Jump to content
JJ.L

Maserati 3200 GT Motorschaden

Empfohlene Beiträge

JJ.L   
JJ.L

Hallo liebe Maserati-Liebhaber,

meinem Freund ist seine Diva die er so gepflegt (Garagenauto, Bj. 2001, Laufleistung 64.000km) hat am Wochenende kaputt gegangen.

Wir wollten einen kurzen Ausflug machen, cruisen auf der Landstraße, da war alles noch in Ordnung, ca. 20 min rumgefahren, als wir auf die Autobahn gefahren sind, mit Tempo 250 km/h bemerkten wir nach 15-20 min. weißen Rauch hinter dem Auto, voller Panik sind wir die nächste Ausfahrt raus gefahren und das Auto kam vor einer Ampelkreuzung zum Erliegen. Jetzt fing der weiße Rauch aus der Motorhaube an zu qualmen und der Ölmessstab ist durch den Überdruck fast schon komplett rausgesprungen und das ganze Öl hat sich verteilt bis hin zum Unterboden.

Kurz und Knapp: Nach der gestrigen Diagnose, ist der schöne Maserati schrottreif, Motorschaden, Kolben hat sich, wie sagt man, "durchgefressen", entschuldigt bitte meinen laienhaften Wortlaut, aber ich verstehe nicht sehr viel von Technik, ich weiß nur welches Auto zeitlos schön ist ;-)

Die von der Werkstatt meinten, dass hätte auch mit 80 km/h passieren können, bei uns ist es erst nach dem "durchtreten" auf 250 km/h passiert...Die Diva zu retten würde 14T€ kosten, eindeutig zu viel Geld, welches mein Freund nicht mehr hat...Jahr für Jahr kamen immer wieder Reparaturen an dem Auto zustande. Auch hätte man bedenken, wenn man den Motor wieder repariert bzw. austauscht, das als nächstes die Turbolader kaputt gehen.....

So ein schönes, tolles Auto, das Herz blutet....:-(((°:-(((°:-(((°:cry::cry::cry:

Was meint Ihr dazu, reparieren? Ausschlachten?? Viel bekommen würde man nicht mehr ca..5T€, (Die Kreditrate ist noch nicht mal abgezahlt, sehr sehr ärgerlich!) mein Freund will ihn nur noch loswerden....aber ich nicht!!! :(

Ich bin über Ratschläge und Erfahrungen, die Ihr mit mir teilt sehr dankbar!

Liebe Grüße,

Li

post-94429-14435448757438_thumb.jpg

post-94429-14435448760846_thumb.jpg

post-94429-1443544876408_thumb.jpg

bearbeitet von JJ.L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
La Bestia   
La Bestia

Ich würde ihn günstig abkaufen, abwarten bis ein guter Austauschmotor findest der preislich passt und dann wieder auf die Strasse stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Wenn man sieht, wie teuer die Ersatzteile gehandelt werden, bekommt dein Freund am meisten wenn er ihn - sorry das Wort - ausschlachtet.

Ersatzteillage der Biturbos inkl. 3200gt ist ganz übel, da werden bestimmt einige 3200er-Fahrer froh sein, wenn was "frisches" auf den Markt kommt.

Hier ein Überblick, was die Teile so bringen:

http://www.maseratispares.com/1998-heden/index.php?main_page=index&cPath=1_2890&language=en

http://www.eurospares.co.uk/?M=3&G=

Oder wende dich an einen Maserati-Club, eventuell hat da jemand Interesse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Ich hab ein paar Jahre geschlachtet:

um hier ein gutes Ergebnis zu erzielen braucht man Zeit, Platz und eine Hebebühne, sowie die Muse anzupacken. Auch die teilweise sich ergebenden Transportprobleme (Getriebe, Schrottmotor, größere Karosserieteile, Tank usw.) und Ärgernisse mit Speditionen etc. sollte man berücksichtigen.

Bei diesem Superexoten wird es so aussehen, dass die gefragten Teile (manuelles Schaltgetriebe, die gepflegte Lederinnenausstattung) sehr schnell weg sind,

der Rest ewig liegen bleibt - teilweise Jahre bis sich jemand zahlungskräftiges findet. Oder man verramscht aber dann kommt man nicht auf seine Kosten.

