Jump to content
CountachQV

Kleine und grössere Bastelstunden, Raymond's Countach QV

Empfohlene Beiträge

alpinab846   
alpinab846

Ich hab mein Fahrzeug damals bei einer kleinen Firma in Mülheim abstimmen lassen. Boemanns war glaub ich der Name. Der war und ist auf sowas spezialisiert. Hat damals bei meinem Motor 35 PS gefunden und 2 Liter Minderverbrauch. Anspringen ohne Choke auch bei Minusgraden. Ich war beeindruckt. Das Ganze kam aber auch über eine andere Bedüsung zustande....

Die Firma Boemanns residiert jetzt in der Nähe des Nürburgrings-der Inhaber ist wie gesagt ein wenig schrullig, kennt sich aber auch bestens mit allen möglichen Einspritzanlagen aus. Fuhr damals schon M5 touring, Corvette und M3 E30.

Es ist da wie bei jedem in der Branche, es gibt auch negative Stimmen. Positiv ist auf jeden Fall, daß er 2 Prüfstände hat, einer sogar auf Allradfahrzeuge ausgelegt.

Die Firma Victor Günter ist als der Weber Importeur für Deutschland sicher eine feste Größe, macht gute aber eben auch teure Arbeit. Zudem war zu meinen Zeiten der Terminkalender in Köln so voll, daß man auch mal locker 6 Monate gewartet hat.

Mülheim war damals nah, trotz aller Unkenrufe hat der Motor mit dieser Einstellung top gehalten und ist super gelaufen. 190 PS aus 2 Litern (Scheiß Opel, ich weiß) 8,5 Liter Verbrauch.

Als kleiner Nachtrag der Link:

www.boemanns.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Kai Du sagst es, es gibt ein Video (leider finde ich es nicht mehr) als er den Erator auf dem Prüfstand abgestimmt hatte. Bis die Räder rauchten.

Mein Vater hatte zur seiner aktiven Rennzeit seinen PORSCHE 904 6-Zylinder abstimmen lassen. Der hat aus dem kleinen Motor 210 PS rausgeholt. Und nur noch Startplatz eins in seiner Rennserie!!

Dann meinen wir den selben. Victor war so was von angefressen, so was habe ich nie wieder erlebt. Der schloss erst seine Hallen wenn alles 100% pefekt war und dann ging es in die Altstadt. X-)k035.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV
wirst Du denn die Z.-Köpfe auch bearbeiten, sprich Kanäle usw.

Denn ich hab mal gehört das die alten Z.-Köpfe nicht einfach zum bearbeiten sollen.

Da wird nix gebastelt, Material wäre genug da, aber die Kanäle werden lediglich gesäubert und dann mit Schleifpapier leicht geglättet. Polieren ist Schwachsinn und kostet Leistung. X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Auch die Form der Kanäle ist entscheidend für die Leistung, da kann man viele Fehler machen, wenn man nicht weiß, was man tut. Wichtig ist allerdings, die Übergänge anzupassen. Hier kann man mit vergleichsweise geringen Mitteln große Wirkungen erzielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Ihr vermischt da 2 grundlegende Dinge mit den Webern, der Erator oder die Rennautos wurden spezifisch abgestimmt, bei den Lambos hat es aber schon das Werk gemacht, d.h. die ganze Bedüsung, Mischrohre, Floatlevel etc. ist schon festgelegt und kann im Besitzerhandbuch nachgesehen werden.

Es geht also hauptsächlich darum die Vergaser mit der Umluftschraube zu synchronisieren und dann das Gemisch mit der Leerlaufgemischdüse richtig zu justieren.

Diese hat übrigens nicht nur Auswirkung auf den Leerlauf, die Leerlaufdüse läuft relativ lange mit, d.h. mit dem Leerlaufgemisch beeinflusst man wesentlich das Ansprechverhalten über ca. 60% des Drehzahlbands.

