Rolls Royce Phantom Mirage

Da die Nachfrage der Kundschaft aus dem Mittleren Osten immer weiter ansteigt, hat Rolls Royce ein weiteres Sondermodell des Phantom vorgestellt, es trägt den Namen Mirage. Der Name ist auf ein Rennpferd der 30er Jahre zurückzuführen, welches den selbigen trägt. Um dem Phantom nicht nur namentlich eine sportliche Note zu geben, sondern diese auch Optisch darzustellen, wurden sichtbare Auspuff-Endrohre verbaut, sowie ein mit Carbonteilen gespicktes Lenkrad und optional in die Kopfstützen gestickte Rennpferde.

Rolls Royce Phantom Mirage

Bild 1 von 2

Unter der Motorhaube bleibt alles beim Alten, auch das Sondermodell Mirage wird vom 6,75 l V12 angetrieben und dieser verfügt über unveränderte 453 PS.

Der wohlhabenden Kundschaft kann zwischen zwei Außenfarben wählen, „Arctic White“ und „Diamond Black“.

Quelle: Rolls-Royce Motorcars

Autor: Stefan Schuldt

22. November 2008|Categories: Magazin|Tags: , |