Jump to content
alpha550

Probleme mit Tank bei 550 Maranello

Empfohlene Beiträge

alpha550   
alpha550

Hallo Zusammen,

ich heiße Michael und bin seit einigen Wochen stolzer Besitzer eines 550 Maranello. Auto ist Jahrgang 98, hat ca. 56 Tkm, ist aus 2. Hand und wirklich in tollem Zustand. Bin absolut begeistert vom Auto...

Nach Durchführung der anstehenden Wartungsarbeiten bleibt allerdings ein offensichtlich recht kniffliges Problem übrig, was mir den Spass im Moment ziemlich vermiest:

Nachdem mir ein leichter Benzingeruch aufgefallen war, wurde die komplette Kraftstoffanlage gecheckt und ein undichter Schlauch am Tank identifiziert und auch ausgetauscht. was aber nun als Problem übrig bleibt ist, dass sich regelmäßig während der Fahrt ein starker Überdruck im Tank aufbaut. Aufgefallen war mir dies ganz simpel beim Tanken. Nach einer zügigen Fahrt auf der Autobahn bei Außentemperaturen über 30 Grad, kam es beim Öffnen des Tankdeckels zu massivem Austritt von Benzindämpfen und sogar flüssigem Benzin. Jetzt ist es so, dass sich bei warmem Wetter schon nach ca. 10 km dieser Überdruck aufbaut, dieser Effekt bei kühlem Wetter aber ausbleibt. Das Überdruckventil wurde bereits ausgebaut, getestet und scheint normal zu funktionieren. Das allerdings in kaltem Zustand.

Habe dies nun schon mit mehreren Werkstätten besprochen, bislang konnte sich keiner einen Reim darauf machen.

Ich würde mich freuen, wenn evtl. einer der Experten hier Rat wüsste oder schon einmal ein ähnliches Problem mit seinem Auto hatte...

Bin für jeden Hinweis dankbar!

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pawolo   
Pawolo

Hallo,

ich meine mal gelesen zu haben das der Tank innen eine Beschichtung hat die sich bei manchen Fahrzeugen lösen kann. Eventuell verstopfen dann kleine Partikel die Entlüftung?!

Wäre jetzt so eine Theorie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
355 GTS F1 CO   
355 GTS F1

Servus,

das Problem hatte ich auch bei meinem 550er. Bitte schau dir einmal den Tankdeckel an. Bei meinem war ein ca. 5mm starker Gummi innen drin. Dieser machte scheinbar den Tank dicht. Habe mir dann einen Tankdeckel von einem 575 gekauft der hat im inneren eine Art Ventil ( sieht man gleich ist aus weißem Plastik und ca. 2-3 cm stark.

Danach waren meine Probleme erledigt.

Viele Grüße

Oliver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FM 133   
FM 133

Hallo an alle benzindunstgeplagten 550 er Besitzer,

dasselbe Problem hatte ich auch - Benzindämpfe im Innenraum bei spaltweise geöffnetem Seitenfenster (egal ob rechts oder links). Es entsteht ein Überdruck im Tank der auch bei neuen Schläuchen, Leitungen, Dichtungen etc. an der Tankoberseite irgendwie entweicht - es ist halt so !

Ursache : der Tankdeckel ist dicht !

Abhilfe : Membran aus Tankdeckel entfernen - auch die eigentliche Membrane (hauchdünner schwarzer Gummi), die große Gummidichtung belassen. Die Membran lässt keinen Überdruck entweichen sondern kann nur Aussenluft "ziehen" bei evtl. auftretendem Unterdruck im Tank. Im F und in einem r und im i sieht man kleine Bohrungen, diese mit einer Nähnadel durchstossen - fertig !

Ergebnis : kein Benzindunst im Innenraum, Überdruck entweicht zu einem guten Teil durch die kleinen Bohrungen im Deckel.

Allerdings bilden sich auf dem Deckel minimalste Verdunstungsreste, diese einfach beim Tanken abwischen, das Alu wird nicht angegriffen.