Es gibt übrigens eine Super-Literatur über die DCOE-Querstromvergaser auf deutsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Das ist mir schon klar, daß es bei Dir nur ums Synchronisieren geht. Wobei ich der Meinung bin, daß die Standardbedüsung nicht unbedingt auf jeden Motor passt und das es durchaus bessere Alternativen geben kann.

DCOE sind doch die Flachstromvergaser. Du müßtest doch 38er IDF (Fallstrom) haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

Toll, so viele Infos über`n Vergaser. Schade nur, dass ich davon leider absolut keinen Plan habe! :oops:

Wer kann mir denn mal auf verständliche Weise etwas über dieses Abstimmungsgerät in Kurzform erzählen. Das der gute Countach noch Vergaser hatte (abgesehen von den US-Versionen), habe ich ja schon gewußt. Dass das Einstellen nur etwas für echte Species ist auch. Habe ich das denn jetzt richtig verstanden, dass unser Raymond andere Vergaser drauf hat? Größere Durchmesser, oder was? Bitte um etwas "Nachhilfe". - Danke :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Das war einfach Ausdruck meiner Unkenntnis....Prinzipiell muß jede Drosselklappenwelle genau gleichzeitig öffnen-deshalb synchron-um einen sauberen Motorlauf zu gewährleisten. Das ist bei insgesamt 6 Drosselklappenwellen eine große Herausforderung. Daneben kann man die Düsenbestückung der Vergaser verändern, um eine Grundabstimmung herzustellen. Größere Düsen=mehr Kraftstoffdurchfluß bei gleichem Benzindruck. Dann hörts aber mit meiner Weisheit auch langsam auf. Soweit ich weiß, läßt sich an den vergasern auch das Gemisch noch in gewissen Grenzen korrigieren.

Alles in allem ziemlich kompliziert-und nicht mehr up-to-date von der Technik her. Die Menschen, die sowas wirklich beherrschen sind im Zeitalter der Bauteile tauschenden KfZ-Mechatroniker dünn gesät

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.lambo CO   
Mr.lambo

Mit der heutigen Technik ist die optimierung der Vergaser ein Kinderspiel.

Nix Spezis.......

Lambdasonde rein und das richtige Gemisch einstellen (Bedüsen).

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Da sprechen die Experten...

Das ist das berühmte Mercury, nichts anderes als Quecksilbersäulen zur Synchronisierung der Vergaser, damit ist es ein Kinderspiel.

P1020114.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.lambo CO   
Mr.lambo
Da sprechen die Experten...

Das ist das berühmte Mercury, nichts anderes als Quecksilbersäulen zur Synchronisierung der Vergaser, damit ist es ein Kinderspiel.

P1020114.jpg

Ist das Dein Ding??? :-o:-o:-o

Woher Du immer wieder solche Sachen auftreibst????

Damit kann man auch bestimmt meine neue Einzeldrosselklappen synchronisieren???

Du verblüffst mich immer wieder aufs neue...........

gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Ganz einfach: Augen auf bei Ebay, habe gerade einen Kolben, diverse Ventile, Ventilbecher usw. ersteigert.

Heute kamen: Benzinpumpe, Wasserpumpen-Revisionskit, diverse Dichtungen usw.

Letzthin war daselbe Gerät für 2000$ bei Ebay.com drin, soviel hat es zum Glück nicht gekostet, dafür einen Ausflug nach Wien zum Abholen... :wink2:

Wenn deine neuen Einzeldrosselklappen einen Unterdruckanschluss haben kann man sie sicher anhängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Kleines Update von der Teilefront...

Vorher:

P1020109.jpg

Nachher:

P1020115.jpg

Mittlerweile wurden in der Garage die Vergaser zerlegt und gereinigt:

Vergaser.jpg

Morgen gibts neue Bilder von den polierten Ventilen usw. :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Olaf.sch   
Olaf.sch

hmm sieht super aus hoffe du hast noch lange freude an meinen traumwagen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Heute war ich wieder bei der Garage um die neusten Arbeiten zu begutachten und aufgefrischte Teile zu bringen...