Früher, als Angestellter mit teilweise viel Freizeit und Resturlaub etc. gesegnet oder als Zivildienstleistender war das ein nettes Zubrot (mehr nicht)

aber in dem Fall

-und wahrscheinlich weil keine Hebebühne vorhanden ist-

würde ich mir das schlachten gründlich überlegen ...

das Endergebnis ist, wenn man keine Fehler macht*, höher als das "Am-Stück-Verkaufen" aber eben nicht dermaßen höher, dass es sich wirklich ´lohnen´ würde ...

* man sollte, wenn man an irgendeiner Leitung oder einem Zierteil hängen bleibt, oder beim Scheibenausbau irgendwas nicht klappt,

stets rückfragen - sonst geht zuviel in die Brüche. Bestimmte Areale sollte man auch immer zu zwei schlachten. Gerade Abgasanlage, Front- und Heckscheiben ... und man braucht wesentlich mehr Platz als man meint. So eine Kiste besteht aus furchtbar vielen Teilen ... auch wenn man nicht benötigte Sachen am Fahrzeug lässt oder sogar wieder zurück baut um Platz zu sparen.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JJ.L   
JJ.L

Hallo,

vielen lieben Dank für Eure Beiträge, jetzt gerichtet an alle☺️

Ja ich bezweifle, dass mein Freund weder die Lust noch den Aufwand scheut ihn auseinander zu bauen, zumal er gar keinen Platz für das Auto hat. Abschleppen kostet auch eine Menge Geld....

Das Ding ist, dass man nicht einfach x beliebige Werkstatt aufsuchen kann, der 3200 GT ist sehr speziell, möchte auch nicht das dort am Motor rumgefuscht wird oder durch unser Verschulden jemand anderes gefährdet wird, wenn wir ihn reparieren lassen würden...

Schwierig, schwierig...sieht aus wie Neu, kein einziger Kratzer!!! Grrrrr....vitrine stellen!

Danke Euch nochmal:-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
E12   
E12

Wenn das Geld derzeit nicht reicht und dein Freund seinen 3200er möglichst behalten möchte, dann würde ich mir einen Unterstellplatz (trockene Scheune, etc.) suchen, das Geld zusammensparen und nach einem gebrauchten Motor ausschau halten.

Auf Grund deines Threads habe ich "nur mal schnell" bei Ebay einige Motoren gefunden welche lt. Angaben für einen 3200GT passen sollten. Dein Freund sollte sich einen etwas Erfahrenen Bekannten mitnehmen bei der Besichtigung, evtl. ist ja auch ein Schrauber in seinem Bekanntenkreis - nur für den dann nötigen Tausch. Ist in meinen Augen allemal besser als das geliebte Spielzeug jetzt schnell mit ziemlich Verlust zu verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sailor CO   
Sailor

Es gibt sicher auch frei Werkstätten, die einen Motor einbauen können oder vieleicht sogar den alten reparieren können. Wäre gut zu wissen, wo ihr so ungefähr wohnt.

Vielleicht hat dann jemand einen Tip. Es gibt auch noch ein spezielles Maserati Forum. http://www.m-erdmann.com/forum/index.php da gibt es viele Schrauber.

Ketzerisch Frage:

Gehen die Motore vom 3200'er nicht meistens bei 60000km kaputt?

(Habe mir damals einen 4200'er gekauft, weil mir das Risiko mit den Motorschäden beim 3200'er zu hoch war.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lambodriver   
lambodriver

Dein Freund kann ihn bis er wieder Kohle zusammen hat in meiner Halle für 50€/Monat abstellen. Standort wäre im Umkreis Frankfurt/Main. Ausschlachten halte ich ebenfalls für eine schlechte Idee, da er laut deiner Aussage ansonsten in gutem Zustand zu sein scheint.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Max A8   
Max A8
Wenn das Geld derzeit nicht reicht und dein Freund seinen 3200er möglichst behalten möchte, dann würde ich mir einen Unterstellplatz (trockene Scheune, etc.) suchen, das Geld zusammensparen und nach einem gebrauchten Motor ausschau halten.