Viele Grüße FM 133

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RR68   
Gast RR68

Mir ist beim Tanken aufgefallen das es richtig gezischt hat beim abschrauben des Tankdeckels. Ist das noch normal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FM 133   
FM 133

Das "Zischen" zeugt von übermäßigem Überdruck im Tank. ein leichter Überdruck ist normal, dann zischt es aber nur ganz leise und ganz kurz. Abhilfe : siehe oben.

Viele Grüße von FM 133

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpha550   
alpha550

Erstmal herzlichen Dank an alle für die hilfreichen Hinweise. Haben das jetzt so gemacht und die Dichtung im Tankdeckel entfernt. Jetzt baut sich kein Druck mehr auf, allerdings habe ich jetzt nach längerer Fahrt etwas Benzin auf dem Tankdeckel.

Werde auf jeden Fall noch den Hinweis mit dem Deckel vom 575 ausprobieren...

Werde wieder berichten...

Gruß

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Toller Tipp, danke! Hatte schon gerätselt wo der gelegentliche Geruch bei teiloffenem Fenster herkommt, und zwar auch bei flotter Fahrt. Mal schauen, ob es auch bei mir die Lösung des Problems ist. Jedenfalls besser, als wenn es die leidigen Benzinpumpendeckel wären ...

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • AVB
      Mir gehen die Fragen nicht aus...
      Mich würde interessieren wie die Tankentlüftung beim Euro 308QV geregelt ist. Das jetzige durcheinander bei meinem US QV gefällt mir nicht und ist mit Sicherheit unnötig,da inzwischen durch das Entfernen fast aller regelnden Bauteile für die Abgasentgiftung diese sowieso nicht mehr funktioniert wie sie soll.
      Wie läuft das also bei der deutschen oder italienischen Ausführung? Schweiz nehm ich jetzt mal aus, da ist bestimmt wieder alles anders...
      Für Info's bin ich wie immer sehr dankbar,
       
      Axel
    • locodiablo
      Wie einige ja bestimmt mitbekommen haben hatten wir bei unserem kleinen CP-Treffen vom letzten Samstag einen kleinen unerfreulichen Zwischenfall. Wir sassen gemütlich beim Kaffee als plötzlich jemand in die Runde fragte ob der 348 zu uns gehört....falls ja sollten wir dort besser nicht mehr Rauchen.
      Günther (Günzi) ging also zu seinem Wagen und da lief ordentlich Benzin aus dem noch mindestens halbvollen Tank
      Uns blieb nichts anderes übrig als die Feuerwehr zu rufen da das Benzin langsam aber sicher in Richtung Kanalisation lief. Der User 250GTO holte einen Wagenheber im Pantheon und eine Auffangwanne so das wir wenigstens einen Teil des Benzins auffangen konnten bevor die Feuerwehr eintraf.
      Kurz darauf traf dann auch der ebenfalls gerufene Pannendienst ein.

      Auch die Polizei wollte sich die Show nicht entgehen lassen

      Nicht fehlen durfte natürlich die Feuerwehr die dann auch gleich mit 2 Fahrzeugen eintraf


      Nach weiterer Warterei traf dann auch der farblich passende Abschleppwagen ein
       
      Ich bin seit kurzem an der Werkstatt des Users Pocoloco beteiligt (welcher leider am Samstag nicht kommen konnte) und habe Günther daher angeboten das Auto dort hin zu bringen damit wir die Reparatur zu vernünftigen Preisen und auch in nützlicher Zeit über die Bühne bringen können. Ich möchte an dieser Stelle sagen, dass ich damit nicht mein Geld verdiene:wink:
      Also ab mit dem Ferrari in Richtung Werkstatt
       