P1020118.jpg

P1020121.jpg

P1020130.jpg

P1020119.jpg

P1020127.jpg

P1020131.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexGT-R   
AlexGT-R

mir fehlen zu dem thread so langsam die worte

zu geil

meine hochachtung ! ! !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Nicht dass ihr meint wir wären nur auf der faulen Haut rumgelegen, ein paar Bilder von heute, ich habe angefangen den Motorraum zu isolieren...

P1020154.jpg

Der ganze Getriebetunnel wird auch noch zugeklebt...

P1020155.jpg

Ansonsten habe ich die Fächerkrümmer aufbereitet, die werden am Samstag mit Hitzeband eingewickelt, die Kühler kommen noch raus zum reinigen usw.

Ein Zylinderkopf ist schon wieder zusammengebaut und Ventilspiel eingestellt

P1020147.jpg

P1020148.jpg

P1020149.jpg

So in etwa 2 Wochen sollte er wieder brüllen :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Heute habe ich den Motorraum und den Getriebetunnel fertig isoliert:

Cool it A-Reflect kann ich nur empfehlen

P1020177.jpg

P1020178.jpg

P1020179.jpg

Dann hat Marcel noch die Fächerkrümmer isoliert:

P1020175.jpg

P1020176.jpg

Weniger erfreulich ist das Schwungrad und die Kupplungsscheibe, da ist erneuern angesagt :-))!

P1020173.jpg

Dafür ist der Motorblock wieder sauber...

P1020172.jpg

Die alten Sabberschläuche werden auch noch gewechselt.

P1020174.jpg

P1020180.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexGT-R   
AlexGT-R

:-o 8) 8)

hehe also ich muss schon sagen...das wird dem lambo richtig gut tun...der ist ja quasi besser als das original hinterher :-))!

eine frage...fächerkrümmer isolieren????brennt das nicht weg??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Das ist spezielles Hitzeband, das braucht man auch im Dragsterrennsport und Nascar, der schwarze F40 hat den Auspuff auch so umwickelt, dadurch sinkt die Motorraumtemperatur extrem O:-)

Es hält locker 1200 Grad C aus :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
magic62   
magic62

Und zusätzlich bleibt die temperatur im krümmer höher, wodurch die gase schneller raus können. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP

Wirkt sich die Isolation auch positiv auf die Abgaswerte aus?

Zugrundeliegende Überlegung:

Höhere Temperatur im Kat => Höhere Reaktionsfreudigkeit der nicht vollständig verbrannten Abgase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Das Band hat 3 Effekte:

1. bleibt der Motorraum kühler

2. gibt es eine Nachoxidation der HC in den Krümmern

3. springen die Kats schneller an

Die Abgasgeschwindigkeit hat nichts damit zu tun, die ist nur von der Konstruktion der Abgasanlage bzw. dessen Rückstau abhängig :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
magic62   
magic62
Die Abgasgeschwindigkeit hat nichts damit zu tun, die ist nur von der Konstruktion der Abgasanlage bzw. dessen Rückstau abhängig :wink2:

Die temperatur in den krümmern hat wohl was mit der gasgeschwindigkeit in den krümmern zu tun! Kenne es auch aus dem tunen von 2 takter, da ist der auspuff noch viel wichtiger (von wegen der resonanz) als im 4 takter.

Eine höhere temperatur bedeutet eine höhere gasgeschwindigkeit, wird auch bei Thermo-Tec (die haben so ein thermoband für krümmer) auf deren website erklärt. Habe hier mal deren text (in Englisch) kopiert:

Think of exhaust gases as a heavy liquid such as an oil additive. If the liquid were traveling down a tubular system in a cold state, it would move very slowly. If you were to heat the liquid, the density of the fluid changes. The liquid responds to the heat increasing Its velocity. Exhaust gases respond In the same manner. Higher temperatures in a system increases the flow of the system. If the liquid is allowed to cool in the system, It slows down the flow of the liquid. By this Illustration, you can now see the importance of maintaining higher temperatures in a exhaust system.