Sehe ich auch so. Der 3200 ist schön genug, um ihn abzumelden und ihn sich "einfach" hinzustellen. Jetzt ist das Auto da, viel verlieren wird er daran in den nächsten Jahren nicht, aber er dürfte kräftig verlieren, wenn er ihn jetzt für kleines Geld loswerden will. Jetzt kennt hier keiner die genauen finanziellen Verhältnisse, aber wenn diese Lösung "möglich" ist, dürfte diese "romantische" auch tatsächlich die bessere sein.

Beste Grüße und viel Erfolg

Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ilTridente   
ilTridente
bozza CO   
bozza

Ich möchte mit den Felgen keine 250 mehr fahren...

Wieso kann man so ein Auto nicht vernünftig auf das Plateau ziehen?

Ähm, ich hätte einen schönen Platz für den Maserati. Der würde sich sicherlich wohlfühlen unter den Ferraris. Und auch die nächsten Jahre nur dastehen und gut aussehen. Bis ich einen Motor finde oder den alten wieder herrichte :-)

Falls dein Freund das Auto in gute Hände geben will, PN an mich ;-)

Gruß

Dino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308

Bin auch der Meinung, dass die 3200er Karosse zu schön ist um mit kaputtem Motor billig verscherbelt zu werden - die Boomerang Rückleuchten sind ja jetzt schon kultig !

Lese genau was LittlePorker-Fan schreibt - er weiß wovon er redet :-))!

Ironie des Schicksals ist, dass man den Motor wohl hätte retten können, wenn man bei allerersten Anzeichen von weißem Rauch, auskuppelnd an den Strassenrand gerollt wäre - mit gerissener Zylinderkopfdichtung und anschliessender massiver Überhitzung samt Ölverlust fährt es sich nicht lange, vorallem nicht mit Höchstgeschwindigkeit ... aber hinterher ist man ja immer schlauer :wink:

nimm`das Angebot von Dino (bozza) an - der hat Platz, Zeit und eigentlich nie genug zum basteln :-))! -

weiß jemand ob der - standfestere - Motor vom 4200 passen würde ?

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Grobi CO   
Grobi
weiß jemand ob der - standfestere - Motor vom 4200 passen würde ?

Eher nicht. Der 4200 hat doch diesen Buckel auf der Motorhaube, den der 3200 nicht hat. Vermutlich baut der 4200-Motor also höher.

Zweite Frage, die zu klären wäre, ist die des Getriebes. Der 3200 hat das Getriebe direkt am Motor, der 4200 an der Hinterachse (Transaxle-Bauweise). Glaube kaum, daß das so plug-and-play geht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Philippr   
Philippr

Erstens geht es nicht, wie breits erwähnt wurde, wegen des Transaxle-Aufbaus des 4200 GT und zweitens darf es nicht gehen, weil in einen 3200 GT der letzte echte Maserati-Motor gehört.

Zur Eingangsfrage: Entweder das Fahrzeug artgerecht stilllegen oder jetzt sofort verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JJ.L   
JJ.L

Hallo Ihr Lieben,

vielen lieben Dank für EURE vielen Ratschläge und netten Angebote...:D

@E12: da hast du leider vollkommen Recht, diese Autos wurden nicht oft gebaut, ca. 2000 Stück, wenn ich mich nicht täusche? Auf ebay wäre ich mit Anbieter dieser empfindlichen Motoren äußerst vorsichtig....ich habe mir Erfahrungsberichte der jew. Anbieter angeschaut..ist nicht so das Wahre....

@Sailor: Wir haben hier in unserer Umgebung nur einen Ferrari-Händler und einen Maserati-Händler...aber Ferrari kann man nicht bezahlen....:-o

Der Kilometerstand von ca. 64.000 km ist doch nichts...aber habe viele Autos auf m.de gesehen, die bereits schon 2. Hand sind und ohne Scheckheft, angeblich verloren (das stinkt doch!)