      Der Pannendienst meinte ein Loch im Tank gesehen zu haben und wir mussten dann mal bis Heute abwarten um dieses genauer abzuklären, ich habe mich am Wochenende schon kurz mit Mario (User: Pocoloco) abgesprochen und er hat einiges umdisponiert um Günthers Baby möglichst schnell wieder fit zu machen.
      So konnte es Heute dann schon an die Arbeit gehen.
      Zuerst mal Tank raus und schauen ob das wirklich ein Loch ist der ob es nur eine Dichtung ist.
      Nun, die Frage war geklärt als das Auto auf der Hebebühne war
       
      Also Tank raus, das Auto ist in guter Gesellschaft wie man im Hintergrund sieht (512bb Cabrio-Umbau und 68er Mustang)
       
      Hier dann das Loch
       
      Wie man hier etwas erkennen kann wurde der Tank bei der Fertigung aus einem linken und rechten Teil zusammen geschweisst. Hierfür wurde wohl "geheftet" und genau in der Mitte von einem dieser Heftpunkte ist nun das Loch
       
      Dann kam die Frage auf, was wir tun sollen...ein neuer Tank (ohne Nebenbauteile) schlägt mit 3600 Euro zu Buche
      Innen sieht der Tank noch super aus:
       
      Also blieb nur den Alu-Tank zu schweissen......nach einem kurzen Blick in die Runde wurde ausgelost wer so mutig sein soll und den Tank schweisst ist mit den ganzen Gasen nicht 100% unbedenklich. Gut der Plan stand und der Tank wurde auf einer Seite abgedichtet und mit Wasser gefüllt....da der Tank aus mehreren Kammern besteht und wir eine Explosion möglichst vermeiden wollten haben wir die Hohlräume in die kein Wasser kam noch mit Argon gefüllt damit auch wirklich nichts knallt
      Hier der 348er Wassertank
       
      Also dann mal schauen obs knallt oder nicht ....Nein, alles richtig gemacht
       
      So, das Loch war wieder dicht
       
      Sicherheitshalber haben wir dann aber die anderen 2 Heftpunkte auch nochmals geschweisst.
       
      Nachdem wir den Tank wieder vom Wasser befreit hatten sollte der natürlich auch wieder hübsch werden.
      Also wieder neu beschichtet
       
      Dann wieder schön silbern lackiert
       
      Noch mit nassem Lack bevor er eingebrannt wurde was auch garantiert, dass alles Wasser Rückstandslos aus dem Tank raus ist.
       
      In der Zwischenzeit vielen mir einige Dinge am Lack des 348 auf die ich so nicht sein lassen konnte....dazu bald Teil 2
    • Sailor
      Im Spiegel online ist ein Interview mit Luca de Montezemolo
      Luca di Montezemolo: Ferrari für immer
      Er ist genauso alt wie die Marke Ferrari und hat fast 30 Jahre in Maranello gearbeitet: Luca di Montezemolo über den Mythos eines Autoherstellers - und wie er Gianni Agnelli und Enzo Ferrari zum Weinen brachte.
       
      http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/interview-mit-luca-di-montezemolo-ferrari-fuer-immer-a-1170353.html
    • 288GTO
      Hallo Ferraristi
       
      Ich bin mir am überlegen, spontan nach Maranello an die 70 Jahr Feierlichkeiten zu reisen. Leider habe ich keine Ahnung ob sich das "lohnen" könnte.
      Ziel ist es ein paar seltene Cavallinos aus der Nähe oder auf öffentlichen Strassen zu sehen. Hat jemand von euch Erfahrung mit solchen Anlässen in Maranello?
       
      Herzliche Grüsse aus Basel
      Simon
    • Henzgen
      Hallo zusammen,
      ich benötige für meinen 550 er Maranello vom Fahrersitz die rechte seitliche Abdeckung da wo sich die Schalter von der Sitzverstellung sich befinden . Es wurde mir mitgeteilt, dass dieses Ersatzteil nicht mehr lieferbar wäre. Kann mir in dieser Angelegenheit jemand weiterhelfen?
      Im Voraus vielen Dank.
      Reinhard 

×