Kopiert von: http://www.thermotec.com/technology/how/how.html

Durch die temperatur die in den krümmern bleibt, sind, bei ausschalten des motors, die köpfe auch noch zusätzlich geschützt. Ähnlich wie normalerweise bei einem gusskrümmer. Die temperatur kann besser von den köpfen weggeleitet werden und krümmer und kopf kühlen gleichmäßiger ab.

Durch fächerkrümmer sind schon öfters köpfe gerissen (innere risse durch temperatur nester).

Da die temperatur besser weitergegeben wird an den kats (falls vorhanden, der countach hat doch keine? ), werden die auch schneller deren betriebstemperatur erreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • TopManager
      Von TopManager
      Für Ferrari gibts ja sowas schon, jetzt auch für Lambo!

      Ich hab gestern, nachdem ich gut essen war (vielleicht kennts wer - Grünspan im 16Bez. in Wien) auf dem Heimweg einen roten Diablo gesehen!

      Vielleicht kennt Ihn wer Kennzeichen XX(das lass ich aus!)-AKH1 (Österreicher....)

      Ab und zu fährt auch ein Roter Diablo bei mir durch den Ort.... Kennzeichen weiß ich da aber nicht..

      Vorige Woche hab ich in der Lassallestr. im 2ten Bezirk einen silbernen Diablo gesehen!! Komisch eigentlich da seh ich jahrelang keinen Lambo und dann gleich ein paar innerhalb weniger Wochen....

      Achja, loco & co, postet jetzt nicht jeden Tag nachdem ihr in der Garage wart das Ihr einen gesehen habt!!! (das wär nämlich unfair!!)

      greets

      Toppi
    • H.o.Pe.
      Von H.o.Pe.
      Servus, da ich nichts gefunden habe was vielleicht einige interessieren könnte, mache ich einfach mal ein Thema auf. Es geht um den GT3 RS. An sich schon ein sehr sportliches Fahrzeug, welches jedoch noch einiges an potential hat. Ich habe hier mal eine kleine Zusammenfassung gemacht.
       
      Änderungen welche vorgenommen wurden :
       
      Öhlins TTX Gewindefahrwerk (Prototyp)
       
      LiteBlox Batterie
      a-workx KAT-Umbau
      BBS FI Schmiederadsatz
      Michelin Sport Cup 2 Reifen
      Pagid Sportbremsbeläge
      Stahlflexleitungen
      Rennbremsflüssigkeit
       
      Die Fahrwerksabstimmung wurde in der nähe von München gemacht. Will hier keine Firma nennen. Radlasten und Fahrzeughöhe wurden eingestellt. Sturz und Spur ebenso nach Erfahrung.
      Die rotierende Masse der Räder wurde um 7 kg gesenkt (Man bedenke es ist rotierende Masse). Die Batterie spart 19,5 kg mit dem ganzen Zubehör. Die KATs werden auch noch ein wenig sparen, was aber nicht der Hauptgrund dafür war. Diese wurden umgebaut um dem Motor mehr Drehfreude im oberen Drehzahlbereich zu geben (ca.18 PS Mehrleistung).
      Das Fahrwerk wurde zusammen mit Öhlins entwickelt und eingebaut. Nach diesem Prototyp wird wohl in näherer Zeit ein Serienfahrwerk entstehen. Es ist separat in Zug und Druckstufe einzustellen, wie auch die Federvorspannung. Die Pagid Bremsbeläge erfüllen Ihren Zweck auch bei hohen Temperaturen sehr gut. Alles in allem ist das Fahrzeug nun sehr schnell geworden, aber nicht unkomfortabel, da das Fahrwerk sehr gut arbeitet und auch schnelle kurze Unebenheiten sauber abdämpft. Es wird noch ein wenig am Setup gearbeitet, aber das ist immer so bei solchen Projekten es ist nie ganz fertig, wie auch jede Strecke anders ist.
       
      Paar Bilder
       







×