@lambodriver: Das Auto hat einen "Tief-Garagenstellplatz" nähe der Wohnung, vielen Dank für dein Angebot:wink:

@Max A8: Das ist wieder ein positives Statement, danke für deinen Beitrag! Ich will den doch auch behalten, ich fahre ihn als Frau so unheimlich gerne und passt, er steht mir viel besser...;)

@ilTridente: Werde ich mir anschauen, danke =)

@bozza: Neue Reifen wären als nächstes dran gewesen, ziemlich alt schon die bisherigen. Dino, ich werde es ihm ausrichten, wenn alles nichts hilft...:)

@me308: Wenn man in so einem Auto sitzt, dann fährt man auch so :D Es war wirklich unsere gemeinsame erste Erfahrung mit weißem Rauch...aber das Witzige war, so ein Opel Corsa Fahrer musste erstmal dicke Hose machen und hat uns gefragt, ob wir nicht beiseite fahren können, damit er durchkommt:???::evil:

Wenn Dino so gut basteln kann, dann kann er das doch heile basteln? :P

@Philippr: Ich versuche doch schon alles damit er ihn behält....und hoffentlich jemanden findet, der das kann. Besser wäre natürlich die Instandsetzung des Motors, so dass gar kein Neuer gebraucht wird...

Mittlerweile überlegt sich der Eigentümer des schönen und kaputten Autos, ob er dieses wirklich loswerden will......Ich denke die Mehrheit wird mir sicherlich Recht geben, wenn ich sage "BEHALTEN"?! Und für 5T€ verkaufen, das geht nun wirklich nicht!

Ich danke Euch noch mal, aber Männer es ist ja nicht auszuhalten wenn der eigene Mann wie ein Häufchen Elend am Boden zerstört ist...wie war das noch? "Wie als wenn du dich von mir getrennt hast, dann wäre mir auch so schlecht"...

Viele liebe Grüße 8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
E12   
E12

@E12: da hast du leider vollkommen Recht, diese Autos wurden nicht oft gebaut, ca. 2000 Stück, wenn ich mich nicht täusche? Auf ebay wäre ich mit Anbieter dieser empfindlichen Motoren äußerst vorsichtig....ich habe mir Erfahrungsberichte der jew. Anbieter angeschaut..ist nicht so das Wahre....

Hallo JJ.L,

mir ging es weniger um die relativ geringen Stückzahlen. Wenn euer GT noch so gut ist wie erwähnt, denke ich, lohnt es auf alle Fälle den wieder gangbar zu machen.

Die Ebayangebote waren nur so als Denkanstoß für eine Motorensuche gedacht, gibt nicht nur Ebayangebote. Ich dachte auch eher an eine Basis, nicht unbedingt einen kompl. überholten Motor.

Habt ihr keinen "Schrauber" unter euren Bekannten der sich den Motor einmal ansehen könnte? Der weiße Rauch bedeutet nicht zwangsläufig einen kapitalen Motorschaden, auch wenn's im ersten Moment danach aussieht.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bozza CO   
bozza

Ich meinte nicht die Beschaffenheit vom Gummi, sondern die Felgen.

Man hängt nicht einfach 1,6 Tonnen an je einer Speiche einer Alufelge auf :-(((°

post-67995-14435448827961_thumb.jpg

Der Testarossa eines Bekannten wurde vor Jahren genau so in einer süddeutschen Großstadt abgeschleppt. Nach langem hin und her bestätigte Ferrari, dass an ein Fahren solcher Felgen nicht zu denken sei. Da sie erheblich außerhalb der dafür gedachten Belastbarkeitsszenarien beansprucht wurden.

Ende vom Lied: Abschleppkosten mussten bezahlt werden, einen Satz Felgen frisch von Ferrari sponsorte die Versicherung des Abschleppunternehmens.

Gruß

Dino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JJ.L   
JJ.L

Hallo E12,

ach so hast du das gemeint, der Wagen ist in einem Top-Zustand, sehr gepflegt und immer nur bei Ferrari gewesen, nirgendwo anders.

