupplung überschlagsweise auch noch die erste sein. Verbleiben mir also rein rechnersich noch ca. 60 tsd km mit meiner Kupplung, die dann bei ca. 130 - 140 tsd km zu wechseln sei.

Alles vorausgesetzt, dass die Auslesewerte einigermaßen der Realität entsprechen und die Verschleißkurve linear verläuft. Es gibt wohl auch Meinungen die besagen, sie verläuft exponentiell mit linearer Charakteristik anfangs und dann rapidem Anstieg (Abnutzung) in der Endphase. Was sich meiner Logik nicht erschließt, denn der Materialverschleiß pro Kupplungsvorgang sollte ja immer gleich sein, unabhängig vom Restbestand der Kupplung. Das Material bleibt ja schließlich gleich.

bearbeitet von jauno
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Wolly 108
      Hallo Gemeinde,
       
      nachdem der Porsche jetzt läuft musste ich mich ja neuen Aufgaben in der düsteren Jahreszeit widmen
       
      Um die Softlackteile aufzuhübschen habe ich das Heizungsbedienteil alsauch das Radio ausgebaut; und was sehen meine trüben Augen - einen unbelegten frei liegenden Stecker
       
      Kommt aus der Durchführung vom Kombiinstrument zum Radio. Das zweiadrige Kabel hat die Farben braun/weiß-schwarz.  (siehe 1.Bild)
      Vom orig. Becker-Radio kommt auch aus Kammer (C) Belegungspos. 13+14 ein freiliegender zweipoliger Stecker mit den Kabelfarben weiß/braun (siehe 2. Bild) 
      Die Anschlüsse vom Radio müssten bei Bedarf für ein Freisprechmikrofon sein. Die farblichen Ähnlichkeiten der beiden Kabel ließen mich zunächst vermuten, dass diese zusammen gehören - falsch gedacht -  die Stecker passen net zusammen.  
       
      Hat jemand ne Ahnung welcher fahrzeugseitige Anschluß hier bei mir  "in der Luft hängt"    
       
      Gruß wolly
       
       


    • S.Schnuse
      Da es ja gegen meine Prinzipien verstößt jeden Quark in einer Werkstatt machen zu lassen, hab ich mich entschlossen die Kupplung an meinem Auto selbst zu wechseln. Eins vorweg, ich hab sowas noch nie an einem PKW gemacht, nur mal als 16 Jähriger bei nem Ferienjob an einem Multicar - von daher wusste ich nicht worauf ich mich da einlasse.


      Hier sieht man meine Hebebühne, eine Konstruktion aus 100% biologisch abbaubaren Rohstoffen.

      Eigentlich hatt ich ja Bock den Guten mal im 5. Gang in den Drehzahlbegrenzer zu jagen, um zu sehen was dann der Tacho anzeigt. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn meine Biohebebühne dabei umgekippt wäre


      Das ist mein Getriebe, der Ausbau sollte ein Klacks werden. Schliesslich hab ich vom guten H.R. Etzold sein Buch "3er BMW - Jetzt mach ichs mir selbst" stundenlag studiert. Wie sich später herausstellte lebt der Mann in einer Welt, in der BMWs nur die Hälfte der sonst vorhandenen Schraubverbindungen haben. Zumindest ist das bei den BMWs in seinem Buch so.


      Erstmal mussten die Kats und der Endschaller raus. Optimale Bedingungen dank meiner Biobühne, ich war noch nicht mal am Getriebe da sah ich schon aus wie ein Schwein.


      So, nun sieht man die Kardannwelle in ihrer ganzen Pracht. Leider - denn wie sich gleich herausstellt ist ja noch was kaputt.


      Ahnt ihr es?


      Richtig! So eine massakrierte Hardyscheibe hab ich selten gesehen. Mein Vater hat mich gleich mal belehrt und meinte meine Blitzstarts wären daran schuld. --> Ich bin der Meinung das muss so ein Teil abkönnen.


      Hier nochmal, ich komm garnicht drüber hinweg. Und so ein sensibler Gummiklumpen kostet dann auch noch soviel wie eine Tankfüllung.


      Naja, halb so wild - eigentlich hat ja jeder glücklicherweise heutzutage noch eine Ersatzkardanwelle daheim rumzuliegen. Da muss doch auch so ein Luxusteil dran sein.... ?


      .... aber leider auch nicht mehr das neueste. Ein kleiner Riss ist drin und ich hab kein Bock das Gedöns nochmal abzubauen.


      Das war die alte Hardyscheibe von meinem 316i, gerade erst 160.000km jung. Wo nichts dreht kann nichts kaputt gehen - trotzdem kommt eine neue rein. Sicher ist sicher.


      Ich glaub es war halb eins nachts, da ist mir das Getriebe dank der Hilfe meines Nachbarn dann doch endlich in den Schoß gefallen. Keine Angst, die Familienplanung ist noch heil.


      Da ist sie nun, das Opfer meiner "Blitzstarts" Doch oh graus, was musste ich nun feststellen....


      Dieser fettig glänzende Rand da unten ist eine richtig dicke Fettschicht. Sowas hat da eigentlich nix zu suchen. Auch die Getriebeglocke war voll mit dem Zeug. Bin mal gespannt, was der Werkstattmeister dazu sagt, wenn ich morgen die neue Kupplung abhole. Hoffentlich ist es nicht das Kurbelwellenlager, ich würd


      Naja, so sieht jemand aus, der zu geizig ist eine Werkstatt aufzusuchen. Ich hab mich extra für das Foto geschminkt. Nun heisst es also morgen früh weiter machen.

      Ich werd auf jeden Fall erzählen wie die Story weitergeht. Wird bestimmt noch richtig teuer....
    • Mir
      Moin, 
      ich bräuchte ein neues Airbagsteuergerät.
      Das Steuergerät ist von TRW und das würde auch von anderen Herstellern verbaut.
      Habe das im Moment nicht parat.
      Kann sich einer errinern wo diese noch verbaut wurde?
       
      lieben Gruß an alle 
    • waxdix
      Hallo als erstes mal an euch alle
      Muss (darf) an einem Diablo ne Reparatur durchführen.
      Nach angabe des Besitzers ist die Kupplung hin.
      Habe das Fahrzeug jetzt auf dem Lift.
      Habe festgestellt dass es wohl kaum die Kupplung ist da wenn ich im ersten Gang die hinteren Räder in die selbe Richtung bewegt sich die Druckplatte keinen Millimeter.
      Auch kann man ein Rad festhalten und das ander in alle Richtungen drehen ohne auch nur den geringsten wiederstand auf dem anderen Rad zu spühren.
      Nun nehme ich an das es das Differential zerlegt hat !?
      Habt Ihr schon mal so was gehabt oder gehört ?
      Gibt es Reparaturanleitung ?
      Danke führ euere Antwort und anregungen:
      Mfg Markus
    • Svitato

×