Ich kenne einen Schrauber von meinem Vater, der hat immer alle Autos von Mercedes bis BMW 7ner von ihm reparieren können. Heute hatte ich ihn sogar Vormittags angerufen, ob er denn einen Maserati-Motor reparieren kann, er meint Motor ist Motor, er würde sich den gerne anschauen, zur Instandsetzung des Motors aber nach Polen schicken wollen um zu schauen ob dieser noch zu gebrauchen ist. Das ganze würde 4-6 Wochen dauern. Er meinte auch, dass wenn die andere Fachwerkstatt diesen Motor für 14T€ reparieren kann, kann der Schaden ja nicht allzu hoch sein. Aber da mein Freund nur zu der Fachwerkstatt geht, weiß ich nicht genau, ob er das in einer freien Werkstatt machen lassen würde, geht ja auch um die Kosten....

Grüßli

bearbeitet von JJ.L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Philippr   
Philippr

Wenn Du den Motor reparieren lässt, dann bitte von jemandem der die Motoren kennt, entsprechende Erfahrung damit hat und die nötigen Unterlagen besitzt. Motor ist nicht gleich Motor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JJ.L   
JJ.L

@Philippr: Ja, das habe ich auch noch nicht erzählt...das wäre doch wirklich nur die Notlösung gewesen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Falls nicht zu weit weg, wäre der Motor hier sicher in guten Händen: http://seytec.de/

Von dem ist der weiter oben verlinkte AT-Motor für knapp 9000. Wobei ich das Inserat so verstehe daß es im Tausch gegen den defekten Motor ist:

Maserati Austauschmotor , alle 8 - Zylinder Turbomotoren , das Tauschteil darf keine Irreparablen Schäden am Kurbelgehäuse , Kolben , Laufbuchsen , Zylinderköpfen ; oder der Kurbelwelle aufweisen ! ! !

Bei aller Verliebtheit in das Fahrzeug (kann ich verstehen - der letzte Maserati der mir wirklich richtig gefällt) möchte ich anmerken daß auch nach der Reparatur der Wagen leicht jedes weitere Jahr einige Tausend Euro für dies und das kosten kann wenn man für alles zum Händler muss, auch ohne besondere Vorfälle wie den Motorschaden. Der ist nicht einfach irgendwann "durchsaniert", das geht immer so weiter. Es gibt vielleicht mal ein ruhiges Jahr, und dann wird's wieder gehoben vierstellig.

Was sicherlich ein vernünftiger Weg ist - egal wie die Entscheidung ausgeht: zu einem Maserati-Experten zu gehen der Motorinstandsetzung anbietet und eine Bestandsaufnahme machen. Und herausfinden wieviel der Wagen wert wäre wenn der Motor funktionieren würde.

Bevor nicht beides gemacht ist kann man doch eigentlich nicht sinnvoll entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • F40org
    • Inga78
      Bitte um Hilfe 
       
      Habe ein Porsche carrera 2 von 1991 ( in Bolivien) ,  fast 8 Jahren wurde dieses Auto nicht gefahren, ab und zu hat mein Vater diese gestartet.
      weil ich diese jetzt verkaufen möchte hat mein Vater gemerkt das er räucht, wenn das Fahrzeuge nach 2-3 Tage gestartet wird kommt kein Rauch am 4-5 Tag kommt wieder Rauch, dass aber nur am starten.
      ich wäre so froh wenn dir mir da helfen könnten.
       
      meine andere frage
       
      ich wohne fast 8 Jahre in der Schweiz und mein Porsche ist bei meine Eltern in Bolivien,  weil gerade am ein Geschäft aufbauen bin, brauche das Geld und möchte diese verkaufen. In Bolivien habe ich ein Angebot von 40'000 CHF bekommen. Könnte ich es teuerer in der Schweiz verkaufen ? Er ist sehr gut Zweck, 107'000 millen, Cabrio.
      Mein Vater Schweizer und Mechaniker ( weiss aber vom Rauch nicht was es sein könnte) hat den Porsche vor ca 10 Jahren in Chicago, dass Fahrzeug war nicht für den Verkauf bestimmt, ich trenne mich sehr ungern aber ich muss mich opfern und riskieren. 
       
      ( sorry für mein schlechte Deutsch, spanisch Mutter Sprache ) 
       
      Grüsse 
       
      Inga Halbeisen 
    • awek
      Hallo zusammen,
      wie in meinem Vorstellungstext schon angekündigt, ist der F456 GT jetzt auf der Bühne und ich habe die erste Bestandsaufnahme durchgeführt.
      Hier also dann die ersten Bilder:

      Stoßdämpfer Motorhaube defekt und wie erwartet, überall Staub und Dreck
       

      Überall lose und schlampig verlegte Kabel.
      Elektrisch wird das eine ziemliche Aufgabe...
       

      Das Interieur ist in erstaunlich gutem Zustand, verglichen mit dem Rest ;-)
      Hinten dreckig, aber sonst ok... (die Farbe ist im Original eher wie in Bild 1)
       

      Das ist dann wohl ein Fall für "Stickynomore"
       

      Beim Lackiern über alles drüber, incl. Schlösser :-(
      Die Farbe ist nicht die ursprüngliche, wie hier sehen kann...
       

      Die Schweller sind auf beiden Seiten gespachtelt und haben wohl öfter aufgesetzt...?
       

      Der Motor ist trocken.
       

      Das Getriebe nicht ganz.
       
       

      Die Stoßdämpfer hinten undicht und mit einer dicken Öl-Sand Schicht überzogen.
       

      Die Fahrwerkgummis sind alle defekt.
       
       

      Der Spoiler hinten ist mit Kabelbinder befestigt...
       
       
       
       

      Das die Fenster nicht schließen, versteht sich von selbst... ;-)
       
       

      Der Auspuff ist dicht und bis auf ein paar "Kleinigkeiten" ganz ok.
       
      Außerdem sind die Reifen pörös, ebenso wie die Dichtungen an der Frontscheibe, den Heckleuchten, den Türen und dem Kofferraum.
      Die Schläuche im Motorraum sind erstaunlich gut. Ebenso die Bremsen. Hier fehlen allerdings auch ein paar Kabel für die Verschleißanzeige.
      Sämtlich Belüftungsschläuche zu Bremsen etc. sind defekt oder unvollständig.
       
      Der rund und ich konnte den Wagen in die Garage fahren ;-))
      Geiler Sound :-)))))
       
      Da mein Budget für das nächste halbe Jahr nur gut 10TSD Euro beträgt, ist mein Plan ist nun zunächst folgender:
      1. Motor
      - Kompression messen
      - Flüssigkeiten wechseln
      - Zahnriemen wechseln
      2. Elektrik
      - Alle Elektrischen Funktionen wieder herstellen und die Kabel korrekt verlegen
      - defekte Kabel ersetzen oder Reparieren
      3. Fahrwerk
      - neue Reifen
      - Fahrwerkgummis rundum ersetzten
      - Stoßdämpfer hinten ersetzen
      - Elektrische Fahrwerkkomponenten instandsetzen (Stoßdämpfer, Spoiler, ??)
        (siehe Elektrik)
       
      Eventuell wäre danach bereits eine TÜV-Abnahme möglich, um eine deutsche Zulassung zu bekommen.
      Wenn diese Hürde genommen ist, würde ich gerne in Ruhe überlegen, wie es weitergehen kann.
      Ich denke, dass ich eigentlich gerne wieder die Originalfarbe haben würde, da das Blau Metallic mit den Hellen Sitzen sowie die schönste Farbkombi ist ;-)
       
      Nun werde ich also mal meine Budgetplanung mit den fälligen Teilen ergänzen und dann auf die Werkstatthandbücher warten. Die sollen in der ersten Januarwoche kommen...
      Kann mir jemend einen Tip geben, wo man Zahnriemen, Ölfilter, Stoßdämpfer?, etc. in ordentlicher Qulität bekommen kann?
      Habe bereits Händler in UK gefunden, aber vieleicht gibt es ja auch jemanden in Deutschland?
       
      Ich freue mich über eure, gerne auch kritischen Kommentare zu meinem Projekt.
      Es ist mein erster Ferrari und sicher habe ich jede Menge Enthusiasmus und technisches Know How, aber leider bisher keine Markenkenntnisse...
      Also bitte frei von der Leber weg kommentieren, was euch zu meinem Projekt so einfällt ;-))
      Ich freue mich über jeden Hiweis und jede Anregung!!!
       
      Danke, herzliche Grüße und frohe Weihnachten :-)
       


    • Gwynnifer
      Hallo liebe Forumleser,

      endlich soll ein lang gehegter Wunsch wahr werden. Mein Traum in blu pozzi rückt in greifbare Nähe.
      Ich möchte aber trotzdem so wenig wie möglich falsch machen.
      Ich beschäftige mich schon einige Zeit mit diesem Ferrari Typ und kenne die Schwächen wie Bremsen, Fenster, Kühlung etc. aber trotzdem hab ich mich in dieses Fahrzeug schon vor Jahren hoffnungslos verbliebt. Durch den Preisverfall der letzten Jahre muss es jetzt sein.
      Ja ! Kaufen ist eine Sache, unterhalten eine Andere. Ist mir alles klar!

      Hier sind mal die Daten:
      456 GT Bj ´94, 66´km,
      Kundendienst neu incl. Zahnriemen, aktuelles Kurzgutachten Classic Data 2+, guter Allgemeinzustand (soweit ich das als Laie beurteilen kann), alles Schalter im Innenraum funktionieren, wurde in den letzten Jahren wenig bewegt, die KM sind nachvollziehbar, alle Service gemacht. 3. Hand. Preisvorstellung des Verkäufers auch ok (vgl. mit den angeboten Wagen bei mobile.de). Einzig an einigen Stellen am Zylinderkopf sind Teile abgeplatzt, sieht irgendwie seltsam aus, kann es sein dass der Motor mal zu heiß wurde?
      Noch keine Probefahrt gemacht, was muss ich bei einer beachten?

      Was muss ich sonst noch vor dem Kauf noch beachten? Wie aussagekräftig ist so ein Kurzgutachten? Soll ich noch einen Gutachter zu Rate ziehen bzw. noch beim freundlichen Ferrari Händler vorfahren und nachschauen lassen, oder kann ich mir das Geld sparen?
      Fragen über Fragen.
      Vielleicht findet sich jemand der zur Klärung beitragen kann.
      Bin für alle Infos dankbar.
      lg
    • Tomster
      Liebe Ferraristi,
       
      ich bin selbst seit vielen Jahren Ferrarista.
      Leider habe ich ein Problem:
      Mein Ferrari hat nur 2 Sitze! :-)
      Über kurz oder lang benötige ich einfach zusätzlich ein 2+2 Pferdchen!
      Deshalb durchforste ich seit geraumer Zeit sämtliche Artikel und Internetberichte über den Ferrari 456 GT / 456 M GT.
      Ohne Übertreibung:
      Was ist den der 456 eigentlich für ein hammergeiles Auto!
      Übertreibe ich, wenn ich mir einbilde der 456 ist der Daytona der Neuzeit?
      Und warum hatte ich den eigentlich nie so richtig auf dem Schirm?
       
      Was habt ihr für Erfahrungen mit euern 456?
      Gibt es irgendwelche Schwachpunkte auf die man zwingen achten muss?
      Ist der M auf jeden Fall der empfehlenswertere oder ist die Frage ob GT oder M GT einfach nur Geschmackssache ?
       
      Klar ist für mich auf jeden Fall:
      Schaltgetriebe und dunkle Aussenfarbe mit hellem Interieur.
      Aktuell wurde in NL wohl gerade ein M GT in der Traumkombination blu Tour de France / Tan, Schaltgetriebe, 80 Tkm für 60 T Euro verkauft - was ich für sehr reell halte.
       
      Meiner Meinung nach ist der gesamte Ferrari-Youngtimermarkt ein Markt der aktuell ziemlich still steht.
      Gefühlt entspannen sich die Preisvorstellungen so langsam wieder bzw. sind nicht mehr auf dem Niveau von 2015 / 2016.
       
      Könnte also somit gut möglich sein, in den nächsten Jahren bzw. ohne übertriebenen Zeitdruck ein reelles Fahrzeug zu finden.
       
      Wie denkt ihr als Eigner darüber?
       
      Grüße Tom

×